Anzeige

Anzeige

Esströöt. Gerichte, Rezepte, Bilder und Kochtipps.

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    Unser Hoster wird in der Zeit zwischen Montag, den 13.01.2020 22:00 Uhr und Dienstag, den 14.01.2020 06:00 Uhr Wartungsarbeiten durchführen.

    Wir werden in dieser Zeit mit unserem Server einmal für 30 bis 60 Minuten nicht erreichbar sein.

    Wann genau dies sein wird, konnte unser Hoster uns leider nicht sagen.

    • Humphrey schrieb:

      Sieht zwar mehr nach gegrillt aus, aber was solls.
      Hallo Jungs,

      es freut mich, wenn jemand meine Gerichte gefallen. Deshalb schreibe ich auch manchmal die Zutaten oder Vorgehensweise.
      Ich bin nicht der Grill Fan. Mache ich auch mal auf dem Tischgrill zu Hause aber eher selten. Auf dem CP mal eher, bei einer Gegeneinladung. Grill ist nicht an Bord.
      Bei der Zubereitung in der Pfanne, bleibt noch etwas Fett vom Bratgut oder dem Bratfett. Auch deshalb gibt es in meinen Pfannen niemals Öl. Butterschmalz, gute Butter oder mal, wo es passt, Gänseschmalz.
      @Humphrey geht auch davon aus, dass die Wurst eher gegrillt ist. Geht auch in der Pfanne. Von der Butter noch einen Löffel über den Kartoffelsalat gegeben. Das peppt ihn zusätzlich noch etwas auf.

      VG Klaus

      Das ist so ein Fall, wo ich nicht NEIN sagen kann. Zwar nicht gegrillt aber heiß geräuchert. Das war mega lecker. Selbst der Lachs, da er viel dicker ist, innen noch ganz leicht glasig und nicht trocken.

      Grill- Räucherofen k.jpg Forellen k.jpg Lachs.JPG

      Ist zwar ein Jahr später gewesen, Ähnliches aber auch in dem Jahr. Natürlich mit richtiger Knochenbrühe, Beinscheibe und Ochsenschwanzknochen. Wir sind eine geile Truppe.

      Die größten Rouladen meines Lebens k.JPG
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Muggel15 schrieb:

      Würdest Du mir verraten wie und wielange Du deine Gldstücke räucherst ?
      Hallo Jürgen,

      kann ich Dir in dem Fall nicht genau sagen. Das war auf dem CP und hat jemand anders gemacht. Ich würde annehmen, dass es so ca. 70 Minuten waren.
      Die Temperatur im Ofen spielt aber auch eine große Rolle und die weiß ich nicht. Es waren aber unter 100°.
      Ich habe Forellen bei mir zu Hause immer mit ca. 130° und viel kürzer geräuchert. Die waren dann aber auch nicht so dunkel.

      VG Klaus
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hallo Klaus + Jürgen,
      ich mache Forellen immer gerne im Tischräucherofen einer bekannten Angelherstellermarke. Ob DER nun besser ist als andere?
      Jedenfalls sind die Forellen im Tischräucherofen in einer halben Stunde sowas von super, dass ich dafür meinen richtigen ( Char Broil ) nicht anschmeißen möchte.
      Natürlich werden die Forellen entweder im Sud eingelegt ( eine Nacht ) und dann entsprechend getrocknet, bevor sie geräuchert werden oder ich würze sie und lasse sie bei 0 Grad ein/zwei Tage ruhen.
      Und ganz gleich ob "normale" Forelle oder Lachsforelle, bis jetzt haben alle "Mitesser" zugeschlagen.

      Viele Grüße
      Achim

      PS.: Jürgen, Du hast eine PN von mir!!!!!!!!
    • Frikadellen mit Sicherheit schon mal eingestellt. Diesmal die Zubereitung aber etwas geändert.
      Die 2 kleinen Frikadellen in der Pfanne waren zum Nachholen gedacht, wenn eine normale nicht reicht. Und das war gut so.
      Das Fett auf dem Teller und den Kartoffeln ist Butterschmalz. Demzufolge ein guter Geschmack ohne besonders auf die Figur zu gehen.

      Beim Hackfleisch nehme ich immer 50% Rinderhack und 50% Schweinemett. Das Schweinemett ist im Regelfall grober gewolft. Dadurch werden die Frikadellen lockerer und schmecken uns besser.
      Diesmal die Zwiebel angeschwitzt, was eigentlich üblich ist. Fein gewürfelten Bauch habe ich schon immer in die Fleischmasse gemacht. Diesmal aber auch mit angeschwitzt. Den üblichen fein geschnittenen weißen Speck, wie üblich in die Masse gegeben (vom Mangalitza Wollschwein selbst geräuchert). Bringt zusätzlich Saftigkeit und Geschmack.
      Die weiteren Zutaten sind: Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika, Majoran, Steakgewürz, Petersilie, Senf, 2 Eier und eingeweichtes Brötchen.
      Eine generelle Geschmacksverbesserung, zu meiner früheren Vorgehensweise, konnten wir nicht feststellen. Schlechter aber auf keinen Fall.

      Die Kartoffeln habe ich erstmals gedämpft. Das werden wir zukünftig öfter machen. Es scheint, als würde nicht so viel Geschmack von der Kartoffel im Wasser verschwinden.
      In dem kleinen Glas neben dem Senf ist Senfsoße, welche gut zu den Frikadellen passt. Die ist mindestens ein halbes Jahr alt und war eingekocht.
      Da Senfsoße nach meiner Art etwas aufwendig ist, werden immer 3 solcher Gläschen eingekocht.

      VG Klaus

      350g Schweinemett und 350g Rinderhack k.jpg Zwiebel mit Bauch anschwitzen k.jpg Frikadellen braten k.jpg Kartoffeln dämpfen k.jpg

      Frikadelle mit Sauerkraut, Kartoffeln und Senfsoße k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • @Klaus,

      das ist so`n richtiges "Berliner" Essen.
      Boulette geht immer!!!!

      50:50 mache ich auch, am liebsten natürlich selbst gewolft, allerdings mit der gleichen Scheibe. Beim nächsten Mal werde mal Deine Variante testen und wehe dem, es schmeckt nicht :P
      Ein Knoblöchlein kommt auch immer sehr gut.
      Die Kartoffeln machen wir schon länger fast immer im Dampfgarer. Schmeckt wirklich besser. Bei einigen Gemüsearten ebenfalls. Wir haben uns für`s Camping extra einen WMF Damppfgarer aus der Miniserie gekauft, super bequem und fast immer auf den Punkt. Das Teil ist dazu sogar noch sehr leicht. Und für 2 Personen genau richtig.
      Für Reis gibt es aus dieser Serie auch einenn Reismaker, geht genauso super und wird von uns sehr gern benutzt.

      @jürgen, ich hoffe, jetzt hast Du so riiiichtig Appetit bekommen und Du siehst nur noch Bouletten...... :thumbup:

      Also ran und lasst es Euch schmecken.
      VG Achim


      Bei uns gibt es Heute Schweinekopf, gekocht mit "Sauberkraut"
    • Muggel 15: ein mehr an Eroticher Nutzfläsche für meine Frau"

      richtig - alles Samenstränge und erotische Schwungmasse
      Meine Oma hat immer gesagt: essen und trinken hält Leib und Seele zusammen

      Wie recht sie hatte
      VG Achim
    • Heute mal was ganz anderes für morgen vorgekocht. Mit Sicherheit auch nicht jedermanns Sache.
      Herzgulasch eines Angus Rinds vom Bauern. Es war ein halbes Herz mit knapp einem Kilo.
      Genau so zubereitet wie normaler Gulasch. Schmeckt anders, eher würziger, musste länger kochen, aber auch eine feine Sache.

      VG Klaus

      Rinderherz vom Angusrind k.jpg Rinderherz geschnitten k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Hallo ,

      ich habe auch mal wieder was neues zum Essen ausprobiert - ab und an mal den kulinarischen Horizont erweitern .

      Es gab " Schwedische Kartoffeln " und Wolfsbarschfilet mit Chilibutter

      100_9186.JPG 100_9187.JPG

      Heute gibt es Kalbsrückensteak mit Kroketten und Brokkoli mit Mandelbutter


      LG Seadancer
    • Ich muss doch noch ein Tellerbild von meinem Herzgulasch einstellen.
      War super lecker und war nicht das letzte Mal das Gericht zu kochen. Meiner Mutti hat es auch sehr gut geschmeckt.
      Ein Glas für 2 Personen und eins für eine Person ist eingekocht.

      VG Klaus

      Herzgulasch mit Schwarzwurzel und Klößen k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Ich weiß, dass ich hier nahezu Alleinunterhalter bin.
      Dennoch ein weiteres Gericht, welches ich gern esse aber noch nie selbst gekocht habe.
      Ich habe erstmals Tafelspitz mit Sahne- Meerrettichsoße gemacht. Den Tafelspitz habe ich allerdings durch Bugblatt ersetzt. Das Fett wollte der Metzger abschneiden. Das geht bei mir natürlich auf keinen Fall.
      In Gaststätten habe ich meist etwas an der Meerrettichsoße auszusetzen. Das soll bei mir anders werden. Die Brühe, wo das Fleisch gekocht werden soll, köchelt schon 5 Stunden und wird weiter kochen. Da sind auch Knochen drin. Das Fleisch, wobei ich Bug Blatt verwende, wir zudem mit der Brühe gespritzt. Das habe ich schon mehrfach erfolgreich mit Rinderbraten gemacht.
      Ich freue mich schon auf das Ergebnis. Die Brühe schmeckt jetzt schon gut. Das kann dem Fleisch nicht schaden.
      Das Fleisch wurde ca. 10 Stunden in der Brühe ganz leicht, kaum Bläschen, geköchelt.
      Die Brühe brauche ich für den Tafelspitz nicht mehr. Die wir durch ein Sieb gegossen und ein reduziert. Dann in Beutel gefüllt, eingefroren und vakuumiert. Ist dann für jedes Rindfleischgericht eine gute Basis.

      Mein Fleisch und die Meerrettichsoße sind fertig. Das Fleisch ist super zart und saftig. Muss nur noch etwas Salz ran. Ich konnte nicht mehr Salz ran machen, weil sonst die Brühe beim reduzieren zu salzig würde.
      Die Meerrettichsoße ist aber der Hammer. Bei meiner Frau gingen auch beide Daumen nach oben. Die Soße kann bei jedem Wettbewerb den ersten Platz machen. Ich habe noch nie so gute gegessen. Auch die Konsistenz passt hervorragend.
      Die Zutaten: Wenig Mehlschwitze mit Zwiebel, einen Schluck Wasser, Kaffeesahne, etwas Kalbsfond, etwas von meiner Fleisch- Gemüsebrühe aus dem Topf, 2 Eigelb, Saure Sahne, Meerrettich, Salz, Pfeffer und Muskat.
      Ich habe zwei Sorten scharfen Meerrettich verwendet. Aus der Tube und einen etwas gröberen aus dem Glas.
      Meine Mutti war auch begeistert. Dazu gibt es noch rote Beete.

      Natürlich sind noch 2 große Portionen (letzte Bild) und genügend Meerrettichsoße übrig. Ich weiß nicht wie sich die Soße nach dem einfrieren verhält. Deshalb vakuumiere ich das Fleisch und die Soße getrennt.

      VG Klaus


      Tafelspitz Zutaten zk.jpg Tafelspitz Knochen für Brühe k.jpg Tafelspitz Brühe k.jpg Tafelspitz Fettseite stark angegrillt k.jpg Tafelspitz spritzen zk.jpg
      Tafelspitz ganz saftig und zart k.jpg Tafelspitz nach 30 Minuten noch sehr saftig zk.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Das ist aus der Brühe geworden. Ordentlich ein reduziert und nachgewürzt. Das abgefallene Fleisch von den Knochen, habe ich püriert und der Soße zugegeben.
      Dann 4 Beutel abgefüllt und in den Eisschrank. Morgen wird die Soße, mit ordentlich Bums, für weitere Gerichte mit Rindfleisch, vakuumiert.

      VG Klaus

      Soße einreduzieren zk.jpg Soße einreduziert zk.jpg Soße in 4 Beutel abgefüllt k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.

      2014 Schweden zu empfehlen
      http://www.munkeberg.com/
      2015 Norwegen einfacher Platz http://www.longerak.com/
    • Neu

      Lieber Klaus,
      hiermit ernennen ich dich in voller Überzeugung zum Chefkoch im Wohnwagenforum.
      Da dir hier niemand das Wasser reichen kann sind halt viele sprachlos oder schämen sich vielleicht wegen ihrer einfachen Küche.
      Im Grunde sind alle deine Rezepte vorbildlich aber so viel deftiges ist halt schon auch etwas ungesund.
      Ist aber auch Geschmacksache :anbet:
      Weiter so :thumbsup: wolli :w