Anzeige

Anzeige

Wohnwagen für 6 Personen gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Das ist es ja gerade: Entweder "The bigger, the better" oder "Small is beautiful". Was Du nimmst, ist eine persönliche Einstellungs- und Typsache. Der eine braucht Platz, weil er sonst kirre wird, der andere kommt mit wenig aus und fühlt sich wohl. Am Ende kann auch der TE nur selbst seinen Zielkonflikt lösen, denn jeder wird ihm hier etwas anderes raten. Genug Vorschläge gab es ja, den Strich muss er selber drunter machen.
    • nomis schrieb:

      @ Bernhard: Ich kann mit Fug und Recht sage: Die gibbet hier nicht. :)
      Weiß ich doch... Die Aussage war auch eher rhetorischer Natur. ;) :prost: Wir machens ja letztlich genauso wie du. Unser alter Schleifer is fast 20 Jahre alt, verhagelt, verbeult und hat wenig Zuladung und könnte, gerade bei schlechtem Wetter noch nen Meter länger sein. Wegen der inzwischen mauen Gummifedern in der Achse überleg ich sogar, auf ne 1.600 kg-Achse zu wechseln und die Euros nochmal zu investieren. Aber für uns vier ist er derzeit der allerbeste Kompromiss, auch was das Preis-/Leistungsverhältnis angeht. Unser Großer wird 12 demnächst. Das heißt im Umkehrschluss, dass er spätestens in sechs Jahren vermutlich nicht mehr mitfahren will. Anders ausgedrückt: Für jetzt noch maximal sechs Sommerurlaube und die paar Kurztripps sehe ich nicht ein, einen neuen bzw. neueren Wohnwagen mit Familiengrundriss anzuschaffen, der mich - mit Erfüllung aller technischen Wünsche inkl. genug Zuladung - mindestens 22.000 Steine kosten würde. Wer weiß, vielleicht ziehts ihn ja nächstes oder übernächstes Jahr schon ins eigene Zelt, weil in der Pubertät möchte man ja auch mal gern für sich sein... :huh: Unser Kleiner wird zwar erst fünf und uns urlaubstechnisch länger erhalten bleiben, aber zu dritt kann man sich dann auch mal Gedanken zur Verkleinerung machen. Insofern ist jeder Euro den ich für einen optimierungsfähigen Wohnwagen ausgeben würde, ein Euro zu viel. Außerdem wird unserer sicherlich nicht geklaut... :thumbup:

      Ich habs aufgegeben nach alternativen Wohnwägen für unsere jetzige Situation zu suchen. Ich schau zwar immer mal die Inserate bei den Portalen an, aber hauptsächlich deswegen weil mich das Thema interessiert und ich in dem Moment da Lust zu hab...

      Trotzdem bin ich noch ein bisschen gespannt, was hier noch rauskommt - wenn überhaupt.
      Gruß
      Bernhard

      Urlaube:
      1993-1995: Rosenfelder Strand, Grube
      2015: Nordseecamping "Seehund", Husum / Camping Unterbacher See, Düsseldorf
      2016: Rhöncamping, Bischofsheim an der Rhön / Camping Süderholz, Sieverstedt / Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Parksee Lohne, Altwarmbüchen
      2017: Svinkløv Camping, Fjerritslev DK / Camping Behnke, Neukirchen / Campingplatz Puttgarden, Fehmarn
      2018: Campingplatz am Nordseestrand, Dornumersiel / Campingpark Kirchzell
      2019: Camping Lindlbauer, Inzell
    • Sind vermutlich keine 2 Etagenbetten. Gibt von dem WW ein Video bei Youtube. Da sprachen sie hinten von "a bedroom for 4". Ich gehe also davon aus, dass die Seitendinette für 2 Schlafplätze taugt. Ist aber ein netter Wagen. :) Aber ohne Auflastungsmöglichkeit wird es mit 207 kg Zuladung schon etwas eng...
    • Guten Morgen,

      Da der Quasar 586 wohl auch mit 1.700 kg zGG angeboten wird und gleich gross ist, könnte ich mir vorstellen (nicht wissen), dass es dort auch möglich ist.

      Aber die Betten sind recht kurz. Ich finde die englischen Wagen aber dennoch einfach toll... mal wirklich was anderes und soweit ich sehe voll ausgestattet zu einem annehmbaren preis.

      Ichveürde dieses Konzept gerne mal in einem 250er Wagen sahen... wirkt bestimmt bombastisch.
      Beste Grüße
      Arne
    • caddymaxi schrieb:

      Listenpreis für umgerechnet 19800 Euro inkl VAT und Händlergebühr.

      Sind das wirklich zwei Etagenbetten? In der 360° Ansicht jedenfalls nicht.
      Hallo, da ich dieses Modell habe kann ich dir sagen es sind zwei Etagenbetten, das zweite muss man jedoch aufbauen. Der Bausatz dafür liegt unter dem Bett (inklusive Matratze). Das zweite Stockbett liegt dann direkt gegenüber den fest eingebauten anstelle des Tisches und der Sitze. Das unterr Bett besteht dann jedoch aus den Polstern der Sitzgruppe, nur das obere hat eine Matratze.

      Ich hoffe ich konnte Licht ins dunkel bringen.
      Gruß Max