Anzeige

Anzeige

Achtung! MPK Dachhauben Modell 42/46 - Verriegelung mit Sollbruchstelle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Achtung! MPK Dachhauben Modell 42/46 - Verriegelung mit Sollbruchstelle

      Hallo,
      es geht um die Dachhaubenserie mit der Verriegelung in den Griffen. Möglicherweise wurde es schon einmal gepostet, dann sorry!

      Mir war aufgefallen, dass nach einer längeren Fahrt (100 km/h- Zulassung) immer eine der Dachhauben nach vorn aufsteht. Es wäre nicht nur bei einer längeren Regenfahrt ein Desaster. Zunächst war ich der Meinung, dass vergessen wurde, diese richtig zu schließen. Auch dachte ich über Windabweiser nach, die es dafür geben soll.

      An diesem Wochenende passierte es wieder.

      Bei einer näheren Untersuchung war ich zunächst der Meinung, die Verriegelungen passen nicht und müssten ein wenig nachgearbeitet werden. Denkste!

      Die Dachluke abgebaut und nun erkannte man das Problem- die Rastnasen waren alle beschädigt. Es handelt sich um ein sehr instabiles Material, beim Schließen der Haube gibt es irgendwann nach. Es wäre wohl besser, auch beim Schließen die Betätigung in den Griffen zu nutzen.

      Siehe hier in und im Anhang als Ersatzteil:
      campingplus.de/Ersatzteile/MPK…1FUQEREAQYAiABEgKMgPD_BwE



      Gruß
      Michael




      [IMG:http://www.mpk-kierspe.de/fileadmin/_processed_/csm_42-2_e4b8635ba1.jpg]
      Dateien
      • s-l500.jpg

        (16,85 kB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Diese Hartplastik-Hauben habe ich auch in meinem Kip. Die sind das Grauen auf Erden...

      Bei meinen haken die Rastnasen auf einer Seite auch nicht ein, lässt sich an den Griffen auch nicht einstellen. Und bei jedem öffnen/schließen warte ich darauf, dass sich die Dinger verabschieden... so knallt das. Und blos aufpassen, dass die Finger nicht im Weg sind, gibt wegen den scharfen Hartplastik-Kanten unschöne Blessuren auf den Knöcheln.

      Total nervig ist auch, dass man beim öffnen/schließen immer das Fliegengitter runterklappen muss und einem Fliegenleichen, Blätter und sonstiges Zeugs entgegenkommen.

      Bei nächster Gelegenheit werden beide Hauben gegen Mini HEKI S ausgetauscht. Ist 1:1 ohne Sägearbeiten möglich. Die sind klar, lassen sich nahezu komplett öffnen und haben verschiebbare Plissees. 89,-€/Stück beim Holländer.
    • Ich habe beschlossen, die Hauben nur noch im Notfall (heißes Wetter) aufzumachen. Aber dann wird auch beim Schließen der Haube der Entriegelungsgriff betätigt.

      Den Kick, dass die Dachhauben mit den Sollbruchrastnasen während der Fahrt aufkippen und bei Tempo 100 flügge werden könnten, brauche ich nicht, insbesondere bei Regen.

      Gruß
      Michael
    • Schluckspecht schrieb:

      Spider schrieb:

      Bei nächster Gelegenheit werden beide Hauben gegen Mini HEKI S
      Warum kein richtiges Heki? Das "S" ist doch auch nur so eine Aufstellhaube?
      Ich persönlich finde, das Heki S hat auch sein Gutes.

      Wird es z.B. im Küchenbereich eingesetzt, kann man auch bei Wind und schlechterem Wetter die Lee-Seite aufstellen und somit mit dem Kamineffekt seine Kochdämpfe "entsorgen".
      Mit dem "normalem" Mini Heki hat man bei Wind von hinten ein unangenehmes Einblasen von (kalter) Luft statt Abluft.

      Im Bürstner hatte ich die alte Küchenluke durch das Heki S ersetzt, leider hat es keine Verriegelung und wird nur durch die Federn zugehalten. Obwohl es mehrere Fahrten zuverlässig funktionierte, kann ich mich noch nicht richtig durchringen, im LMC das normale Heki durch das S zu ersetzen.
      Schöne Grüße aus Thüringen
      Gerd :camping:
    • Nicht zwingend, wie Segler schon schreibt, gibt es sinnvolle Einsatzgebiete für die klassischen Hauben. Insbesondere wenn man sich überwiegend in Regionen aufhält, wo es nicht so warm ist, also nicht auf maximalen Luftdurchsatz der Haube ankommt, sind Hauben von Vorteil, die man nur auf der windabgewandten Seite aufstellen kann.

      Es gibt viele Ecken, wo es regelmäßig windig ist. Da sind dann je nach Windrichtung einseitig zu öffnende Hauben von Nachteil.
    • Ich habe eine kleinen KIP Kompakt WoWa. Bei diesem lassen sich die dreieckigen Seitenscheiben nicht öffnen, die große Bugscheibe mache ich nicht auf und die Heckscheibe geht nur auf lüften, da der Fahrradträger davor montiert ist.

      Ich habe im Heckbereich Küche/Bad zwei Dachhauben versetzt nebeneinander. Diese mache ich nur auf, wenn es zu warm im WoWa ist. Mit der Umrüstung auf die Aufstell-Hekis (Style) verspreche ich mir durch das Klarglas neben mehr Lichteinfall auch eine bessere Durchlüftung, wenn diese komplett aufgestellt sind.

      Die MPK Haube ist umständlich zu bedienen und egal, was man anpackt, alles knackt übel nach Hartplastik, also irgendwie kurz vor ab.
    • Hallo,

      auch wir hatten das zweifelhafte Vergnügen, dass uns die Dachhaube 46k davon geflogen ist. Die vorderen Streben sind abgerissen und das Dach ist hochgeklappt und hat sich mitsamt den vorderen Griffen verabschiedet. Die hinteren Griffe waren noch vorhanden Der WW ist ca. 15 Jahre alt. Wir werden jetzt ein MINI HEKI einbauen.

      reg.
    • Die Bedienung der Verriegelung ist tatsächlich nicht optimal. Es ist allerdings durchaus so, dass die beim einen Besitzer 20 Jahre halten und beim anderen jedes Jahr aufs Neue kaputt sind.
      Ich denke, das hat viel damit zu tun, wie man mit denen umgeht. Drückt man die Verriegelung immer sauber zusammen und stellt die Haube dann auf oder drückt man schon auf, wenn die Verriegelung nicht sauber gedrückt wurde.
    • Hallo,

      wie der Zufall es will, uns ist auch gerade eine Nase dieser Verriegelung abgebrochen, nach 5 Jahren.
      In der Ersatzteiltüte für 8,10 € sind 4 Griffe drin, 2 Schwarze und 2 Graue. Da ich faul bin habe ich nur
      den kaputten gewechselt und habe noch 3 Griffe als Ersatz......sollte eigentlich noch eine weile reichen. :D
      Griffe wechseln ist einfach, mann muss ja bei den Kaputten nicht mehr aufpassen.

      VG Pitt
    • Pitt schrieb:

      Hallo,

      wie der Zufall es will, uns ist auch gerade eine Nase dieser Verriegelung abgebrochen, nach 5 Jahren.
      In der Ersatzteiltüte für 8,10 € sind 4 Griffe drin, 2 Schwarze und 2 Graue. Da ich faul bin habe ich nur
      den kaputten gewechselt und habe noch 3 Griffe als Ersatz......sollte eigentlich noch eine weile reichen. :D
      Griffe wechseln ist einfach, mann muss ja bei den Kaputten nicht mehr aufpassen.

      VG Pitt
      Gibt es dazu nähere Angaben? Wo zu erhalten? Bestellnummer? Danke schonmal :thumbup: Müsste auch einen Griff wechseln :w