Anzeige

Anzeige

Wohnwagen Dethleffs 650 fmk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • auch ich kann mich nur der Meinung von OnkelR anschließen.
      Im Winter hole ich mir auch immer eine 33 kg Flasche auf dem Platz die reicht für ca 7 bis 10 Tage je nach Wetter und wenn sie nicht leer wird machen die paar Euro auch nix hab ja Urlaub.
      Das betanken jedesmal an irgendeiner Tanke ist mir zu viel Stress denn nicht jede Tanke hat ja Gas und bei manchen wäre es echt schwierig mit WW da ran zu kommen.
      Einfach an der Flasche rumbasteln ist auch für mich ein nogo.
      Gruß Henry

      :0-0: :prost:
    • Hallo,

      ich mache es im Winter so, dass ich mit 2 vollen Alugas-Flaschen losfahre. Am Urlaubsort besorge ich mir dann am Campingplatz eine Stahl-Gasflasche, die ich als Verbrauchsflasche an der Duomatic verwende. Wenn sie leer geht, schaltet die Anlage auf die Alu-Flasche um. Am nächsten morgen tausche ich dann die Stahlflasche und nehme diese wieder als vorrangige Verbrauchsflasche.

      Ab dem Punkt, wo sich abzeichnet, dass ich bis zum Urlaubsende mit meinen Aluflaschen auskomme, wird die leere Stahlflasche zurückgegeben und ich bestreite den Gasverbrauch bis zum Ende des Urlaubs aus meinen Aluflaschen.

      Gruß Rainer
    • Hallo zusammen,

      die ersten 2019 vom 650FMK werde ja angeboten. Was mich wundert ( etwas verunsichert), keiner hat die grosse Garage, also die grosse Klappe am Etagenbett.
      Was habe ich übersejen :/ , für mich war das ein must habe, der Heckträger kann wegfallen und ich bin in Summe nicht länger als mit dem alten Gespann.
      Gibts da Nachteile die ich übersehen habe?
      Preis kann es eigendlich nicht sein, 680€ sind ni ht so viel Mehrkosten zu einem guten Heckträger....
      Unserer wird in Januar gebaut, somit könnte man noch intervenieren.

      Danke schon mal für Eure Infos/ Meinungen.

      Schönen 2. Advent
      Mark
    • Der Linus schrieb:

      Riesige Kältebrücke? Instabilität?
      Ich bin froh, die nicht zu haben....

      Linus
      Das mit der Instabilität würde ich erst eimal nicht so sehen, die Tür auf der anderen Seite ist ja deutlich höher, wäre somit die schwächste Stelle. Gibt ja auch eine ganze Reihe Modelle mit serienmässiger Heckgarage. Schlechtere Isolierung an der Stelle mag sein.
      Wir betreiben jedoch nicht vorrangig Wintercamping, da bräuchten wir ja auch keine Fahrräder :)
      Leider gibt es die Heckgarage für den 650 erst ab 2019, somit keine Erfarungsberichte...

      Mark
    • Was ich so finde bestärkt mich eigendlich mit der Heckgarage genau richtig bestellt zu haben.
      Erfahrungen bei den vorhandenen Wohnwagen, keine Kältebrücke spürbar, unteres Bett nicht nutzbar.....
      Das mit dem unteren Bett dürfte bei zwei Rädern in der Heckgarage schnell zu ändern sein, ansonsten kann der " Kleine" auch für eine Z wischenübernachtung mit ins Doppelbett.
      Wundert mich hat das bei einem Familie WoWa die Klappe nicht Serie ist, und bei den bestehenden 2019 Angeboten nicht einer diese hat.
    • Die Klappe beim 650er so groß das man dort bequem 2 Erwachsenenfahrräder rein bekommt?
      Unsere ist für mein 29er Fully viel zu klein, deswegen habe ich noch einen Deichselträger und in die Heckgarage kommen Kinderäder und Fahrradhänger.
    • Hallo,
      Klappe ist 1500x 1050mm.
      Stauraum dürfte so 1900x700 sein, Matratze steht ja hochkant drin.
      2x MTB 26" mit querstehendem Lenker sollen rein.
      Im Moment sogar nur ein MTB und ein 24" Zoll Kinderrad.
      Unsere Räder kommen auf den Deichselträger.
      Schöne Grüße
      Mark
    • Ah ok... unsere ist ja nur 950x600 da wir die Betten hinten quer haben..
      Stauraum ist bei uns ca.2100x800x1000 aber ich bekomme durch die 60cm Breite Türe die Lenker bei größeren Fahrrädern nicht durch.
      Aber missen wöllte ich die Tür trotzdem nicht auch wenn es im Winter eine Kältebücke darstellt an der sich recht viel Kondenswasser sammelt.
    • An anderer Stelle wurde bereits mehrfach berichtet, dass die Stauklappen keine große Kältebrücke darstellen (zumindest nicht größer als Türe und andere Stauklappen auch).

      brainwave schrieb:

      Gab es den 740 mit großer Klappe?
      Nein, gab es (bislang) nicht. Auch hier gibt es die große Türe erst mit MJ 19.

      Mich würde die Praktikabilität dieser Türe auch interessieren, insbesondere wie stark die Fahrräder für den Transport umgebaut werden müssen (Lenker, Pedale, Sattel). Auch wichtig: Wie erfolgt die Ladungssicherung im Innern???
      Allerdings gibt es eine solche große Türe bereits bei anderen Herstellern, die auch Längsstockbetten im Heck verbauen: Mal bei Caravelair/Sterckeman schauen - dort sogar serienmäßig!

      Da während der Fahrt (gemeint ist wilde Übernachtung) die Stockbetten nicht genutzt werden können (zumindest das untere), fällt dieser Grundriss zumindest während der Mitfahrt der Kinder für uns raus (oder die Fahrräder bleiben zuhause). Für die Weiternutzung (nach Einstellung des Mitreisens der Kinder), wäre diese Türe schon eine sinnvolle Austattung, um 2 Räder verschmutzungsgeschützt zu transportieren.
      Für den Aufpreis kann man allerdings auch schon einen Heckträger montieren (nicht Dethleffs, aber z.B. Knaus) - dann kann man auch mit Kindern und 4 Fahrrädern (bei zusätzlichem Deichselträger) reisen.

      Hat alles (mal wieder) seine Vor- und Nachteile.


      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Ich schnalle die Fahrräder am hochgeklappten und ebenfalls festgezurrten Lattenrost des unteren Bettes an. Lenker wird um 90 Grad gedreht, das reicht.
      Wenn wir unterwegs übernachten kommen die Fahrräder fix raus und werden mit den anderen beiden auf der Deichsel angeschlossen.
      ---------------------------------------------
      Grüße vom Strelasund, Iguacu.
    • Iguacu schrieb:

      Ich schnalle die Fahrräder am hochgeklappten und ebenfalls festgezurrten Lattenrost des unteren Bettes an. Lenker wird um 90 Grad gedreht, das reicht.
      Wenn wir unterwegs übernachten kommen die Fahrräder fix raus und werden mit den anderen beiden auf der Deichsel angeschlossen.
      So hatte ich mir das auch gedacht...in der Hoffnung das man die Räder vernünftig rein und raus bekommt...

      Mi-go schrieb:

      ....
      Für den Aufpreis kann man allerdings auch schon einen Heckträger montieren (nicht Dethleffs, aber z.B. Knaus) - dann kann man auch mit Kindern und 4 Fahrrädern (bei zusätzlichem Deichselträger) reisen.
      ....
      Umgekehrt hatte ich weiter oben schon für die Klappe argumentiert, man ist jedoch fast einen Meter länger und bei 9m ist bei mir vor der Garage hängen im Schacht angesagt.
    • Der Linus schrieb:

      was ihr alles macht...

      ich schnalle mir die 4 Räder aufs Dach. der Radträger ist eh vorhanden und ich mache mit bei unsachgemäßem Beladen nicht den Innenraum kaputt.


      Ich fahre eine V-Klasse, hab keinen Bock Räder da rauf zu wuchten.....

      Was soll im Innenraum kaputt gehen?

      Rad rein, Decke drüber, zweites Rad rein, zweite Decke drüber, alles zusammen zum Lattenrost abspannen und gut :/

      Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :undweg:

      Sollte ich wirklich der erste mit der grossen Klappe sein werde ich berrichten wie es klappt.
      :prost:
    • Harleman schrieb:

      Der Linus schrieb:

      was ihr alles macht...

      ich schnalle mir die 4 Räder aufs Dach. der Radträger ist eh vorhanden und ich mache mit bei unsachgemäßem Beladen nicht den Innenraum kaputt.
      Ich fahre eine V-Klasse, hab keinen Bock Räder da rauf zu wuchten.....

      Was soll im Innenraum kaputt gehen?

      Rad rein, Decke drüber, zweites Rad rein, zweite Decke drüber, alles zusammen zum Lattenrost abspannen und gut :/

      Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt :undweg:

      Sollte ich wirklich der erste mit der grossen Klappe sein werde ich berrichten wie es klappt.
      :prost:
      Nur so als Tipp unter Busfahreren. Bei einer V Klasse/T6 gehören die Räder an die Heckklappe (original MB/VW Heckträger 4Räder), Alles Andere ist Bastelei und fahrdynamisch ungünstig. Mit der Langen Deichsel vom ALKO Fahrwerk können sogar noch 2 Kinderräder, auf die Deichsel. Da muss kein Lenker gedreht werden kein Bett umgebaut werden. Das Gespann läuft viel ruhiger.
    • OnkelR schrieb:

      Nur so als Tipp unter Busfahreren. Bei einer V Klasse/T6 gehören die Räder an die Heckklappe (original MB/VW Heckträger 4Räder), Alles Andere ist Bastelei und fahrdynamisch ungünstig. Mit der Langen Deichsel vom ALKO Fahrwerk können sogar noch 2 Kinderräder, auf die Deichsel. Da muss kein Lenker gedreht werden kein Bett umgebaut werden. Das Gespann läuft viel ruhiger.

      .... bis März diesen Jahres hatten wir noch einen Bernersennen, der ist imHeckabteil mitgefahren, somit viel der Heckträger als Lösung weg.
      Heckklappe ist laut MB nur unbeladen zu öffnen.
      Beim Vito/ Viano gab es noch verstärkte Gasdruckfedern, die das Mehrgewichtder Räder kompensieren sollten....
      Auszug MB:
      "Produktbeschreibung:
      Der Original Mercedes-Benz Heckfahrräderträger für die Heckklappe ausAluminium für bis zu 4 Fahrräder oder 2 E-Bikes für die V-Klasse BR447.
      Hochwertiger Träger aus eloxiertem Aluminium zur einfachen und sicherenMontage an der Heckklappe. Auch mit montiertem Fahrradheckträger, im nicht beladenen Zustand, lässt sich dieHeckklappe öffnen.
      Etwas weiter unten:
      Achtung: Zum Öffnen der Heckklappemüssen die Fahrräder abgeladen werden und die Trägerklappe gegen Abklappengesichert werden, Der Haltemechanismus der geöffneten Heckklappe ist nicht fürdie zusätzliche Belastung mit dem beladenem Heckfahrradträger ausgelegt."
      Scheinen die von MB wohl wirklich so zu meinen...
      Wenn das mit der Heckgarage nicht so hinhaut wie ich das hoffe wäre das janoch einen Option.
      Was bleibt eigentlich als Knickwinkel vom Gespann mit dem Träger an derHeckklappe?
      Mark
    • Harleman schrieb:

      OnkelR schrieb:

      Nur so als Tipp unter Busfahreren. Bei einer V Klasse/T6 gehören die Räder an die Heckklappe (original MB/VW Heckträger 4Räder), Alles Andere ist Bastelei und fahrdynamisch ungünstig. Mit der Langen Deichsel vom ALKO Fahrwerk können sogar noch 2 Kinderräder, auf die Deichsel. Da muss kein Lenker gedreht werden kein Bett umgebaut werden. Das Gespann läuft viel ruhiger.
      .... bis März diesen Jahres hatten wir noch einen Bernersennen, der ist imHeckabteil mitgefahren, somit viel der Heckträger als Lösung weg.
      Heckklappe ist laut MB nur unbeladen zu öffnen.
      Beim Vito/ Viano gab es noch verstärkte Gasdruckfedern, die das Mehrgewichtder Räder kompensieren sollten....
      Auszug MB:
      "Produktbeschreibung:
      Der Original Mercedes-Benz Heckfahrräderträger für die Heckklappe ausAluminium für bis zu 4 Fahrräder oder 2 E-Bikes für die V-Klasse BR447.
      Hochwertiger Träger aus eloxiertem Aluminium zur einfachen und sicherenMontage an der Heckklappe. Auch mit montiertem Fahrradheckträger, im nicht beladenen Zustand, lässt sich dieHeckklappe öffnen.
      Etwas weiter unten:
      Achtung: Zum Öffnen der Heckklappemüssen die Fahrräder abgeladen werden und die Trägerklappe gegen Abklappengesichert werden, Der Haltemechanismus der geöffneten Heckklappe ist nicht fürdie zusätzliche Belastung mit dem beladenem Heckfahrradträger ausgelegt."
      Scheinen die von MB wohl wirklich so zu meinen...
      Wenn das mit der Heckgarage nicht so hinhaut wie ich das hoffe wäre das janoch einen Option.
      Was bleibt eigentlich als Knickwinkel vom Gespann mit dem Träger an derHeckklappe?
      Mark
      Elektronische oder mech. Öffnung? Bei mech geht die Klappe zu 70%auf. ( Egal was die da für absichrungstexte reinschreiben. Dann entweder eine Teleskopstange drunter oder Klemmen aus dem Zubehör ( machen wir seid 5Jahren so) sogar mit Ebikes. Beim V ist eher die Handbremse vom Wagen ein Thema. Knickwinkel sind mit 4 Rädern immer 100%- Die Schelle/Knebel vom Stützrad sind der Begrenzer. Sogar bei der kurzen Hobbydeichsel. Einzig die zu weiche Federung der VKlasse könnte bei voller Zuladung im Kofferraum bei Bodenwellen ein Thema sein. Lässt sich aber mit MAD Federn oder vorrauschauender Fahrweise beheben.