Anzeige

Anzeige

Chateau Chiara 430 Umbau und viele Fragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Chateau Chiara 430 Umbau und viele Fragen

      Endlich ist es so weit, nachdem der Hobby ein Opfer der Trennung geworden ist, steht wieder ein Wohnwagen in der Scheune ;) Die Suche war nicht einfach, die Preise für gebrauchte sind ja teilweise utopisch, habe aber nach über drei Monaten einen Chateau Chiara 430 von 1994 gefunden, der ohne großen Aufwand reisefertig ist, neue Reifen, TÜV und 100km/h hat.
      Eigentlich müßte ich fast nix dran machen, aber die große Sitzgruppe wird zum Bett umgebaut und wenn man einmal dabei ist.........der Winter ist lang und Ideen sind viele da, mal sehen was das Konto dazu sagt ;)
      Sobald ich ein Programm zum Bilder verkleinern gefunden habe, werde ich euch alles zeigen und habe auch 1000 Fragen.
      Melde mich wieder mit Bildern
      wohnwagen-forum.de/index.php?a…ccf79870befeda6a3d5673553IMG_4641.JPGIMG_4643.JPGIMG_4645.JPGIMG_4647.JPG
    • Das ging ja einfacher als ich dachte, gleich ein paar Bilder von innen
      Dateien
      • IMG_4646.JPG

        (116,65 kB, 40 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4648.JPG

        (116,39 kB, 38 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4650.JPG

        (163,51 kB, 36 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4651.JPG

        (122,5 kB, 35 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_4652.JPG

        (146,01 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Wenn es 12 volt sind (sieht nach der Fassung so aus) brauchste entweder kpl. Lampen oder Birnen mit Vorschaltgerät oder ein Vorschaltgerät am Eingang des Beleuchtungspanels.

      LED nur Birnenwechsel funzt oft nicht.
      Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Geschwindigkeit in sinnlose Wärme.
    • Da die Beleuchtung kpl. 12V ist, gibt es da ein preiswertes Gerät, wo ich alle Lampen drüber laufen lassen kann?
      Also Ausgang Trafo, Vorschaltgerät, Abgänge für die Lampen? Von Elektronik verstehe ich leider nur die Grundlagen, kann mir jemand einen Tipp geben für so ein Gerät, ohne das ich gleich den Wert des Wohnwagen verdopple?
    • In diesen tollen "Designer"-Lampen, die bei uns auch drin waren, flackerte zuletzt jedes Leuchtmittel, egal ob klass. oder LED - die Schalter waren alle defekt.
      Ich habe die Lampen daher bei unserem Chiara 400 Trophee von '93 komplett ausgetauscht.
    • Ich habe mal ein paar Bilder von der 12V Stromversorgung gemacht, vielleicht kann mir so einer sagen, was ich gegen das flackern der LED machen kann
      Dateien
    • Dein Problem ist die zu hohe Restwelligkeit Eures Netzteils.
      Das gleiche Problem hatte ich auch.
      Der erste Versuch mittels größeren Kondenstoren die Spannung glatter zu bekommen, war leider nicht mit Erfolg beschienen. Letztendlich habe ich auf Batterie und Ladegerät mit Schaltnetzteil umgebaut und den originalen "Trafo" dem Recycling zugeführt.

      Wenn bei Euch kein Umbau auf Batterie in Frage kommt, bleibe nur das eigentliche Netzteil gegen ein qualitativ besseres auszutauschen.
      Inwiefern das technisch bei Euch möglich ist, kann man anhand der Bilder allerdings nur schlecht beurteilen. (ich kenne den Chateau nicht von innen).
      Gruß,
      lonee
    • bikerboy3 schrieb:

      Da die Beleuchtung kpl. 12V ist, gibt es da ein preiswertes Gerät, wo ich alle Lampen drüber laufen lassen kann?
      Also Ausgang Trafo, Vorschaltgerät, Abgänge für die Lampen? Von Elektronik verstehe ich leider nur die Grundlagen, kann mir jemand einen Tipp geben für so ein Gerät, ohne das ich gleich den Wert des Wohnwagen verdopple?
      Entweder beim Glühobst belassen.
      Oder etwa 120 €ypo investieren und den bisherigen Umformer gegen ein Schaudt CSV300 austauschen.

      Aber vorher zu klären: Was für ein Fabrikat ist jetzt verbaut?
      Foto vom Typenschild?
      Sieht nach etwas niederländischen aus.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Erst mal Danke, wenn ich am Wochenende in die Scheune komme, schau ich mal nach nem Typenschild. Hat jemand ne Skizze für die Batterie Lösung, kabelquerschnitte, Absicherung usw?
      Nur blöd, das mein ctek nicht mehr läd, wenn die Batterie unter 9V hat. Dann steh ich da?
    • bikerboy3 schrieb:

      Nur blöd, das mein ctek nicht mehr läd, wenn die Batterie unter 9V hat. Dann steh ich da?
      In der Tat.
      Der Akku ist dann durch Tiefentladung bereits bleibend geschädigt.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • bikerboy3 schrieb:

      Hat jemand ne Skizze für die Batterie Lösung
      Fingerheb.
      Oder siehe Sig.
      Weil deine Dose in der Scheune steht, eher keine Lösung.
      Denn Erhaltungsladung funzt am besten per Solarzelle, da sin Unterstände jeglicher Art kontraproduktiv.
      Oder möchtest du alle 3 Monate den Akku nachladen, und das auch nicht vergessen?
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Also doch die 12V glätten, damit es nicht mehr flackert.
      Jetzt die Frage wie und womit?
      Entweder vor jede Lampe, oder die kpl. 12V, wobei dann Pumpen und Kühlschrank auch mit dran hängen und wahrscheinlich die kostenintensivste Lösung ist.

      conrad.de/de/brueckengleichric…-a-einphasig-1581969.html

      Sind die für die Lösung mit den einzelnen Lampen geeignet? Bei max 5W pro Lampe?


      treckertom schrieb:

      Denn Erhaltungsladung funzt am besten per Solarzelle
      Solar will ich bestimmt nicht installieren, die Dose ist gleich 24 Jahre alt und ich hoffe, das sie noch mindestens 5 bis 10 Jahre hält, aber der einbau von Solar und Mover würde den Wert verdoppeln ;)

      Mir geht es drum, kostengünstig das beste rauszuholen, also selbst ist der Mann, z.Z. baue ich gerade die Sitzgruppe zum Festbett um, macht Spaß und ist nicht schwer, nur Zeitintensiv, ich werde davon berichten, wenn ich es geschafft habe. Nach dem Arbeitsschritt soll der Tank aus dem Gaskasten verschwinden, da ich da keinen Strom haben möchte, obwohl der TÜV nix dagegen hatte.
      Dateien
      • IMG_4727.jpg

        (61,76 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_5101 (28).jpg

        (42,28 kB, 15 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • bikerboy3 schrieb:

      Also doch die 12V glätten, damit es nicht mehr flackert.
      Oder LED-Geraffel aussuchen, die auch mit Wechselstrom und weiteren Spannungsbereich klarkommen
      Gibt es.
      Manchmal auch beim FeinkostAlbrecht, was von MuellerLicht ist.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät