Anzeige

Anzeige

Sat-Finder

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Korando-3 schrieb:

      Wer nur in der BRD oder angrenzenden Ländern Fährt braucht keinen Satfinder.
      Hallo.
      Ich hab trotzdem einen. Und was ich brauche oder nicht, möchte wohl schon selber entscheiden. Mein Satfinder ist digital mit eigener Stromversorgung und ich möchte Ihn nicht mehr missen. Innerhalb von Sekunden ist die Saltschüssel ausgerichtet.

      Gruß Rainer
    • luettringhaus schrieb:

      Hallo.
      Ich hab trotzdem einen. Und was ich brauche oder nicht, möchte wohl schon selber entscheiden. Mein Satfinder ist digital mit eigener Stromversorgung und ich möchte Ihn nicht mehr missen. Innerhalb von Sekunden ist die Saltschüssel ausgerichtet.

      Gruß Rainer
      Na klar Rainer... :ok
      Meine Antwort sollte sicher nicht "deine" Entscheidungen beeinträchtigen..
      Ich habe immer einen guten Sat-Finder mit, Ohne geht im tiefen Süden und auch im hohen Norden nichts

      Da nutz wenig sich nach anderen Camper Sat-Schüßeln zu richten,denn nur wenige sind zum "Astra" ausgerichtet.

      Was in der BRD doch meist gesuchte Satelit ist.. ;) dann ist es einfacher .. :anbet: auch ohne..
      :0-0: auf der Flucht nach 45. jahre Schuften.... ;)
    • ich habe den ws7000 satlink
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Jetzt muss ich hier auch mal...
      Ich gehöre nämlich auch zu denen, die sich beim Ausrichten sehr schwer tun. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich keine herkömmliche Schüssel habe, sondern eine Kathrein BAS 60 auf dem Dach. Ich krieg jedesmal die Krise. Wie ist das mit diesen Satlink Geräten? Zeigen die mir im Display an, welchen Sateliten ich gerade anpeile oder wie ist das zu verstehen? Wenn nicht, wozu dann das große Display? ?(
      Studieren ist wie arbeitslos sein, nur dass die Eltern stolz sind!
    • Es ist sehr hilfreich wenn man wenigstens grob die Richtung einstellt bevor man auf einen SAT-Finder schaut. Also entweder mal schauen wo die benachbarten Antennen hin zeigen, oder folgendermassen:

      Wenn der Wohnwagen einigermassen horizontal ausgerichtet ist und wir auf einem ähnlichen Breitenkreis stehen wie zuletzt (also nicht wechselnd mal Skandinavien und dann Süditalien) lässt sich mit einem Kurbelmast der Winkel ganz einfach grob einrichten. Hat man einmal den Satellit gefunden merkt man sich die Umdrehungszahl die notwendig ist um die Antenne horizontal zu legen. Bei meiner Kathrein BAS 60 mit Kurbelmast sind das 4,5 Umdrehungen. Beim Aufstellen also 4,5 Umdrehungen hoch stellen. Die spätere Feinjustage weicht niemals um mehr als eine viertel Umdrehung ab. Damit ist ein grober Winkelfehler schon mal ausgeschlossen. Jetzt schaut man wo in etwa Süden ist, wer keinen Kompass hat lädt sich eben eine kostenlose Kompass-App aufs Smartphone. Dann die Antenne Richtung Süden stellen und von da langsam etwas nach Osten drehen, also in die Richtung wo die Sonne aufgeht, bzw. wenn man hinter der Antenne steht nach links (das ist dort wo der Daumen rechts ist)

      Selbst ohne SAT-Finder schaffe ich es auf diese Art in wenigen Minuten ASTRA zu finden.
      Tierschutz in Deutschland und Kroatien => Urlaubspfoten e.V. Mein Urlaubsdomizil => Istrien
    • Hallo ,

      bei unserem Satlink habe ich die Werte auf Atra eingestellt und im Display wird das Fernsehbild des entsprechenden Senders ( z.B. sat 1 / rtl usw. angezeigt - einfach solange die SATschlüssel verstellen bis das Bild gut ist - fertig .

      Der Vorteil ist man braucht die Satschüssel nicht mehr zum Ausrichten mit dem Fernseher / Receiver verbinden .

      Nie mehr ohne unseren Satlink - kein Gepiepse , kein Fluchen , kein Stress mit der " Chefin " - einfach in < 3 Min ein super Bild :thumbsup:

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese
    • rhöner76 schrieb:

      Jetzt muss ich hier auch mal...
      Ich gehöre nämlich auch zu denen, die sich beim Ausrichten sehr schwer tun. Ich muss vielleicht dazu sagen, dass ich keine herkömmliche Schüssel habe, sondern eine Kathrein BAS 60 auf dem Dach. Ich krieg jedesmal die Krise. Wie ist das mit diesen Satlink Geräten? Zeigen die mir im Display an, welchen Sateliten ich gerade anpeile oder wie ist das zu verstehen? Wenn nicht, wozu dann das große Display? ?(
      Also wir reisen z.b. Richtung Westen und kommen so schnell über den Nullmeridian, also die Linie vom Nord zum Südpol (grob London ). Je weiter wir nach Westen reisen, je mehr muss der Skew wegen der Erdkrümmung nachgestellt werden.
      Nun kommt mein WS 7000 Satlink ins Spiel:
      Da ich Astra 19.2 einrichten will, steht das schon mal fest,
      dann gebe ich die Koordinaten ins Satlink ein,
      das gibt dann die drei wichtigen Winkel bekannt....
      ich schließe das Satlink an die Antenne an, stelle die Winkel an der Antenne ein
      und habe das Bild im Display auf dem Satlink und kann die Qualität feinjustieren (wichtig bei schlechter Sicht!!)
      Später stecke ich vom Satlink auf TV um. Um sicher zu sein nicht den Hotbird erwischt zu haben, suche ich einen regionalen Sender (WDR etc. die gibt es nur auf ASTRA)

      Wer nur auf dem Nullmeridian nach Süden reitet, hat es einfach...nach Osten oder Westen braucht es die Skew einstellung und da es dann drei Winkel sind die einzustellen sind, braucht nur einer verfehlt zu werden und nicht´s ist es mit dem Tatort ( denn der ist dann draußen an der Antenne, bis auf weiteres)

      Die Automatischen habe den Satfinder mal mit mal ohne Skew schon eingebaut...
      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Um das System der App Sattelite Pointer Pro mal kurz verständlich zu machen, eine kurze Beschreibung dazu.

      Bei Aufruf der App pro erscheint eine Suchliste diverser Satelliten. Um nicht alle durchsuchen zu müssen, gibt man den Namen, hier Astra, einfach ein.
      Auf dem Bildschirm erscheint ein Kreis mit einem Pfeil. Das Handy solange in Pfeilrichtung bewegen, bis es die Position in dem Zielkreis erreicht hat.
      Der Gag dabei ist, das über die Kamera das Bild eingeblendet wird. Das heißt, wenn ein Ast, Baum, Wohnwagen im Weg ist, dann sehe ich das 1 . 1 auf dem Handy.
      Es ist dann ein leichtes, solange eine Position zu suchen, bis direkter Kontakt zum Satelliten möglich ist.

      Das letzte mal in Marina war das dann ein Platz hinter dem Wohnwagen. Da hätte ich zuletzt gesucht.

      Wolfgang
      Je größer der Horizont, desto kleiner der Himmel.
    • Paul 1200 schrieb:

      Das letzte mal in Marina war das dann ein Platz hinter dem Wohnwagen. Da hätte ich zuletzt gesucht.
      Und genau das ist der Vorteil eines Satfinders weil der Weg von der Antenne bis zum Fernseher zu weit entfernt oder nicht mehr ins Sehfeld sein kann
      Die meisten Fernseher haben ja intern eine Antennen messung der auf dem Bildschirm zu sehen ist, nutzt nur wenig wenn wie beschrieben ein Baum, Ast,Netz, oder andere gegenstände den Empfang stören.
      Der einmal an der Schüßel eingestellten guten Empfang ist leider beim nächsten Standort eben nicht mehr zu gebrauchen,..und somit fängt die Suche wieder von vorne an.
      Bei den Preisgünstigen Sat-Finder ist der Astra Satelitt nicht einzeln auswählbar,. Bei den andern geht das ohne Probleme, und mit Bildschirm integriert ganz einfache Sateliten findung..



      Günter :0-0:
      :0-0: auf der Flucht nach 45. jahre Schuften.... ;)
    • Günter, so sehe ich das auch....

      Paul dein Beispiel mit dem MdV (Marina) entspricht dem, was ich meine, mit auf dem Gleichen bzw. Nullmeridian reiten, denn von Nord nach Süd ist es auf für digitales TV einfach.
      Wer aber alle paar Tage auf den Ost - West Achse einen neuen Standort einnimmt und dementsprechend seinen Sat neu finden muss, hat drei Winkel einzurichten.
      Darum haben die WoMo fahrer haben heute fasst alle automatische Schüsseln an Bord.

      Als Problem stellt sich doch für alle, die senkrechte Achse auf 360 Grad richtig, also Senkrecht aufzustellen. Schon ein zwei Grad daneben und ich jedenfalls suchte mich bis ich eine Lösung gefunden habe dumm und ....
      Lösung :
      Winkelmesser mit Zeigeranzeige
      messwerkzeuge24.de/Winkelmesse…0aEQitEAQYBSABEgKQyfD_BwE

      Für das an- und ab der Antennenkabel nutze ich einen F-Stecker Adapter, gleich stecken ohne schrauben, ist auch nicht so fummelig.

      coureur
      Quo Bartolus vendit mustum. Die Verschlagenheit des Fuchses, Die Wildheit der Katze, Sie sind in der Welt fähig Das Wasser aus der Tiefe zu trinken; Wer dies miteinander zu verbinden weiß Der kann mit mir durch die Welt gehen, Denn er kennt den Ort genau Wohin Bartolus den Most verkauft.
    • Ich hatte den Satlink WS 6908 im Einsatz und bin mit dem Ding nie so richtig glücklich geworden ;( Trotz löschen aller Satelliten (außer Astra19,2) bin ich oft auf dem daneben liegenden Hotbird gelandet :cursing:
      Ich hoffe jetzt mit der Megasat Campingman portable glücklich zu werden ;)
      ......ich bin der Beste, alles andere ist primär 8)
    • Coureur schrieb:

      für jene die noch ohne Servolenkung aufgewachsen sind: es gibt die Mute Taste, dann geht ein Satfinder auch ohne piepen....
      ..zum anderen da ich auch außerhalb der BRD reise, z.b. im südwesten Frankreich geht es ohne Satfinder oder Vollautomaten eher nicht, weil
      die Orientierung an den anderen Schüsseln, heißt dann eben Hotbird schauen, oder gar nur geringe Qualität w.g. Skew nicht richtig eingestellt...
      coureur
      Sie Franzosen sehen ihre Programme über Atlanticbird 5° West
    • Als wenn jemand schon 250€ für einen Satfinder ausgibt
      kann man doch gleich eine automatische Satanlage für 600€ kaufen.
      Mit etwas Gefühl und Verstand geht das auch viel billiger.
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • onkel wolli schrieb:

      Als wenn jemand schon 250€ für einen Satfinder ausgibt
      Ich habe den Schwaiger SF9000 jetzt im dritten Campingfahrzeug.
      Im Womo hatte ich eine Flachantenne auf dem Dach, Nova GL habe ich mit externer Schüssel gearbeitet und jetzt im Tabbert war die Flachantenne schon auf dem Dach.
      Das wären also drei automastische Antennen und dennoch nur ein Sat-Finder.

      Mich hat der Preis auch erst abgeschreckt, bis ich den SF9000 mal bei einem Kumpel in Aktion gesehen habe.
    • Moerser schrieb:

      Ich hatte den Satlink WS 6908 im Einsatz und bin mit dem Ding nie so richtig glücklich geworden ;( Trotz löschen aller Satelliten (außer Astra19,2) bin ich oft auf dem daneben liegenden Hotbird gelandet :cursing:
      Ich hoffe jetzt mit der Megasat Campingman portable glücklich zu werden ;)
      Da lobe ich mir meinen Schwaiger SF 9000.Der zeigt alle Sateliten von 30° W Hispasat bis 42° E Türksat mit Namen an.Ausserdem kann ich die Antenne auf ein Maximum der Qualität und Level einstellen.Vor 2 Jahren hat ein Campingnachbar in Spanien seine Antenne mit einem Satlink (mit Bildschirm) eingestellt.Er war aber mit dem Bild auf dem Fernseher nicht zufrieden.Erst mit dem Schwaiger haben wir die maximale Einstellung zu stande gebracht.

      Gruss Parabol

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Parabol ()