Anzeige

Anzeige

Eriba Nova S oder SL (oder Dethleffs Exclusive)?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Irgendwo habe ich mal einen Katalog von einem Zulieferer für die Fenster in der Hand gehabt.

      Da gab es als Hauptvorteil eine bessere Wärmedämmung und einfacheres Handling.

      Uns aufgefallen: bei WW mit Rahmenfenstern gab es auch keinen Moosansatz unter der bei vorgehängten Fenstern oberen außen überstehenden Kante, unser S690 hatte das, obwohl wir auch drunter gründlich sauber gemacht haben.

      Zur Kondensneigung kann ich noch nichts sagen, der neue kommt erst Anfang März.

      VG
      Marc A.
    • Nun ja, ich habe mich mal selber schlau gemacht:

      Rahmenfenster verfügen, wie der Name schon sagt, über einen Rahmen, welcher das Kunststoff-Isolierglas umgibt. Der Rahmen schließt bündig mit der Außenwand ab, während das Fenster meist ausstellbar ist. Rahmenfenster sind im Gegensatz zu vorgehängten Fenstern in der Regel eleganter und machen auch optisch mehr her. Insgesamt besitzen sie eine höhere Stabilität. Genau diese Vorteile machen das Rahmenfenster aber auch deutlich teurer.

      Vorgehängte Fenster besitzen keinen Rahmen, sind somit also rahmenlos und bestehen aus Kunststoff-Isolierglas. Die Befestigung erfolgt durch eine außen, oberhalb des Fensterausschnittes montierte Führungsschiene, in welche die Fenster eingehängt werden. Meist sind die vorgehängten Fenster aufstellbar, können also unten nach außen ausgestellt werden.
      Der Vorteil: Die Fenster haben meist gute Isolationswerte und sind recht günstig zu haben. Bedenken sollte man allerdings, dass diese – bauartbedingt – sehr leicht aufgehebelt werden können und so eine willkommene Anlaufstelle für Einbrecher darstellen.

      Aus eigener Vergleichsmöglichkeit kann ich sagen, daß Rahmenfenster nicht besser isolieren, Kondenswasserbildung bei beiden Varianten möglich ist, und wenn Kondenswasser auftritt, dies andere Gründe hat, wie schlechte Belüftung, hohe Luftfeutigkeit innen, usw...
    • dischmi schrieb:

      wie sieht es im alde nova s / sl denn mit kondenswasser in den schränken und oberschränken aus?

      Hier soll bei dethleffs trotz Alde, doppelboden und hinterlüftung schonmal etwas in den ecken feucht werden.

      Gerne auch erfahrungen mit kondenswasser in anderen alde wohnwagen (insb. kabe und tabbert ) posten.
      Wer hat dir das denn erzählt? Bei uns ( Alde Snow pkus) sind alle Schränke und Klappen hinterlüftet, haben Doppelböden samt Rückwand und auch die kritisch Ecken haben Zirkulationsöffnungen. Beim Fend und den mittleren Tabbertbaureihen war das nicht immer der Fall.
      Im Knaus Tabbert Konzern hat man das Winterthema mit Alde im Weinsberg 740 ICE interessant umgesetzt. Den schau ich mir mal auf der CMT an.
    • dischmi schrieb:

      bekannte haben den dethleffs 540 qmk mit snow plus paket. Im schrank neben dem elterbett und in einigen oberschränken wird es bei denen immer feucht, auch wenn auf korrekte lüftung und beladung im sinne einer freien luftzirkulation geachtet wird. Auch an den (nicht rahmen-) fenstern steht am morgen das wasser in fützen im fensterrahmen. Das hat mich etwas stutzig gemacht.

      bei unserem lmc ist das alles kein thema.
      Also wir haben ja den großen Bruder, und viele im Bekanntenkreis haben 7xx oder 5xx mit und ohne Snow Paktet und keine Probleme. Wie ist denn das Lüftungsverhalten deiner Bekannten ? Eventuell könnte man da auch mal mal ansetzten. Im Winter wird man da recht schnell abgestraft ;)
    • m-i-c-h-a schrieb:

      Der Rahmen verbessert den Dämmwert der Scheibe....
      Wohl kaum meßbar, wenn man den Artikel mal genauer liest, denn da spielen auch noch einige andere Sachen eine nicht unwesentliche Rolle.
      Aber wie ich schon sagte, was nützt ein Test unter Laborbedingungen, wenn dann im wirklichen Leben die Gegebenheiten vollkommen anders sind.
      Unsere Erfahrungen mit beiden Fenstervarianten haben gezeigt, daß alles vom Verhalten der Nutzer abhängig ist, denn Kondenswasser hatten wir bisher auch im Winter bei beiden Versionen nicht.
    • Ubertino schrieb:

      m-i-c-h-a schrieb:

      Der Rahmen verbessert den Dämmwert der Scheibe....
      Wohl kaum meßbar, wenn man den Artikel mal genauer liest, denn da spielen auch noch einige andere Sachen eine nicht unwesentliche Rolle.Aber wie ich schon sagte, was nützt ein Test unter Laborbedingungen, wenn dann im wirklichen Leben die Gegebenheiten vollkommen anders sind.
      Unsere Erfahrungen mit beiden Fenstervarianten haben gezeigt, daß alles vom Verhalten der Nutzer abhängig ist, denn Kondenswasser hatten wir bisher auch im Winter bei beiden Versionen nicht.
      Ich habe diesen Artikel genau gelesen...
      Ich hatte auch beide Fensterarten und halt vermehrt Kondenswasser.

      Deine Meinug zählt und gut....
      Camping ist der Zustand, in dem der Mensch seine eigene Verwahrlosung als Erholung empfindet. :undweg:
    • GenesisBiker schrieb:

      Was ist denn elementar, um Kondenswasser zu vermeiden?
      Lüften, Lüften, Lüften, besonders beim Kochen und auch am Tag. Beim Packen nichts auf Öffnungen für die Zwangsbelüftungen stellen, oder einen Doppelboden verbauen. Schränke immer so beladen, das Hinten nichts die Außen-Wand berührt. Dachluken nur bei Extremwetter komplett verschließen, Klamotten & Handtücher im Skiraum trocknen....Hygrometer aufstellen hilft zur Kontrolle. Gleichmäßige WärmeVerteilung herstellen, konstant heizen.
    • GenesisBiker schrieb:

      Was ist denn elementar, um Kondenswasser zu vermeiden?
      Je weniger unterschiedlich die Innen- und Außentemperatur ist, desto weniger Kondenswasser kann sich bilden, die sich an den Scheiben niederschlägt.

      OnkelR schrieb:


      GenesisBiker schrieb:

      Was ist denn elementar, um Kondenswasser zu vermeiden?
      Lüften, Lüften, Lüften, besonders beim Kochen und auch am Tag. Beim Packen nichts auf Öffnungen für die Zwangsbelüftungen stellen, oder einen Doppelboden verbauen. Schränke immer so beladen, das Hinten nichts die Außen-Wand berührt. Dachluken nur bei Extremwetter komplett verschließen, Klamotten & Handtücher im Skiraum trocknen....Hygrometer aufstellen hilft zur Kontrolle. Gleichmäßige WärmeVerteilung herstellen, konstant heizen.
      Genauso, Stoßlüften nicht Dauerlüften.
      Habe an meinen Fenstern (Puccini mit Rahmenfenstern) auch im Winter Kondenswasser.
      Grüße aus de(r) Pfalz

      l---L--OlllllllO¬
      =~~~==oo==
      ()_) ()_)--{}-)_) & :0-0: = :ok
    • m-i-c-h-a schrieb:

      Der Rahmen verbessert den Dämmwert der Scheibe....

      caravaning.de/werkstatt/fenste…d-wohnwagen-im-vergleich/
      Austug vom Link:
      So erreichte das damals neueste Rahmenfenster zwar den besten K-Wert, doch nicht viel schlechter schloss ein vorgehängtes Fenster ab, das mit einem guten Rollo ausgestattet war.....

      GenesisBiker schrieb:

      Was ist denn elementar, um Kondenswasser zu vermeiden?
      Da ist wohl die Beheizungsart elementar - ein Fön (Truma) führt zu „extrem“ hohen Lufttemperaturen - je höher die Lufttemperatur um so höher der Feuchtigkeitseintrag in der Luft...
      Da sind die Alde-Heizungen deutlich besser, da die Lufttemperaturen deutlich niedriger liegen aufgrund des höheren Wärmestrahlungsanteils...

      Deshalb ist es weniger vom Wohnwagen abhängig - sondern grundsätzlich eine Folge der Heizungsart.... aber mittlerweile lässt sich sogar eine Alde zur Warmluftschleuder umbauen...
    • m-i-c-h-a schrieb:

      Deine Meinug zählt und gut....
      Eben nicht, denn jeder hat seine ganz individuellen Erfahrungen, und es liegt mir fern, diese in Zweifel zu ziehen!
      Dabei ist es nicht schlecht, wenn man Erfahrungen und Meinungen anderer wenn schon nicht akzeptiert, dann aber wenigstens zur Kenntnis nimmt, ohne daraus einen Wettstreit zu machen, wer evtl. recht haben könnte.
    • Hallo,

      ich fahre einen Nova SL und würde den immer wieder empfehlen, ich persönlich halte ihn insgesamt qualitativ für hochwertiger wie den Dethleffs Exclusive, den ein guter Freund von uns fährt. Das mag jemand anders anders sehen.

      Ob Rahmenfenster oder aufgesetzte Fenster - schwer zu sagen, entscheidend ist die Kombination Fenster/Gardine/Rollo, den die bildet zusammen letztendlich den "Verschluß" dieser Öffnung im Aufbau. Rahmenfenster haben den Vorteil der thermischen Entkopplung.

      Jedoch ist hier - wie schon einige schrieben - das Verhalten wesentlich entscheidender. Kondenswasser hat immer mehrere Ursachen, vor allem muß erst einmal Feuchtigkeit in den Wagen hinein kommen, natürlich neben den nicht zu unterschätzenden eigenen Absonderungen. D.h. neben dem schon erwähnten Lüften sollte man halt sehen, was an feuchten Handtüchern, nassen Jacken, Schuhen etc. alles so im Wohnwagen "herum dünstet" und ob das nicht besser Platz im Vorzelt oder Gaskasten (da stehen z.b. unsere verschmutzen und durchnässten Wanderstiefel) findet.
      Kondenswasser ist also weniger eine Frage der Caravanwahl, sondern des Verhaltens.
    • Ich würde den Nova nehmen, wenn du auch im Winter fahren willst. Die Dämmung und der Boden sind einfach spitze. Dazu noch Fußbodenerwärmung und Abwassertank isoliert :thumbsup:


      Wir haben zwar "nur" den GL aber da ist der Unterschied schon der Hammer! Wir sind begeistert und haben den Unterschied gesehen zum LMC/Hymer Exiting von Bekannten. Bei nachts unter null Grad war der Unterschied sehr deutlich zu sehen und spüren. Die Heizung zu programmieren ist natürlich noch genialer und unser Wagen war warm als wir durchgefroren zurückgekommen sind und bis die Heizung warm war gab es bei uns einen Kaffee :thumbup:


      Der SL hat uns sehr gut gefallen aber mit zwei Kinder war der Grundriss der GL Familie einfach ideal für uns. Was noch ein Plus ist sind die 2,40 Breite!
    • Muss ich doch nicht und die Frage des TE war die!

      trehehaeuser schrieb:

      Hallo in die Runde,

      wir stehen vor der Entscheidungen einen S620 oder einen SL620 zu kaufen. Jetzt fragen wir uns, was die wirklich relevanten Unterschiede sind. Und ob es Erfahrungen zu beiden Modellen gibt.
      Als zweites war der Dehtleffs gefragt und da bin ich nicht draufeingegangen, warum auch! Die Dämmung ist super und hier schön beschrieben eriba.com/de/service-und-zubeh…r-ratgeber/wintercamping/

      Ich würde den Nova nehmen und nicht mehr habe ich geschrieben, meine Meinung undwenn du hinter Dethleffs stehst darfst du es ja gerne tun. Meine Empfehlung istja nicht für dich, sondern für trehaeuser!
      Aber wenn es dir so wichtig ist, kannst du denn die beiden SL vergleichen (in der Praxis natürlich nicht auf dem Papier),wenn der Dethleffs doch alles besser können soll ?(

      Die ersten zwei waren SL und da bist du gut aufgehoben und wirst es sicher nicht bereuen, aber nur meine Meinung. Werde ich jetzt dann immer dazu schreiben :lol: