Anzeige

Anzeige

Dethleffs Camper Erfahrungsaustausch - Fragen und Antworten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • Das Umstecken kannste Dir sparen, die Aussage stimmt nicht. Die beiden Kinderleuchten sind tatsächlich 230 Volt, warum auch immer. Nur bei werksseitig eingebautem Autark-Paket gibt's da 12V-Leuchten, dann aber auch nicht im schnuckeligen Didi-Dethleffs-Design ;)
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • herr-batz schrieb:

      Das Umstecken kannste Dir sparen, die Aussage stimmt nicht. Die beiden Kinderleuchten sind tatsächlich 230 Volt, warum auch immer. Nur bei werksseitig eingebautem Autark-Paket gibt's da 12V-Leuchten, dann aber auch nicht im schnuckeligen Didi-Dethleffs-Design ;)
      Ich hab's befürchtet. Denn sonst gehen alle Lampen. Außerdem ist in der Kinderlampe ja ein (230V) Steckdose integriert.
      Wahrscheinlich liegt da in der Ecke dann auch gar keine 12 V Leitung um das umzurüsten, richtig?

      Für so ein 2019er Modell finde ich das ziemlich schwach. Eine 12V LED-Leuchte inkl. USB Steckdose wäre def. die bessere Wahl gewesen.

      Naja. Workaround wäre eine Batterie-betriebene Leuchte zum ankleben. Jetzt haben die Kinder ja eh schon die "coole" Lampe mit Fussball und Dimm-Funktion entdeckt - die darf ich nicht mehr austauschen :)
    • hauri schrieb:

      230 Volt Steckdose direkt am Kinderbett ist aber schon etwas seltsam.
      Bilder hole ich später nach.
      Das da 230V sind finde ich auch seltsam. Ich hab noch nicht geguckt ob die wenigstens eine Kindersicherung haben. Da ist auf jeden Fall eine Kappe drauf, die ich ggf. mit Tesa oder schwarzem Klebeband zukleben werden. Die Kinder sind eh zu klein um die Steckdosen nutzen zu können.

      //EDIT: Zu dem Thema gibt es einen eigenen Thread. Hatte ich übersehen: wohnwagen-forum.de/index.php?t…12-volt-oder-nur-230volt/
    • Stimmt, die Antwort in dem anderen Thread hat sogar Didi Dethleffs persönlich geschrieben :D
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • uwjhn schrieb:

      hauri schrieb:

      Hallo uwjhn,

      Herzlichen Glückwunsch zum neuen Wohnwagen,

      zu 1.
      Die Lampen sind 12 Volt, aber am Umformer sind die Sicherungen vom Werk aus so gesteckt, dass am Auto nur wenige Sachen funktionieren und nur bei Landstrom alle 12 Volt Sachen gehen.
      Sieh Dir mal den verlinkten Beitrag in der Caravaning an (oder suche hier im Forum mal entsprechend).
      caravaning.de/tipp/mehr-llicht…n-auch-auf-dem-parkplatz/
      Ergänzend zum Beitrag in der caravaning: Es lassen sich drei der fünf Sicherungen umstecken. Dann sollten alle 12 Volt Verbraucher auch am Auto (und wenn vorhanden und entsprechend angeklemmt, per autark Batterie versorgt werden).

      zu 2.
      Ja das ist bei den meisten Sassenberg Wohnwagen (egal ob Dethleffs, Bürstner, LMC oder Hymer) so gelöst, andere Hersteller bauen das teilweise besser, selbst ein alter TEC hatte das besser gelöst.
      Aber wegen Gerüchen musst Du Dir da keine Gedanken machen, so lange nichts "daneben geht"

      Gruß Rico
      Vielen Dank. Das Umstecken probiere ich aus.
      Viele Vermutungen, mag beim Hobby oder Wagen mit Schaudt Autarkpaket stimmen aber nicht beim Dethleffs

      herr-batz schrieb:

      Das Umstecken kannste Dir sparen, die Aussage stimmt nicht. Die beiden Kinderleuchten sind tatsächlich 230 Volt, warum auch immer. Nur bei werksseitig eingebautem Autark-Paket gibt's da 12V-Leuchten, dann aber auch nicht im schnuckeligen Didi-Dethleffs-Design ;)
      Genau, meine Kinder fanden die Lampen ja sooo toll- Damals....Bin gespannt wie lange die da noch akzeptiert werden.
    • uwjhn schrieb:

      Wir haben unsere 2019er 500 QSK bekommen. Zwei Dinge machen mich stutzig:

      1) Die Beleuchtung an den Kinderbetten sind die einzigen beiden Lampen die nicht auf 12V funktionieren. Habe die da wirklich 230V Lampen verbaut?

      2) Wenn ich die Toilettenklappe öffne, kann ich praktisch bis unter die Sitzgruppe gucken. Wird sowas gar nicht mehr durch ein Zwischenbrett getrennt? Klar, die Toilette steht in einer kleinen Wanne, damit nichts daneben laufen kann, aber gegen Gerüche die in den Wohnraum kommen sehe ich da überhaupt keine Abtrennung. Ist das bei euch auch so?
      Zu 1. Wenn du ein Autark Paket hast sind an den Stockbetten 12V Strahler montiert ansonsten diese 230 V Kinderleuchten.

      Zu 2. Ist bei unserem auch so.

      Bei uns fehlt noch die Fliegengittertür ist momentan nicht lieferbar wird nachgeschickt.


      Grüßle
    • Hallo

      Wir interessieren uns final für den 530 fsk

      Wie schauts aus mit der Fußboden Erwärmung... Wird da auch der Bereich unterm Tisch bzw. Vor den Betten warm beim Winter Camping?

      Muss diese hierfür den ganzen tag laufen oder kann man eine Zeitschaltuhr dazwischen bauen?
    • hallo ben1982
      eine gute wahl. die bodenwärmung haben wir auch einen warmen boden am morgen vor dem bett ist schon sehr angenehm. es gibt 3 temp stufen die über einen schalter angewählt werden. ob die erwärmung für einen knackig kalten winter reicht wage ich aber zu bezweifeln.
      gruss
    • ben1982 schrieb:

      Wie schauts aus mit der Fußboden Erwärmung... Wird da auch der Bereich unterm Tisch bzw. Vor den Betten warm beim Winter Camping?
      Ja, im "begehbaren Bereich" sind überall die Heizmatten verlegt... Allerdings werden die nicht richtig warm, der Boden wird nur "temperiert", man kann sich barfuss oder auf Socken durch die Wohndose bewegen, ohne kalte Füße zu bekommen, aber mehr auch nicht. Angenehm ist es schon, wir möchten die auch nicht mehr missen. Es ist aber absolut kein Ersatz für eine Alde-Fußbodenheizung beim Wintercamping, nicht umsonst nennt sich das nur "Fußbodenerwärmung".

      Gruß
      bego
    • ben1982 schrieb:

      Hallo

      Wir interessieren uns final für den 530 fsk

      Wie schauts aus mit der Fußboden Erwärmung... Wird da auch der Bereich unterm Tisch bzw. Vor den Betten warm beim Winter Camping?

      Muss diese hierfür den ganzen tag laufen oder kann man eine Zeitschaltuhr dazwischen bauen?
      Wenn du Wintercamping machst, dringend mit Alde+ Warmwasser FBH Bestellen! Auch die XPS Isolierung merkt man im Sommer und Winter
    • OnkelR schrieb:

      ben1982 schrieb:

      Hallo

      Wir interessieren uns final für den 530 fsk

      Wie schauts aus mit der Fußboden Erwärmung... Wird da auch der Bereich unterm Tisch bzw. Vor den Betten warm beim Winter Camping?

      Muss diese hierfür den ganzen tag laufen oder kann man eine Zeitschaltuhr dazwischen bauen?
      Wenn du Wintercamping machst, dringend mit Alde+ Warmwasser FBH Bestellen! Auch die XPS Isolierung merkt man im Sommer und Winter
      kann man nur unterschreiben.

      Mit Alde ein komplett anderer Wohnwagen im Winter. Gleichmäßig warm auch vorne und hinten, keine trockene Luft, kein Staubgebläse, Gradgenau steuerbar, Boden als separater Kreislauf priorisierbar.
      Das Snow+ Paket ist wirklich sehr gut investiertes Geld. Ob man die XPS Isolierung wirklich spürt, lassen wir mal bei den dünnen Wänden und Dach aussen vor.
      Aber es ist Druckstabil (schlechte Straßen, Schneelast...) und nimmt keine Feuchtigkeit auf.
    • Und zur Frage, ob die Heizung durchgehend laufen muss für warme Füße: Ja, bei einem 4 cm dicken Boden ist nicht viel mit Isolierung, da merkt man sogar bei der Alde, daß der Fußboden kalt wird, wenn die Pumpe gerade nicht pumpt.
      Wenn also gerade nicht geheizt wird, egal ob Alde oder elektrisch, ist der Fußboden Ratzfatz wieder kalt.
      2015: Freizeitcenter Oberrhein, Südseecamp
      2016: Aufenfeld, Kleinenzhof, Breitenauer See, Lindlbauer Inzell, Burgstaller, Südseecamp
      2017: Aufenfeld, Schwarzwälder Hof, Harfenmühle, Burgstaller, Schwanenplatz, Südseecamp
      2018: Aufenfeld, Hegau Camping, Gülser Moselbogen, Ca Pasquali, Hopfensee
      2019: Aufenfeld, CP Pilsensee, Union Lido, Hopfensee
    • Hallo,

      Wir wollten bereits im Frühjar einen Wohnwagen kaufen, haben das aber etwas rausgeschoben. Nun sind wir wieder soweit und wir haben das passende Modell nun gefunden. Es wird ein Camper 550 ESK. Mein Favorit war zwar ein LMC 530K, aber nachdem wir beide live gesehen haben, war der LMC aus dem Rennen. Im Dethleffs haben wir uns sofort wohl gefühlt. Allerdings hätte ich noch ein paar Fragen, bei denen ihr mir evtl. weiterhelfen könnt?

      Wir stehen vor der Wahl neu zu bestellen oder einen bereits beim Händler stehenden zu nehmen. Letztere würden auch von Ausstattung her passen, allerdings möchten wir noch Mover und Dachklima dazu haben.

      Laut Ausstattungsliste haben diese keine Vorbereitung Klimaanlage. Wo käme die in dem Fall dann nachträglich hin? Wo wird sie ab Werk verbaut? Ideal wäre ja vor dem Badezimmer.


      Wunschausstattung wenn neu wäre:


      • Sicherheitspaket (ist das ink. ATC?)

      • Duschpaket

      • Deichsekabdeckung (Macht da Sinn wenn evtl ein Fahrradträger drauf kommt?

      • Big Foots

      • Einbau Klimaanlage vorbereitet (würde dann vom Händler eine einbauen lassen. Mein Favoprit ist eine Dometic)

      • Indirekte Beleuchtung

      • Bettumbau Einzelbetten

      • Auflastung 2000kg
      • Mover einbau vom Händler. Weiß jemand wie es in Sachen Stützlast beim 550ESK aussieht? Eher vor oder hinter der Achse verbauen lassen? Zugfahrzeug ist ein T6 mit 100kg Stützlast



      Mein Plan ist, statt viel Prozente auszuhandeln lieber Mover und Dachklima einbauen zu lassen....


      Die "fertigen" die in der Wahl stehen haben 2000kg, Sicherheitspaket und Duschpaket und Bettumbau. Das würde wenn der Preis stimmmt natürlich auch gehen, da man das meiste nachrüsten kann. Die Frage ist nur, ob die Dachklima ohne Verstärkung ab Werk geht!?


      Übrigens Super die Tipps mit dem Bettumbau des unteren Stockbetts. Das ist das Einzige, das mich am 550ESK stört, dass das Bett nur nach Vorne klappt. Aber wie man sieht, ist das ja lösbar 8o


      Habt ihr sonst noch Tipps? Wir sind reine Sommerurlauber (Kroatien), daher muss er nicht für allzu kalte Temperaturen gerüstet sein.


      Schonmal vielen Dank!


      Lars