Anzeige

Anzeige

Auflastung Bürstner Averso 465 TS aus 2008

    • Auflastung Bürstner Averso 465 TS aus 2008

      Hallo zusammen,
      ich habe über die Suchfunktion keine Antwort auf meine Frage gefunden. Ich habe mir den o. g. Wowa gebraucht gekauft. Die 1360 kg zgG sind zu wenig, da im Wowa ein Autarkpaket incl Batterie, 40 l Wasserbehälter , 2 große Gasflaschen, Backofen usw. eingebaut sind. Wie kann ich herausfinden was möglich ist?

      Viele Grüße

      Kay
    • Wir hätten für unseren Belcanto auch gerne mehr Zuladung ( wer nicht 8| )
      Auf unserem Typenschild steht 1500 kg. Mein Mann hat dann von einem
      Arbeitskollegen gehört, wenn der WW-Hersteller eine "Unbedenklich-
      keitsbescheinigung" über ein höheres Gewicht ausstellt, könnte man das
      eintragen lassen. Da haben wir noch nie von gehört und Bürstner selbst
      angeschrieben. Antwort war, dass man bei unserem WW das Fahrwerk austauschen
      müsste um eine höhere Zuladung (zGg) zu bekommen. Das sprengt natürlich jeden
      finanziellen Rahmen.
      Also kann auch ich nur raten, aufs Typenschild zu gucken, dann kann man
      sehen, was es für Möglichkeiten gibt.
      Gruß, Steffie
    • Ich bin bei meinem vorherigen Knaus auch drunter gekrabbelt (hatte 1200zgg) und die Achse durfte 1350kg. Dann auf den Bremstrommeln geschaut (auch von unter dem Wagen) dort stand jeweils 650kg. Die Deichsel durfte weit mehr. Also 1300kg limitiert durch die Bremsen.
      Dann bin ich zum TÜV Rheinland und habe dem mein Anliegen vorgetragen. Müsse ich vorführen. Gesagt getan. Kein Problem Auflastung ohne technische Änderungen auf 1300kg neues Typenschild wurde beim TÜV direkt bedruckt.

      Gruß Johannes
    • Ansonsten könnte man die Gasflaschen gegen kleinere/Alu/eine weniger tauschen sowie den Akku durch einen leichteren (Li-Ion) ersetzen. Ist evtl. sogar günstiger? Denn Wassertank muss man vor Abfahrt auch nicht unbedingt vollständig füllen, uns reichen unterwegs 10L dicke.
    • Hallo zusammen,

      vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise. Es bleibt spannend! Der Händler, bei dem ich den WoWa gekauft habe, hat mich zu Bürstner geschickt und Bürstner hat mich an einen Vertragshändler verwiesen (35 km von meinem Wohnort entfernt). Ich soll die Auflastung quasi über den Händler beantragen, das kostet ca. 150 €. Dann bekomme ich eine Unbedenklichkeitserklärung von Bürstner. Das blöde dabei ist, niemand kann mir angeblich sagen, was möglich ist. Im worst case zahle ich 150 € und bekomme dann eine Auflastung von 30 kg...? Ich werde mal zum Tüv fahren und den WoWa leer wiegen lassen, dann kenne ich wenigstens das aktuelle Leergewicht.

      Viele Grüße aus dem Soonwald
    • Puuh da fragste was ?
      wenn deine Achse bereits 1500 kg kann/darf sollte das, wenn ich das richtig verstanden hab, klappen.

      Aber ohne Angaben vom Typenschild . . .
      Wie P-Freak/Johannes schon sagte hängt es ja nicht nur an der Achse !
      Viel Erfolg !
      und vllt. kannst du uns auf dem laufenden halten. :thumbsup:

      :prost: