Anzeige

Anzeige

Ist Hagelschaden grundsätzlich ein Problem (außer Optik)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Wir haben unseren vor 9 Jahren sehr günstig und erst 3 Jahre alt mit Hagelschaden gekauft. Dach, Bug, Heck und eine Seitenfläche ist betroffen. Da habe ich bei der Ankunft am CP oftmals gleich ein nettes Gespräch mit den Nachbarn wie "oh wo hat den der was abbekommen" und schon sitzt man beim Bierchen zusammen :D .
      Nachteil ist höchstens das ich einen nochmaligen Schaden nicht abrechnen könnte.

      Bernd 8)
    • hedebe schrieb:



      Nachteil ist höchstens das ich einen nochmaligen Schaden nicht abrechnen könnte.

      Bernd 8)
      Wir haben unseren im Herbst auch mit einem leichten Hagelschaden gekauft. Habe mit der Versicherung Rücksprache gehalten, die haben mir gesagt, dass der Hagelschaden ja dokumentiert ist und ein neuer Schaden wieder begutachtet wird und durchaus abgerechnet wird. Wir sollten
      nur vom aktuellen Zustand Bilder machen. Natürlich wäre die Summe logischerweise nicht so hoch. Da wir nicht vorhaben, den Wohnwagen so schnell wieder zu verkaufen, stört uns der Hagelschaden gar nicht. Dafür haben wir einen gerade gut drei Jahre alten WW, der ansonsten so gut wie neu aussieht für einen super Preis bekommen.
    • Neu

      Ich stelle meine Frage mal hier ein, da ich denke es passt am Besten:
      Nach allem was ich jetzt so gelesen habe frage ich mich gerade:
      Ich kaufe einen Wohnwagen mit Hagelschaden der fiktiv vom Vor-Vorbesitzer abgerechnet wurde!
      Beim nächsten Sturm fällt ein Baum drauf und zerstört den Wohnwagen total.
      Ich bekomme von meiner TK den Wiederbeschaffungswert abzüglich des regulierten Hagelschadens?
      Da bei dem den ich in Aussicht habe Seitenwand und Dach betroffen sind, bräuchte ich bei meiner Vermutung keine TK mehr, da sie eh nix zahlen bräuchte.

      Ist das tatsächlich so? Ich lese immer nur von zweitem Hagelschaden und nichts von weiteren Kaskoschäden...

      Sachverhaltserweiterung:
      Der Vorbesitzer hat den Wohnwagen mit Hagelschaden im Ausland gekauft und nach D importiert! Es hat also eine ausländische Versicherung reguliert.

      Mir ist der Hagelschden ehrlich gesagt egal!
      Mit gehts aber darum, dass wenn ein Baum drauf fällt, der Wagen geklaut wird oder er abbrennt ich diesen Schaden von der Versicherung ersetzt bekomme...

      Wenn dem nicht so wäre ist der Kauf eines Hagelschaden-Wohnwagens ja nur sinnvoll wenn man ich nur Haftpflicht versichern will und er keinen großen Wert mehr hat...
    • Neu

      Ok! Konkretes Beispiel
      Wohnwagen 12 Jahre alt! Kosten soll er 8000€ mit verhageltem Dach und einer Seite!
      Vergleichbare Modell ohne Schäden kosten 11000€!
      Wenn mir auf den jetzt ein Baum Fällt ist er Schrott!
      Wenn die Versicherung da jetzt Seitenwand und Dach abzieht... bekomme ich ja wirklich nix mehr!

      Unterm Strich sind solche Wohnwägen zu diesen Preisen dann ja eigentlich unverkäuflich. Außer der Käufer will keine TK...