Anzeige

Anzeige

Staukasten von innen zugänglich machen!?!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Staukasten von innen zugänglich machen!?!

      Hallo Gemeinde,

      ich habe ja viele Ideen. Leider weiß ich nicht, ob die auch alle gut sind.

      Daher eine Frage an die Statiker unter euch ;) .

      Ich habe einen Kip-WW der ursprünglich über zwei zu Betten umbaubare Sitzgruppen verfügte.

      Die im Bug sah mal so aus:

      [IMG:http://up.picr.de/31706244pd.jpg]


      Diese habe ich allerdings zu einem Festbett "verbessert":

      [IMG:http://up.picr.de/31706264nu.jpg]

      Nun meine eigentliche Frage.

      Ich habe nur auf der Beifahrerseite eine Außenstauklappe. Da ich den Staukasten auf der Fahrerseite so nicht
      mehr wirklich ohne großes Bettenrücken nutzen kann, und auch keine weitere Außenklappe einbauen möchte,
      habe ich mir überlegt, den hier gekennzeichneten Bereich zu öffnen (natürlich nicht die tragenden Teile, sondern
      nur die vordere Verblendung):

      [IMG:http://up.picr.de/31706335kh.jpg]

      Auch wenn ich den Ausschnitt hinterher mit Bändern und Kastenschlössern (o.ä.) als Klappe ausbilde, habe ich ja
      keinen wirklichen Formschluss mehr.

      Kann man das so machen, oder ist das eher die kleine Schwester von ....?
      Gruß, Olaf
    • Hallo ,

      ich habe das bei unserem WW mit so einer Klappe gelöst .

      ebay.de/itm/Inspektionsluke-we…m:mHPhP9Uv28Hh3JOxHYK8V0w

      oder in schwarz ebay.de/itm/Inspektionsluke-sc…m:mrtlrXF-q3CgQoIGYP0xuQg

      Gibt es in diversen Abmessungen und sieht eingebaut sauber und ordentlich aus .

      2017-02-10 11.15.42.jpg2017-02-10 11.17.46.jpg



      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
    • Hallo Olaf,
      eine Klappe einbauen wie z.B. von Seadancer gezeigt kann man sicher machen. Mir persönlich wäre es aber wichtig, das nun -nach meiner Meinung nach- nicht mehr so tragfähige und stabile Frontbrett zu verstärken. Das könnte aus Holz z.B. ein weiterer Holz- oder Alurahmen auf der Innenseite um die Öffnung sein.

      Gruß
      Römerstein
    • Hallo Olaf,
      hat zwar jetzt nichts mit der Stauklappe zu tun,
      hatte auch einen Kip 420 .
      Dieser war am Bug oben rechte Klappe ganz rechts wo man so nie dran geht undicht.
      Nur so als Tipp. Mein Händler hatte mir gesagt das ist eine kleine schwach Stelle.
      Super Wohnwagen hast du da besser als mein Knaus, hätte mir besser einen gebrauchten Kip
      gekauft. Nachher ist man immer schlauer.

      L.G.
      Dirk
      Dumm ist nur wer dummes tut.
      Jeden Tag lernen wir was neues und dieser Prozess hört nie auf. :0-0:
    • Danke schonmal für die Antworten.

      Bei @Seadancer sieht das natürlich klasse aus.

      Nur sind die Öffnungsmaße der verlinkten Klappen für mich alle irgendwie zu klein.

      Ich würde in dem Staukasten so Dinge wie z.B.: Tisch, Sonnensegel (also etwas längere
      Teile) etc. unterbringen wollen. Ich will ja nicht immer unters Bett kriechen, um da
      irgendwelche Kleinteile rauszuholen.

      Daher würde ich auch gerne, soweit möglich, bis auf den Boden ausschneiden.

      Den Ausschnitt vernünftig zu verstärken wäre mein kleinstes Problem. Nur wenn ich
      hier immer lese, welchen Einfluss der Möbellbau auf die Fahrzeugstruktur hat, habe
      ich da nicht das beste Gefühl.

      @DirkBMW, danke für die Blumen. Ich finde den Kip auch einfach nur <3 .

      P.S.: ich hatte einmal Wassereintritt. Das war allerdings bei der vorderen Begrenzungsleuchte.
      Nachgedichtet, und danach alles gut. Trotzdem danke für den Hinweis. Kip ist hier ja nicht so
      stark vertreten, daher freue ich mich über jeden Tip :ok .
      Gruß, Olaf
    • Moinsen Gemeinde,

      @Bergfan, eine interessante Idee.

      Mein "Männerhandtasche" sieht auf der Seite so aus:

      [IMG:http://up.picr.de/31711739ig.jpg]

      Wäre zwar etwas frickelig, aber wahrscheinlich würde ich da mit einer Klappe
      wie die von @Seadancer verlinkten, auch wenn sie im Durchlass etwas kleiner
      wäre, frontal besser rankommen als seitlich von innen.

      Werde mir das mal anmessen. Vom Gefühl würde ich da auch besser fahren,
      da die Wand dicker ist, und ich durch den Rahmen der Klappe, welchen ich
      außer zu verschrauben auch kleben würde (meiner Meinung nach) wieder
      eine ordentliche Stabilität reinbekomme.

      Wie gesagt, es soll ja nicht jeden Tag 3x raus- u. reingeräumt werden, sondern
      einfach nur den Zugriff erleichtern.

      Davon ab, die Halterungen der Gasflaschen wären dann wahrscheinlich im Weg.
      Klar müssen die Flaschen fixiert werden, aber wäre das ein Problem, wenn ich
      die Halterungen nach oben versetzen würde!?!
      Gruß, Olaf
    • Hallo Olaf,

      bei dem Wagen, den ich gesehen habe war das so. Der hatte im Gaskasten einen 25l tragbaren Wasserkanister (war noch altmodisch zum Rausnehmen.) Dahinter hatte er eine Klappe zur Sitzgruppe in etwa der Größe eines DIN A4 Blattes im Querformat. Die Klappe ging fast bis ganz runter in Bodenhöhe des Gaskastens (vielleicht 2 cm darüber). Es war sauber ausgesägt und versäubert. Unten waren Möbelschaniere und die Klappe war nach vorne aufklappbar. Oben hatte er einen Magnetverschluss. Er konnte von aussen so prima alle langen Stangen, Stöcke, Regen oder Sonnenschirme durchführen und auch rausholen (deswegen war die Tiefe auch wichtig, sonst kommt man nicht mehr gut ran).
      Er hätte das Fach sogar mit Hilfe eines Briefkastenschlosses abschließbar machen könnnen, das war ihm aber zu aufwändig, daher der Magnetverschluss.

      Ich fand die Idee prima, deswegen hatte ich sie mir zeigen lassen. Vorteil war, man kam im Stehen gut an das Fach. Wenn so etwas im Inneren angebracht ist, schlägt man mit langen Teilen oft im engen Flur oder Sitzbereich gegen die Möbel und muß am Boden kriechen, zum Reinschieben. Da die Öffnung dann meist nur vorne bei der Sitzbank einbaubar ist, passen lange Teile durch den Winkel nicht mehr richtig rein. Und letztlich ist die Optik innen nicht jedermanns Sache. Von aussen sieht es keiner...und die Sachen, die man verstaut, braucht man ja auch nur aussen.
    • Moin Olaf.

      Schonmal dran gedacht, den Lattenrost nach oben schwenkbar zu montieren?

      Ich stelle mir das nicht so prickelnd vor,
      im liegen den Staukasten durch eine Luke zu befüllen.

      Zur Stabilität kann ich nichts sagen, kenne den Aufbau nicht.

      Und durch den Gaskasten nach innen? - dann doch lieber eine Aussenklappe.

      Nachtrag:
      Wenn Klappe im Gaskasten, dann wenigstens einigermaßen dicht.
      Propan wäre das Gas, welches ich ungern im Bettkasten hätte.
      Gruß von JörgS aus L. in S.
    • Hallo ,

      Die Idee mit dem Einbau so einer Luke wie aus meinem Link , in den Glaskasten werde ich mir auf jedenfalls merken - ist echt eine Alternative :thumbup:

      Die von mir verlinkten Klappen sind sehr dicht so das ich keine bedenken hätte die im Gaskasten zu verbauen . Mann muss sie ja auch nicht ganz bis zu Boden einbauen sondern ca 5 bis 10 cm über Gaskastenboden Niveau .

      Im Fall des TE würde ich ggf die Gasflaschen( Halterungen ) einfach auf der anderen Seite verbauen - dann muss man die Flaschen nicht immer Rausnehmen um an die Klappe zu kommen .

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
    • Seadancer schrieb:

      Die Idee mit dem Einbau so einer Luke wie aus meinem Link , in den Glaskasten werde ich mir auf jedenfalls merken - ist echt eine Alternative
      Moin,
      bitte vorher einmal die gängigen Vorschriften lesen......
      ...ich meine da war irgendwas mit "Verbindung zum zum Innenraum verboten" ?( :?:

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze
    • Hallo ,

      die von mir verbaute Klappe verfügt sogar über eine Gummidichtung - ob so eine Abdichtung vom Gaskasten zum Innenraum ausreicht kann ich aber nicht genau sagen .

      In einem selbstausgebauten WM ( LT 28 ) das ich mal hatte war mit so einer Tür ( Luke ) der Gasflaschenschrank zum Innenraum ausgestattet - da war gar keine Auißenklappe vorhanden um die Flasche zu verstauen - die Gasanlage war da so ohne Probleme abgenommen worden.

      LG Seadancer
      2014 :
      FKK Camping Hilsbachtal , FKK Campingplatz " Camp Istra " Kroatien
      2015:
      FKK Vereinsplatz vom FSH Hamburg , Fahrsicherheitstraining bei Dethleffs in Isny , Dethleffs Family Treff in Isny
      FKK Campingplatz " Drei Länder Eck " , FKK Campingplatz " Lavendula " und Thermalcamping Papa ( Ungarn )
      2016:
      Kurcampingplatz Bad Staffelstein , 1. C´go Treffen auf dem Campingplatz Mohrenhof ,Campingplatz Obersdorf
      Campingplatz Camping Le Peyrolais Ardeche und FKK Campingplatz Serignan Plage Nature ,
      Campingplatz Alpenblick
      2017 :
      FKK Campingplatz Haldenmühle , Dethleffs Family Treff in Isny , Caravan Park Achensee , FKK Vereinsplatz FSG Alfdorf
      FKK Campingplätze CHM Montalivet und Camping LA Genese

      2018 :
      4 Campingplätze in Südtirol / Trentino
    • Naja,

      zum Thema Dichtigkeit bzw. "Strippen" im Gaskasten soviel:

      [IMG:http://up.picr.de/31712830zw.jpg]

      Die Kabel (wofür auch immer nützlich) hängen da seit Anbeginn der Zeit,
      und die Ecke oben ist das untere Ende der "A-Säule" vom Foto in Beitrag 1
      wo man die Steckdose sieht.

      Das Entlüftungsloch ist auch vorhanden:

      [IMG:http://up.picr.de/31712853yq.jpg]
      Gruß, Olaf
    • JörgS schrieb:

      Moin Olaf.

      Schonmal dran gedacht, den Lattenrost nach oben schwenkbar zu montieren?
      Könnte man auch machen, aber da das Bett nicht ab Werk war, ist das zu knapp, als das man es
      vernünftig schwenken kann.

      Seadancer schrieb:

      Die von mir verlinkten Klappen sind sehr dicht so das ich keine bedenken hätte die im Gaskasten zu verbauen . Mann muss sie ja auch nicht ganz bis zu Boden einbauen sondern ca 5 bis 10 cm über Gaskastenboden Niveau .

      Im Fall des TE würde ich ggf die Gasflaschen( Halterungen ) einfach auf der anderen Seite verbauen - dann muss man die Flaschen nicht immer Rausnehmen um an die Klappe zu kommen .

      LG Seadancer
      Auf der anderen Seite geht nicht, da dort der Wasseranschluss ist. Wie gesagt, die Klappe ist mit der Dichtung sicherlich ausreichend dicht,
      und ich würde die auch etwas höher einsetzen. Die Gasflaschen kurz rausnehmen würde mich nicht stören, da die Luke nur in der
      Auf- bzw. Abbauphase genutzt würde.
      Gruß, Olaf
    • Weil da eigentlich die Stühle liegen, die man in Beitrtag 1 auf der Matratze sieht :) .

      Die habe ich wegen der Fotos nach oben gelegt. Trotzdem Danke :prost: .

      @Anwofa und @Gimmund, das ist natürlich ein Argument. Allerdings wäre die Klappe aus meiner Sicht
      ausreichend dicht, und wenn es einem Prüfer nicht gefällt, kann man es ja wieder verschließen.

      Wie gesagt, bei der oberen Ecke ist es ja auch nicht wirklich dicht, und die Kabel haben auch noch
      nie jemanden gestört.

      Wenn ich so eine Durchreiche einbauen würde, dann mind. 10 cm über dem Gaskasten-Boden.
      Gruß, Olaf
    • Seadancer schrieb:

      die von mir verbaute Klappe verfügt sogar über eine Gummidichtung - ob so eine Abdichtung vom Gaskasten zum Innenraum ausreicht kann ich aber nicht genau sagen .
      Moin,
      so denke ich eigentlich auch, aber was so im Amtsdeutsch klingen könnte:
      ......die Luke macht ja den Kasten zum Innenraum undicht - wenn auch nur zeitweise..... :saint:

      Also bevor ich dort sägen und bohren würde 8| 8|

      Gruß Thomas
      das verbrennt der KUGA seit 2012 im Durchschnitt: [IMG: http://images.spritmonitor.de/547357.png ]
      hier klicken = besuchte Campingplätze