Anzeige

Anzeige

Nostalgie Reiseberichte aus mehreren Ländern, wenn ich alte Bilder einstelle, freuen sich oft einige User.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Oft ist es ja so, man nimmt sich etwas vor, und die Frau ist dagegen. Bei uns in Aachen konnte man Bungeespringen, und meisten sprangen die Mädels.
      Da habe ich gedacht, was die Mädels können, das kannst du doch auch. Mein Frau hat sofort gesagt, du bist verrückt, das machst du nicht. Gehe zu deinen Arzt und wenn der sagt du kannst es machen, dann mache es. Mein Arzt, ein freundlicher Mann sagte, bist du verrückt, deine Knieen sind eh schon Kaputt, willst du sie ganz ruinieren.
      Gut lassen wir es eben.
      In Ungarn angekommen, hatte ich gehört, das man dort Tandemspringen machen kann. Das der Familie vorgetragen, mein Sohn mit Frau waren einverstanden, mein Neffe auch. Wir also nach Siofok.
      Dort haben wir Jungs aus der ehemaligen DDR getroffen, die hatte eine Iljuschin für 35 Personen.
      Den Vertrag haben wir aber über einen Ungarn machen müssen.
      In drei Tagen am Sonntag sollen wir wiederkommen.
      Dann kommt die Zeit, da schläft man nicht mehr gut. Man träumt von Kirchtürme, die aussehen wie Männchen vom Mensch Ärger dich nicht.
      Gut wir also am dritten Tag hin. Die Jungs waren weg, warum auch immer, konnte keiner sagen.
      Man bot uns eine alte Belgische Maschine an, wo aber nur 2 springen konnten. Ich und mein Neffe machten den Anfang.
      Unten ist es leicht, zu sagen ich mache das, aber oben in 4000 m höhe, da sieht es dann anders aus.
      Wenn der Springer sagen würde, sollen wir ohne Springen wieder runter fliegen, dann würde man gerne zustimmen. Aber da muss man durch, man hat es ja so gewollt.
      Das schlimmste sind die ersten Meter, wenn man dann unterwegs ist, das ist herrlich. Aber einmal im Leben, das reicht.



      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Na klar sind das Originalaufnahmen von mir. Die Jungs mit der Iljuschin hätten Aufnahmen mit einer Helmkamera gemacht, aber die waren ja weg, also hat mein ungarischer Freund Zoltan die im Flugzeug gemacht, und mein Sohn von unten.
      Er hat mit seiner Frau den nächsten Flug gemacht.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • @Willipitschen :anbet: :ok

      Uralter Schwede schrieb:

      Ich hätte mir inne Hose geschi.......
      Ne, ich wäre nicht gesprungen, das ist nix für mich. Mir ist schon der 5er im Schwimmbad zu hoch, da gehe ich nur rauf, wenn mich meine Tochter braucht und besticht :saint:
      Alfista

      Erinnern, nicht vergessen! Unser Leben und Handeln einfach mal in Frage stellen.

      Die Erinnerung wach halten.

      Ich weiß, dass ich nichts weiß. Wenn das mehr Menschen wüssten, gäbe es mehr Respekt.
    • Der Herbst ist da.
      Eigentlich ist es ja kein Reisebericht, bin ja nur 40 Km vom Wohnsitz entfernt. Aber trotzdem, es liegt 100 m höher und man hat schon eine Luftveränderung.
      Ich habe ja noch einen feststehenden Wohnwagen, da ich nur noch mit meiner Frau fahre, brauche ich eben so einen grossen Wohnwagen nicht mehr, zum Reisen habe ich einen Kleineren Wohnwagen.
      Der Feststehende steht in Rurberg im Nationalpark Eifel
      Noch einen Vorteil hat das, im Alter kann es schnell gehen, das man nicht mehr fahren kann, dorthin kann ich noch mit dem Bus fahren

      [IMG:http://up.picr.de/1428049.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428050.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428052.jpg]

      Auch hat Rurberg einen Stellplatz, mit V+E, der muß allerdings bezahlt werden, dafür ist aber dann das Freibad ohne Bezahlung, klar, dafür heißt es doch Freibad

      [IMG:http://up.picr.de/1428058.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428059.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428060.jpg]

      Rurberg hat sehr schöne Restaurants, das geht von preiswert bis zum Feinschmeckerrestaurant mit dementsprechenden Preisen.

      [IMG:http://up.picr.de/1428104.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428106.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428111.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428113.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428117.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428119.jpg]

      Es gibt zwar ein Lied, über deine Höhen pfeift der Wind so kalt, aber damit ist der Westerwald gemeint. Aber auch die Eifel ist da nicht so ganz ohne, auch dort pfeift der Wind oft sehr unangenehm.
      Doch die Eifeler haben dagegen ein Mittel gefunden, sie setzen einfach Hecken hin.

      [IMG:http://up.picr.de/1428155.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428156.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428158.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428162.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428163.jpg]
      Mit den Hecken das ist so ganz eifach gesagt, aber so einfach ist das nicht. Die müssen schon richtig geschnitten werden.
      Was nicht gebraucht wird, wird geschnitten, das andere bleibt stehen.
      [IMG:http://up.picr.de/1428184.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428185.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428186.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428187.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428188.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428189.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428190.jpg]

      Da ja nun Rurberg am Rurstausee liegt, ist dort eben auch viel Wassersport vorhanden. Segeln , Surfen, Paddeln Rudern alles ist erlaubt, nur eben keine Motorboote.
      Aber es fahren auch Ausflugschiffe auf den See.

      [IMG:http://up.picr.de/1428208.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428210.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428211.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428212.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428213.jpg]

      Und wenn man mal was anderes vorhat, ca 10 Autominuten weit liegt Gemünd. Dort mündet die Olef in die Urft, und beide laufen dann in den Urftsee. Wenn mal sehr viel Wasser im Urftsee ist, dann läuft es über Kaskaden in den Obersee, das ist jedesmal ein Schauspiel, und viele Wanderer sind dann unterwegs.
      Aber normal läuft es durch Rohre zu den Kraftwerk in Heimbach, wo es verstromt wird.
      Der Obersee ist Trinkwasser und dort sind alle Wassersportarten verboten, noch nicht mal schwimmen darf man dort. Gemünd ist ein wunderschöner Ort, und man kann dort Kuren und Kneippen.

      [IMG:http://up.picr.de/1428257.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428258.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428259.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428261.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428263.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428265.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428266.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428268.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428270.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428272.jpg]

      Also wie ihr seht, der Nationalpark Eifel ist eine Reise wert

      [IMG:http://up.picr.de/1428313.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428314.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/1428315.jpg]

      Und jetzt im Herbst mit den schönen Farben lohnt sich ein Besuch noch mehr.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Ich bin zwar schon seit 1955 mit dem Motorrad auf Camping gefahren, aber 1963 hatten wir dann ein Auto, einen DKW Junior, und mein Freund machte den Vorschlag, mit dem Zelt nach Südtirol zu fahren.
      Mit dem Auto konnte man ein größeres Zelt mitnehmen, also wurde zuerst man eins gekauft.
      Wir fuhren also los wir wollten über Mittenwald fahren. In Mittenwald war ein Strommast über die Straße gefallen, es ging nicht weiter. Wir sind also dann über die Leutasch gefahren. Am Zoll merkte mein Freund, dass er die Pässe vergessen hatte.
      Na ja, wir waren ja frei. sind also auf dem Campingplatz Tennsee in Krün eingekehrt. Wer hatte damals schon Telefon, heute undenkbar, ist also mein Freund zur Post, hat ein Telegramm aufgegeben, zu seinen Eltern, unsere Pässe liegen dort, bitte schicken zum Campingplatz Tennsee.
      Drei Tage haben wir warten müssen bis die Pässe kamen. Doch haben wir dann dort die Zeit genutzt. Wir die Flachländer haben uns dann vorgenommen, einen Berg zu erwandern. Da bot sich ja nun die Karwendelwestspitze an. Damals gab es noch keine Seilbahn hoch. Haben uns also Karten besorgt, und dann ging es hoch, über die Mittenwaldhütte, unterwegs kamen uns Leute mit Mulis entgegen, die also die Verpflegung zur Mittenwaldhütte hochbrachten.
      [IMG:http://up.picr.de/3927957.jpg]
      [IMG:http://s1.up.picr.de/3927958.jpg]
      Die Spitze haben wir also erreicht, leider ist wie fast immer der Fotograf nicht drauf, nur mein Freund mit meiner Frau. Anschließend ging es dann über den Gletscher runter zur Dammkarhütte. Dort sind wir eingekehrt. Da war eine bildhübsche Bedienung, mein Freund sagte, die kann man nicht schöner malen, aber wenn ich mit der pousieren sollte, und dann immer bis hier hochlaufen, nein dann würde ich sie laufen lassen.
      Wir sind dann wieder gut runtergekommen, und nach 3 Tagen waren die Pässe da, und weiter ging es nach Südtirol, wir sind dann in Naturns gelandet. Die Südtiroler waren sehr gut von den Italienern zu unterscheiden, die trugen alle eine blaue Schürze.
      Naturns warb damals noch mit fließend deutsch und Warmwasser. Das Landeskennzeichen I wurde dann mit Sprüchen umrandet, i stand für ich und rundherum bin ein Meraner. Die Campingfrau erzählte mir, in den Amtsstuben steht ein Schild, deutsch sprechen und auf den Boden spucken verboten, aber sie meinte, wir haben im Ort nur einen Italiener, der hat die Autowerkstatt und der ist in Ordnung.
      [IMG:http://up.picr.de/3931149.jpg]
      Südtirol hat uns sehr gut gefallen, wir die Flachländer, die auf den höchsten Berg der Niederlande mit 3120 schauen, ach pardon Dezimeter, waren jetzt von hohen Bergen umringt, wo man herrlich Bergwandern konnte.
      Und dann die Nähe von Meran war sehr reizvoll.
      [IMG:http://up.picr.de/3931174.jpg]
      [IMG:http://s1.up.picr.de/3931175.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/3931241.jpg]
      Auf der Promenade saßen viele Leute auf den Bänken, und so kam es, das meine Frau und ich eben auf verschiedenen Bänken saßen. Als ich auf der Uhr schaute, sah ich das Datum 27. Habe dann gerufen Christa ? Ja ? weißt du was heute für ein Datum ist? nein.? Wir haben den 27., da bekomme ich Geld, wir können heute wieder mal essen gehen.
      Die Leute schauten zu mir rüber, weiß der Teufel, was sie dachten. Damals gab es keine Bankomaten, man musste das Geld von zuhause mitnehmen.
      Eines abends macht die Frau von meinen Freund sich ein Glas Gespritzten, halb Rotwein und halb Wasser. Einen Moment nicht aufgepasst, schwups hatte Susanne, die Tochter das Glas ausgetrunken. Wir haben noch was vor dem Zelt gegessen, da sagt mein Freund, schau mal wie müde die Susanne ist, sie kann kaum noch laufen.
      Wir haben natürlich den Mund gehalten.
      Natürlich sind wir dann auch mal nach Venedig gefahren, ich konnte mir die Kirche nur von außen ansehen, weil ich eine kurze Hose an hatte. Auch Frauen mit nackten Armen kamen nicht rein, sie mussten die Arme mit einen Tuch bedecken.
      [IMG:http://up.picr.de/3931254.jpg]
      [IMG:http://s1.up.picr.de/3931255.jpg]
      Und essen gehen am Markusplatz war eben für uns auch nicht möglich, wie sagte mein Freund einen ganzen Tag arbeiten gehen, um hier mit Frau und Kind zu essen, das ist zu viel.
      Was wir wohl noch gemacht haben, wir sind zum Gardasee gefahren. Unsere Campingchefin meinte, wir sollen am Lago de Kaka kein Wasser aus der Wasserleitung trinken. Wir fanden es toll, in Riva habe ich das erste mal einen Bananenbaum gesehen. Und man konnte auf dem See mit Motorbooten fahren, in der Eifel hatten wir zwar auch schöne Seen, durften aber kein Motorboot fahren. Das musste einfach ausgenutzt werden.
      [IMG:http://up.picr.de/3931332.jpg]
      [IMG:http://s1.up.picr.de/3931335.jpg]
      [IMG:http://s2.up.picr.de/3931337.jpg]
      [IMG:http://s3.up.picr.de/3931338.jpg]
      [IMG:http://s4.up.picr.de/3931339.jpg]
      Es war für ein sehr schöner Urlaub, auch wenn die 2 Regentage nicht so schön waren.
      Noch ein Nachsatz für die jungen Leute. Damals bekam ich 18 Tage Urlaub, wobei eine Woche Urlaub mit 6 Tagen angerechnet wurde. War man 5 Jahre im Betrieb, bekam man ein Tag mehr.
      Auf der Rückfahrt habe ich in Köln für die letzten 5 DM Benzin gekauft, fast 10 l, damit ich noch nach Hause kam. Ja, heute ist eben alles anders, besser.


      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Einfach herrlich @Willipitschen :anbet:

      Traumhaft - ich werde völlig eingesogen. Ob wir uns wohl auch so ausführlich an unsere Urlaube erinnern werden? :whistling:
      Grüßle

      Stefan :w

      "Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was sagt dann ein leerer Schreibtisch über den Menschen, der ihn benutzt aus?"
      Albert Einstein
    • Jetzt wo die olympische Spiele laufen, da kommt auch wieder der Winterurlaub in Erinnerung.
      Winterurlaub Weihnachten 2000
      Winterurlaub haben wir sehr gerne gemacht. Damals hatte ich noch meinen Doppelachser, und natürlich den große Peugeot. Wir fuhren immer zur Campingalm in Scharnitz (den Platz gibt es heute nicht mehr) das war eigentlich ein ganz einfacher Platz, Sanitär nur das was man brauchte, aber wir waren zufrieden, man konnte direkt vom Platz mit den Langlaufski fortfahren.Mein Sohn machte Abfahrt , wechselte aber die Pisten, mal fuhr er in Scharnitz, oder in Mittenwald, sehr schön waren auch die Abfahrten in Seefeld.
      Ich war und bin auch noch der Meinung, der Erholungswert ist im Winter grösser. Und es war auch sehr gemütlich abends wurde ein Heißer Stein gemacht, oder man ging eben aus mal Ausessen.
      Das Skilaufen haben wir eigentlich nie sportlich gemacht, sondern mehr so als Skiwandern, man zog so langsam durch die schöne Gegend.
      Sehr empfehlungswert und Preiswert war die Sauna in Mittenwald.
      alpenwelt-karwendel.de/hallenbad-mittenwald
      Auch dort konnte man Kleinigkeiten essen, und man hörte in der Sauna die neuesten Witze, meist über Österreicher.
      Das schönste war, dort gab es meistens Schnee, und das in ungekannte Mengen.
      [IMG:http://up.picr.de/24254635db.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254636pb.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254637uy.jpg]
      Nach 3 Tagen Skilaufen wurde ein Tag zur Ruhe eingelegt. Wir sagten Ruhe, aber es wurde dann immer etwas unternommen. Hier geht es jetzt hoch zur Karwendelspitze.
      [IMG:http://up.picr.de/24254638my.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254639qi.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254640jm.jpg]
      Hier fahren wir unsere Freunde in Axams besuchen, im Sommer waren wir zusammen in Ungarn, und im Winter eben in Axams. Mein Freund hatte unwahrscheinlich gerne Hähnchen, doch in Axams gab es die nicht, so nahmen wir die von Mittenwald mit.
      [IMG:http://up.picr.de/24254729wo.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254782yi.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254730oh.jpg]
      [IMG:http://up.picr.de/24254731is.jpg]
      Auch Innsbruck ist eine sehenswerte Stadt, sie hat eine wunderschöne Altstadt, und wer dort war, muss eben auch das goldene Dacherl gesehen haben.
      Und wenn man dann schon mal in Innsbruck ist, da kann man eben auch mal zum Berg Isel fahren, dort ist die Bobbahn. Das sieht ja im Fernsehen so toll aus, wenn die Bobs die Eisbahn runter fahren.
      Wir haben es versucht. Man kann sich nicht vorstellen, wie das im Bob rumpelt. Ich saß ganz hinten, und der Helm wurde gegen die Anschubgriffe geschlagen. Habe schnell den Kopf nach vorn gedrückt.
      Und von einen aufnehmen mit der Kamera, das es vernünftige Bilder gibt, das bekommt man auch nicht hin.
      In einer Minute ist man dann unten.
      Man läuft dann nicht hoch und fährt nochmal, so schön ist es nun auch nicht, aber man hat es eben mal mit gemacht.



      Nichts bewegt sich wie ein Citroën

      viele Grüße
      vom Willipitschen
    • Hallo Willi,
      Dein Zeit-Reisebericht ist ein Genuss :)
      Vielen Dank und beste Grüße
      Georg

      PS. Ein Paar Bilder weiter hinter dem Tatra hast Du den Ikarus 66 "erwischt", auch ein großer mit Heckmotor und auch einer mit Charakter.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher