Anzeige

Anzeige

Markise geschrottet.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Markise geschrottet.

      Habe beim Zwischenstopp zum Urlaub in Binau am Neckar die Wigo Markise durch eine Windboe zusammen "gelegt" bekommen.

      Es ist ein irres Gefühl, wenn du unter der Markise sitzt und von einer zur anderen Sekunde ist sie wie vom Erdboden verschwunden.

      Die Aufstell- und Dachstangen flogen z.T. 15-20 mtr. weit weg. Häringe die ca. 30 cm lang und aus Stahl sind waren weg und ich durfte lange suchen bis ich sie wieder fand.

      Heki 2 auf der die Markisenwelle flog war natürlich auch im Eimer. Die Welle selbst ist wie ich, geknickt und nicht mehr brauchbar.

      So etwas passiert natürlich am Wochenende, wo kein Ansprechpartner zur Reparatur vorhanden ist.

      Aber nach 40 Jahren Camping, kann einem schon mal so etwas passieren.........oder besser doch nicht?

      Die Plexihaube ist mittlerweile erneuert und der Rest wird in Kürze oder Länger (Kommt auf die Vers. an) erledigt.
    • Sowas durfte ich live auch schon beobachten, als es dem vor uns stehenden Wagen bei einer plötzlichen Windböe die Markise auf sein Dach gescheppert hat. Da war auch mehr kapput. Wir hatten Glück dass uns nichts getroffen hat. Unserem billigen Sonnensegel hat die Böe nichts angetan.
      ?( Möglicherweise rührt meine Abneigung gegen die Markisen und Sackmarkiesen von diesem Schreckerlebnis her? ?(

      Wünsche dir Glück dass die Versicherung alles gut reget!

      Gruß Wolfgang
      :w Tschüß Stress. :prost:
      :0-0:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LOWO ()

    • Hallo.

      Uns und anderen ist zum Glück nichts passiert, alles andere lässt sich ersetzen.
      Donnerstag kommt der "Be" Gutachter, mal schauen was hierbei raus kommt.
      Habe natürlich alles Schrift und Bildlich dokumentiert und Zeugen sind auch vorhanden.
      Im übrigen sind die Alustangen wie Bleistifte abgeknickt und zum Teil auch abgebrochen. Da war schon "Schmackes" dahinter.

      Gruss Fendi
    • Man sollte die Segelfläche eines Vorzeltes oder Markise nicht unterschätzen.
      Tückisch wird es vor allem wenn es schon leicht abgehoben ist. Dann fasst der Wind drunter, mit der Hand kann man es dann nicht mehr festhalten.

      Sturmabspannungen sollten nicht so heißen, es reicht eben auch schon eine Böe.

      Ärgerlich ist so ein Einschlag auf jeden Fall!
    • RaBuCamper schrieb:

      Uiiiih, den Schreck gönn ich keinem. Zum Glück ist euch nichts passiert!

      Hoffentlich ist nicht mehr kaputt gegangen, Kederleiste oder so.
      :prost: :prost:

      Gönne ich auch absolut niemandem. Diese Bedenken haben mich, selbst bei 4 gemieteten Fahrzeugen, von den normalen Heringen abgehalten. Meine besitzen, in verschiedenen Größen, schon immer Gewinde.
      Von den schönen glatten habe ich, absolut neu, jede Menge.

      Gruß Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Wenn man bedenkt das kleinere Hebedrachen mit 1,5n tiefe und 1,8m Breite "mal eben" über 180Kg heben können!?!
      So eine Markise ist ein bisschen größer...
      Auch wenns ärgerlich ist, Dinge kann man tauschen oder reparieren. Bei Menschen ist das erheblich schwieriger...
      Gruß,
      lonee
    • Devilinside/LMCOlli

      Die Markise war wie immer und seit 6 Jahren, so alt ist die Markise, normal abgespannt. Bin der Auffassung das die Peggi-Dinger diese Windboe auch nicht

      stand gehalten hätten, dafür war zuviel Zunder in der Boe.

      Ich wiederhole mich: Bin nur froh, dass niemand verletzt wurde.
    • Fendianer schrieb:

      Devilinside/LMCOlli

      Die Markise war wie immer und seit 6 Jahren, so alt ist die Markise, normal abgespannt. Bin der Auffassung das die Peggi-Dinger diese Windboe auch nicht

      stand gehalten hätten, dafür war zuviel Zunder in der Boe.

      Ich wiederhole mich: Bin nur froh, dass niemand verletzt wurde.
      Natürlich hast Du Recht.... Materialschäden kann man immer ersetzen ;)
      Ich wollte Dir auch nicht unterstellen das Du nicht gut abgespannt hast.
      Aber so ne Peggyplatte mit 4 Tellerschrauben a 25cm... das hält schon was aus.
      Aber gut...hinterher ist man immer schlauer....
    • Fendianer schrieb:

      Aber nach 40 Jahren Camping, kann einem schon mal so etwas passieren.........oder besser doch nicht?
      Hallo,
      alles Sichern endet bei irgendeiner Windstärke.
      Ärgerlich, aber solange nur Materialschäden zu verzeichnen sind = EGAL

      Undf wenn die Heringe in de rErde bleiben, zerreist es die "Plane"

      Sonderausstattungen Mitversichert ?( wenn ja, hoffe ich ohne SB

      Gruß Thomas
      der auch schon 2 Sackmarkisen in 13 Jahren so "verloren" hat
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Ich habe es auch nicht in irgend einer Weise böse aufgefasst.Devilinside
      Nie hätte ich geglaubt, das mir so etwas widerfahren würde, da ich immer sehr akribisch arbeite. Will aber auch keine Abspannburg bauen.
      Aber einmal ist immer das erste mal.
      Nebenbei: Es besteht für den Wohi eine Teilkasso ohne SB.
      Nur die ganzen Termine, anruferei, Schreiberei nervt schon etwas, aber was soll´s, muss eben sein.

      Danke auch allen anderen Schreibern für ihr Interesse an dem Malheur.
    • Fendianer schrieb:

      Nur die ganzen Termine, anruferei, Schreiberei nervt schon etwas, aber was soll´s, muss eben sein.
      Hallo,
      für ein paar EUROs lohnt sich das aber......

      Bei meinen wurde zwar auch nur der Zeitwert ersetzt, aber immerhin.
      Und die WIGO ist ja ein ganz andere Preisklasse.
      Ich kann mich nicht erinnern, das es viel Aufwand bei meinen Schadensmeldungen war.
      #Es kam aber der Sachverständige vorbei.

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Habe mir gestern mal in einer kurzen Regenpause die Markise genauer angeschaut.
      Es ist erheblich mehr kaputt als ursprünglich angenommen bzw. ich gesehen habe. Die Welle hat erhebliche Einschläge abbekommen, so das an einer Stelle die Nutensteine nicht mehr durchgeführt werden können.
      Die Plane an sich hat Abschürfungen wo sie offenbar auf der zersplitterten Heki gerieben hat. Ob die Dichtigkeit an dieser Stelle noch gewährleistet
      ist, stelle ich mal in Frage.
      Mal sehen was der Sachverständige evtl. noch feststellt. Werde euch weiter berichten.

      Gruß vom "geknickten" Fendianer
    • flintcamper schrieb:

      Was muss man für eine Versicherung haben, die so einen Schaden zahlt ?
      Moin,
      Eine TK die auch Zubehör, wie Mover Vorzelt oder Markise mitversichert
      Bei der DEVK sind Teile bis 2500,00 mitversichert

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: KLICKST DU HIER
      hier klicken = besuchte Campingplätze