Anzeige

Anzeige

Anhängerkupplung Höhe SUV GLK Offroad - Möglickeiten gefragt

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Anhängerkupplung Höhe SUV GLK Offroad - Möglickeiten gefragt

      Wir haben unser Zugfahrzeug von einer E-Klasse gegen einen GLK 220 CDI 4Matic mit Offroadpaket (3cm höher als normale Variante). Die Höhe der AHK hat sich deutlich geändert. Bei leerem Zugfahrzeug (keine Personen im Auto, voller Tank, leerer Kofferrraum) ist die Oberkante der AHK auf 49 cm. Mit Beladung im Kofferraum ca. 150 kg geht die AHK auf 46 cm runter. Sofern noch die Stützlast ca. 100 kg dazu kommt, liegt die Höhe auf ca 43 cm. Soweit dürfte das dann passen und der Wohnwagen sollte einigermaßen gerad stehen. Im Anfangs leeren Zustand sind es allerdings 6 cm und der Wohnwagen steht schräg. Ich würde gerne unter 40 cm höhe kommen. Möglichkeiten würden sich bieten mit Distanzstücke von Alko (zwischen 4 und 7cm), allerdings müßte die Auflaufbremse wohl neu eingestellt werden. Lieber wäre mir eine tiefer gekröpfte AHK. Der Kupplungshals bei der originalen Oris AHK ist abnehmbar. Wenn der Hals anders geformt wäre, also tiefer gekröpft, wäre das wunderbar. Allerdings finde ich bei MB und Rameder keine entsprechenden Lösungen. Habt Ihr Ideen, wie man das lösen kann?
      :0-0:

      LG Andi
    • Wohnwagen höherlegen. :whistling:

      Oder ne andere AHK drannschrauben. Es gibt etliche anschraubbare AHK's mit mit teilweise über 10 cm Unterschied bei dem Abstand Kugel zu Anschraublochbild.

      Gruß, der Feger
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • Hallo,
      das der Hersteller der AHK einen anderen Haken frei gibt, kann ich mir nicht vorstellen.
      Denn da wirken die Kräfte an einem ganz anderem Punkt ein.

      Wenn der WW zu tief steht würde ich dessen Achse mal überprüfen (lassen).
    • wir haben eine Anfrage an Oris gestellt, mal sehen, was rauskommt. ich melde mich dann wieder.

      Eine Deichselerhöhung ist zwar eine Möglichkeit, allerdings müßte dann auch die Auflaufbremse neu eingestellt werden. Das An- und Abkuppeln ist dann ein wenig komplizierter, da die Drehkurbel vermutlich gegen den Fahrradrahmen stösst. Bedeutet, dass ich erst nach dem Ankuppeln das fahrrad befestigen kann. Auch beim Abkuppeln, zuerst Fahrrad runter und dann kurbeln.
      :0-0:

      LG Andi
    • Bremse einstellen geht flott. Und die Höhe der Kurbel ändert sich doch nich, bzw. iss doch stufenlos einstellbar.... 8|

      Verstehe grad die Problematik nich....

      Gruß, der Feger
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....