Anzeige

Anzeige

Probeurlaub bestanden, jetzt fehlt noch der passende WW für 4-Köpfige Familie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Probeurlaub bestanden, jetzt fehlt noch der passende WW für 4-Köpfige Familie

      Hallo zusammen,


      erst einmal ein großes Lob von einem Neuling im Forum: Ich habe hier schon viel gestöbert und gelesen: tolle Beiträge und Diskussionen!

      Das hat mich letztendlich auch dazu ermutigt selbst mich anzumelden und meine Frage zu stellen.

      Kurz vorab zu unserer Situation: "junge " Familie mit zwei Kleinkindern (1 1/2 und 3). Ich habe schon als Kind viel Zeit auf dem Campingplatz verbracht, mein Vater hatte ein Wohnmobil.
      Ohne Kinder bin ich mit meiner Frau eher auf Weltreisen Backpacking gegangen und wir haben (All-Inclusive)-Hotels gemieden. Da es mit Kindern nun anders ist, wir aber immer noch den Drang nach draußen haben und einfach Menschen um uns brachen, haben wir letztes Jahr für meine Elternzeit 6 Wochen lang einen kleinen Wohnwagen gemietet und es ausprobiert.

      Was soll ich sagen - es passt, wir lieben es, die Kinder lieben es und daher bin ich jetzt auf der Suche.

      Meine Ideen/Wünsche:
      - Nicht zu groß
      - Etagenbetten für die Kinder
      - Klimaanlage (wir haben die gebraucht damals, aber wahrscheinlich teuer, oder? Bring Nachrüsten oder eine Mobile Klimanlage was?)
      - Markise (aber die kann ich auch nächstes Jahr nachrüsten oder so)

      Zugfahrzeug aktuell ist ein Skoda Octavia Kombi 1.9 tdi (saugeiles Auto, aber Diesel-Fluch in Stuttgart ;(

      Budget liegt bei max 10.000 €. Mit dem Budget bekomme ich nur einen Gebrauchten, das ist klar. Aber das ist die Summe die wir in nächster Zeit ohne Finanzierung aufbringen können.
      Einen neuen müsste ich sonst neben meinem Hauskredit ;) finanzieren und da tue ich mich aktuell noch schwer mit, auch wenn es finanziell ohne Probleme machbar wäre.

      Auch aus der Perspektive, dass wir bei der Summe auch kein schlechtes Gewissen haben möchten wenn wir den WW mal nicht nutzen und anders Urlaub machen, möchten da halt flexibel sein.
      Unterstellen können wir den ohne Probleme bei den Eltern, Platz vorhanden.

      Bei der ersten Recherche im Forum und bei der Suche bin ich so auf zwei Modelle gestoßen, die >BJ 2000 sind und im Rahmen wären:

      Bürstner 480 TK (Beispiel-Angebot)
      Knauss Südwind 500 TK(M) (Beispiel Angebot)


      Meine Fragen an die Community:
      - Wie findet ihr die Modelle bzw. Qualität?
      - Welche Hinweise gibt es?
      - Was sind die Unterschiede ob TK, TKM, etc.?
      - Habt ihr noch andere, vergleichbare Modelle als Empfehlung?


      Vielen lieben Dank!

      Gruß Micha
    • Hallo,

      ich kann deine Begründung zum Budget gut nachvollziehen da wir letztes Jahr auch ca. 5Monate etwas für 10.000€ gesucht hatten...
      Aktuell macht es meiner Meinung nach keinen Sinn 10K für über 10J alte Hänger auszugeben..
      Bei uns ist es ein neuwertiger 1,5 Jahre alter für 15K geworden mit Restgaratie, Mover und Markise... erschien uns besser angelegt als 10k für so ne abgewohnte Schachtel.
      Die Preise für die Kinderzimmerschnitte sind völlig überzogen...

      MfG

      Thomas
    • Wäre ehrlich gesagt auch meine Meinung. Wir sind 2014 mit nem damals 14 Jahre alten Hobby eingestiegen, und der hat uns 6500 EUR gekostet, allerdings auch kein Familiengrundriss, dafür mit viel Zubehör. Verkauft haben wir ihn nach 2 Jahren für fast das gleiche Geld und uns einen neuen Lagerwagen gekauft. Da ihr ja schon wisst, dass das Campen was für euch ist, würde ich auch eher Richtung neu tendieren. Kann ja auch was leichteres und günstigeres à la Sterckeman oder Weinsberg sein. Wenn ihr da nach bereits auf dem Hof stehenden Lagerfahrzeugen schaut, ist das jetzt keine riesige Summe die es zu finanzieren gilt. Aber das Ding ist neu, hat Garantie und ihr erst mal wenig Stress damit. Zubehör kannst Du eigentlich so gut wie alles nachrüsten, das wäre für mich jetzt kein Kaufhindernis. Wenn ihr mal Grundrisse vergleichen wollt, ist vielleicht der Freistaat in Sulzemoos direkt an der A8 für euch interessant. Ist von Stuttgart aus fahrbar, und der hat ewig viele Wohnwägen der verschiedensten Hersteller auf dem Hof stehen. Alle sind offen, und man hat gleich mal den Vergleich, welche Lösung einem gefällt und welche nicht. Und dank Überdachung auch bei schlechtem Wetter anfahrbar. Aber vorsichtig, wir wollten damals nur gucken, und hatten danach nen neuen Wohnwagen in den wir uns auf Anhieb verliebt haben :D
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
    • Nicht jeder gebrauchte Wohnwagen mit einem Alter von 10 Jahren ist eine abgewohnte Schachtel :rolleyes:

      Aber ansonsten gebe ich meinem Vorredner Recht. Die Familiengrundrisse sind so wertstabil, dass es durchaus Sinn machen kann, für etwas mehr Geld deutlich jüngere Wohnwagen zu kaufen.

      Ansonsten habe ich bei meiner Suche festgestellt, dass die Verbreitung von Klimaanlagen bei den Gebrauchten um 10k eher die Ausnahme ist. Wenn die Anlage für Euch wichtig ist, dann kannst Du die natürlich nachrüsten, musst dabei aber stets die Zuladung im Auge behalten.

      Auf jeden Fall wünsche ich viel Erfolg bei der Suche :ok
      Gruß Toni
    • Hallo Micha,
      Es sind beides schöne Wagen... Mängel lassen sich nur bei vor Ort Prüfung feststellen- zum Beispiel Schimmel/ Wasser..
      Bedenke, dass ihr im Bürstner kein festes Elternbett habt, die Rundsitzgruppe eignet sich nur bedingt zum Schlafen ggf kannst du das untere Stockbett mit der Dinette verbinden, dann habt ihr unten eine Liegefläche für 3 und das obere Stockbett

      Ganz wichtig ist das gewogene Leergewicht- beim Bürstner hast du ein zulässiges Gesamtgewicht von 1350 kg- das kann eng werden

      Viel Erfolg bei der Suche- es werden auch gerade im Forum Familien Wohnwagen angeboten!
      Lg Hilke :0-0:
    • Bin gespannt wie es ausgeht,

      Wir wollten auch erst max. 10.000 ausgeben, dann wurden es 12.000, dann 15.000, dann sollte es ein Weinsberg CARATWO 500 QDK (NEUWAGEN für 17.000) werden und schlussendlich ist es ein damals 3 Monate alter Knaus Sport 500KD (BJ06/17) als ehemaliges Mietfahrzeug geworden für 16.500 €.

      Oft waren die Wohnwagen ihr Geld nicht wert oder die guten Angebote waren sofort weg. Ganz bar konnte ich den Wohnwagen auch nicht bezahlen und mein Haus ist ebenfalls noch nicht komplett meins.

      Wie gesagt bin gespannt was es letztendlich bei euch wird.

      Viel Erfolg


      EDIT: Habe mir gerade mal deine Vorschläge oben angeschaut. Ansicht gar nicht mal so schlecht. Der Knaus macht gar keinen schlechten Eindruck. Der Bürstner mit dem Heckträger und nur 1350 kg würde bei mir durchfallen.
    • Hallo zusammen,

      Danke schon mal für die ersten Antworten.

      Mh, das mit Gebraucht vs. Neu ist halt immer so ne Sache. Wenn ich neu schaue hat man halt schnell den "ach wenn ich finanziere nehme ich noch das, das, das und das mit" Effekt und ist dann doch wieder schnell bei 20.000 €. Und die will ich aktuell nciht ausgeben.

      Daher der Gedanken einen Gebrauchten für unter 10.000 zu kaufen und wenn ich in ein/zwei jahren Merke es muss was besseres her, dann verkaufe ich halt.

      Da ich aber offen für alles bin und Gute Argumente mich immer überzeugen füge ich mal noch eine Frage hinzu:
      - Wenn Neu, welchen für bis max. 15.000 € könntet Ihr Empfehlen?

      Ansonsten weiterhin Dankbar für Feedback zu den zwei Modellen und auch zu Vergleichbaren, die ich mir anschauen soll.

      @flo222: Da fahr ich doch mal vorbei ;)


      Danke!
    • Guck Dir mal von Bürstner den Ventana TK490 an. Der hat, so finde ich, einen besseren Grundriss. Dort hast Du Stockbetten, ein großes Festbett und in der Mitte weiterhin eine Sitzecke für alle Leute.

      Wir hatten ähnliche Anforderungen wie ich. 2 Kleinkinder, Klima, Familiengrundriss und um die 10.000€. Letztes Jahr im Frühjahr haben wir einen Ventana aus 2005 für 10.200€ gekauft. Aus erster Hand, komplett original, viel Zubehör, Klima etc.

      Natürlich kann man über einen Neuwagen nachdenken, jedoch sind das nunmal auch 5.000€ mehr und manchmal muss man Prioritäten setzen. Für uns war der Wagen aus erster Hand ein absoluter Glücksgriff. Alles nachzuvollziehen, Rückrufaktionen durchgeführt und viel sinnvolles Zubehör. Wir bereuen den Kauf von einer "verwohnten" Schachtel überhaupt nicht. Natürlich hat er hier und da Gebrauchsspuren, aber mein Gott. Dann ist das halt so.

      Wenn Du mehr Fragen speziell dazu hast, melde Dich gern. Kann Dir auch Fotos etc. senden.
    • :D suchen.mobile.de/fahrzeuge/det…5d-ca69-4c56-00ef7b8eb7a6

      Da machst du nix falsch.

      Auflastung ist drin und der hat jetzt 10 Jahre Dichtigkeitsgarantie.

      Bei den Preisen gerade bekommst du in 10 Jahren noch 10000 Euro dafür.

      Es ist gut angelegtes Geld zu deinen 10000 Euro für ein 10 Jahre alten Wagen.

      Wenn jemand wirklich campen möchte legt sein Geld sicherlich schechter an auf der Bank :D

      Bernd

      WEINSBERGFREUND ♛

      214 Tage on Tour :ok
    • Es gibt z.b. einige Weinsberg 480 QDK so um die 15.000. Hier aber nicht ohne Auflastung und die 2 Pakete Smart und Advanced kaufen. Mist dann kommt man doch wieder auf über 15.000
      Dann vielleicht ein Sterckeman Starlett Comfort 470 PE Kids

      Bin froh das unsere Entscheidung gefallen ist. War echt nicht einfach. Auf der einen Seite macht es Spass zu stöbern aber es hat mir auch einige schlaflose Nächte bereitet. Soll ich , soll ich nicht, soll ich, soll ich nicht.....

      Edit: Weinsbergfreund war quasi schneller mit seiner 480 QDK Empfehlung. Auflastung und sogar die 3 Pakete sind dabei

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von EhNieda ()

    • Ich glaub wenn man soviel Glück hat wie @Kjel89 spricht auch nichts gegen einen Gebrauchtkauf, nur ist das eher sowas wie der 6er im Lotto. Es war bei uns 2014 schon schlimm, was vernünftiges Gebrauchtes von Privat zu finden, und dank dem Boom wird es wohl nicht besser. Wenn Angebote in der Nähe sind würde ich mir die aber auf jeden Fall auch anschauen.

      Der von Bernd verlinkte Weinsberg ist auch sowas was ich meinte. Da hast Du halt für einen moderaten Mehrpreis ein komplett neues Fahrzeug. Würde ich als Alternative im Hinterkopf halten. Und ich kann deine Beweggründe nachvollziehen. Wir wollten damals zum Einstieg so 3000-4000 EUR ausgeben, wurden aber schnell ernüchtert. Dann waren wir bei 5500 EUR, am Schluss waren es 6500 EUR. Bei nem Neuen war für mich deswegen ein Bestellwagen keine Option, weil man dann schnell bei der Aufpreisliste landet, und dann wird das Teil immer teurer. Einen Lagerwagen hast Du halt so dastehen wie er ist. Die Ausstattung und der Preis passen oder auch nicht. Aber wenn man meint noch Zubehör zu brauchen, dann halt über Nachrüstung. Das kannst Du aber bei nem Gebrauchten wenn er nicht schon vollausgestattet ist auch machen. Wobei wir bei unserem Neuen anfangs gar nichts groß aufgerüstet haben. Wir haben erst mal geschaut, was wir wirklich vermissen. Und uns dann in der zweiten Saison für ne Sackmarkise anstatt des Sonnensegels entschieden. Aber ich muss ja auch nicht immer gleich vollausgestattet ab dem ersten Tag losziehen.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
    • Der Weinsberg im Angebot sieht auch nicht verkehrt aus. Zwar optisch nicht ganz mein Fall und ich habe noch nie einen von Innen betreten, aber ansich schon ganz nett für das Geld.

      Ich bin für meinen Wohnwagen einmal quer durch Deutschland gefahren, waren rund 600km einfache Strecke. War zum Eingewöhnen nicht verkehrt. Wir haben nach der Abholung direkt eine Nacht darin geschlafen und es war alles super.

      Ich verstehe auch die Beweggründe, einen Neuen zu kaufen. Würde ich mittlerweile vielleicht auch in Erwägung ziehen. Wobei das auch "gefährlich" sein kann. Man steigert sich ja dann vielleicht doch schneller im Preis, als einem lieb ist.

      Wir haben für unseren Wohnwagen aber auch viel Zeit geopfert. Haben sicherlich 2-3 Jahre gesucht und dann irgendwann zugeschlagen.
    • Kjel89 schrieb:


      Ich bin für meinen Wohnwagen einmal quer durch Deutschland gefahren, waren rund 600km einfache Strecke. War zum Eingewöhnen nicht verkehrt. Wir haben nach der Abholung direkt eine Nacht darin geschlafen und es war alles super.
      Aber wenn du sowas ein paar Mal machst solltest Du das realistischerweise auch mit in die Gesamtkosten mit einrechnen wenn Du nur deswegen hinfährst. Kostet ja doch auch was, von der Zeit mal abgesehen.

      Und muss man auch mögen. Mich haben bei unserem ersten Gebrauchten schon Besichtigungen in mehr als 50 km Entfernung genervt. Unseren haben wir damals in 200 km Entfernung gefunden, und das war insgesamt der dritte Wagen den wir angesehen haben. War aber auch mehr Glück als sonst was. Freitag Nachmittag bei eBay Kleinanzeigen gefunden, Samstag früh los und hat gepasst. Er meinte aber auch, dass schon zehn Andere auf nen Termin warten. Und wenn ich hier so lese wie es mittlerweile ist dann scheint es ja eher schlimmer als besser geworden zu sein.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
    • flo222 schrieb:

      Kjel89 schrieb:

      Ich bin für meinen Wohnwagen einmal quer durch Deutschland gefahren, waren rund 600km einfache Strecke. War zum Eingewöhnen nicht verkehrt. Wir haben nach der Abholung direkt eine Nacht darin geschlafen und es war alles super.
      Aber wenn du sowas ein paar Mal machst solltest Du das realistischerweise auch mit in die Gesamtkosten mit einrechnen wenn Du nur deswegen hinfährst. Kostet ja doch auch was, von der Zeit mal abgesehen.
      Und muss man auch mögen. Mich haben bei unserem ersten Gebrauchten schon Besichtigungen in mehr als 50 km Entfernung genervt. Unseren haben wir damals in 200 km Entfernung gefunden, und das war insgesamt der dritte Wagen den wir angesehen haben. War aber auch mehr Glück als sonst was. Freitag Nachmittag bei eBay Kleinanzeigen gefunden, Samstag früh los und hat gepasst. Er meinte aber auch, dass schon zehn Andere auf nen Termin warten. Und wenn ich hier so lese wie es mittlerweile ist dann scheint es ja eher schlimmer als besser geworden zu sein.
      Was kostet es denn, außer Zeit? Die 100€ für Sprit, sind doch kein Aufwand. Für einen passenden Wohnwagen bzw. für einen der in Frage kommt, würde ich die Strecke jederzeit fahren.
      Vorraussetzung ist natürlich, dass der Wagen wirklich gekauft werden will, wenn nichts unvorhergesehenes eintritt. Also es fährt ja keiner 1.000km um sich ein Wohnwagen anzugucken und zwei Wochen später eventuell zu kaufen.

      Ich persönlich trete solche Strecken nur an, wenn ich das Fahrzeug wirklich kaufen will. Da kläre ich möglichst alles im Vorfeld und lasse mich vom Kauf nur noch abbringen, wenn etwas nicht passt.

      Man sollte sich nur nicht unter Druck setzen und vor Ort denken: "Jetzt bin ich soweit gefahren, jetzt kaufe ich den und nehme die Mängel in Kauf." So soll es natürlich nicht sein. Wobei ich diese 1.000km Fahrerei nicht sonderlich schlimm finde und das ggf. mit einem Kurzurlaub verbinde.
    • Nö, wenn man es einmal fährt würde ich den Sprit auch nicht als relevant ansehen. Wenn man das halt regelmäßig macht schaut das anders aus. Wie gesagt, ich würde bei dir echt unterstellen, dass du viel Glück hattest. Wir haben auch die ersten beiden angeschaut, und am Telefon wurde uns sonst was erzählt. Als wir dort waren hatte ich das Gefühl, einen anderen Wohnwagen zu besichtigen. Waren jetzt nur 50 km Fahrt, aber wenn ich deswegen 600 km durch die Republik fahre, würde es mir schon stinken.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
    • Sprit wäre mir auch egal gewesen aber iIhr dürft auch nicht vergessen das man als junge Familie auch nicht unbedingt die Zeit und Lust hat zum Wohnwagen besichtigen mit Sack und pack durch die Republik zu reisen... Also für mich wäre das echt stressig geworden.

      Zuladung ist natürlich immer ein Heikles Thema... Wir waren deswegen froh das unserer die 1700er Achse hat. (ca. 500kg Zuladung)
    • Hallo Micmueller,

      die beiden WW die Du ausgesucht hast, sind den Bildern nicht schlecht.

      Ich würde den Knaus bevorzugen, da 1.500 kg zul. Gesamtgewicht. Und mit Kindern kann man jedes Kilo "gebrauchen".

      Es beginnen ja jetzt so langsam die ganzen Frühjahrsmärkte bei den Händlern.

      Ich würde mir in einem Umkreis von 50 - 100 km alle Händler raus suchen und mich dann auf die Suche begeben.

      Einen gebrauchten WW kann man dort sicher am besten finden.

      Schaue Dir Deine Fahrzeugpapiere in Bezug auf die max. zulässige Anhängelast an, wichtig für die Auswahl des WW, siehe oben.

      Du/Ihr werdet sicher noch viele Tipps erhalten.

      Zum Thema Neukauf: Viele Händler haben noch WW vom letzten Modelljahr auf dem Hof.

      Und lass Euch nicht von Preisschildern (meist UVP mit einem x-beliebigen Rabatt) an den Ausstellungsfahrzeugen verunsichern, die Händler wollen verkaufen.

      Besonders, wenn da noch Modelljahr 2017 oder sogar 2016 ohne Zulassung steht.

      Fragen kostet nichts!

      Viel Spaß und Glück bei der Suche.

      Schönes Wochenende
      Heizerknecht
    • @Micmueller: das was @Heizerknecht geschrieben hat kann ich unterschreiben. Könnt ihr auch bedenken wenn ihr beim Freistaat Grundrisse anschaut. Unserer stand ja auch da, sogar aktuelles Modelljahr, aber wenn er am Hof steht kostet er erst mal Geld anstatt welches einzubringen. Beim ersten Angebot wurde dann der Preis mit dem das Fahrzeug ausgezeichnet war erst einmal durch den Hauspreis ersetzt. Und dafür war keinerlei handeln notwendig. Wenn du dann noch ein Vorjahresmodell findest sollte da schon einiges an Nachlass drin sein.
      2014: Knaus Hamburg | Nørre Lyngvig/DK | Jarplund | Derneburg | Steinrodsee
      2015: Koversada/HR | Rosental Rož/AT
      2016: Mohrenhof Franken | Ulika/HR | Burgstaller/AT | Azur Regensburg | 2x Freizeitinsel Bad Abbach | Lindlbauer Inzell | Rostocker Heide | Ystad/SE | Böda Sand/SE | Långsjön/SE | Flottsbro Stockholm/SE | Habo/SE | Hasmark Strand/DK | Stover Strand | Auensee Joditz | Seeblick Toni/AT | Naabtal-Pielenhofen
      2017: 6x Freizeitinsel Bad Abbach | Mohrenhof Franken | Hegi Familien Camping | Zablaće Krk/HR | Kažela Medulin/HR | Maltatal/AT | Lüneburger Heide | Tingsryd/SE | Böda Sand/SE | Västervik/SE | Saxnäs/SE | Trelleborg/SE | Marina Brandenburg | Waldcamp. Brombachsee

      2018: 5x Freizeitinsel Bad Abbach | Bad Feilnbach | De Kleine Wolf/NL | Moränasee | Bunken/DK | Nørre Lyngvig/DK | Rothenbühl
    • Hallo,

      es soll auch Kinder geben, den es Spaß macht. Meine Tochter war teilweise nicht mehr aus den WWs rauszubekommen...

      Um welchen Octavia genau handelt es sich bei dem 1,9er TDI... Die alten 1U (erste Generation) mit 1,9 TDI könnten nur 1,3 Tonnen bei 12%, da wird es zu dem Thema viel Zuladung nicht einfacher... Oder anders: Wieviel dürft Ihr ziehen?

      Wir haben unseren 12 Jahre alten Familiengrundriss nach 9,5 Jahren eins zu eins wieder so verkauft, erschreckend (für uns gut), wie der Markt so tickt.

      Neu und 15tsd... Dethleffs C‘Joy 480 liegt mit kleiner Auflastung (je nach Zugfahrzeug) und 2 Paketen bei 15400 laut Liste, knapp dran... Klima bei 15tsd und neu würde ich mal als unmöglich einstufen.

      Vielleicht findet man auch einen Fast-Neu-WW, so 1-2 Jahre alt, das würde vermutlich mehr Spiel lassen, Preisbeispiele wurden schon genannt und ändern sich auf entsprechenden Plattformen derzeit stündlich...

      Auch bei einem Gebrauchten muss man fix sein, wir hatten innerhalb der ersten 3 Stunden 4 brauchbare Anfragen (also ohne die üblichen großzügigen Händlerangebote), bei Neu und bestellt wird es vermutlich für den Sommer schwierig mit der Lieferzeit...

      Grüße