Anzeige

Anzeige

TV in der Wohndose

    • Ich kann lonee aus eigener Erfahrung eigentlich nur zustimmen. Gut, wenn ich mir so ne sündteuere vollautomatische leisten könnte, wäre ich glaub ich auch nicht abgeneigt, aber dann stellt sich wieder das schon angesprochene Diebstahlproblem, weil ich sie nicht aufs Dach montieren wollte.

      Wenn wir in Urlaub fahren bereiten wir ja eh alles Stück für Stück vor. Da wir auf die Ferien angewiesen sind, wird auch in 99,9 % der Fälle vorab reserviert und ich weiß, wo ich stehen werde. Damit sind mir dann auch - mit einer Abweichung von einem Radius von +- 10 Metern - die genauen Geo-Koordinaten bekannt, wo der Wohnwagen stehen wird. Im Rahmen der Urlaubsvorbereitung wird dann eben auch die Elevation bspw. an der Schüssel voreingestellt, damit ich beim Aufstellen nur noch das Azimut einstellen muss. Skew-Winkel hab ich persönlich noch nie beachtet, der LNB "hängt" gerade drin und das funktioniert, zumal der Untergrund auf dem das Dreibein steht nur in den aller seltensten Fällen topfeben ist.

      Für die Ausrichtung am Urlaubsort brauche ich in der Regel max. 5 Minuten: Der Arm der Schüssel guckt nach Süden und dann dreh ich nach links. Geht teilweise sogar ohne Sat-Finder. Die Frau kontrolliert im Wagen am TV die Signalqualität, bei der höchstmöglichen wird die Schüssel festgeschraubt, Heringe durch das Dreibein geklöppelt und bis ich am Wagen bin ist das Bier schon offen...

      Muss jeder für sich selbst entscheiden, was einem genügt und was nicht, aber wenn man sich mal mit der Materie befasst, ist das alles kein Hexenwerk. Die Fehler die ich oft gesehen habe sind dann meistens grundlegender Natur und fangen schon beim Verständnis für das Zusammenspiel von TV-Schüssel-Dreibein-Satellit an.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube :ok
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum :ok
      2015: Camping Unterbacher See, Düsseldorf :thumbdown:
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön :ok
      2016: Camping Süderholz, Sieverstedt :thumbup:
      2016: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :thumbsup:
      2016: Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen <X
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :saint:
      2017: Camping Behnke, Neukirchen, Schleswig-Holstein :thumbup:


      bisher 106 Übernachtungen :sleeping:

      Es gibt immer was zu tun: Mein Reparaturthread
    • Zur Frage der Befestigung. Bei den meisten Dreibeinen sind so lütte Zeltnägel dabei. In dem meisten Fällen würden die wohl auch reichen.
      Meine sind im Keller in der Grabbelkiste gelandet.
      Da wir zwei Hunde haben, flog die alte Schüssel zuweilen mal eben durch die Gegend, wenn einer der beiden sich mit der Laufleine verheddert hatte.
      Da ich normalerweise Wurmis nutze und diese durch ein paar Holzschrauben mit Sechskant ergänzt wurden, schraube ich einfach je eine lange (180mm) Schraube durch das Bein in den Boden. Geht mit meinem Akku-Kabelschrauber ganz prima.
      Bisher hat das dann gehalten, aber ob das unseren jungen Racker auf Dauer aushält, muss sich noch zeigen.

      Ich befestige das Dreibein übrigens zuerst, danach kommt die Schüssel drauf und der Arm eingesteckt.
      Finder ans LNB, ausrichten und festklemmen. Finder gegen Kabel tauschen und fertig.
      Gruß,
      lonee
    • lonee schrieb:


      Ich befestige das Dreibein übrigens zuerst, danach kommt die Schüssel drauf und der Arm eingesteckt.
      Finder ans LNB, ausrichten und festklemmen. Finder gegen Kabel tauschen und fertig.
      Das widerum mache ich genau andersrum. Ich suche mir einen möglichst passenden Ort für das Dreibein - die Schüssel ist ja schon daran befestigt -, achte auf einen sicheren Stand und richte dann die Schüssel aus. Die Heringe kommen erst ganz zum Schluss durchs Dreibein in den Boden, denn damit kann ich einen etwaigen unebenen Boden direkt mit der Ausrichtung der Schüssel ausgleichen.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube :ok
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum :ok
      2015: Camping Unterbacher See, Düsseldorf :thumbdown:
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön :ok
      2016: Camping Süderholz, Sieverstedt :thumbup:
      2016: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :thumbsup:
      2016: Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen <X
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK :saint:
      2017: Camping Behnke, Neukirchen, Schleswig-Holstein :thumbup:


      bisher 106 Übernachtungen :sleeping:

      Es gibt immer was zu tun: Mein Reparaturthread
    • Unsere Schüssel kann ich nicht am Dreibein dran lassen. Der 80er Spiegel ist dafür zu unhandlich.
      Daher wird dieser ja auch hinterher auf den Maststummel gebappt.
      Die Halterung ist noch nicht ganz optimal und man könnte es noch einfacher machen,
      Aber da bin ich noch dran....

      Zur Ausrichtung des Dreibeins habe ich eine Libelle am Maststück.
      Sowatt->85_product_big.png

      Und falls ich mal wirklich so extrem schief stehe, habe ich mir mal einen Plastekeil in der Mitte geschlitzt und der kommt dann unter das entsprechende Bein, wobei dann die Schraube im Schlitz ist.
      Mittlerweile mache ich das kaum noch. Der große Spiegel verzeiht mir oft meine Schlamperei.
      Selbst Skew stelle ich fast nie ein.
      Für den Fall das es so richtig schön gewittert, habe ich mit den Hunden eh anderes zu tun als TV zu schauen.
      Knallen, Scheppern und lautes prasseln auf dem Dach mag wohl kaum ein Hund.
      Gruß,
      lonee
    • lonee schrieb:

      ür den Fall das es so richtig schön gewittert, habe ich mit den Hunden eh anderes zu tun als TV zu schauen.
      Knallen, Scheppern und lautes prasseln auf dem Dach mag wohl kaum ein Hund.
      Bin ich froh, das ich keinen Köter dabei habe...
    • Ich finde es ebenso sinnvoll, zuerst den Mast auszurichten.

      Ich habe dafür ein magisches Auge (Libelle) aus dem US Sortiment, es wird auf das Rohr gesteckt, bevor der Rest montiert wird.
      Ich finde die Lösung von Ionee aber genau so gut!

      Zur Korrektur des Mastes wurde ein eigentlicher Wäscheständerhalter für die Deichsel um Knauf- Schrauben erweitert. Also werkzeuglos. Zur Not wird der Alumast direkt in die Erde in den Boden eingetrieben, ist erst 1X notwendig gewesen.

      Zur Ausrichtung des Höhenwinkels verwende ich einen Krängungsmesser aus der Bootstechnik mit extra ausgeloteten Befestigungspunkten an der Schüssel. Nur in wenigen Ausnahmen kommt eine digitale Wasserwaage zum Einsatz dazu. Z.B. dänische Westküste auf NN.



      Gruß
      Michael
      Dateien
      • x1139.jpg

        (6,53 kB, 109 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • lonee schrieb:



      Zur Ausrichtung des Dreibeins habe ich eine Libelle am Maststück.

      Sowatt->85_product_big.png
      wo bekommt man denn sowas her? Die lässt sich ja genial am Dreibein befestigen. Hab irgendwie so ein Modell noch nirgends gefunden.
      2014: CP Knaus Hamburg | CP Nr. Lyngvig/DK | CP Jarplund Flensburg | CP Derneburg | CP Steinrodsee
      2015: CP Koversada FKK/HR | CP Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | CP Ulika FKK/HR | CP Burgstaller/AT | CP Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | CP Lindlbauer Inzell | CP "Rostocker Heide" | Ystad CP/SE | CP Böda Sand/Öland-SE | CP Långsjön/SE | CP Flottsbro Stockholm/SE | CP Habo/SE | CP Hasmark Strand/DK | CP Stover Strand | CP Auensee Joditz | CP Seeblick Toni/AT | CP Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | CP Zablaće Krk/HR | CP Kažela Medulin FKK/HR | CP Maltatal/AT | CP Lüneburger Heide | CP Tingsryd/SE | CP Böda Sand/Öland-SE | CP Västervik/SE | CP Saxnäs/Öland-SE | SP Trelleborg-SE | SP Marina Brandenburg
    • Das ist der Hersteller:
      pt4pano.com/products/rohrlibelle
      scheint aber teurer geworden zu sein, ich hab da so um 10 Eus in Erinnerung.

      Das Ding habe ich mal auf einer Messe mitgenommen.
      Eigentlich hatte ich die für mein Monopod-Stativ gekauft, weil ich zu Anfang mit den elektronischen Wasserwaagen in der Pentax nicht so recht klar kam. Nach einer Weile hatte sich das erledigt und ich schleppte die Libelle nur noch im Fotorucksack herum.
      Irgendwann war es mal wieder soweit im Urlaub die Schüssel von schief in lotrecht fummeln zu müssen.
      Da ist mir die Libelle wieder eingefallen und seit dem Tage hängt die am Dreibein.

      Hat sich bisher als recht nützlich erwiesen und bewährt.
      Wenn ich das Ding nicht schon hätte, würde ich mir eine kaufen / bauen.
      Gruß,
      lonee