Anzeige

Anzeige

Katberatung Fendt 650 Baujahr 2009

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Katberatung Fendt 650 Baujahr 2009

      Hallo.
      Baujahr 2009 worauf muss ich unbedingt achten.
      Was habt ihr für Schwachstellen ausgemacht?
      Ist bei einem Preis von 9100 Euro etwas nicht okay?
      Angebot ist Augenscheinlich ohne Mängel und ohne Toilette. Danke Martin :0-0:
      Der Wohnwagen "läuft" immer hinterher. :0-0:
    • ...ohne Toilette ist für mich ein Hinweis auf eine "sehr intensive Nutzung" - evtl. beim "fahrenden Volk" ? Herkunftsland Frankreich ? Eines der Fenster "übergroß" - obwohl ein Teil durch die Sitzgruppe verdeckt ist (der Sinn dieser Konstruktion hat sich mir noch nicht erschlossen...) ?

      Als Standwagen ist ein 650er Fendt zu empfehlen (Qualität würde ich als gut bezeichnen); als Reisewagen könnte die Zuladung sehr eng werden. Meistens Leergewichte um 1700 kg bei 2000 kg Gesamtmasse; mit Mover und Klima wird es da schnell sehr eng.

      PS : ab Modelljahr 2010 gab es im Innenraum div. Veränderungen, z.B. neueres Bad.

      PS 2 : ...wieviel darf der Megane ziehen ?

      Viel Erfolg beim Kauf.

      Gruß JoSe (der seinen 650er-Reisewagen nicht verkaufen will)
      Gruß JoSe :0-0:
    • Der könnte - wie schon vermutet - vom fahrenden Volk sein und somit intensiv genutzt worden sein. So müsste man genauer Hinsehen in punkto Abnutzung, Wartung, anstehende Reparaturen etc. Auch liest man häufig, dass nicht pfleglich mit den Wagen umgegangen wird. Das kommt aber auf den Einzelfall an und sieht man dann ja vor dem Kauf.

      Zur Zulassung und Erlangung von deutschen Papieren ist eine Vollabnahme beim TÜV erforderlich. Am besten vor dem Kauf trotzdem mal mit der örtlich für Dich zuständigen Zulassungsstelle sprechen, was die von Dir sehen wollen.

      Es werden also nachträgliche Kosten entstehen.

      Dass man auf das Gesamtgewicht achten muss, wurde schon erwähnt. Wenn der Wagen wirklich nur ein zulässiges Gesamtgewicht von 2000 kg hat, unbedingt nachwiegen, wobei 2100 kg auch nicht unbedingt viel Spielraum lassen, wenn man denn den zur Verfügung stehenden Platz füllen möchte.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Hallo,
      ich wollte mir auch mal so einen zulegen.
      Bin dafür durch die halbe Republik gefahren, von Berlin bis nach Mannheim.
      Die Dinger sind alle vollkommen runtergerockt, und den Preis nicht wert.
      Ich mache grundsätzlich alles selbst und bin auch bereit einiges zu akzeptieren um Geld zu sparen.
      Aber die Dinger gehen absolut nicht!!!!!!
      Es grüßt der Jörg
    • kraftskatze schrieb:

      Angebot ist Augenscheinlich ohne Mängel und ohne Toilette.
      Als wir vor einigen Jahren eine Werksbesichtigung bei Fendt in Mertingen gemacht haben, wurde gerade eine Serie für den franz. Markt gebaut. Der Fendtmitarbeiter erklärte uns, dass die Wagen für den franz. Markt alle ohne Toilette gebaut werden. Stattdessen wird bei diesen Wohnwagen eine höhere Duschwanne verbaut. Hat uns damals sehr gewundert.

      Der Wagen muss also nicht unbedingt in "Dauernutzung" gewesen sein. Ich würde vielmehr auf die Polster schauen. Sind diese verschmutzt, oder sind die Polster weich etc? Wie sieht der Herd / die Spüle aus? Gibt es Abnutzungen an den Schränken? Wie riecht es im Inneren? Einfach auf Gebrauchsspuren. Daran kann man schon einges erkennen.
      Gruß
      Marco

      if ($ahnung == NULL) {read FAQ; use SEARCH; use GOOGLE; } else { use brain; make post; }