Anzeige

Anzeige

Kupplungs-Fahrradträger von Uebler X 21 S vom PKW auf Wohnwagendeichsel mit Deichseladapter montieren -Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Kupplungs-Fahrradträger von Uebler X 21 S vom PKW auf Wohnwagendeichsel mit Deichseladapter montieren -Erfahrungen?

      Hallo fahrradtransportierende Forumgemeinde,

      wir nehmen bei der Fahrt in den Urlaub die Fahrräder (2) mit. Bislang auf dem Dachgepäckträger des Mondeo Turnier, Bj. 2014.

      170718_1.JPG

      Da es doch mittlerweile schon beschwerlich ist, die Räder auf das Dach zu heben und zu befestigen, kam ich, wie viele andere, auf die Idee des Transportes auf der Wohnwagendeichsel unseres Fendt Platin 510 TF, Bj. 1998.

      Da die Abfahrt mit Wohnwagen jedoch von einem entfernteren Campingplatz erfolgt, müssen die Räder erst mit dem PKW zum Campingplatz und dann am Wohnwagen befestigt werden.

      Deshalb die Idee: Transport mit einem Uebler X 21 S Kupplungsträger auf der PKW-Anhängerkupplung zum Wohnwagen und dann Montage auf derWohnwagen-Deichsel auf einem Deichseladapter von Alko - dieser Adapter, da er abnehmbar ist.



      Wenn der Kupplungsträger am PKW befestigt ist, kann er geklappt werden, um die Heckklappe zu öffnen - so die Beschreibung. Wenn die Montage auf dem Deichseladapter auf der Wohnwagendeichsel erfolgt ist, kann nach meiner Vorstellung das "Klappen", um die Stauklappe des Wohnwagens zu öffnen, nicht mehr funktionieren, da die Wohnwagendeichsel darunter zu nahe ist.


      Hat jemand Erfahrungen mit solch einer Kombination?
      Gruß

      BadOffenbacher Uwe :w

      Das schönste am Wohnwagen ist der Urlaub - und der beginnt bereits mit der Fahrt :0-0:

      ...und wenn angekommen, dann :camping: und das erste :prost: :rolleyes: :lol: :ok
    • Was du bei dieser Kombination auf jeden Fall beachten solltest ist das sehr hohe Gewicht durch Adapter, Träger und Fahrrädern die dann auf der Deichsel lasten. Ob du das bei eurem Wohni ausgeglichen bekommst musst du selbst wissen
      Timo

      Grüße aus Weißenburg (Mfr.) :w
    • Hi Timo, klar, wird ausgemessen. Z. Zt. ist im vorderen Staukasten ein schweres Schlauchboot, damit lief der WoWa gerade und ruhig, das kommt raus, Stahlgasflasche gegen kleinere Alu tauschen, das wird schon gehen.
      Gruß

      BadOffenbacher Uwe :w

      Das schönste am Wohnwagen ist der Urlaub - und der beginnt bereits mit der Fahrt :0-0:

      ...und wenn angekommen, dann :camping: und das erste :prost: :rolleyes: :lol: :ok
    • Hallo

      Gibt's da eigentlich keine Bedenken wegen der verschobenen Last Verteilung ??

      Auf dem Auto wird der Träger ja längs montiert aber auf der Deichsel quer.

      Oder ist das vom Hersteller schon so vorgesehen ??

      Die Bremswirkung des Autos fällt da ja unterschiedlich aus.

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      198 Tage on Tour :ok

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Weinsbergfreund ()

    • ich hab's ausprobiert aber bei mir wr zum einen der platz für den träger und zwei fahrräder nicht ausreichend, haben so zwei bis drei cm gefehlt

      und zum anderen wäre bei mir die stützlast viel zu hoch geworden

      ich habe eh schon mit einem leichtträger, der ständig auf der deichsel montiert ist und mit zwei relativ leichten rädern gute 100 kg auf dem kugelkopf

      gruß helmut
    • doris2460 schrieb:

      Ich hatte vor einiger Zeit eine ähnliche Anfrage (Deichsel-Adapter für Fahrradträger auf der Deichsel) und einige interessante Antworten bekommen.

      Wir haben noch keine Entscheidung getroffen ?(

      Doris
      Hallo Doris, interessant, dein Thread - den hatte ich vorher garnicht gefunden :(
      Gruß

      BadOffenbacher Uwe :w

      Das schönste am Wohnwagen ist der Urlaub - und der beginnt bereits mit der Fahrt :0-0:

      ...und wenn angekommen, dann :camping: und das erste :prost: :rolleyes: :lol: :ok
    • Hallo,

      bei mir sieht es so aus

      20170909_183118a.jpg

      Leider hab ich noch kein Foto auf dem man den montierten Fahrradträger mit Fahrräder sieht. Hab ich auch erst voriges Jahr im August nach dem
      Auflasten montiert. Ich habe beide Stahlgasflaschen gegen Alu getauscht, Räder wiegen 12 und 15 kg, die Kugel ca. 5 kg ,mein Thule Träger 13 kg,
      die Stützlast ist vollkommen Ausgereizt =100 kg
      Der Kugelkopf ist der hier , leicht modifiziert :) (für die Bedenkenträger, Kugel hat die richtige Größe und Träger wird zusätzlich mit Spanngurt gesichert)
      Ich hab das Teil bei eBay günstig ersteigert :D Andersherum hätte ich kein Platz gehabt, bzw hätte die Kugel mit der Klappe kollidiert , gleichzeitg
      ist das Nummernschild am Träger nicht zu sehen. Auf den letzten zwei Touren voriges Jahr hat alles prima gepasst.
      Gruß Pitt