Anzeige

Anzeige

Dethleffs Camper Erfahrungsaustausch - Fragen und Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • @JanH1977
      Ich werde damit auch meinen Händler bei der nächsten Dichtigkeitsprüfung beglücken. Uns gefallen diese Originalhauben von MPK einfach nicht. Auch die Verdunkelung über dem Kinderbett ist eher schwach ausgelegt, vom Handling ganz zu schweigen. Im Bad gibt es garkeine Verdunkelung, was auch nicht der Hit ist. Wichtig wird die Beibehaltung der Zwangsbelüftung sein, damit das Klima im Wagen auch nach der Umrüstung passt.

      VG
    • Hi mal wieder!

      Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt... Ich wollte ja den Klappmechanismus vom unteren Stockbett umbauen. Soweit der Plan. Hatte mit meinem Schreinerkumpel auch mal die Möglichkeiten abgeklappert, wobei wir zu dem Schluss gekommen sind, dass das was ich haben will in der einen Variante nicht realisierbar und in der anderen zu teuer ist. Also das Thema wieder ad acta gelegt und mich dem Projekt Staukastenklima zugewendet. Da ich in seinem Winterquartier nur leider nicht in den Bomber reinkomme musste er aus seinem Stellplatz raus- und bei der Gelegenheit habe ich dann gleich noch das Gartentor mitgenommen und mir das Seitenteil hinten am Bürzel demoliert. Und weil ich keine halben Sachen mache ist natürlich die Außenhaut gerissen.
      Gutachten ist gemacht, fast 7000 Euro Schaden, Termin zur Reparatur erst im Herbst und meine Laune mies.

      Der Wagen hat zwar eine VK mit SB, ich bleibe also nicht auf dem Gesamtschaden sitzen, aber es nervt halt total...

      Jetzt wollte ich mal ein paar Fragen in die Runde werfen:
      -Was würdet ihr tun? Schaden reparieren oder selber abdichten und gut ist (unser Dicker ist ein dreiviertel Jahr alt, also noch voll in der Dichtigkeitsgarantie...)

      -Zurück zum Thema Klima: Ich würde gerne eine Staukastenklima einbauen. Dachklima lehne ich ab, ich will den Schwerpunkt nicht unnötig nach oben verlagern. Diese Klima soll in den Staukasten der Dinette, der von der Deichsel betrachtet als erstes kommt, also möglichst achsnah. Kollidiere ich da mit irgendwelchen Bauteilen vom Fahrgestell oder so?
      Camp on :-)

      VG Tom


      2014: Enzo Stella Maris
      2015, 2016, 2017: St. Angelo Village
      2018: Waldcamping am Brombachsee - Fischer Michl am Altmühlsee - Campingplatz Königsdorf am Bibisee - Pra delle Torri


      Ach ja... Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. Nur bitte nicht weitersagen, sonst wollen alle einen...
    • Trader Tom schrieb:

      Diese Klima soll in den Staukasten der Dinette, der von der Deichsel betrachtet als erstes kommt, also möglichst achsnah. Kollidiere ich da mit irgendwelchen Bauteilen vom Fahrgestell oder so?
      Hallo Tom,

      ich schlage folgende Vorgehensweise vor:
      Die Einbauanleitungen der in Frage kommenden Klimaanlagen herunterladen. Darin gibt es Maßzeichnungen, wo welche Ausschnitte hin gehören. Dann sucht man sich im Staukasten seiner Wahl Merkmale, die innen und außen wieder zu finden sind (z.B. Rahmenverschraubungen, Zwangsbelüftungen, Durchbrüche von Ablassventilen einer Therme oder Kabel vom Mover usw.) Davon ausgehend kann man messen und schauen, ob es passt.
      Aus Ferne kann Die hier im Forum nur jemand genauer Auskunft geben, wenn er den gleichen Grundriss hat, wie Du. Sonst ist so was schwierig bis unmöglich.

      Gruß Rico
    • Trader Tom schrieb:

      Jetzt wollte ich mal ein paar Fragen in die Runde werfen:
      -Was würdet ihr tun? Schaden reparieren oder selber abdichten und gut ist (unser Dicker ist ein dreiviertel Jahr alt, also noch voll in der Dichtigkeitsgarantie...)
      Bei dem Alter würde ich es machen lassen, denn
      a) es kostet dich nur die SB
      b) der Caravan ist dann wieder optisch 1a
      c) du erhältst dir die Dichtigkeitsgarantie
      d) der Versicherungsbeitrag ändert sich ja nicht (bleibt trotz Schaden bei 100%)
      e) wenn du das Geld von der Versicherung kassierst, dann bekommst du nur Netto

      Und deshalb hast du den Caravan ja wohl VK versichert, oder?

      LG
      Mi-go
      Auszeit
    • Ich würde das auch in einer Wachwerkstatt schnellst möglich reparieren lassen weil....
      Du siehst den Schaden sonst jeden Urlaub und ärgerst dich jahrelang noch über Deine D..... gegen das Tor gefahren zu sein.
      Würde jedenfalls mir so gehen.
    • Trader Tom schrieb:

      Und weil ich keine halben Sachen mache ist natürlich die Außenhaut gerissen.
      Gutachten ist gemacht, fast 7000 Euro Schaden, Termin zur Reparatur erst im Herbst und meine Laune mies.
      Die Frage ist, wie lt. Gutachten repariert werde soll, bekommt der Wohni lt. Gutachten eine neue Seitenwand bei der Reparatur ?

      Das kann wieder zu Problemen führen, ich kenne einen Fall, da wurde die Seitenwand komplett erneuert und der Wohni war anschließend
      undicht. Das hat dann auch wieder Stress gegeben, und die Wohndose mußte nach der Reparatur noch zweimal für jeweils mehrere Wochen zur Nachbesserung der Reparatur ins Herstellerwerk zurück, bis sie dann endlich wieder dicht war, das hat den Besitzer auch nur Nerven, Zeit und Geld gekostet.

      Gruß
      bego
    • Ach Mensch, was machst Du denn?!

      bego schrieb:


      ... ich kenne einen Fall, ...
      Na klar, kann alles passieren.

      Aber bei einem 9 Monaten altem und Vollkasko versicherten Wagen kann die rationale Antwort nur die von @Mi-go sein: professionel reparieren lassen um Nutzen und Wert hoch zu erhalten.

      Gruß
      Jan
    • JanH1977 schrieb:

      Ach Mensch, was machst Du denn?!
      Ja... ich weiß... das ist nicht unbedingt beruhigend und trägt auch keineswegs "zu besserer Laune bei", aber man sollte es einkalkulieren...
      Zugegeben, die Situation ist "wirklich zum Kotzen" aber es hilft ja nichts, es muß eine Lösung her. Interessant wäre mal zu wissen, wie der Schaden lt. Gutachten repariert werden soll, dann kann man weitersehen. Sollte kein Austausch der Seitenwand vorgesehen sein, würde ich auch
      sofort eine Reparatur in einer Fachwerkstatt (oder Herstellerwerk) durchführen lassen. Kleinere "Blessuren und Klatschen" habe ich auch schon bei uns im Betrieb reparieren lassen. (Fahrzeugbau).

      Ein paar Bilder wären schon hilfreich....


      Gruß
      bego
    • Trader Tom schrieb:

      Hi mal wieder!

      Gutachten ist gemacht, fast 7000 Euro Schaden, Termin zur Reparatur erst im Herbst und meine Laune mies.

      Der Wagen hat zwar eine VK mit SB, ich bleibe also nicht auf dem Gesamtschaden sitzen, aber es nervt halt total...

      Jetzt wollte ich mal ein paar Fragen in die Runde werfen:
      -Was würdet ihr tun? Schaden reparieren oder selber abdichten und gut ist (unser Dicker ist ein dreiviertel Jahr alt, also noch voll in der Dichtigkeitsgarantie...)
      erst im Herbst? Ist er denn noch dicht so, dass ihr fahren könnt?
      Ich würde es fachmännisch machen lassen
      :0-0:
    • Neu

      @Trader Tom

      ich würde es reparieren lassen, und das baldigst. Wozu willst Du bis in den Herbst warten? Frag doch mal in Isny an, ob die evtl. schneller Zeit haben. Reparaturanfrage geht über die Homepage von Dethleffs => Service => Service Center

      Wie soll denn lt. Gutachten repariert werden? Partieller Blech- oder Seitenwandtausch?
    • Neu

      Eine andere Alternative wäre das Geld von der Versicherung zu nehmen , den defekten Wowa verkaufen und vom gesamten einen neuen zu kaufen ..
      Wenn deiner natürlich sehr speziell konfiguriert wurde haut das bestimmt nicht hin ..
      :0-0:
    • Neu

      Das trifft aber laut Inet nur dann zu :

      Du hast einen Totalschaden unter zu Hilfenahme der 130%-Regelung reparieren lassen. Dann mußt du dein Interesse an diesem Wagen auch beweisen und ihn min. 6 Monate behalten

      Trifft aber hier ja nicht zu ..
      :0-0:
    • Neu

      Hi,

      danke für die vielen Antworten.

      Bilder stelle ich ein, sobald ich an den Bomber wieder ran kann, momentan steht er wieder in der Zufahrt neben dem Haus und da lass ich ihn erst mal stehen :xwall: Ich habe hinten links ca. auf Bauchnabelhöhe auf den letzten 10 cm vor der Kederleiste den Treffer gelandet, es ist nur das untere Alublech der Außenhaut und die Kederleiste betroffen. Dicht ist er mit Sicherheit nicht, es ist ein gut erkennbarer Riss im Alu vorhanden.
      Verkauft wird der Dicke auf gar keinen Fall, da ist die Liebe zu groß! Ich hatte auch von Haus aus vor den Schaden beheben zu lassen, wollte mir halt noch ein paar Meinungen aus der Gemeinde holen :D

      Laut Auskunft des Freundlichen habe ich eine Schadensminderungspflicht- das bedeutet ich kann bis zum Reparaturtermin die Stelle selbst abdichten ohne meine Dichtigkeitsgarantie zu verlieren. Das werde ich auch machen, ich habe ja das große Glück an der Quelle für entsprechend gutes Material zu sitzen :thumbup: Zumal ich unseren Dicken eh demnächst zur Inspektion und Dichtigkeitsprüfung bringen muss. Da können die sich dann auch gleich ein Bild von der Misere machen.

      Im Gutachten soll nur die Außenhaut und die Kederleiste ersetzt werden, die Seitenwand bleibt drin. Nach Information von meinem Händler können die das im Haus machen, die haben eine Verpressungsanlage, mit der das gemacht wird. Nachdem die das auch schon seit ein paar Jahren machen denke ich, haben sie da auch genügend Erfahrung. Nur leider haben die erst wieder ab Herbst einen Termin frei - Einerseits scheiße weil es so lange dauert, andererseits für mich auch ein Zeichen, dass sie da eine gewisse Routine haben. Und wenn der Dicke undicht ist hau ich denen solange auf die Finger, bis das behoben ist. Ich denke mal, das Risiko habe ich auch, wenn ich ihn in´s Werk bringe. Und da ist dann der Aufwand wesentlich höher, wenn ich ihn zum Nachbessern hinbringen muss.
      Camp on :-)

      VG Tom


      2014: Enzo Stella Maris
      2015, 2016, 2017: St. Angelo Village
      2018: Waldcamping am Brombachsee - Fischer Michl am Altmühlsee - Campingplatz Königsdorf am Bibisee - Pra delle Torri


      Ach ja... Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. Nur bitte nicht weitersagen, sonst wollen alle einen...
    • Neu

      Weil ich es gerade nochmal gelesen habe: Er ist schon soweit dicht, dass wir ihn nutzen können. Er hat halt am Ende der Schramme, da wo der Verschlussriegel, den ich abgeräumt habe, auf die Kederleiste getroffen ist einen senkrechten ca. 1cm langen und 1mm breiten Riss im Alu und man kann die Isolierung gelblich durchschimmern sehen... Also ich denke mal, es ist Isolierung, die Struktur erinnert mich zumindest nicht an Holz. Ich gehe nicht davon aus, dass das Rahmenholz eine abbekommen hat (und der Gutachter übrigens auch).
      Camp on :-)

      VG Tom


      2014: Enzo Stella Maris
      2015, 2016, 2017: St. Angelo Village
      2018: Waldcamping am Brombachsee - Fischer Michl am Altmühlsee - Campingplatz Königsdorf am Bibisee - Pra delle Torri


      Ach ja... Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gerne behalten. Nur bitte nicht weitersagen, sonst wollen alle einen...
    • Benutzer online 2

      2 Besucher