Anzeige

Anzeige

LMC Vivo Energy 533K

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • LMC Vivo Energy 533K

      Hallo Gemeinde

      Wir haben uns entschieden, unsere neuer wird ein LMC Vivo Energy 533K mit Hochdach. Es handelt sich hierbei ja eigentlich um den Vivo 530K, der wird ab 2018 aber nicht mehr in der Vivo-Linie angeboten, also gibt's ein Sondermodell.
      Ich eröffne hier die Vorstellung unseres Wagens und bin natürlich über Erfahrungen der 530-er Fraktion ebenso froh wie allgemein Vivo oder ganz allgemein LMC Besitzern.

      Als erste mal ein Paar Fotos der gestrigen Besichtigung:

      IMG_1065.jpg

      IMG_1066.jpg

      IMG_1067.jpg

      IMG_1068.jpg

      IMG_1071.jpg

      IMG_1074.jpg

      IMG_1084.jpg

      Der Wagen soll im März 2018 ausgeliefert werden, so steht einem fast pünktlichen Start in die nächste Saison nichts im Wege.
      wer Ordnung hält ist bloss zu faul zum Suchen
    • Sehr schöner Wagen, ist das Ersatzrad, wenn es denn eins gibt im Gaskasten untergebracht.
      Ein Hinweis aus dem Handbuch, Belastung Gaskasten 50 kg.
      2 Stahl-Gasflaschen voll und ein Stahl-Ersatzrad ist dann schon recht grenzwertig, daher habe ich
      2 Alu Gasflaschen und das Ersatzrad mußte in einen Halter hinter der Achse angebracht werden.
      Auch kann es je nach Zugfahrzeug mit der Stützlast ein Problem werden.
      Da ich nur 76 kg Stützlast habe war das in Verbindung mit den Alu-Flaschen auch eine Möglichkeit die Stützlast zu beeinflußen.
      Dazu kam noch das in meiner Ausführung das Alu-Rad für 2000 kg Ges. Gewicht nicht in den Gaskasten paßte.

      Mfg
      VilmGasanlage 002.JPG
    • Sehr schöner Wagen mit super Ausstattung. Hatten wir uns in Düsseldorf auch angesehen. Finden die Einzelbetten in Verbindung mit den Etagenbetten echt Klasse. Leider war er uns zu teuer und unser Hobby ist ja auch erst zwei Jahre alt. Daher haben wir uns entschieden ihn zu behalten da wir mit ihm recht zu frieden sind. Aber der Grundriss ist echt Klasse.


      Gruß und viel Spaß damit
      Michael
      März 2016: Kerstgenshof und Eifel-Camp
      April 2016: Waldcamping Brombachsee
      Mai 2016: Wilhelm Tell Belgien und De Paal
      Juni 2016: Inselcamp Fehmarn
      Juli 2016: Oranjezon Vrouwenpolder

      März 2017: Vakantiepark Koningshof
      April 2017: Blütencamping Riegelspitze und Marina Oolderhuuske
      Juni 2017 : Camping De Paal
      Juli 2017 : Camping Victoria Station an der Ahr, Camping Brunner Kärnten
      August 2017: Camping de Leistert

      März 2018: Camping De Lakens
      Mai 2018: Beerze Bulten
      Juli 2018: Seecamping Berghof Ossiacher See

      Sommer 2019: Kroatien in Planung


      • :0-0:
    • BigBobber2 schrieb:

      Mittlerweile solltest Du doch wissen das bei der 2T Auflastung das Ersatzrad nicht in den Gaskasten passt! Haben wir doch lang und breit diskutiert!
      Und mit Hochdach hat er bestimmt die 2T Auflastung mitbestellt! Mfg.
      Weißt du das mit der 2 to Auflastung, und ob es heute noch stimmt mit dem Gaskasten, weiß ich auch nicht.
      Auch du solltest mitbekommen habe das ab Modell 2018 die Vorderfront geändert wurde, warum der Gaskasten nicht auch.
      Evtl. auch die Belastung des Gaskastens!

      Warum so böse, war doch nur ein Hinweis, wo man drauf achten sollte.

      Mfg.
    • BigBobber2 schrieb:

      Und mit böse hat das nichts zu tun - es wird nur langsam lästig das Du immerzu auf den gleichen Themen rumreitest und nicht mal sagen kannst:

      Es ist halt einfach so - und muss so akzeptiert werden!!! Auch wenn es mal nicht im Handbuch steht!

      Gruss
      Da habe ich aber eine andere Meinung, wenn einer Fragt und das ist hier der Fall, bekommt er von mir eine Anwort
      was mir aufgefallen ist. Auch wenn es dir lästig ist, dann überlese es doch einfach. Und was hat die Belastung des
      Gaskastens mit dem 2 to Ersatzrad zu tun. Bei 2 Gasflaschen auf Stahl mit einem Füllgewicht von 11 kg und
      einen Stahlrad auch für nicht 2000 kg Fahrzeuge ist die Belastungsgrenze leicht erreicht und das sollte man wissen wenn man
      so etwas vorhat um im Nachgang nicht feststellen zu müssen, hätte ich mal besser Alu-Gasflaschen und ein Ersatzrad
      in einem Ersatzradhalter genommen.

      Und ob ich etwas akzeptiere was nachweislich nicht in Ordnung ist mußt du schon mir überlassen.

      Vilm
    • So Jungs, beruhigt Euch mal wieder, wir sind hier nicht auf dem Schulhof!

      Um so in der Schnelle alles zu beantworten:
      - ich habe das 2‘000 kg Chassis
      - das Alu-Ersatzrad ist unterm Fahrgestell
      - ich hab‘ weder Stahl- noch Alugasflaschen, sondern Composit
      - ich bezahl den normalen Listenpreis für die Winterisolierung

      Ich habe ganz allgemein nach Erfahrungen gefragt, da darf jeder über Ersatzräder, Gasflaschen, Handbücher und sogar über selbstgehäckelte Gardienen berichten. Wem das nicht passt, der darf höflichst den Threat verlassen; ABER WIR BLEIBEN ANSTÄNDIG MITEINANDER!
      wer Ordnung hält ist bloss zu faul zum Suchen
    • BigBobber2 schrieb:

      Vilm schrieb:

      wenn einer Fragt und das ist hier der Fall, bekommt er von mir eine Anwort
      Und auch Dein obligatorischer Hinweis zum Handbuch darf natürlich wie in fast jedem Thread von Dir nicht fehlen!

      Oder bilde ich mir das alles nur ein???
      Nö, aus dem Grund schreiben einige auf die Kommentare ja nichts mehr. Irgendwann sollte man es mal gut sein lassen, es gibt aber Leute die können das nicht. Schade eigentlich.
      You don't need to be a magican to disappear, you just need a camper! :0-0:
      Grüße
      Heiko
    • Brassli schrieb:

      Ich habe ganz allgemein nach Erfahrungen gefragt, da darf jeder über Ersatzräder, Gasflaschen, Handbücher und sogar über selbstgehäckelte Gardienen berichten. Wem das nicht passt, der darf höflichst den Threat verlassen; ABER WIR BLEIBEN ANSTÄNDIG MITEINANDER!
      Genau so habe ich es auch gesehen. Da ich glaube, das nicht jeder alles hier im einzelnen verfolgt und ein Hinweis wie
      es z.B. bei mir verbaut ist oder nicht, nicht schaden kann. Ob das den für Ihn ein guter Hinweis ist, kann er dann selbst entscheiden.
      Selbstverständlich sollte man es mal gut sein lassen, nach meiner Meinung aber erst dann wenn die Fehler abgestellt sind und keiner
      mehr fragt wie sind deine Erfahrungen mit dem Wagen dieses Herstellers, denn sonst hätte man diese Sachen besser überhaupt nicht ins Forum gebracht und wir schreiben nur positives über unsere Wohnwagen und freuen uns daran das wir den Neukäufer im
      unklaren lassen, was ihn evtl. erwartet.

      In diesem Sinne einen schönen Sonntag!


      Mfg.
      Vilm
    • Hallo Brassli,
      hier ein paar Erfahrungen von einem 522k (MJ 16) - Eigner.
      Das Reserverad wird im Zugfahrzeug transportiert, passt durch werkseitigen XT auch nicht unter den Wagen. Ich finde es mitlerweile gut so, der Bus hat auch mehr Gewichtsreserve.
      Den Gaskasten habe ich von innen mit Armaflex-Platten an den Übergängen abgedichtet. Im Auslieferungszustand wird dieser bei Regenfahrten regelrecht geflutet.
      Unter die Leiter zum Hochdach wurde ein Querbrett montiert, ansonst entstehen Dellen im Boden.
      In den Kleiderschrank wurde eine Ikea-Lichtleiste Norrfly montiert, die org. Batterielampe ist ein Witz. Das Möbelhaus-Modell eignet sich perfekt, 12V-Anschluss und ein Auslösesensor für die Schranktür sind vorhanden.
      Die beiden 30x30 Dachluken im Bad und über dem Stockbett werden gegen Dometic Micro-Heki getauscht. Was hier von LMC verbaut wurde, entspricht meiner Meinung nach nicht dem Qualitätsanspruch des gesamten Wagens. Was aktuell verbaut wird, weiss ich leider nicht.
      Für bessere Kühlleistung sind 2 Lüfter hinter die obere Abdeckung gekommen, ist aber eher aus Lust am Basteln und nicht aus Unzufriedenheit passiert.
      Notwendig war die Verlegung des Kondensatablaufes vom Kühlschrank nach unten durch den Boden unter Zuhilfenahme einer kleinen Lüftungsöffnung im Fach unter dem Kühlschrank. Die Auffangschale reicht nicht, vor allem wenn der Kühlschrank nicht richtig geschlossen wurde....!
      Die Spannungsversorgung der Wasserpumpe habe ich mit einem Kippschalter versehen, so läuft beim Entleeren der Leitungen nicht permanent die Pumpe.
      Die Räder wurden gewuchtet und mit Metallventilen ausgestattet. Dies soll die Radlager und und den Aufbau schonen.
      Gewichtsmäßig ist nicht viel Luft nach oben, vor allem wenn man zu sechst unterwegs ist. Unser bringt mit Grundausstattung schon 1820kg auf die Waage, WiGo Rolli inklusive.
      Das Hochdach habe ich gleich im Neuzustand imprägniert, wird auch von LMC so empfohlen. Im Frühjahr erfolgt noch der Einbau einer Staukastenklima, dann ist der Wagen für uns perfekt.
      Die meisten Ideen stammen hier aus dem Forum, der 522k-Thread ist eine echte Goldgrube!
      Wir sind mit dem Kauf sehr zufrieden, vor allem die12Jahre Garantie beruhigen ungemein. Diese dürften sich auch positiv auf den Wiederverkauf auswirken.
      Auch intessant war unsere Werksbesichtigung in Sassenberg, dies stand aber nich im direkten Zusammenhang mit dem Kauf. So etwas hilft aber sicherlich über die lange Wartezeit........
      VG campingwolf
    • Hallo Campingwolf

      Vielen Dank für die vielen Hinweise!

      Gaskasten und Kühlschrank werde ich also besonders im Auge behalten, war bei unserem Style nie ein Problem, trotz grossem Kühlschrank.

      Das Oblicht bei den Stockbetten lasse ich ohnehin gegen ein Midi-Heki tauschen, der Wagen wird mit dem Hochdach ohnehin recht dunkel.

      Kippschalter bei der Wasserpumpe hatte ich jetzt auch schon und mache ich wieder rein. Das Brett unter der Leiter ist eine gute Idee, insbesondere wenn Die Fussbodenerwärmung tatsächlich verschnupft auf Druckstellen reagieren sollte...
      wer Ordnung hält ist bloss zu faul zum Suchen
    • campingwolf schrieb:

      Die Spannungsversorgung der Wasserpumpe habe ich mit einem Kippschalter versehen, so läuft beim Entleeren der Leitungen nicht permanent die Pumpe.
      Lt. LMC, darf die Pumpe bis 15 Minuten trocken laufen?
      Sollte daher beim Einwintern kein Problem geben, nur kann ich die Hähne nicht auf lassen, ich habe es nicht ausprobiert sondern über dem großen Wassertank die
      Pumpe abgeklemmt und dabei festgestellt,das die Farbadern warum auch immer nicht gleich angeschlossen waren.
      Die Lüsterklemme habe ich durch eine Klemme aus dem 230 Volt Bereich ausgetauscht (Name ?) so kann ich jetzt ohne Schraubenzieher
      ab.-und anklemmen.
      Mfg.
      Vilm