Anzeige

Anzeige

An Paris vorbei.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Platinium schrieb:

      x-file schrieb:

      So eine Umweltplakette aus Frankreich ist auch sinnvoll. Kostet keine 5 Euro.
      Das hängt davon ab, wo man sie bestellt.Über www.crit-air.fr kostet die Umweltplakette 29,65€.

      Billiger gibt es sie über www.certificat-air.gouv.fr/de/demande, dort kostet sie nur 3,70€ + 4,80€ Porto (EU + Schweiz).
      Sorry, da habe ich die teure Seite verlinkt. War keine Absicht :anbet:
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • Danke für den Link X-file. Da wird es sehr gut erklärt. Ich weiß jetzt, welche Kategorie wir sind. Ich werde auch eine Plakette kaufen, nur noch nicht jetzt. Wir fahren im April und vorher versuchen wir uns noch einen neuen Wagen zu kaufen. Dann wären wir auch eine Kategorie "besser".

      Jetzt mal eine nicht ganz ernst gemeinte Frage. Mittlerweile sind es drei Plaketten die ich nur für die Umweltzonen brauche. Weil wir auch eine für Belgien kaufen müssen, da wir das Land oft besuchen. Dazu kommen noch die Maut-Pickerls. Wo klebe ich das ganze Zeugs nur hin? ?(

      Turbomori: Vielen Dank für die Infos. Wir fahren sowieso am WE an Paris vorbei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andrea1972 ()

    • @Andrea 1972
      Für Belgien musst Du Dich lediglich übers Internet registrieren, hier ist keine Plakette erforderlich.
      Bein Einfahren in Umweltzonen werden die Nummernschilder fotografiert und mit der Datenbank verglichen.
      Solltest Du zu diesem Zeitpunkt mit dem Fahrzeug noch nicht registriert sein, so hast Du noch 24 Stunden Zeit das nachzuholen.
      Ist als ziemlich verbraucherfreundlich.

      Turbomori
    • Turbomori schrieb:

      @Andrea 1972
      Für Belgien musst Du Dich lediglich übers Internet registrieren, hier ist keine Plakette erforderlich.
      Bein Einfahren in Umweltzonen werden die Nummernschilder fotografiert und mit der Datenbank verglichen.
      Solltest Du zu diesem Zeitpunkt mit dem Fahrzeug noch nicht registriert sein, so hast Du noch 24 Stunden Zeit das nachzuholen.
      Ist als ziemlich verbraucherfreundlich.

      Turbomori
      Man lernt nie aus :ok Mit Belgien wusste ich nicht.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • x-file schrieb:

      Turbomori schrieb:

      @Andrea 1972
      Für Belgien musst Du Dich lediglich übers Internet registrieren, hier ist keine Plakette erforderlich.
      Bein Einfahren in Umweltzonen werden die Nummernschilder fotografiert und mit der Datenbank verglichen.
      Solltest Du zu diesem Zeitpunkt mit dem Fahrzeug noch nicht registriert sein, so hast Du noch 24 Stunden Zeit das nachzuholen.
      Ist als ziemlich verbraucherfreundlich.

      Turbomori
      Man lernt nie aus :ok Mit Belgien wusste ich nicht.
      Ich auch nicht! Danke für die Infos! Das ist ja wirklich mal eine vernünftige Regelung in Belgien.
    • Andrea1972 schrieb:

      Das ist ja wirklich mal eine vernünftige Regelung in Belgien.
      Weiss nicht.
      Derzeit betrifft es "nur" Antwerpen.
      Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss für JEDE weitere Stadt ein separater Antrag gestellt werden.
      Interessant auch: Man kann sich zeitlich begrenzt "freikaufen".
      Da ist das zentrale System in F und D doch deutlich angenehmer, zumal auch die elektronische Dauerüberwachung entfällt.
      Der Preis dafür: Ein Aufkleber.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • treckertom schrieb:

      Andrea1972 schrieb:

      Das ist ja wirklich mal eine vernünftige Regelung in Belgien.
      Weiss nicht.Derzeit betrifft es "nur" Antwerpen.
      Und wenn ich das richtig verstanden habe, muss für JEDE weitere Stadt ein separater Antrag gestellt werden.
      Interessant auch: Man kann sich zeitlich begrenzt "freikaufen".
      Da ist das zentrale System in F und D doch deutlich angenehmer, zumal auch die elektronische Dauerüberwachung entfällt.
      Der Preis dafür: Ein Aufkleber.
      Ich habe es mir durchglesen und bekomme langsam die Krise. Blickt da in Europa überhaupt noch jemand durch? Offene Grenzen, dass ich nicht lache. Das ist doch nur noch der helle Wahnsinn. :cursing:
    • Andrea1972 schrieb:

      Offene Grenzen, dass ich nicht lache.
      Entspannung.
      Die Grenzen sind und bleiben offen.
      Lediglich das eigene rollende Wohnzimmer mit Verbrennungsmotor kommt nicht mehr in jede Kernstadt.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • treckertom schrieb:

      Lediglich das eigene rollende Wohnzimmer mit Verbrennungsmotor kommt nicht mehr in jede Kernstadt.
      ja, bei einer T4 ZgM EZ 97 mit "grün" ist das so. Bleibe ich eben weg. Mit Pedelec geht auch ganz viel. Der Akku Strom kommt zu 80% von der Sonne. Über den Recourcenverbrauch bei Herstellung der verwendeten Module wollen wir besser mal schweigen 1
      Gruß
      Helmut

      Dr‘ Pabscht hot‘s Spätzle-b‘steck z‘schbätt b‘stellt :undweg:
    • t4tab schrieb:

      Über den Recourcenverbrauch bei Herstellung der verwendeten Module wollen wir besser mal schweigen 1
      Das gilt für so gut wie alles.
      So lange wir angeblich zivilisierten so weiterfreveln, als wenn es drei Erden gibt...
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • t4tab schrieb:

      bei einer T4 ZgM EZ 97 mit "grün" ist das so. Bleibe ich eben weg.
      Es kann trotzdem registriert werden.
      Danach kauft man sich mit einem zeitlich begrenzten Ticket frei.
      Absurd. Belgien eben...
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät
    • Hallo zusammen,

      ich wollte nochmal einen Erfahrungsbericht hier lassen, da das Thema ja sicher noch vom einen oder anderen über die Suchfunktion gelesen wird.

      Also, kurz vor der Hinfahrt wurde ich von mehreren Bekannten nochmal ordentlich bekloppt gemacht und habe dann eine Ausweichroute über Belgien genommen, um Paris nur östlich zu streifen und die Peripherique zu sparen.

      Was soll ich sagen. Auf der Strecke in Belgien waren mehrere Straßensperrungen und Baustellen, ich musste etliche ätzende Umleitungen fahren und zweimal saß ich in der Falle - einmal vor einem zu niedrigen Tunnel (wenden zum Glück möglich) und einmal hat mich das Navi in eine Sackgasse gelotst. Bergab mit Hänger vor dem Straßenende - DER Joker schlechthin!
      Ich hatte Riesenschwein, denn am Ende der Sackgasse war ein Trampelpfad auf der Kuhwiese und den hab ich dann genommen, bis die nächste Straße kam. Zum Glück ist mein Hänger nicht breit, es ging wirklich so gerade.

      Was soll ich sagen. Dagegen war dann abends das kurze Stück Paris (samstags gegen 17 Uhr) so harmlos, dass ich mich auf dem Rückweg für die Peripherique entschieden habe.
      Und was war auf der Peripherique?
      Nix war (Sonntags gegen 18Uhr).
      Kein Stau, keine rücksichtslosen Kamikazefahrer, kein Irrsin - NIX!
      Okay, eine Straßensperrung, und da musste ich dann auch ein kurzes Stück durch den Pariser Stadtverkehr.

      Aber auch das ging (außer dass ich Muffensausen hatte wegen fehlender Umweltplakette) und war kein Akt im Vergleich zu dem ätzenden Gegurke über die belgischen Käffer.

      Ich würde jeden Schisser (wie mich) ermutigen, die Peripherique zu fahren. Fand es wirklich halb so wild.

      Da hier das Thema Campingplätze angesprochen wurde: Auf der Hinfahrt haben wir in "Le Petit Pres" Station gemacht, ist nah an der Autobahn und man kann unverbindlich telefonisch reservieren (man gibt nur seinen Namen an). War aber bei Rezeptionsschluss noch halb leer (trotz Hauptsaison). Und man kann angekuppelt stehen, die Plätze sind extra so ausgelegt.
      Schließt um 22 Uhr, dann allerdings ist vor dem Platz keine Nische für Zuspätkommer!

      Auf dem Rückweg haben wir "Camping Campix" genommen. Der ist allerdings etwas weiter von der Autobahn, dafür schließt er erst um 23 Uhr und es ist immer etwas frei, man braucht nicht zu reservieren.
      Ist auch etwas teurer, da kein reiner Übernachtungscampingplatz (SEHR schöner Platz für jeden, der im Raum Paris Urlaub machen möchte!) Haben 35 Euro bezahlt für eine Nacht.

      LG Siebenmeilenstiefel