Anzeige

Anzeige

Wohnwagen Auflasten - Teile ermiteln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Moin Dirk,

      ich habe eine ähnliche Anfrage (allerdings in einer deutlich kleineren Dimension :_whistling: ) an Alko gestellt.

      Den genauen Angebotswortlaut habe ich nicht parat, aber eine Unbedenklichkeitsbescheinigung + Typenschild des Herstellers des WW war das A und O.

      Muss ja dementsprechend von Fendt und nicht von Alko kommen. Hast Du das mit Fendt schon geklärt?

      Interessierte Grüße :)
      Gruß, Olaf
    • Geht auch ohne Unbedenklichkeitsbescheinigung mit dem passenden Sachverständigen.

      Ich hatte nen neues Typenschild anner Achse, den Rest hat der freundliche Herr im blauen Kittel sich selbst errechnet, bzw. aus Datenbanken rausgesucht.

      Gruß, der Feger
      Der Weg ist das Ziel, auch wenn es keinen Weg mehr gibt, sondern nur noch eine Richtung.....
    • Hallo Olaf, hallo Feger,

      mit Fendt ist alles geklärt. Unbedenklichkeitsbescheinigung und Typenschild könnte ich haben. Den passenden Sachverständigen zu haben wäre nicht verkehrt, den letzten den ich telefonisch nach einer Einzelabnahme gefragt habe, der hat mich am Telefon angebrüllt das würde nicht gehen - der wurde richtig sauer, als ich mit ihm diskutiert habe das man ja auf jedem Chassssteil die zulässigen Gewichte stehen hat und danach gehen könnte... es gibt leider viele TÜV Prüfer die Angsthasen sind und nur Sachen mit ABE oder Freigabe eintragen.

      Werde vllt. noch ein paar TÜV stellen anrufen, wenn die alle zu ängstlich sind muss halt 113€ für die Freigabe bezahlt werden...

      Gruß
      Dirk
    • Hallo Jürgen,
      ich gehe mal davon aus... übernehme aber keine Haftung.

      Ich kann dir die Teilenummern der Fahrwerkskomponenten des "Facelifts" gerne nennen, welche Du dann bei Interesse vergleichen kannst.
      Die Schlussfolgerung, wenn alles identisch ist ausser Auflaufeinrichtung und Achse, wird dann ja genau so einfach und offensichtlich sein wie bei mir.

      Gruß
      Dirk
    • Hallo Dirk,
      Das wär ja super klasse. Vielleicht schafft es dann meiner auch von 1500 Kg auf 1800 kg.
      Wenn du nicht weit weg bist, könnten wir den Umbau sogar miteinander durchziehen?
      Bühne und Grube wäre meinerseits vorhanden.

      LG

      Jürgen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher