Anzeige

Anzeige

Hobby 545KMF Dusche Haltbarkeit

    • Hobby 545KMF Dusche Haltbarkeit

      kann jemand etwas zur haltbarkeit der dusche beim hobby 545kmf berichten.hält sie eine regelmäßige nutzung aus?finde die wände und die abdichtung nicht sehr vertrauenserweckend.reicht die badbelüftung oder besteht schimmelgefahr?
      LMC 522K 2017 ALDE
    • Ohne Wohnwagenerfahrung gehe ich davon aus, dass die Badbelüftung bei den allermeisten Modellen (auch anderer Hersteller) - nur mit Dachluke oder kleinem Fenster ausgestattet - in keinem Fall ausreicht.
      Meiner Ansicht nach muss nach einer Bad- oder sogar Duschebenutzung immer auch über den Wohnwagen (Fenster, Tür) belüftet werden.

      V.G.
      Dieter
    • Wir nutzen unsere separate Dusche im Tabbert regelmäßig. Bei Tabbert ist Sie sehr gut abgedichtet und wirklich voll nutzbar (was nicht bei allen Herstellern der Fall ist). Wir haben die serienmäßige Dachluke gegen eine Dachluke mit integriertem Trumavfent Lüfter ausgetauscht. Dieser Lüfter kann sowohl Frischluft ins Bad befördern, als auch Luft absaugen. Das ganze jeweils in 6 Stufen. der Lüfter ist so stark, das man den Luftstrom auf den höheren Stufen selbst im Wohnraum spüren kann.
      Schaltet man ihn während des Duschens bereits auf "Abluft", mittlerer Stufe wird erst gar nichts feucht. Tut man dies nicht, ist nach dem Duschen z.B. der Spiegel beschlagen. Der Lüfter benötigt dann auf mittlerer Stufe Abluft ca. 10 Minuten bis der Spiegel wieder frei ist. Wir lassen ihn dann noch ca. 30-60 Minuten nach dem Duschen Laufen und haben weder in unserem jetzigen Puccini als auch in dem davor irgendwelche Feuchtigkeitsprobleme.
      Weiterhin gute Unterhaltung im Wohnwagen-Forum wünscht:
      Holger & Familie ;)


    • Ich benutzte auch nur die Dusche in meinem Tabbert wenn ich unterwegs bin, und nie die Dusche am CP. Bis jetzt sind es 74 Nächte innerhalb 18 Monate gewesen. Die Dusche ist perfekt abgedichtet.

      Für Belüftung habe ich nur die serienmäßige Dachlucke (der Fenster fällt aus, wenn man die Comfortdusche bestellt). Die Dachlucke bei mir reicht absolut. Nach maximal eine Stunde sind die Spiegel wieder frei. Schimmel gibt es überhaupt nicht.

      LG, Peter
      Mir es bitte nicht übel nehmen, wenn mein Deutsch nicht perfekt ist. Ich bin Engländer! :)
    • Deine Erfahrung ist entscheidend...!

      Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass diese kleine Dachluke den Duschbereich entfeuchten kann.
      Eigentlich würde ich dann erwarten, dass eine mögliche Schimmelbildung dann auch in kälteten Bereichen des Caravans auftritt.
      Möglicherweise erst später sichtbar.

      V.G.
      Dieter
    • Also ich finde die Duschabdichtungen beim Hobby wirklich sehr gut. Während andere Hersteller gerne mit grossen Kunstoffblenden die Duschkabine einkleiden, ist bei Hobby einfach eine wasserfeste Kunststofftapete aufgeklebt. Bei den Kunstoffverblendungen - die sicher schöner aussehen als die Hobby-Lösung - weis man doch nicht wie es dahinter aussieht und ob dort ausreichend Luft zum trocknen hinein kommt. Beim Hobby sollte man ein Augenmerk auf die Silikonfugen an der Duschtasse und in der Wandecke beobachten, die können immer mal rissig werden und müssen dann entfernt und neu gezogen werden. Das ist aber keine so schwierige Arbeit!

      Zum Thema Lüften:

      Naja, das ist tasächlich so eine Sache. Die Beste Lösung ist entweder die Lüfterversion in einer Dachhaube oder - was auch gut ist - wenn es ein Fenster UND eine Dachhaube gibt. Über den Kamineffekt kann man das Bad mit der Dusche sehr gut belüften. Ansonsten halte ich im Zweifelsfall die nur Dachhaubenlösung besser als die nur Fensterlösung. Hier sind mir aber die Grundrisse nicht so geläufig das ich wüsste wer was hat.

      Wir hatten in unserem ersten Hobby - ein 540er WLU auch die Dusche mit drin und haben diese auch regelmäßig benutzt. Wir kamen mit der 5 Liter Therme sehr gut zurecht, man macht ja kein Entspannungsduschen. Meine Frau hatte sogar ihre Haare waschen können. Und zwischen den Duschgängen von uns musste man halt 10 Minuten warten. Der letzte, der geduscht hatte, hat mit einem Abzieher immer Wände und Duschtür abgezogen und damit zum größten Teil das Trocknen über die Luft verhindert.
      Grüsse aus Mörfelden

      Stephan, unterwegs mit Mercedes V 250 hinter dem ein Kabe Royal 780 BGXL rollt


      Mein Plan A für`s Leben: Weltherrschaft!
      Mein Plan B für`s Leben: Leute mit Enten bewerfen!

      Und immer dran denken!

      Wer sein Ohr auf eine heiße Herdplatte legt......
      der kann bald seine eigene Dummheit riechen......!
    • Hallo und vielen Dank für das Feedback!

      Manchmal scheint eine einfache Duschkabinenkonstruktion wohl auch Vorteile zu haben. Zumindest gibt es hier keine Aufschreie über haufenweise aufgequollene Wände und Böden beim 545 KMF. Die Silikonfugen erachte ich wirklich auch als beherrschbar. Bei dem Ausstellungswagen den wir uns angeschaut hatte, war die Duschrückwand nicht aus einem Stück. Die zwei Stücke waren mit einem einfachen Dekorklebeband verbunden. Dieses löste sich schon langsam ab. Nunja, sicher auch keine große Sache und Hobby-Standard.

      Vielen Dank auch für die Tabbert-Erfahrungen. Auch die Komfortdusche im ebenso interessanten Grundriss Da Vinci 560 DM finde ich sehr spannend. Da hatte ich aber auch keine Haltbarkeitsbedenken!

      In Sachen Lüftung halte ich für mich fest, dass zumindest ein weiteres Dachfenster, am besten mit Lüfter, über der Dusche sinnvoll wäre. Da gibt es ja einige, auch kleinere Varianten. Damit sollte es dann wohl gehen.

      Wasserversorgung/Abwasser ist an anderer Stelle schon gut berädert.

      Über weitere Erfahrungen mit der Dusche des 545KMF würde ich mich freuen.
      LMC 522K 2017 ALDE
    • dischmi schrieb:

      Hallo und vielen Dank für das Feedback!

      Manchmal scheint eine einfache Duschkabinenkonstruktion wohl auch Vorteile zu haben. Zumindest gibt es hier keine Aufschreie über haufenweise aufgequollene Wände und Böden beim 545 KMF. Die Silikonfugen erachte ich wirklich auch als beherrschbar. Bei dem Ausstellungswagen den wir uns angeschaut hatte, war die Duschrückwand nicht aus einem Stück. Die zwei Stücke waren mit einem einfachen Dekorklebeband verbunden. Dieses löste sich schon langsam ab. Nunja, sicher auch keine große Sache und Hobby-Standard.

      Vielen Dank auch für die Tabbert-Erfahrungen. Auch die Komfortdusche im ebenso interessanten Grundriss Da Vinci 560 DM finde ich sehr spannend. Da hatte ich aber auch keine Haltbarkeitsbedenken!

      In Sachen Lüftung halte ich für mich fest, dass zumindest ein weiteres Dachfenster, am besten mit Lüfter, über der Dusche sinnvoll wäre. Da gibt es ja einige, auch kleinere Varianten. Damit sollte es dann wohl gehen.

      Wasserversorgung/Abwasser ist an anderer Stelle schon gut berädert.

      Über weitere Erfahrungen mit der Dusche des 545KMF würde ich mich freuen.
      Nein, wenn du nicht am falschen Ende sparst und die von mir empfohlen DachLuke/Lüfter Kombi nimmst, reicht die Umrüstung der vorhandenen (da ist doch eine, oder?) Dachluke aus. Dieser Lüfter ist so stark...das passt.
      Weiterhin gute Unterhaltung im Wohnwagen-Forum wünscht:
      Holger & Familie ;)


    • der 545KMF hat keine Dachluke sondern nur ein Ausstellfenster. Auch als Werksextra gibt es keine Dachluke im Bad. Damit wäre die Nachrüstung, auch direkt über der Dusche, denkbar. Das wird sich aber finden, wenn es konkreter wird.
      LMC 522K 2017 ALDE