Anzeige

Anzeige

Fendt 550 KMG - Angebot

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Update:

      Heute kam der Anruf von der Werkstatt.
      Der Fehler liegt wie vermutet an der Kabeldurchführung hinter der Kederschiene.
      Außerdem wurden Undichtigkeiten an den Stauklappen festgestellt.

      Reparatur wurde von Fendt genehmigt (Garantie). :thumbsup:

      Kederschiene und weitere Teile sind bestellt.
      Warte jetzt auf Lieferung und Reparatur.

      Ich hoffe das das bis Ende April erledigt ist. :anbet:
    • RS-Nick schrieb:

      Na nochmal Glück im Unglück. toi toi toi!!!
      Na, so dolle läuft das leider nicht. ?(
      Wir mussten gestern unseren Wohnwagen von Händler wieder abholen, unrepariert und nur notdürftig abgedichtet. X(
      Der Händler kann noch nicht sagen, wann die Ersatzteile (Kederleiste und 2 Stauklappen) kommen. Kann noch Wochen dauern.
      Er hat seinen Hof voll und da stört wohl unser "Apuarium" :thumbdown:
      Am kommenden Wochenende wollen ein paar Tage an die Küste. Wir hoffen er bleibt trocken :anbet:
      Insgesamt sind wir aktuell ziemlich enttäuscht von Service und der Ersatzteilversorgung. Außerdem haben wir bedenken, dass es durch den Wasserschaden noch zu Folgeschäden kommt.

      Da kauft man sich extra ein "Premiumprodukt" und hat dann nach fünf Jahren eine Tropfsteinhöhle...
      Obwohl uns unser Bianco und auch die übrigen Fendt Caravans vor allem vom Design und der Wertigkeit am besten gefallen, überlegen wir ernsthaft, ob wir den Wagen noch lange behalten und ggf. zu einem anderen Hersteller wechseln. :/

      Hat jemand von Euch auch schon einmal einen Wasserschaden gehabt? Gab es Folgeschäden?
    • Unsere Wagen waren immer trocken. Glaube ich zumindest. Ich hab das nie messen lassen. Aber den Händler würde ich wirklich wechseln. Vielleicht mal nen netten Brief an Fendt verfassen, wie man dort als Vertragshändler mit Garantiearbeiten umgeht. Vielleicht wirkts ja. Ein unzufriedener Kunde zieht immer viele weitere mit sich. Durch Foren und Bekannte erreicht ein so schlechter Service eine Menge Leute und kostet Kunden.

      Ich würde im nächsten Jahr den Dichtheitstest wiederholen lassen und falls dann noch Feuchtigkeit gemessen wird, würde ich den Händler mal fragen, was ein Tausch kosten würde.
    • Ich habe das Werk bei einem Neuwagen wegen 27 Mängeln angeschrieben mit Durchschlag an den Händler! Keiner von beiden hat jemals geantwortet.
      Danach habe ich Marke und Händler gewechselt und teuer Lehrgeld bezahlt........heute bin ich froh das ich es getan habe...... :undweg:
    • Hast ihn so komplett verkauft? Ich hab auch noch nie gehört, daß die aufgrund von Mängeln einen neuen Wagen liefern. So gesehen hast du wohl Recht und kannst besser schlafen...in der Hoffnung, daß dir selbiges mit dem neuen nicht ähnlich passiert. :D
    • Campground Sylt schrieb:

      Unsere Wagen waren immer trocken. Glaube ich zumindest. Ich hab das nie messen lassen. Aber den Händler würde ich wirklich wechseln. Vielleicht mal nen netten Brief an Fendt verfassen, wie man dort als Vertragshändler mit Garantiearbeiten umgeht. Vielleicht wirkts ja. Ein unzufriedener Kunde zieht immer viele weitere mit sich. Durch Foren und Bekannte erreicht ein so schlechter Service eine Menge Leute und kostet Kunden.

      Ich würde im nächsten Jahr den Dichtheitstest wiederholen lassen und falls dann noch Feuchtigkeit gemessen wird, würde ich den Händler mal fragen, was ein Tausch kosten würde.
      Naja, fairerweise muss ich dazu sagen, dass wir den Wohnwagen nicht bei dem Händler gekauft haben, sondern bei dem sehr bekannten Händler im Frankenland ;) (Hat sich auf der Messe in D-Dorf 2012 so ergeben)
      Allerdings habe ich keine Lust wegen jedem Service und jeder Reparatur 500km in den Süden zu fahren.
      Außerdem hat mein Händler in den letzten Jahren sehr gut gearbeitet und auch Fehler, wie knarzender Boden und den zum zweiten Mal gerissenen Türrahmen anstandslos behoben (Garantie bzw. Kulanzantrag bei Fendt erfolgreich).
      Nur jetzt bin ich mit der Abwicklung verärgert, hoffe aber, dass die Reparatur dann doch sorgfältig durchgeführt wird.
    • BiancoSport schrieb:

      Campground Sylt schrieb:

      Unsere Wagen waren immer trocken. Glaube ich zumindest. Ich hab das nie messen lassen. Aber den Händler würde ich wirklich wechseln. Vielleicht mal nen netten Brief an Fendt verfassen, wie man dort als Vertragshändler mit Garantiearbeiten umgeht. Vielleicht wirkts ja. Ein unzufriedener Kunde zieht immer viele weitere mit sich. Durch Foren und Bekannte erreicht ein so schlechter Service eine Menge Leute und kostet Kunden.

      Ich würde im nächsten Jahr den Dichtheitstest wiederholen lassen und falls dann noch Feuchtigkeit gemessen wird, würde ich den Händler mal fragen, was ein Tausch kosten würde.
      Naja, fairerweise muss ich dazu sagen, dass wir den Wohnwagen nicht bei dem Händler gekauft haben, sondern bei dem sehr bekannten Händler im Frankenland ;) (Hat sich auf der Messe in D-Dorf 2012 so ergeben)Allerdings habe ich keine Lust wegen jedem Service und jeder Reparatur 500km in den Süden zu fahren.
      Außerdem hat mein Händler in den letzten Jahren sehr gut gearbeitet und auch Fehler, wie knarzender Boden und den zum zweiten Mal gerissenen Türrahmen anstandslos behoben (Garantie bzw. Kulanzantrag bei Fendt erfolgreich).
      Nur jetzt bin ich mit der Abwicklung verärgert, hoffe aber, dass die Reparatur dann doch sorgfältig durchgeführt wird.
      Neues Update:
      vor zwei Tagen Anruf beim Händler, die Ersatzteile sind nun endlich da. (Warum hat der sich eigentlich nicht selbst gemeldet...)
      Aber die Werkstatt ist voll. Ich habe erst einen Termin am 25. Juni bekommen X(
      Nun überlegen wir, ob wir in den vorher geplanten Kurzurlaub mit dem undichten Wohnwagen fahren, das letzte Regenwochende hat er ja ohne Wassereinbruch überstanden. Allerdings waren gestern wieder Wasserspuren zu sehen. :/

      Alles sehr unbefriedigend. Auf eine Mail meiner Frau an Fendt gibt es nach fast drei Wochen auch noch keine Antwort... :thumbdown:

      Unser Vertrauen in die Fendt Qualität und den Kundenservice schwindet langsam...
    • naja, der händler wird wahrscheinlich mehr als nur einen kunden haben. wahrsch. hat er sogar einen guten ruf, ansonsten wäre er nicht so gut ausgelastet. dass du warten musst ist zwar ärgerlich, aber so ist das nun mal. auf einen arzttermin wartet man manchmal länger ;)
      dass fendt einem endkunden nicht antwortet, ist nicht weiter verwunderlich. Wozu gibt es autorisierte händler? Die sind in erster linie der ansprechpartner für endkunden.

      ciao, b.
      Jeep fahren beginnt dort, wo der Indianer weinend vom Pferd steigt...