Anzeige

Anzeige

Euro5 Diesel für eine Abwrackprämie verschrotten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Sorry, ich kaufe kein Wohnmobil, und mache mir im Vorfeld große Gedanken um den möglichen Wiederverkaufswert. Und der Aufstand um die bösen Diesel ist nun mal ein spezifisch deutsches hausgemachtes Problem.
      Der Wiederverkaufswert hat bisher beim Händler unseres Vertrauens immer gestimmt.

      Die Reiseformen mit WW oder WoMo sind in der Tat nur teilweise vergleichbar, und dazu gab es im Forum schon ellenlange Abhandlungen. Insofern kann ich mir Wiederholungen sparen.
      Probleme mit dem Einkaufen oder Besichtigungen gibt es bei uns nicht. Man organisiert es eben anders.
      Allerdings kommen mit dem WoMo Aufenthalte von zwei oder drei Wochen auf demselben Platz nicht in Frage, aber das ist bei uns mit dem Gespann auch nicht anders.
    • Hier muss man aber auch im Auge behalten , dass zwar ca. 40 Städte betroffen sind, die hohe Werte haben und ggf. ein Fahrverbot erlassen könnten, aber dies betrifft bislang nur einzelne Straßen.

      Gut in Köln ggf. die Umweltzone, in Düsseldorf die Corneliusstraße. So wird man Stadt für Stadt nach einer Lösung suchen.

      Mit dem Womo komme ich also in der Regel auch in der Stadt immer zu einem Stellplatz.

      Da die Städte einen kostenlosen Nahverkehr und dessen Ausbau abgelehnt haben, könnte man ja auch die ganzen großen Firmen, Banken, Versicherungen und Ämter auch im Umland ansiedeln, dann würden die Berufspendler ausfallen und der Wohnraum wieder preiswerter.

      Die 5'er Diesel müssten dann auch nicht verschrottet werden, weil im Umland keine Fahrverbote drohen und die Großstädter mit ihren Ausnahmegenehmigungen aus der Stadt zur Arbeit pendeln dürften.
      Julianahoeve, Renesse NL, ganz lang und oft
      Camping International, Nieuwvliet NL
      De wijde Blick, Renesse NL, 2x ganz lang
      Südseecamp, Wietzendorf D
      Heldense Bossen, Helden NL, 2x
      Camping Südstrand, Fehmann D, 2x
      Ferienpark Leukermeer, Well NL, 2x
      Demnächst:
      Camping Südstrand, Fehmarn D
      Ferienpark Leukermeer, Well NL
    • jan022 schrieb:

      Dafür hat man dann einen Kühlschrank (und ein Klo) bei und kann steht gekühlte Getränke trinken. :D :lol:


      (aus dem "Mund" von einem der auch keinen Bock auf Ab- und Aufbauen hat)
      Kann ich in meinem (PKW)Zugwagen auch. :lol:
      Außerdem hat mein Zugwagen sehr gut Zugeigenschaften.
      Benziner(Euro3) - 2500kg Anhängelast - 100kg Stützlast - hohes Leergewicht - fast 1to. Zuladung - grüne Dumfugplakette - wenn ich will, dann kann ich sogar Bus spielen :D
    • Benutzer online 1

      1 Besucher