Anzeige

Anzeige

Kabeltrommel vs. Verlängerungskabel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kabeltrommel vs. Verlängerungskabel

      Hallo,

      ich bin echt am überlegen die sperrige Kabeltrommel (Brennestuhl 2,5, orange...) gegen ein normales CEE Kabel zu ersetzten.
      Bevor ich aber nun evtl. nen Scheiss mache wollt ich nochmal euch fragen was Ihr denn so habt.
      Hintergrund des Neukaufs wäre:
      1. Sperrige Kabeltrommel
      2. nerviges auf und abrollen
      3. Hochwasser, hatten dieses Jahr mal nen Regenguß bei das Wasser nicht schnell genug abfliessen konnte. Meine Kabeltrommel hatte ich in nem Regal stehen im unteren Fach das dann zur Hälfte hin schon "überschwemmt" war, nach ich die Trommel nach oben gelegt hab ins nächste Fach... Bin nicht vom Fach aber ich denk das hätte doof ausgehen können, oder ?

      Das neue wieder in ner Signalfarbe (hab mal gelesen das manche CP´s das vorschreiben ?!?!?!?) und gleicher Querschnitt (wenn auch überdimensioniert aber sicher ist sicher....?!?!?!?) in ca 20mtr Länge (das sollte reichen).

      Wenn Ihr Trommelfanatiker seid, könnt Ihr mir bitte mitteilen welchen Vorteil man durch ne Trommel hätte ?

      Gruß und Danke

      Daniel
    • Ich bin Pedant, deswegen Trommel. Fertig aus.

      Ins Wasser legen darf man eine Trommel natürlich nicht, aber mehr als dass die Sicherung vom Platz fliegt passiert dabei auch nicht. eine CEE-Kupplung darf auch nicht nass werden.
      _________________
      Tempus fugit...
    • Anforderungen nach VDE wären zumindest Kabelqualität H07RN-F3G2,5 ("schwere" Gummischlauchleitung; Leitungsquerschnitt von 2,5mm²) mit CEE Stecker und Kupplung und maximal 25 Meter Länge.

      Da ich auch ein Kabel irgendwo verstauen muss, habe ich meines auf einer leeren Kabeltrommel aufgewickelt, genauso wie den Wasserschlauch für den Wasseranschluss.

      Es kommen zum Thema Kabel und Co. sicher noch 100 Varianten auf den Tisch.

      Etwas Lesestoff zur Norm, auch zum Anschlusskabel:
      DIN VDE 0100-721 „Elektrische Anlagen im Bereich Caravan“

      Anleitung für Selberbauer:
      CEE Stecker / Kupplung selbst montieren. Wenn schon dann aber richtig....

      Und die letzte große Diskussion mit Pro und Contras:
      Wurde euch schon mal der Stromanschluss auf einem CP verweigert weil ihr kein 3 x 2,5 mm² Anschlußkabel hattet ?

      Gibt sicher noch mehr zu lesen, wenn man als Suchbegriff "Kabeltrommel" in die Forensuche eingibt. Das Thema ist durchaus wiederkehrend.
      Die letzten Jahre...
      2012: Eisenach / GermanRaceWars - Bensersiel / Nordsee - Stover Strand International / Hamburg - Hohegeiß / Harz
      2013: Eisenach / GermanRaceWars - Tecklenburg-Leeden / Tecklenburger Land
      2014: Wermelskirchen / Bergisches-Land - Eisenach / GermanRaceWars - Silz-Nossentin / Müritz - Monzingen / Nahemühle
      2015: Wesel / Grav-Insel - Zeven / VW-Nordderby - Norddeich / Nordsee - Waldböckelheim / Nahetal - Eisenach / GermanRaceWars
      2016: Burg / Spreewald - Zeven / VW-Nordderby - Cottbus / Lausitz - Wermelskirchen / Bergisches-Land - Rerik / Ostsee

      Hier gibt es nach und nach ein bißchen was zum Wohnwagen QEK Junior
      Ideen, Informationen und Reparaturanleitungen
    • Hallo,

      ich habe mich damals für ein "loses" Kabel entschieden weil ich es bei mir besser verstauen kann und weil, wenn man es richtig macht, die Kabeltrommel eh immer komplett abgerollt werden muss. Ich denke allerdings das sich ein Kabel beim "Auftrommeln" besser reinigen lässt als beim aufwickeln mit der Hand.

      Gruß
      Michael
      März 2016: Kerstgenshof und Eifel-Camp
      April 2016: Waldcamping Brombachsee
      Mai 2016: Wilhelm Tell Belgien und De Paal
      Juni 2016: Inselcamp Fehmarn
      Juli 2016: Oranjezon Vrouwenpolder

      März 2017: Vakantiepark Koningshof
      April 2017: Blütencamping Riegelspitze und Marina Oolderhuuske
      Juni 2017 : Camping De Paal
      Juli 2017 : Camping Victoria Station an der Ahr, Camping Brunner Kärnten
      August 2017: Camping de Leistert

      März 2018: Camping De Lakens


      • :0-0:
    • steve_1962 schrieb:

      das lose Kabel ziehe ich beim aufwickeln gleich durch einen Lappen, funktioniert sehr gut.
      Moin,
      das geht ganz gut......
      ...trotzdem habe ich ein Trommel, weil ich bei meinem losen, ca. 15 m langen Kabel, schon einen <X <X bekomme,
      denn beim abrollen ist das immer verdreht/verknotet. ;(
      Obwohl ich es sauber in einer Schlaufe aufhänge :xwall:

      Gruß Thomas
      der die 3-5 kg Zuladung für die Trommel opfert.
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Bukowinawolf schrieb:

      Bin auch bekennender Trommler. Gibt für mich nix aufgeräumteres. :ok

      ...nur gut aufnehmen muss man wollen...
      Ich mag keine Trommel, zu unhandlich und schwer.

      K.jpg

      Das Kabel habe ich hier gekauft, alle Voraussetzugen erfüllt.
      camper-kabel.de/epages/b28f7da…21ace384c894/Products/104
    • Bei mir sieht es genau so aus wie bei MeLex!

      Ich hab das gleiche Kabel und es läßt sich per Hand sehr gut aufwickeln.

      Wichtig, immer dem Kabel folgen beim aufwickeln, dann liegt es auch schön gleichmäßig.

      Ich will keine Trommel, sie ist
      - sperrig
      - muss eh abgewickelt werden
      - unnötig (sowohl bzgl. Kosten als auch Gewicht)

      Die Rolle sichere ich mit einem Klettband und hänge sie im Flaschenkasten einfach über die ungenutze Gasflasche.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Hallo ,

      ich schreib jetzt nichts dazu ;) - meine Meinung dazu kann mann hier nachlesen : Wurde euch schon mal der Stromanschluss auf einem CP verweigert weil ihr kein 3 x 2,5 mm² Anschlußkabel hattet ?

      Viel Spaß im neuen Kabeltröt :undweg:

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese
    • dmc74 schrieb:

      Das neue wieder in ner Signalfarbe (hab mal gelesen das manche CP´s das vorschreiben ?!?!?!?) und gleicher Querschnitt (wenn auch überdimensioniert aber sicher ist sicher....?!?!?!?) in ca 20mtr Länge (das sollte reichen).
      Du könntest auch das Kabel von der Trommel nehmen und einfach einee CEE Buchse an ds Trommelende machen (bzw machen lassen, wenn du es dir selbst nicht zutraust)
      Dann brauchst du kein neues Kabel kaufen.

      Ich hab so ein Schuko Kabel wieder verwendet, wo die Trommel kaputt war (ist wohl Wasser rein gekommen, da hats einmal ziwsch und Peng gemacht, da war die Trommel aus ;-))

      Bin selber Kabelnutzer, also ohne Trommel, da ich keine Lust auf dauernd voll abwickeln und aufwickeln habe.
      Ich mache das beim Aufrollen über den Arm so wie oben schon geschrieben wurde, lappen dazu nehmen und Kabel durch gezogen, dann ist es sauber und ich lege es einfach in den Flaschenkasten.
    • Ich habe beides. Ein loses 25m Kabel und eine Trommel mit 25m Kabel + CEE-Anschlusskabel zum WW und 2x Schukosteckdosen. Mir ist es ehrlich gesagt völlig wurscht welche ich von beiden nutze. Das lose Kabel kommt in der Garageneinfahrt zum Einsatz und die Trommel im Urlaub. Der einzige wirkliche Grund für die Trommel ist, dass ich eben die zwei Schukosteckdosen noch nutzen kann, da mein "einfacher" Wohnwagen keine Außensteckdose hat.

      Aber halt ... wenn Du das Kabel häufig auf- und abrollst und sonst keine Präferenzen hast, würde ich zum losen Kabel tendieren. Das geht einfach doch schneller. Allerdings ist die Trommel kompakter im Gaskasten verstaubar. Also ich weiß nicht ... irgendwie alles sch...egal! :D :D :D
      Ich :camping: auf A-lang!
    • Hallo,

      ich habe loses Kabel dabei - 25, 15 und 10 m.
      Zum Aufwickeln der langen Leitung nutze ich den Kopp Cable Wraptor und einen kurzen Spanngurt/Rödelriemen - mit dem letzteren kann man z.b. den Cable Wraptor irgendwo befestigen und dann das Kabel in Schlingen darein legen, das geht ruckzuck. Zum Schluß schliesse ich den Wraptor und binde den Rödelriemen um die Kabelschlaufen.

      Für die kürzeren Kabel nutze ich zum Aufwickeln eine Kabelhantel oder -haspel - geht auch blitzschnell.
      Alternativ drehe ich den Griff des Bugrads passend und lege das Kabel in Schlaufen darüber und sichere die Schlaufen anschliessend mit einem kurzen Rödelriemen. Geht schneller wie mit einer Trommel.
    • wenn man Beitrag 1 aufmerksam liest, sollte man erkennen warum es die eindeutigen Vorschriften gibt.
      Mit dem vorgeschriebenen Kabel befinden sich die beiden einzigen Anschlüsse hoch über dem Boden und damit sicher vor Pfützen, Schnee u.s.w.
      Nur 2 Steckverbindungen sichern auch den Schleifenwiderstand.
    • Ich habe ebenfalls 2 Kabel dabei, beide lose

      1x 10m, wenn der Stromkasten hinter dem WW steht

      1x 25m, wird sehr selten genutzt, eben wenn der Kasten weiter weg steht

      Das lange Kabel verbringt nicht selten den ganzen Urlaub im Kofferraum :)

      Gruß
      Jens
      Urlaub 2016:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Italien, [/size]Christi Himmelfahrt: Campingpark Eden, Heeder See
      Sommer: Camping Las Dunas, Spanien,
      Tag der Deutschen Einheit: Bensersiel
      Herbst: Campingplatz Grav-Insel, Allerheiligen Knaus Campingpark Hennesee

      Urlaub 2017:
      Ostern: Camping Spiaggia D'oro, Lazise, Lago di Garda
      Pfingsten: Campingplatz am Furlbach, Schloß Holte-Stukenbrock
      Sommer: Camping Union Lido, Cavallino
      Herbst: Campingplatz am Furlbach

      Urlaub 2018:
      Ostern: Camping Stover Strand, Hamburg
      Christi Himmelfahrt
      : Campingplatz Kronensee, Ostercappeln
      Sommer: Camping Cote d´argent, Hourtin Plage oder Camping Union Lido
      Herbst: Camping Bella Italia, Lago di Garda


      [/size] :0-0:
    • Früher 25 Meter auf Trommel - jetzt 25 Mete lose. In Reserve noch ein 5 Meter Kabel falls Strom vor der Türe.
      Vorteil des losen Kabels ist für mich die Signalfarbe Orange.

      Ich finde man sollte schon 50 Meter dabei haben für alle Eventualitäten.
      Gruß aus dem Rheinland vom

      Thomas
    • Ich rolle die Trommel nicht ab weil unser Stromverbrauch ist nur 12V mit 100Ah Batterie
      und bei nur 1kw/Tag wird sich das Kabel nicht erwärmen. :anbet:
      20m Kabeltrommel und 20m Verlängerung haben immer gereicht.
      Gruessle Wolli :w
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet: