Anzeige

Anzeige

Kühlschrank kühlt, Eisfach nur gering --> Bilder

    • Hallo Kjel89,

      weshalb dann das Thema, wenn du bereits die Lösung kennst.
      Warum bringst du nicht alle Erkenntnisse gleich mit ein?
      So hat du uns hier unnötigerweise etwas zappeln gelassen.
      Eigentlich nicht sehr nett.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • Das habe ich eben erst nach euren weiteren Vorschlägen durch Googlen eher zufällig gelesen.
      Infos halte ich nicht ohne Grund zurück, davon hätte ich doch selber nichts.

      Falls es so rüberkam tut es mir leid.
    • mft schrieb:

      mft schrieb:

      Mit welcher Energieart kühlst Du den?

      Oder habe ich es überlesen?

      Gruss
      Michael
      Du schrubst per Strom.
      Um es mehr einzugrenzen, solltest Du es per Gas versuchen. Oder hast Du es bereits versucht, habe ich es auch überlesen?

      Es geht doch drum, ob es am Kombi- Thermostaten, falls vorhanden, oder am Absorber- Kühlkreislauf liegt oder an der Befeuerung.

      Mit 12 Volt lässt es sich schlecht testen, da der Thermostat da nicht eingeschaltet ist. Oder gerade deswegen.

      Man könnte den Thermostaten auch überlisten, indem man direkt 220V auf die (richtige) Heizpatrone klemmt. Bitte aber mit einem Fachmann zusammen und oder wenigsten einem Fi Schalter mit 30mA vom Haus davor.

      Gruß
      Michael
      "weshalb dann das Thema, wenn du bereits die Lösung kennst?"


      Also doch!



      Hatte gleich einen Geruch in der Nase. Jetzt weiß ich, warum bei neueren Studiengängen viel Psychologie dabei war.

      Einen schönen Restsonntag!

      Michael
    • mft schrieb:

      mft schrieb:

      mft schrieb:

      Mit welcher Energieart kühlst Du den?

      Oder habe ich es überlesen?

      Gruss
      Michael
      Du schrubst per Strom.Um es mehr einzugrenzen, solltest Du es per Gas versuchen. Oder hast Du es bereits versucht, habe ich es auch überlesen?

      Es geht doch drum, ob es am Kombi- Thermostaten, falls vorhanden, oder am Absorber- Kühlkreislauf liegt oder an der Befeuerung.

      Mit 12 Volt lässt es sich schlecht testen, da der Thermostat da nicht eingeschaltet ist. Oder gerade deswegen.

      Man könnte den Thermostaten auch überlisten, indem man direkt 220V auf die (richtige) Heizpatrone klemmt. Bitte aber mit einem Fachmann zusammen und oder wenigsten einem Fi Schalter mit 30mA vom Haus davor.

      Gruß
      Michael
      "weshalb dann das Thema, wenn du bereits die Lösung kennst?"

      Also doch!



      Hatte gleich einen Geruch in der Nase. Jetzt weiß ich, warum bei neueren Studiengängen viel Psychologie dabei war.

      Einen schönen Restsonntag!

      Michael
      Deinen Post verstehe ich nicht ganz.
      Falls er in meine Richtung geht und auch Du der Meinung bist, dass ich etwas "verheimlichen" wollte, dem ist nicht so. Davon hätte ich doch selber nichts und würde es selber nur unnötig in die Länge ziehen. Davon müsste ich doch nur länger selber warten und ich habe nichts davon, wenn ihr mir genau das sagt, was ich quasi schon weiß bzw. hören will. Das bringt doch niemanden was.

      Ich habe "meine" Infos erst durch eure Hilfe gesammelt, weil ich gewisse Punkte genauer gegoogelt habe, damit ich es richtig verstehe.
    • Kein Problem, alles gut. Wollte nur nicht, dass ich im falschen Licht stehe. Davon hat niemand etwas.

      Ich habe gestern die "alte" Wärmeleitpaste entfernt, alles sauber gemacht und anschließend neue Wärmeleitpaste eingesetzt. Habe den Kühlschrank dann gestern angestellt und werde heute/morgen mal schauen, wie viel Grad ich im Eisfach erreiche. Umgebungstemperatur ist eben 5 Grad in einer windgeschützen und geschlossenen Halle.
      Ich bin auf jeden Fall gespannt.
    • Die war dazwischen, ja.
      Ich habe jetzt die Folie weggeschnitten und die braune Masse entfernt. Anschließend neue Wärmeleitpaste "verbaut" und den Kühlkörper wieder montiert.
      Heute fahre ich mal gucken, wie viel Temperatur im Eisfach herrschen bzw. was die Kälteste Temperatur war bis heute Nachmittag.
    • Abschließend sei zu erwähnen, dass der Kühlschrank und auch das Eisfach wieder astrein kühlt. Es herrschten Außentemperaturen von 5-6 Grad in der Halle und im Eisfach waren bei mittlerer Kältestellung -16°C. Bin super zufrieden mit dem Ergebnis.

      Als Info: Dometic sagt man benötigt 300gr Wärmeleitpaste. Ich habe 250gr bestellt, weil es keine 300gr mehr gab. Letztendlich benutzt habe ich 50-100gr. Und dabei habe ich schon viel zu viel draufgemacht. Da kann man also ordentlich Geld sparen.

      Danke für eure Hilfe bis hierhin.
    • Hallo, mein Kühli hat letzten Sommer auch schlapp gemacht und würde auch gern die Wärmeleitpaste erneuern. Welche Wärmeleitpaste hast Du genommen? Und wie hast Du sie verteilt? Hast Du ein Foto eventuell?
      1. 22.06. - 24.06.2016 WW Test Campingplatz Hirth am Starnberger See. Nicht gefallen
      2. 08.08. - 24.08.2016 Insel Pag Simuni Village. Sehr gut gefallen
      3. 15.06. - 19.06.2017 Waging am See. Sehr gut gefallen
      4. 07.08. - 28.08.2017 Insel Pag Simuni Village wieder sehr gut gefallen
      5. 28.08. - 30.08.2017 Camping Korana (Plitvicer Seen) sehr gut gefallen
      6. in Planung Alpencamping Nenzing
      7. in Planung Sommerferien Ostseecamp Seeblick
      2019???
      2020 Nordkap
    • Die aus Post 21 von Trophy genannte Wärmeleitpaste habe ich bestellt. Diese hat mir auch der Dometic Ersatzteilservice empfohlen.
      Aber wie gesagt, diesmal würde ich weniger bestellen.

      Meine Vorgehensweise:
      Kühlkörper abschrauben, die "Folie" und die braune Masse aufschlitzen und letztendlich entfernen. So gut es ging habe ich es mit einem Cutter Messer gemacht, anschließend mit einem Universalreiniger noch etwas gesäubert und anschließend habe ich die neue Wärmeleitpaste mit einem Einmalhandschuh (Arzthandschuhe) aufgetragen. Also etwas aus der Dose genommen und mit dem Finger auf das Kühlrohr verteilt. Ist aber sicherlich nicht die beste Alternative. Würde ich das nochmal machen, würde ich eine Arztspritze oder ähnliches verwenden und eine ausreichend dicke "Wurst" auf das Kühlrohr auftragen. So habe ich einfach das gesamte Rohr zugekleistert und anschließend den Kühlkörper vorgeschraubt. Zum Abschluss noch etwas Wärmeleitpaste entfernt, die rausgequollen kam.

      Wichtig bei der Entfernung der alten braunen Masse --> deck das Lock im Kühlschrank für das Kondenswasser ab, sonst kann es schnell verstopfen.

      Bilder habe ich leider keine gemacht.
    • Hallo Kjed89, Danke für deine ausführliche Antwort. Wäre denn diese Wärmeleitpaste in so einer Arztspritze die bessere Wahl? Bei Amazon habe eine riesen Auswahl. Welche wäre den die Richtige?

      amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=…31&ref=pd_sl_9ocf5gs1ct_e
      1. 22.06. - 24.06.2016 WW Test Campingplatz Hirth am Starnberger See. Nicht gefallen
      2. 08.08. - 24.08.2016 Insel Pag Simuni Village. Sehr gut gefallen
      3. 15.06. - 19.06.2017 Waging am See. Sehr gut gefallen
      4. 07.08. - 28.08.2017 Insel Pag Simuni Village wieder sehr gut gefallen
      5. 28.08. - 30.08.2017 Camping Korana (Plitvicer Seen) sehr gut gefallen
      6. in Planung Alpencamping Nenzing
      7. in Planung Sommerferien Ostseecamp Seeblick
      2019???
      2020 Nordkap
    • Hallo sonic,

      ich habe die Paste mit einem kleinen Einweg-Eislöffel verteilt.
      Es geht auch mit einem kleinen Spachtel o.ä.
      Eine grobe Verteilung reicht aus.
      Die Paste verteilt sich beim Andrücken sowieso.
      Gruß Erni

      Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) "Hobby". :0-0:
    • sonic07 schrieb:

      Hallo Kjed89, Danke für deine ausführliche Antwort. Wäre denn diese Wärmeleitpaste in so einer Arztspritze die bessere Wahl? Bei Amazon habe eine riesen Auswahl. Welche wäre den die Richtige?

      amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=…31&ref=pd_sl_9ocf5gs1ct_e
      Welchedavon ist egal. Ich habe solche Teile Zuhause, habe nur zu spät daran gedacht. Extra eine kaufen würde ich für diesen Preis nicht. Es ging auch mit dem Finger gut, aber es geht halt ach sauberer. Aber die Hauptsache ist ja, dass eine gute Verbindung hergestellt wird.
    • sonic07 schrieb:

      Hallo Kjed89, Danke für deine ausführliche Antwort. Wäre denn diese Wärmeleitpaste in so einer Arztspritze die bessere Wahl? Bei Amazon habe eine riesen Auswahl. Welche wäre den die Richtige?

      amazon.de/s/?ie=UTF8&keywords=…31&ref=pd_sl_9ocf5gs1ct_e
      Muss nicht das superteure Zeug für Hochleistungsprozessoren sein.
      Es gibt auch Wärmeleitpaste in 35-Gramm Tuben für 6 Euro frei Haus, was immer noch teuer ist.
      wohnwagen-forum.de/gallery/ind…15f7b5a23c5c8a0bf8d27cd87
      Die Menge reicht für die Anwendung völlig aus.
      Das Bild der Tube zeigt die verbliebene Menge nach der Anwendung unter den beiden Kühlkörpern im Kühlraum.
      So
      wohnwagen-forum.de/gallery/ind…15f7b5a23c5c8a0bf8d27cd87
      kann das direkt aus der Tube ohne weitere Hilfsmittel auf die Kontaktfläche des eingeschäumten Verdampferrohrs aufgebracht werden, die braune Masse muss auch nicht entfernt werden.

      Die Wärmeleitpaste soll nur die im Laufe der Zeit sich ausgebildete (Luft)Spalte zwischen Verdampferrohr und Kühlkörper überbrücken.
      Luft hat einen recht schlechten Wärmeleitwert, daher ist der Wärmefluss zum Verdampferrohr schlecht. Kühlwirkung dann ungenügend.
      Grundsätzlich: Je kleiner der Spalt, desto kleiner der Wärme-Leitwiderstand, desto besser der Wärmefluss.

      Wichtiger Hinweis: Die im Bild zu sehenden Kapillarrohre für die Thermostaten sind empfindlich.
      NIEMALS(!) knicken.
      Vor dem herausziehen aus der Kühlkörpernut die Einschubtiefe ausmessen oder mit Klebeband an den Röhrchen markieren, dann VORSICHTIG(!) herausziehen.

      Der ganze Vorgang mit Bildchen findet sich hier.

      Zumindest hier kühlt es seitdem und bereits seit Jahren wieder gut.

      Was ich nicht weiss:
      Wie kommt man an das Verdampferrohr im TK-Abteil?
      Vermute, das auch dort die innen sichtbaren Schrauben für die eingeschäumten Rohrschellen herausgedreht werden und die hier glatte Rückwand oder gar komplette TK-Fach herausnehmbar ist?

      Wer dazu Bilder einstellen kann, würden das bestimmt auch andere Mitleser sehr begrüßen.
      Danke vorab.
      --
      Beste Grüße
      توماس

      2000er Knaus Cheers ohne Umformer MIKO MK 375
      mit Esch-Profiboy und Alu-Line / "Euro-Carry Knaus"
      12V über Sicherungen vom 80 Ah Gel-Akku,
      Nachladung über 80Wp Solarpanel mit Steca PR1515 Laderegler,
      Schaudt LA 204Z Ladegerät

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von treckertom ()

    • Für das Kapillarröhrchen gibt es Vorgaben wie weit es in den (Wärme) Kältetauscher eingeschoben werden soll und die stehen im Handbuch!
      Bei unserem Kühlschrank war es weiter eingeschoben als vorgegeben,war anscheinend ein Montagefehlee, aber wir hätten die Einschublänge nicht ohne Beschädigung des Röhrchens ändern können, also habe wir nichts verändert und es wird rotzdem richtig kalt, sowohl im Frostfach, wie auch im Rest des Kühlschrankes!
      Wie schon geschrieben, es gibt von Dometic eine Empfehlung welche Wärmeleitpaste verwendet werden sollte, denn nicht jede Paste hat die gleichen Eigenschaften. Musste leider diese Erfahrung erst selber machen eh ich es kappiert hatte!


      Trophy

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Trophy 351 () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Vielen Dank treckertom für die ausführliche Antwort. :ok Ich werde wenn ich diese Arbeit mache auf jeden Fall Bilder dazu machen und auch hier einstellen. Das wird aber erst frühestens im April/Mai.
      Habe aber schon gestern die Rothenberger Waermeleitpaste Rofrost Turbo, 150 ml bestellt. Vieleicht braucht mal einer auf dem CP Wärmeleitpaste, dann habe ich welche dabei. :prost:
      1. 22.06. - 24.06.2016 WW Test Campingplatz Hirth am Starnberger See. Nicht gefallen
      2. 08.08. - 24.08.2016 Insel Pag Simuni Village. Sehr gut gefallen
      3. 15.06. - 19.06.2017 Waging am See. Sehr gut gefallen
      4. 07.08. - 28.08.2017 Insel Pag Simuni Village wieder sehr gut gefallen
      5. 28.08. - 30.08.2017 Camping Korana (Plitvicer Seen) sehr gut gefallen
      6. in Planung Alpencamping Nenzing
      7. in Planung Sommerferien Ostseecamp Seeblick
      2019???
      2020 Nordkap