Anzeige

Anzeige

Espressomaschine welche macht guten Espresso und wenig Arbeit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Espressomaschine welche macht guten Espresso und wenig Arbeit?

      Hallo ihr lieben,

      was ich im Urlaub vermisse ist ein guter Espresso.

      Zuhause habe ich eine Nespressomaschine (Ein Umweltgau, aber ein toller Espresso) die ich aber übertrieben finde um sie mitzunehmen.

      Die klasischen Espressobereiter find ich zwar ganz o.k. (wenn Edelstahl und kein Alu) die sind aber echt blöd zu reinigen. Da vergeht mir die Lust auf den Espresso. Vollautomat ist natürlich super, aber ich will die Nespresso schon nicht mitnehmen, Siebträgermaschinen machen genausoviel Arbeit wie die Bialettikannen ....

      Habt ihr noch einen Tip, was benutzt ihr denn?

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Man hat dann immer das Kaffeemehl im Abfluss und wenn man mit dem Handtuch durch das Sieb geht gibt es braune Flecken, da man das ja nie richtig sauber bekommt.

      Oder auf ein Tuch legen und Luft trocknen lassen, aber dann liegt das ewig rum.....

      Ich find es einfach umständlich.

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • RaBuCamper schrieb:

      Vollautomat
      Macht weniger Arbeit beim Reinigen als eine Bialetti? Sehe ich nicht so.

      RaBuCamper schrieb:

      Kaffeemehl im Abfluss
      Da gehört das ja auch nicht hin. Ich nehme den Filter und leere ihn in den Müll. Ist das Kaffeepulver trocken, einfach rausklopfen, kurz ausspülen. Fertig. Auch der Auffangbehälter für den Espresso oben wird kurz ausgespült oder mal mit dem Lappen sauber gemacht. Weniger Arbeit geht gar nicht :ok
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Nee, das Mehl kommt in den Müll, das geht mehr oder weniger gut, ja nachdem wie trocken das ist.
      Dann bleibt Mehl im Behälter zurück, das geht dann beim Ausspülen in den Ausguß!
      (Geht auch nur unter fließendem Wasser, sonst ist das Spülwasser voll damit!
      (Wir spülen im Wohnwagen, nicht im Waschhaus, aber das ist eine andere Geschichte)

      Der Lappen den du erwähnst hat danach reichlich braune Flecken, nicht tragisch aber schön ists auch nicht.

      Alles zusammen ein Grund das ich kein wirklicher Freund des Systems bin, trotz gutem Espressoergenisses

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • Mein Favorit für den Espresso im Caravan ist die "Ciclonetta".
      ciclonetta.jpg
      Der Espresso genießende Camper belastet nicht die Umwelt (keine Kapseln) und das Teil passt locker in einen Dachstauraum.

      Zu kaufen gibt es das gute Stück > hier.

      Ich bin nicht verwandt oder verschwägert mit dem Anbieter, geschweige denn habe ich Geldwerte Vorteile von der Empfehlung. :D
      Es grüßt Jürgen :w
    • Wir haben diese.

      philips.de/c-p/HD7857_20/latte-duo-plus-kaffeepadmaschine

      Pads kann man überall kaufen, am liebsten die von Tschibo und von dän. Kaffeeproduzenten im Urlaub. Z.B. Tschibo black and white, Cafe noir und diverse Espresso Sorten. Die Pads sind umweltfreundlicher.

      Zudem macht sie einen sehr schönen Milchschaum in einem Arbeitsgang direkt aus der Milchtüte, falls man es möchte. Gäste mögen es.

      Seitdem wir diese Maschine haben, steht unsere Maschine zu Hause nur noch herum, weil diese sich auch schnell aus dem Wowa entfernen lässt.

      Reinigen danach ist per Wasserdurchlauf , auch im Milchkanal möglich, indem man statt Milch H2O durchlaufen lässt.

      Alle relevanten Teile lassen sich 1X die Woche sehr leicht abbauen und zerlegen und in den Geschirrspüler stecken.

      Gruss
      Michael
    • Hallo Ralf,

      wir haben uns Ende September eine gebrauchten WW gekauft und da meine Frau weiß, dass ich gerne guten Kaffee trinke und die Nespresso (die Kapseln entsorgen wir auch nicht im Mülleimer!) einen super Kaffee mit wenig Aufwand macht, hat mir meine Frau zum Geburtstag im Oktober die kleinste Nespresso Maschine gekauft. Danke hier an meinen Schatz! <3
      Die Essenza Mini ist nicht groß (passt bei unserem Wohnwagen perfekt eine mittelgroße Schublade am Boden) und mach genau so einen guten Kaffee wie seine großen Kollegen.
      Sie dir diese mal an.

      lg, Günther

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von thymallus ()

    • Ich habe eine normale Senseo, Padhalter für Espresso gibts als Zubehör.

      In den Nespresso Kapseln ist aber doch einfach ein flüssiges Konzentrat, oder? Ich habe schon mal welche mit Kakao gekauft für unterwegs, und dann einfach mit heissem Wasser aufgegossen. Kannst du das mit deinem Espresso nicht genau so machen? Und dann mit einem kleinen Batterie-Milchaufschäumer für Crema sorgen?
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Habe letztes Jahr lange überlegt, was ich mir anschaffe. Leider haben Padsmaschinen nicht genügend Druck für Espresso, also habe ich mir mit etwas schlechtem Gewissen doch eine Nespressomaschine gekauft und die kommt genau so wie eine normale Filtermaschine auch mit in den Wohnwagen. Zu Hause steht sie übrigens neben unserem Vollautomaten.

      Doris :0-0:
    • Wie schon weiter oben beschrieben, eignen sich die meisten Siebträger auch für Pads, die man im Übrigen einfach selbst herstellen kann.
      Bei unserer De Longhi war extra ein Siebträger für Pads dabei.

      Im Wohnwagen benutzen wir einen kleinen Siebträger mit frisch gemahlenem Kaffeepulver. Die Pucks werden ausgeklopft (Biomüll/Dünger).
      Den Träger legen wir auf ein Schwammtuch,fertig. Kein Dreck, und wenn doch mal Rückstände da sind, werden die mit einem Zipfel Küchenrolle abgewischt.

      Wichtig bei der Anschaffung ist, dass die Wattzahl stimmt, damit der Espresso/Kaffee nicht schon nach kurzer Zeit kalt ist.
      Grüße vom Niederrhein
      Gela
      :w
    • Meine 4 Kapseln morgens sind ein Umwelt GAU, soweit ist es also schon gekommen.
      Wieviele Kapseln kann man aus einer Coladose machen, oder aus einer Dose Erdnuesse?
      Und sollte man Alufelgen dann nicht auch verbieten? ^^

      Nespresso liefert einen der besten Espressos fuer meinen Geschmack.
      Wir haben eine nur fuer den WW mit Aufschäumer - der Planet wird es ueberleben - da bin ich mir sicher.
      Gruß Bernd

      Have no fear of perfection. You'll never reach it.
      Salvador Dali
    • Da ist ja viel zusammengekommen, danke euch!

      Nespresso: Hab ich find ich vom Espresso super, will ich aber nicht mitschleppen.

      Die E.S.E. Pads kannte ich noch nicht, das geht in die richtige Richtung.

      Wer nutzt den E.S.E. in welchem Gerät?

      Gruß
      Ralf
      Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
      James Patterson in "Alex Cross - Blood"
    • hansolo22 schrieb:

      Meine 4 Kapseln morgens sind ein Umwelt GAU, soweit ist es also schon gekommen.
      Wieviele Kapseln kann man aus einer Coladose machen, oder aus einer Dose Erdnuesse?
      Und sollte man Alufelgen dann nicht auch verbieten? ^^
      . . .
      2014 waren es nach Angaben des Kaffeeverbands nur 17.750 Tonnen und im vergangenen Jahr (2015) 20.600 Tonnen. Das nur die Kaffeekapseln ohne Cola Dosen und Alufelgen.
      Es grüßt Jürgen :w