Anzeige

Anzeige

Genua oder Livorno

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Genua oder Livorno

      wir wollen 2018 nach Sardinien und überlegen welche Fährüberfahrt für uns die bessere ist. Wir planen Nachfähre, Genua wäre fast besser, da die Fahrt länger ist da sind die Kids dann am nächsten Morgen ausgeschlafen. Livorno wäre eher eine kurze Nacht da die Fahrt recht kurz ist.
      Ich habe aber gehört, dass das Fahren mit Wohnwagen in Genau eine Katastrophe ist.
      Wer hat hier Erfahrungen? und kann berichten?
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni (Apulien)
      2017 Camping Riva di Ugento (Apulien/Salento)
      2017 Camping La Batteria Biscelgie (Apulien)
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola (Apulien, Gargano)
      2017 Camping Village Misano (Emilia Romana)
      2017 Camping Schwarzwald

      2018 Camping Meride (Tessin)
      2018 Camping Village Orri (Sardinien)
      2018 Camping Capo Ferrato (Sardinien)
      2018 Camping Nurapolis (Sardinien)
      2018 Camp Spik (Slowenien)
      2018 Camp Nijvice (Krk)
    • Hallo,

      wir sind mit der Fähre von Palermo nach Genua gefahren. Wir sind allerdings in Nach angekommen.

      Vom Hafen ging es recht schnell auf eine Schnellstrasse und dann auf die Autobahn. Ging problemlos.

      Wie es unter Tags ist können wir leider nicht sagen.

      Grüsse
    • Die Hauptstraßen in Genua sind auch gut mit Wohnwagen zu befahren, man sollte sich aber nicht verfahren, da Genua eng, winklig und hügelig ist und nicht viel Platz zum Wenden bietet.

      Vielleicht so timen, dass man rechtzeitig in der Nähe von Genua ankommt und dann püntlich zum Fährterminal fährt.

      Ich bin im Urlaub immer wieder mit dem Auto nach genua gefahren, mit dem Astra, dem Alfa 147 und dem Alfa 159 war das (solo) immer easy, mit dem Van hatte ich auf einmal eine ganz andere Perspektive, da ich von den Mofafahrern aus dem Seitenfenster nicht mehr die Körper, sondern die Helme sah. Mit dem Bus ging das wieder besser, da haben die Mofas mehr Respekt.

      Nur vor dem WoWa haben die keinen Respekt, da überholen die im Gegenverkehr bis 10 cm vor dem Wohnwagen und scheren dann erst ein, da muss man schon mal ein wenig aufpassen, gerade wenn die in derselben Fahrtrichtung um einen herumwieseln....
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Wir waren in diesem Jahr im Sommer auf Sardinien und sind ab / an Genua gefahren. 2013 waren wir ohne WW auf Korsika und sind ab Genua / an Livorno gefahren.
      Aus meiner Sicht gibt es keine deutlichen Unterschiede die für oder gegen einen der beiden Häfen sprechen. Auch nicht mit WW.
      Man muß nur aufpassen, wo man (manchmal) zur Pass- und Fahrzeugkontrolle hingelotst wird. Uns wollte man auf der Hinreise im Hafenbereich Genua in eine Ecke lotsen, aus der ich nur mit Rückwärtsfahren wieder herausgekommen wäre, Da habe ich dankend abgewunken.

      Wir haben in diesem Jahr Genua gewählt, weil:
      - wir eine vollwertige Nacht auf der Fähre verbringen und ausgeschlafen ankommen wollten
      - es bzgl. der Kosten - alles eingerechnet - kaum einen Unterschied macht
      - die Fahrzeit und -strecke nach Genua auf unserer Route etwas kürzer war als nach Livorno

      Die A7 nach Genua runter ist schon ziemlich hügelig und kurvenreich. Da sollte man etwas mehr Zeit einplanen, da die Durchschnittsgeschwindigkeit deutlich fällt. Die Ausschilderung des Fährhafens ist von der A7 kommend mittlerweile aber idiotensicher.

      Von der Topologie ähnlich ist die E35 zwischen Florenz und Bologna, die man sehr wahrscheinlich fährt, will man Livorno erreichen. Hier empfehle ich die quasi parallel verlaufende, neue Variante "var", die hauptsächlich gerade durch Tunnel und über Brücken führt.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Chris1980 schrieb:

      wir wollen 2018 nach Sardinien und überlegen welche Fährüberfahrt für uns die bessere ist. Wir planen Nachfähre, Genua wäre fast besser, da die Fahrt länger ist da sind die Kids dann am nächsten Morgen ausgeschlafen. Livorno wäre eher eine kurze Nacht da die Fahrt recht kurz ist.
      Ich habe aber gehört, dass das Fahren mit Wohnwagen in Genau eine Katastrophe ist.
      Wer hat hier Erfahrungen? und kann berichten?
      Hallo Chris,
      mittlerweile sind viele Buchungsportale der Fährgesellschaften offen. Entscheidend für dich wird vielleicht auch der Preis sein.
      Fährst du solo oder mit Hänger?
      Im Moment bietet GNV unschlagbar günstige Überfahrten im Vorverkauf an. Ob diese dann so auch fahren ist nicht klar. Kann schon zu Änderungen noch kommen.
      Es ist auch wichtig zu wissen wann ihr fahrt. ferienzeit dann rechtzeitig buchen.
      Ab Livorno fahren auch einige erst so ab 23 Uhr - vielleicht auch eine Option. Ab Genua bist Du schon 11 - 12 Std. unterwegs.
      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • wir wollen in der Nebensaison fahren. GNV ab Genuar wäre für gute 500 Euro zu haben. Das wäre sehr günstig. Moby Lines ab Livorno 700 Euro.
      Wir wollen mit dem Wohnwagen fahren.

      Was ist der Hacken an GNV????
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni (Apulien)
      2017 Camping Riva di Ugento (Apulien/Salento)
      2017 Camping La Batteria Biscelgie (Apulien)
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola (Apulien, Gargano)
      2017 Camping Village Misano (Emilia Romana)
      2017 Camping Schwarzwald

      2018 Camping Meride (Tessin)
      2018 Camping Village Orri (Sardinien)
      2018 Camping Capo Ferrato (Sardinien)
      2018 Camping Nurapolis (Sardinien)
      2018 Camp Spik (Slowenien)
      2018 Camp Nijvice (Krk)
    • Der Haken ist die längere Überfahrt und wohl der andere Zielhafen ? ......Porto Torres vs. Olbia, je nach deinem Ziel in Sardinien etwas längere Anfahrt.
      Aber dafür hast du es am Festland auch wesentlich kürzer ....... ich würde in eurem Fall GNV buchen.
      Gruß aus Rheinhessen

      Andreas

      unterwegs mit Claudia, Jessica (17) und Aaron (15)
      -----------------------------------------

      carpe diem
    • okay dann Buche ich wahrscheinlich morgen. Porto Torres ist sogar besser. Wir fahren in den Süden der Insel. Und längere überfährt ist auch besser unsere Kinder sind dann 4,5 und 2 Jahre da ist die längere Überfahrt besser dann sind wir alle ausgeschlafen
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni (Apulien)
      2017 Camping Riva di Ugento (Apulien/Salento)
      2017 Camping La Batteria Biscelgie (Apulien)
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola (Apulien, Gargano)
      2017 Camping Village Misano (Emilia Romana)
      2017 Camping Schwarzwald

      2018 Camping Meride (Tessin)
      2018 Camping Village Orri (Sardinien)
      2018 Camping Capo Ferrato (Sardinien)
      2018 Camping Nurapolis (Sardinien)
      2018 Camp Spik (Slowenien)
      2018 Camp Nijvice (Krk)
    • hab gebucht. Der Tipp mit der GNV war echt klasse. Vielen vielen Dank. 462 Euro für uns 4 mit 4 Bett Kabine mit Meerblick und Auto mit Wohnwagen länge 12 - 13 Meter
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni (Apulien)
      2017 Camping Riva di Ugento (Apulien/Salento)
      2017 Camping La Batteria Biscelgie (Apulien)
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola (Apulien, Gargano)
      2017 Camping Village Misano (Emilia Romana)
      2017 Camping Schwarzwald

      2018 Camping Meride (Tessin)
      2018 Camping Village Orri (Sardinien)
      2018 Camping Capo Ferrato (Sardinien)
      2018 Camping Nurapolis (Sardinien)
      2018 Camp Spik (Slowenien)
      2018 Camp Nijvice (Krk)
    • 14.6. Bis 1.7. Wahrscheinlich 9 Tage Capo Ferrato und 8 Tage Camping Orri. Jetzt brauchen wir nur noch einen Platz für eine zwischenübernachtung. Oder einen Platz in der nähe von Genua wo man bis Nachmittags stehen kann. Route nehmen wir durch die Schweiz.
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni (Apulien)
      2017 Camping Riva di Ugento (Apulien/Salento)
      2017 Camping La Batteria Biscelgie (Apulien)
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola (Apulien, Gargano)
      2017 Camping Village Misano (Emilia Romana)
      2017 Camping Schwarzwald

      2018 Camping Meride (Tessin)
      2018 Camping Village Orri (Sardinien)
      2018 Camping Capo Ferrato (Sardinien)
      2018 Camping Nurapolis (Sardinien)
      2018 Camp Spik (Slowenien)
      2018 Camp Nijvice (Krk)
    • Da Du über die Schweiz fährst, könntest Du auch in der Nähe von Lugano pausieren. Gib mal bei Google Maps "Camping in der Nähe von Lugano" ein, da gibt's viele CPs. Letztens hatten wir den Camping Monte San Giorgio im "Wo sind wir" Thread. Der machte einen sehr guten Eindruck.
      Bis Genua sind's dann noch ca. 3h.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Iguacu schrieb:

      Da Du über die Schweiz fährst, könntest Du auch in der Nähe von Lugano pausieren. Gib mal bei Google Maps "Camping in der Nähe von Lugano" ein, da gibt's viele CPs. Letztens hatten wir den Camping Monte San Giorgio im "Wo sind wir" Thread. Der machte einen sehr guten Eindruck.
      Bis Genua sind's dann noch ca. 3h.
      ja genau der ist bis jetzt meine 1. Wahl. Dort muss man auch den Platz erst um 12 Uhr verlassen.
      Viele Grüße

      2017 Camping La Quercia, Lazise, Gardasee
      2017 Camping Gilfenklamm, Vipiteno - Sterzing
      2017 Camping Centro Vacanza, San Marino
      2017 Camping Il Pilone, Ostuni (Apulien)
      2017 Camping Riva di Ugento (Apulien/Salento)
      2017 Camping La Batteria Biscelgie (Apulien)
      2017 Camping Centro Turistico San Nicola (Apulien, Gargano)
      2017 Camping Village Misano (Emilia Romana)
      2017 Camping Schwarzwald

      2018 Camping Meride (Tessin)
      2018 Camping Village Orri (Sardinien)
      2018 Camping Capo Ferrato (Sardinien)
      2018 Camping Nurapolis (Sardinien)
      2018 Camp Spik (Slowenien)
      2018 Camp Nijvice (Krk)
    • Mein Reisebericht, in dem ich den CP erwähne, ist schon fast fertig im Computer, der kommt bald.

      Der CP hat den Riesen-Vorteil, dass Du die Autobahn vom Lago Magigore Richtung Genua nehmen kannst, damit hast Du nicht das unangenehme und Kurve Serravalle, ist aber rund 30-50 km länger bis Genua, fährt sich besser.

      Bei Fragen, gerne.
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Hallo in die Runde,

      ich wollte mal an die Genua Fährfahrer meine Frage stellen.
      Dabei stellt sich die Fragen bei welcher Fährgesellschaft man eventuell Rückwärts rein muß in den Kahn.
      Bei GNV mußten wir im Heck drehen und Rückwärts dann einparken. Nicht hintenrum fahren und drehen.
      Bei Grimaldi gings ins Oberdeck und 2 x rum im Deck und dann standen wir fertig da.
      Ja und ab Genua fahren ja GNV - Tirrenia und Moby nach sardinien. Ob Olbia oder Porto Torres ist ungewiß.
      Warten erstmal ab bis alle Buchungscomputer online sind und entscheiden dann.
      Wenn der Preis passt dann auch wieder Livorno --
      Also Frage an euch -- wie siehts ab genua denn nun aus.

      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Troubadix schrieb:

      War dieses Jahr auf Korsika mit Moby. Hinfahrt ab Genua, Rückwärts rein, vorwärts raus. Zurück nach Livorno, vorne rein, hinten raus. Es hängt also immer vom Schiff ab.

      Gruß

      Helmut
      Hallo ,

      wie jetzt :/ - rückwärts mit dem WW am Haken auf die Fähre rangieren 8o - gut das wir nächstest Jahr nach Korsika unseren Oldi WW nehmen - der ist nur 2 Meter breit und knapp unter 5 Meter lang .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
      7 Plätze in Südfrankreich
      / Provence