Anzeige

Anzeige

Elektrischer Wagenheber

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Ich nutze einen solchen um den Wowa in der Querachse zu nivellieren. Problem ist das die 2T Heber sich gerade in der unteren Hälfte arg schwer tun.( laut Lastdiagrann schaffen die nur 2 T im fast ausgefahrenen Zustand ) meiner hat so um die 1350 kg voll beladen und da geht's noch. Das Problem ist bei den meisten 2t Hebern der große Hub. Die 1T haben meist weniger Hub und dadurch haben ein besseres Lastdiagramm im unteren Bereich.
      Wenn ich aber den Yeti anhebe um die Räder zu wechseln kommt der 2T Heber sehr ans orgeln.
    • stehe auch gerade vor der gleichen Frage.
      Bisher habe ich das Deichselrad vergewaltigt, um für die Überwinterung aufzubocken. Im Urlaub ist es ähnlich, wenn es hinterm Deich beim Sturm nicht allzusehr wackeln soll.
      Die zusätzlichen Alustützen müssen ja irgendwie drunter. Ein elektrischer WH ist mir zu ambitioniert. Jetzt suche ich mir einen passenden Adapter für den Wagenheber meines ML. Vielleicht lässt sich das sogar mit dem Akkuschrauber drehen.
      ohne meinen ML sage ich gar nichts ...