Anzeige

Anzeige

Habt ihr alle Winterreifen aufgezogen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wenn das Wetter so weitergeht, brache ich werde Winterreifen noch Sommerreifen. Da muß ein Schlauchboot unter den WW.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen und und und... So gehts nicht, Wo kommen wir denn hin, wenn alte Männer auch noch die Straßen unsicher machen , CP belegen und Beiträge schreiben.

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • Klaus.S. schrieb:

      mir gehen die Chinareifen nicht ab
      Auch wenn es schon ein bisschen her ist, also vom Anfang des Tröts....

      Hankook hat Werke in folgenden Ländern:

      8 Großanlagen: in Korea (2), China (3), USA, Ungarn und Indonesien

      Da würde ich jetzt aber noch mal genau nachsehen, woher deine Reifen kommen :D ... Die Chance ist relativ groß. ;) Wenn man es von chinesisch auf asiatisch erweitert, hast du eine 75%ige Chance. ;)
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • soulreaver001 schrieb:

      Klaus.S. schrieb:

      mir gehen die Chinareifen nicht ab
      Auch wenn es schon ein bisschen her ist, also vom Anfang des Tröts....
      Hankook hat Werke in folgenden Ländern:

      8 Großanlagen: in Korea (2), China (3), USA, Ungarn und Indonesien

      Da würde ich jetzt aber noch mal genau nachsehen, woher deine Reifen kommen :D ... Die Chance ist relativ groß. ;) Wenn man es von chinesisch auf asiatisch erweitert, hast du eine 75%ige Chance. ;)
      Ist eigentlich egal, wo die Reifen hergestellt werden, wichtig ist eben nur, das die Qualitätsvorschriften des Mutterwerkes eingehalten werden.
      Kein größerer Reifenhersteller baut nur noch im eigenen Land


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      und viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Hallo an Alle!
      Ich habe im März 2017 meine Wohndose von 1600 Kg auf 1900 Kg aufgelastet.
      Dazu brauchte ich auch 2 neue Reifen mit höherer Traglast.
      Beim Reifenhändler kam ich gerade dazu wie Neureifen eingelagert wurden.
      Ich erwischte dabei 2 Conti-Contakt mit DOT 07/17.
      Frischer geht wohl nicht mehr, waren quasi noch warm.
      Zuhause darauf geschaut: Made in Czech Republik!
      mit freundlichen Grüßen

      pele
    • Produktionsstandorte von Reifen sind oft schwer zuzuordnen.

      Mit ein wenig Recherche kommt dann zum Beispiel raus, dass ein "Billigreifen" von Sava aus dem Goodyear-Konzern kommt... und im selben Werk produziert wird, aus dem auch Goodyear/Dunlop/Fulda kommen.

      Continental selbst fertigt auch nur wenig in Deutschland, Transporterreifen kommen zu 100% aus osteuropäischen Werken. Und ob dann Conti, Uniroyal, Semperit, Sportiva, Barum, Euzkadi, General Tire, Viking, Gislaved, Mabor und Matador drauf steht... manchmal entscheidet es nur die Lauffläche und für welchen Markt gerade gefertigt wird.

      Ist eine halbe Wissenschaft, die Zuordnung Reifenmarken zu Konzernen.


      VG

      Marc A.
    • MAWilms schrieb:

      Produktionsstandorte von Reifen sind oft schwer zuzuordnen.

      Mit ein wenig Recherche kommt dann zum Beispiel raus, dass ein "Billigreifen" von Sava aus dem Goodyear-Konzern kommt... und im selben Werk produziert wird, aus dem auch Goodyear/Dunlop/Fulda kommen.

      Continental selbst fertigt auch nur wenig in Deutschland, Transporterreifen kommen zu 100% aus osteuropäischen Werken. Und ob dann Conti, Uniroyal, Semperit, Sportiva, Barum, Euzkadi, General Tire, Viking, Gislaved, Mabor und Matador drauf steht... manchmal entscheidet es nur die Lauffläche und für welchen Markt gerade gefertigt wird.

      Ist eine halbe Wissenschaft, die Zuordnung Reifenmarken zu Konzernen.


      VG

      Marc A.
      Das stimmt nicht was du schreibst, es bestehen schon Unterschiede zwischen den Zweitmarken von Conti in den Bestandteilen.
      Alle Hochgeschwindigkeitsreifen werden nur in Deutschland hergestellt, vornehmlich in Aachen.
      Die Erstausrüster nehmen eben nur die Reifen, die in Deutschland hergestellt werden, und wo die Werke zertifiziert sind nach Din 3001.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      und viele Grüße
      vom Willipitschen
    • @Willipitschen

      Sorry, aber dann sind deine Infos nicht mehr up-to-date. Ich habe einen 12/2017 zugelassenen Panamera Sport Turismo hier mit Continental 5P ab Werk als Erstausrüstung und einem "Made in Tschechia" auf der Flanke. Die jetzt hinten montierten Winter Contact in Mikro-Format 285/35 R20 mit V (also Kriechspur) Kennung sind trotz NO Kennzeichen auch "Made in Hungary".

      Auf unserem T6 waren (EZ 12/2016) Continental 5 ohne P "Made in Hungary".
      Dagegen sind die EcoContact auf unserem Kofferanhänger (Dot 12/15) "Made in Germany".

      Sind aktuell gerade die einzigen Contis auf dem Fuhrpark... Aber das "Premium nur aus Deutschland" ist schon lange Geschichte.

      Und ich bin mir nicht 100% sicher, aber irgendwo habe ich letztes oder vorletztes Jahr gelesen, dass ab diesem Punkt alle Werke (in Europa) gleich zertifiziert seien und es keine Rolle mehr spielt, woher der Reifen käme. War nicht im Internet, Fachzeitschrift für Reifenhandel.

      VG
      Marc A.
    • @Willipitschen

      Natürlich hast Du völlig Recht, dass es Unterschiede zwischen den Reifen gibt, auch wenn sie aus dem gleichen Werk stammen.

      Das bestreite ich ganz sicher nicht.

      Die Reifen sind ja auch mit ganz verschiedenen Zielsetzungen im Markt.
      Der eine bedient den typischen Billigkunden, der nächste die Mittelklasse und ganz oben stehen dann Contis eigene Spitzenreifen.

      Aber da steckt viel mehr Aufwand in der Entwicklung als in der Produktion... Die Entwicklung macht die Kosten, die Produktion ist nicht mehr viel teurer als die Logistik.

      VG
      Marc A.
    • MAWilms schrieb:

      Und ich bin mir nicht 100% sicher, aber irgendwo habe ich letztes oder vorletztes Jahr gelesen, dass ab diesem Punkt alle Werke (in Europa) gleich zertifiziert seien und es keine Rolle mehr spielt, woher der Reifen käme. War nicht im Internet, Fachzeitschrift für Reifenhandel.

      Alle Hochgeschwindigkeitsreifen werden nur in Deutschland hergestellt, vornehmlich in Aachen.
      Die Erstausrüster nehmen eben nur die Reifen, die in Deutschland hergestellt werden, und wo die Werke zertifiziert sind nach Din 3001.

      Die Reifen die nicht in Deutschland hergestellt werden, die gehen an den Handel.
      Weiter ins Detail will ich nicht gehen.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      und viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Wir hatten auf unserem Passat damals vor Jahren auch Nexen Sommerreifen. Die waren qualitativ auch gut. Laufleistung und Grip waren da wo ich es erwartet habe bei einer entsprechend passenden Preis/Leistungsstufe und das noch bevor sie als Markenreifen gegolten haben, wenn sie das heute denn tun.

      Am T5 haben wir im Winter Firestone und im Sommer aktuell Conti drauf. Mal sehen was das nächste Mal drauf kommt. Die Wahl wird mit den Van Reifen halt ein bisschen enger und geht eher um Komfort und Sicherheit statt Sportlichkeit bie bis zu 3,1t Gewicht allein beim Bus.
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Ich kann das nur auf Conti beziehen, mein früherer Arbeitgeber, zu anderen Werken habe ich keine Einsicht.

      Habe bei Englebert angefangen, Januar 1958, die Firma war belgisch, wurde dann von Uniroyal aufgekauft, hieß dann Englebert/Uniroyal, irgendwann fiel das Englebert weg, und in den 90er Jahren wurde es dann Continental.
      September 97 war dann mein Rentenanfang. Gehe aber heute noch so alle 2 Jahre nochmal ins Werk, meine Kollegen besuchen, und natürlich Neuerungen ansehen.
      Als erstes Werk in Deutschland wurde Uniroyal zertifiziert.
      Premiumhersteller Automobil machten alle 2 Jahre bei uns ein Audit.
      Dafür nahmen sie dann auch nur Reifen aus deutscher Produktion.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      und viele Grüße
      vom Willipitschen
    • @Willipitschen

      OK, das muss ja mal so kommen.

      Ich bin selbst über 50 und ertappe mich auch ab und zu dabei, mit veraltetem Wissen glänzen zu wollen.

      Was Du hier machst ist Dich selbst zu disqualifizieren. Ich bring Dir aktuelle Beispiele von gerade frisch ausgelieferten Autos mit nicht in Deutschland gefertigten Continental Hochleistungsreifen ab Werk und du faselst was von Handel.
      Porsche kauft Reifen nicht im Handel. Und Stückzahlen-Minis wie 285/35 20 mit Winterdecken und NO Spezifikation fertigt auch Conti nur in einem Werk.

      Sorry, aber schon bei der Winterreifen-Debatte war drin Wissen grenzwertig, jetzt hast du die Grenze zu Unsinn überschritten.

      Klar hört man als ehemaliger Mitarbeiter nicht gerne, dass der geschätzte Ex-Arbeitgeber seine durch "Made in Germany" mal berühmt gewordenen Produkte auch anderswo im gleichen (globalen mittlerweile) Standard fertigt.
      Aber das ist der Lauf der Zeit.

      "Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt" ist jedenfalls Pipi Langstrumpf.
      Toll seinerzeit, aber nie real. Und Astrid Lindgren ist schon lange tot.

      VG
      Marc A.
    • @Willipitschen
      Genieß Deinen Ruhestand.
      Die DIN 3001 bezog sich ganz sicher nicht auf Reifen.
      Eine halbwegs aktuelle ISO Norm für Qualitätssicherung ist die ISO 9001. Die erfüllen aber nicht nur sämtliche Continental Werke, das schaffen auch die meisten anderen europäischen Fertiger. Und ist heute eine der Mindestanforderungen um überhaupt ins Erstausrüstergeschäft zu kommen.
      Und nein, auch mit 80 verdient man nicht pauschal Respekt. Ganz sicher nicht, wenn man den Schulmeister geben will und man dabei Quatsch schreibt.
      VG
      Marc A.











    • Weißt du mein Freund, ich könnte dir noch viel erzählen, aber das wäre dann Insiderwissen. Ließ du weiter deine Zeitungen, damit ist für mich das Gespräch hier beendet.
      Ich habe auch nicht geschrieben, das Conti zertifiziert ist, sondern Uniroyal als erstes Werk in Deutschland. Kann sein das es 9001 war, da kann ich mich geirrt haben, es ging auf jeden fall um Qualitätsicherung, Was passiert zum Beispiel, wenn ein falsches Los verarbeitet wird, kann man das mit Sicherheit rausfinden, solche Sachen waren da gefragt, ich war damals mit in solviert, ist allerdings ein halbes Leben her.
      Bei Conti da kann ich nicht darüber sagen, die werden das ja bestimmt schon gemacht haben, als Uni noch nicht zu Conti gehörte, aber damals hat mich Conti nicht interessiert.
      Du bist auf Streit aus, das haben wir in diesen Forum schon genug gehabt, deshalb bin ich hier raus.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      und viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Hey Leute :thumbdown: ..Das Leben ist doch viel zu kurz um sich über so blöde Gummis zu streiten :anbet:

      Ist auch völlig Latte wer hier Recht oder kein Recht hat.
      Jeder wird sein Gummi finden und auf seiner Weise lieben oder hassen.

      Lasst uns lieber über tatsächlich gemachte Erfahrungen hier diskutieren und nicht über erlesene bzw. theoretische Dinge zanken :anbet:
      Also nochmal:

      Zu meiner Erfahrung im Schnee mit Sommer-Chinareifen, alles super, ICH wüsste nicht was mit Winterreifen auf dem Wohnanhänger anders gewesen wäre.
      Spurstabil, nicht ein Zucken oder Ansatz von Ausbrechen (bei glatter Straße bergab)...Dabei bin ich "normal" gefahren und nicht durch Kurven geeiert :prost: :0-0:

      Trotzdem wüsste ich beim nächsten Reifenwechsel nicht so richtig was dort draufkommt ?(
      Da uns das erste Wintercamper riesig Spaß gemacht hat und wir das bestimmt nicht zum letzten Mal gemacht haben, überlege ich ganzjährig Allwetter oder Winterreifen draufzupacken :undweg:
      Ist ja noch Zeit :thumbsup:
      :w LG
      Nicole & Christian :0-0: