Anzeige

Anzeige

Anreise Kroatien, Landstraße Slowenien umfahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Anreise Kroatien, Landstraße Slowenien umfahren

      Moin Leute,
      nach unserer Abreise im letzten Jahr mussten wir nachts das Stückchen Landstraße zur E61 bewältigen. Im Ernst, ich fand das echt gruselig, möchte dort nicht tot übern Gartenzaun hängen.
      Daher die Frage an die Kroatienprofis: Kann man dieses Stück irgendwie angenehmer umfahren?
      Gruß Wolfi
    • Hallo,
      kommt darauf an von wo nach wo du fahren möchtest.
      Wenn du über Villach kommst geht Istrien auch über Triest ( auch Mautfrei)
      Wenn du über Graz kommst geht die Küste von Rijeka runter bis Dubrovnik über Maribor Zagreb immer Autobahn (auch hier gehts mautfrei durch Slovenien)
      Alternativ kannst du bei der Küstenorten auch eher von der Autobahn runter und die Küstenstraße (einfach super schön)nutzen.
      Schluß mit Camping ?, zuviele Wölfe, nervige Parkplatzüberfälle, falsche Reifen bei der ersten Schneeflocke, Stromschlaggefahr wegen fehlendem Erdungsmast am WW, Keime im Trinkwasser, schmale Einfahrten am CP, Parzellen-Teilflächenokkupanten, die Gefahr von Gasexplosionen, rauchende und türknallende Nachbarn und und und... So gehts nicht!

      Applaus den Sandburgenbauern, die sich zum Architekten des Lebens ernennen.
    • So.
      Nun hier wohl den passenden Thread gefunden.
      ich kopiere meine Frage aus dem Istrien forum mal rein.
      Nicht das wieder jemand meckert weil doppelt gemoppelt :_whistling: :_whistling:

      Hallo liebe Forengemeinde.
      Eventuell gibts hier schon einen Thread mit meiner Lösung oder aber Ihr könnt mir definitiv dabei helfen.
      Die Vorgeschichte in einem Satz.
      Ich nutze diesen Sommer durch Italien den Telepass mit Caravan. Dieser ist 1 Jahr nutzbar bis Ende August. Also überlege ich für 2019 diesen noch zu nutzen und meine Route nach Kroatien via Italien zu fahren.
      Ich muß aber bei Triest dann durch Slowenien. Geht dies Mautfrei ohne Vignette ??? Unten am Meer entlang zu Grenze.
      https://www.google.de/maps/dir/Trie...5b587feaabd!2m2!1d13.5947399!2d45.2271652!3e0

      Sollte dies irgendwo bereits erklärt oder beschrieben dann bitte Info und die ADMIS könnten den Thread schließen. Vielen dank im Voraus.
      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Hallo Andreas,

      es geht sicherlich noch, Stand heute. Was passiert in einem Jahr, was wird an Straßen umgebaut? Ich habe mich immer darauf gefreut, in/nach Koper ein Stück direkt am Wasser entlang zu fahren.

      Seit letztem Jahr nicht mehr oder nur noch als Ortskundiger möglich, also fahre ich halt auch durch den Tunnel. Mit einem Solo-Pkw würde ich mich ja auf "Experimente" einlassen, mit dem Gespann garantiert nicht.

      Außerdem ist mir die Zeit zu wertvoll, um da auf unbekannten Straßen den Weg nach HR zu suchen. Und bei 30 Grad in einer fremden Stadt "umher irren" ist auch der Sinn des Urlaubs.

      Die Vignetten für A und SLO sind im Urlaubsbudget mit eingerechnet.

      Und in die Heimat willst Du ja auch wieder.

      Alternative über die "alte" Ostroute Prag, Bratislava, Szombathely, Varadzin, Zagreb, Rijeka, Porec?

      Aber es ja noch viel Zeit bis zum nächsten Jahr.

      Vielleicht kennt ja einer den "Weg" und verrät die Strecke.

      Schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Heizerknecht
    • Heizerknecht schrieb:

      Hallo Andreas,

      es geht sicherlich noch, Stand heute. Was passiert in einem Jahr, was wird an Straßen umgebaut? Ich habe mich immer darauf gefreut, in/nach Koper ein Stück direkt am Wasser entlang zu fahren.

      Seit letztem Jahr nicht mehr oder nur noch als Ortskundiger möglich, also fahre ich halt auch durch den Tunnel. Mit einem Solo-Pkw würde ich mich ja auf "Experimente" einlassen, mit dem Gespann garantiert nicht.

      Außerdem ist mir die Zeit zu wertvoll, um da auf unbekannten Straßen den Weg nach HR zu suchen. Und bei 30 Grad in einer fremden Stadt "umher irren" ist auch der Sinn des Urlaubs.

      Die Vignetten für A und SLO sind im Urlaubsbudget mit eingerechnet.

      Und in die Heimat willst Du ja auch wieder.

      Alternative über die "alte" Ostroute Prag, Bratislava, Szombathely, Varadzin, Zagreb, Rijeka, Porec?

      Aber es ja noch viel Zeit bis zum nächsten Jahr.

      Vielleicht kennt ja einer den "Weg" und verrät die Strecke.

      Schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Heizerknecht
      Du hast ja Recht.
      War nur so gedacht da mein TELEPASS ja bis Ende August gültig ist.
      Bequemer ist es wie bisher via Autobahn und Vignette.
      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • Hallo


      Du musst doch nur von Triest bis Koper Autobahn fahren, dann biegst du normalerweise doch eh auf die E751 ab.
      Und dieses Stück kann man super umfahren, geht quasi immer parallel zur Autobahn.
      Da gibt's doch schon in einigen Foren Beschreibungen zu.

      Oder hab ich was falsch verstanden ?! ?(

      gruß
      Carsten