Anzeige

Anzeige

Esströöt. Gerichte, Rezepte, Bilder und Kochtipps.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Bukowinawolf schrieb:

      @Camper-Toby
      Lesen tut sich das schlabbermäßig! :ok
      Gucken leider nicht - alles ungültige links.
      Sollte jetzt angezeigt werden,
      automatische Speicherung speichert nur Text keine Bilder

      Gruss Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Im Vordergrund ein Trentino Teller mit so einer Art stark geschmorten Gulasch und fluffiger Speckknödel, dazu Polenta gegrillt und ein interessantes (salziges-zitroniges-zartes?) Grillfleisch.
      Und Maria hatte (Kalb?) Schnitzel mit Zitonenrahmsouce, Pommes und gegrilltem Blumenkohl.
      Wolli :w
      Grüßle aus dem Schwabenländle vom Onkel Wolli :0-0:
      Reisen und Wohnen mit Schlafkoje und Bobbycar :anbet:
    • Da mache ich eben mal weiter. Allerdings habe ich keine Tellerbilder oder vom fertigen Gericht. Ich will eher mal die Mengen darstellen.
      Es war wieder mal saure Kutteln angesagt. Das Ganze als süßsaurer Eintopf. Hauptbestandteile sind Rinderherz (ca. 2,5kg Angusrind vom Bauer), Kutteln (ca. 2,8kg Flecke), Knochenbrühe, Kartoffelstückchen und Gewürzgurke.
      Der Fleischanteil beträgt mindestens 60%.
      Ich kann aber so viel kochen wie ich will, es ist immer zu wenig.
      Demzufolge mal ein ganzes Rinderherz in kleinere Würfel geschnitten, wie Gulasch zubereitet und im Schnellkochtopf fast weich gekocht. Dann die leider vorgekochten Kutteln dazu und noch mal aufgekocht.
      Jetzt etwa ein Drittel vom Fleisch tiefgefroren und vakuumiert. Da können wir noch mal reichlich davon essen (mittags und wir 2 abends), ohne den ganzen Aufwand.
      Kartoffelstückchen dazu und fast weich gekocht. Nun die Gewürzgurke dazu und mit Essig und etwas Zucker abgeschmeckt. Bei Bedarf noch etwas Gurkenbrühe.


      Ganzes Rinderherz ca. 2,5kg 1 für Flecke k.jpg Kutteln eingekocht k.jpg

      Davon ein Glas für Mutti und eins für miiiiiiiiiiiiiiiiich eingekocht
      Da der "Gulasch" vom Herz so geil schmeckt, werde ich demnächst mal einen normalen Herzgulasch mit größeren Stücken machen.


      Nun noch ein Bild von der Vorbereitung der Frikadellen.
      Jeder von uns 1,5 Stück gegessen. Für Mutti zum alsbaldigen Verzehr, 1,5 Stück inklusive Sauerkraut. 2 Stück einzeln vakuumiert für schlechte Zeiten.
      Für uns 3 Stück mit Fett für den Wohnwagen eingefroren und vakuumiert. Kurz aufgebraten, Kartoffeln und Sauerkraut dazu und fertig.
      Weitere 3 Stück kurzfristig auch mal zum Brot.
      Übrigens müssen in meinen Frikadellen auch etwas gerauchter, klein gewürfelter weißer Speck, Bauch und Senf enthalten sein. Es wird zu gleichen Teilen Schweinemett und Rinderhack verwendet.
      Durch Verwendung von Schweinemett, welches grober ist, werden sie besonders locker und schmecken besser als bei Verwendung von gemischtem Hackfleisch.

      VG Klaus

      Vorbereitung von 14 Frikadellen k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/