Anzeige

Anzeige

Mit Gespann (9,5 m) nach Sizilien mit Grandi Navi Veloci, Schiff LA SUPERBA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Muehlix schrieb:

      Oh, dann wird Sizilien noch ein paar Jährchen auf uns warten müssen. Sehr schade.

      Schönen Sonntag allen und vielen Dank :w
      Uli
      Ja Muehlix

      2 wochen ist knapp abe vielleicht kann man mit feiertagen etc. das künstlich verlängern. Ich weiß ja nicht wie lange du zur Fähre brauchst aber in 1 Woche kann man auch vieles auf Sizilien sehen und von 1 CP aus abfahren. Agrigento und Ätna und Taomira.
      LG andreas
      es gibt keine mehr
    • @l200auto
      Wir sind südlich von München. Bis Livorno bräuchten wir auf jeden Fall eine Übernachtung. Das mit den Feiertagen wäre eine gute Idee, leider findet das der Arbeitgeber nicht so toll... ;( . Da haben auch die Kollegen mit Kinder vorrang. Unserer ist schon groß und da zählen wir nicht mehr. Leider. Trotzdem google ich mal die Fährpreise nächsten Januar :D . Vielleicht ergibt sich doch noch was. Mal sehen. Trotzdem danke!
      LG Uli
    • Hallo Muehlix,

      wir sind vor ein paar Jahren für zwei Wochen nach Sizilien gefahren. Es gab damals noch einen Fährdienst (GNV) ab Livorno mit Camping an Bord. Tagsüber Anfahrt und dann abends aufs Schiff, am nächsten Abend waren wir, nach einem wackeligen Seetag, auf der Insel. Zurück ging es genau so. Die gut 700km von München nach Livorno sind für einen Tag zwar schon viel, aber noch gut machbar. Die Kaffeversorgung ist in Italien ja sichergestellt. Das üble Stück über den Apennin ist durch die neue Trasse stark verbessert.
      Rechnet man die vollen 16 Tage von zwei Wochen Urlaub, bleiben netto 12 Tage auf der Insel. Das ist jetzt nicht üppig, aber auch nicht wirklich schlecht. Wenn sich eine passende Fährverbindung findet, würde ich es machen.
    • Camping an Bord gibt es Richtung Sizilien nicht mehr.
      Da in Genua das Einchecken um 17 Uhr ist, kann man, wenn man in München frühzeitig startet die zwei Stunden vor der Abfahrt im Hafen sein.
      Eine Kabine haben wir dabei immer gebucht, die angebotenen "Schlafsessel" sind zwar günstiger, aber doch eher etwas für jüngere Leute.
      Mit Kabine kommt man am nächsten Tag ausgeschlafen und voller Tatendrang in Palermo an.

      Bucht man Hin- und Rückfahrt sind die zwei Wochen Urlaub zwar immer noch knapp, aber doch ausreichend, um erste Eindrücke der faszinierenden und vielfältigen Landschaft zu gewinnen.