Anzeige

Anzeige

Esströöt. Gerichte, Rezepte, Bilder und Kochtipps.

    • Heute gab es mal wieder Kasseler.
      Ich wollte die Zartheit und Saftigkeit noch etwas erhöhen, was durchaus gelungen ist.
      Demzufolge gestern das Fleisch gewürzt und kurz durch die Pfanne mit lauwarmen Butterschmalz gezogen. Danach vakuumiert.
      Heute bei 58° sousvide im Wasserbad eine Stunde gegart. Das nächste Mal sogar noch 30 Minuten länger. Ob das mehr kann sei dahingestellt.
      Danach die entstandene Flüssigkeit in eine Tasse abgegossen und die Scheiben in eine richtig heiße Pfanne mit Butterschmalz gegeben.
      Nach Bildung einer Röstschicht auf den vorgewärmten Teller und den Abguss aus dem Beutel in die Pfanne gegeben.
      Somit entstand zwar keine Soße aber eine schmackhafte Beigabe zu den Kartoffeln. Reicht mir in der Art bei Gerichten, wo keine wirkliche Soße ensteht.
      Retorte nur in sehr eingeschränkter Form erlaubt.

      VG Klaus

      Kasseler vakuumiert k.jpg Sous Vide einfach noch saftiger k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.
    • Etwas ganz Anderes.

      Heute habe ich mein Standard Küchenmesser mal wieder scharf gemacht. Stumpfe Messer sind ein Gräuel für mich.
      An das Damast Messer für 200€ von meinen Mitarbeitern zum 60. Geburtstag, kommt es zwar lange nicht ran. Hat aber auch nur ca. 30€ gekostet.
      Das Damast Messer erledigt die Rasur mit einem Schnitt, besser als das Billigmesser mit 3 Schnitten. Somit bleibt es für besondere Fälle in der Originalverpackung.
      Das Schärfen von hochwertigen Damast Messern traue ich mir nicht zu. Sie behalten aber lange ihre Schärfe.
      Der Müll von Pearl hat aber damit nichts zu tun. Die habe ich auch und man kann damit eingeschränkt leben.

      Übrigens verhindert das tränen der Augen beim Schneiden von Zwiebeln, ein wirklich scharfes Messer.

      VG Klaus

      Küchenmesser geschärft k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.
    • Humphrey schrieb:

      Njam njam njam Auch haben wollen
      Hallo Humphrey,

      würdest Du das bei dem heutigen Gericht auch sagen? Du musst Dir bei Verneinung keine Gedanken machen. Das wird den meisten so gehen.
      Wir essen es aber gern. Genau wie eine übliche Schlachtplatte. Es war von Allem noch etwas übrig. Somit bestand auch mein Abendessen aus dem Gericht.

      Morgen gibt es Bohneneintopf mit Kochfleisch vom Angusrind von einem Biohof. Reichlich gesundes und schmackhaftes Fett ist dran.

      VG Klaus

      Blutwurst mit Sauerkraut und Kartoffelbrei k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.
    • Klaus4711 schrieb:

      würdest Du das bei dem heutigen Gericht auch sagen?
      Aber sicher :thumbsup:

      Blutwurst mit Kartoffelbrei und Sauerkraut gab es zu Kinder- und Jugendzeiten regelmäßig :D . Da hat Omi <3 schon für gesort. Nach der Heirat ist es allerdings etwas weniger geworden, da gab es dann Kohl und Pinkel :) .

      Und vergiß nicht: ich bin in großen Teilen bei de Schwobe aufgewachsen. Kuttle und so ...
      Gruß
      Humphrey
    • Tafelspitz vom Angusrind mit Meerrettich - Sahnesoße.
      Das Fleisch sieht sehr trocken aus, was es definitiv überhaupt nicht war. Es lies sich auch ganz leicht mit der Gabel auseinander ziehen.
      Lediglich die Soße hätte noch etwas Meerrettich vertragen können. Ich hatte aber keinen mehr.
      Es war trotzdem lecker.

      VG Klaus

      Tafelspitz mit Meerettich - Sahnesoße k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.
    • Neu

      Heute gab es Hirtenrolle von einem Fleischer aus dem Vogtland. Die ist mit einer Knoblauchkrem gefüllt.
      Nachmachen und verbessern wollen, scheidet für mich aus. Es ist sehr unwahrscheinlich, da noch etwas besser machen zu können.
      Für mich sind die perfekt. Die gibt es tiefgefroren zu kaufen. Man kann sie grillen oder in der Pfanne zubereiten, wobei mir in der Pfanne in Butter gebraten, besser schmeckt.

      VG Klaus

      Hirtenrolle mit Pilz-Speck-Bohnen k.jpg Hirtenrolle angeschnitten k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.
    • Neu

      Die Hirtenrollen gibt es gleich bei mir um die Ecke im Großhandel. Leider nur als 30er Karton. Aber für Feiern oder einen größeren Grillabend immer wieder gut.
      Gibt es auch als Bauernroulade mit einer Art Tomatemcreme als Füllung.
      Preislich kann man da auch nichts sagen. Für das Geld kann man die nicht selbst machen.
      Hast eine gute Wahl getroffen :thumbsup:
    • Neu

      Wenn niemand etwas einstellt, muss ich es eben tun.

      Heute gab es Filet á la Bordelaise aus dem Tiefkühlfach vom Supermarkt. Eines von wenigen gekauften Fertiggerichten. Schmeckt uns aber dennoch und die Zutatenliste ist akzeptabel.
      Wichtig ist aber auch die Zubereitung. Etwas nachwürzen mit Fischgewürz, Pfeffer und Salz. Fisch muss noch glasig sein, wobei die Kruste gebräunt ist. Diesmal die Kruste schon etwas zu weit.
      Das lag aber daran, dass ich nicht nur in die Auflaufform, sonder auch oben auf den Fisch, Butter gegeben habe. Die ist leicht verbrannt, was aber den Geschmack nicht wirklich negativ beeinflusst hat.
      Bordelaise mache ich ausschließlich in der Mikrowelle mit Grill. In die Auflaufform reichlich Butter und einen Minnischluck Wasser.
      Die Auflaufform stelle ich auf eine etwa 7 cm hohe Backform aus Keramik. Dann ca. 8 Minuten Grill und Mikrowelle. Danach nur noch Grill bis Erreichen der Bräunung.
      Der Fisch bleibt glasig und die Butter wird am Rand der Form schon leicht braun. Diese kommt über die Kartoffeln.
      Zu Fisch gibt es immer Rotkohl oder Spinat.

      VG Klaus

      Filet á la Bordelaise k.jpg

      PS. Das ist der Rest von dem eingestellten Rotkohl. Wie berichtet, 2 Mietern in Haus eine Probe übergeben. Ende von Lied von einer Person: Wenn ich wieder welches mache die doppelte Menge und Übergabe gegen Bezahlung.
      Bekomme ich nicht hin und noch nie so gut gegessen. Die Zutatenliste ist aber auch ziemlich lang.
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.
    • Neu

      Ihr meldet Euch ja nicht mehr. ?(

      In der Soße schwimmen 3 Rindsrouladen mit dem Fleisch einer Beinscheibe für morgen.
      Es ist außerordentlich schwer, den Löffel liegen zu lassen.
      Übrigens waren die schon länger, inklusive Soße, tiefgefroren und vakuumiert.
      Im Kühlschrank vom Wohnwagen würden sie sich mit Sicherheit 3 Wochen halten und müssten nicht mal ins Eisfach.

      VG Klaus

      Da schwimmen 3 Rouladen mit dem Fleisch einer Beinscheibe k.jpg
      Wenn ich etwas nicht genau weiß, gebe ich nur eine Empfehlung oder meine Erfahrung weiter.