Anzeige

Anzeige

GPS Tracker für Hunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Mitglieder und Teilnehmer des Wohnwagen-Forum.de,

    am 25. Mai 2018 tritt die Europäische Datenschutzgrundverordnung in Kraft.
    Das Ziel ist die EU-weite Vereinheitlichung der Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.
    Unsere gesetzlich vorgeschriebenen Informationen zum Datenschutz lest ihr dazu in unserer erweiterten Datenschutzerklärung auf unserer Seite unten links.

    Wichtig: Ihr braucht nichts weiter zu tun. Es handelt sich nur um eine Information.

    Euer Team von Wohnwagen-Forum.de

    • GPS Tracker für Hunde

      Liebe Camper mit Hunden!

      Wir haben seit ca. 6 Monaten einen lieben und eigentlich auch braven Yorkie aus dem Tierheim mit zeitweisem Freizeitdrang (er haut ohne Grund ab).
      Wenn wir mit ihm auf Camping-Urlaub gehen, wollen wir ihn nicht immer an der Leine haben bzw. uns unter Stress setzen. Daher sind wir beim Überlegen ihn mit einem GPS Tracker auszustatten.
      - Hat jemand von euch damit Erfahrung?
      - Könnt ihr einen Bestimmten empfehlen?



      Danke und Gruß
      ELSE
    • ELSE schrieb:

      Wenn wir mit ihm auf Camping-Urlaub gehen, wollen wir ihn nicht immer an der Leine haben
      Also, wenn euer Yorkie einen solchen Freiheitsdrang hat, würde ich ihn auf dem CP an die Leine legen.
      Die verständlichsten und hundefreundlichsten Camper haben für frei laufende Hunde wenig Verständnis.
      Auch wenn es sich "nur" um einen süßen, kleinen Yorkie handelt.

      Meine Dina (SH Mix) bleibt den ganzen Tag auf der Parzelle, guckt sich das Treiben außerhalb an. Da kann vorbeilaufen was will, sie ist immer entspannt. Wenn ich auch draußen bin, ist sie nicht an der Leine, aber wenn ich im Wowa bin und sie zieht vor noch ein Weilchen draußen zu bleiben - kommt sie an die Leine.
    • Also ich kann dir nur GRETA von prothelis empfehlen...

      Ok zugegeben ich habe die Vertretung in der Schweiz von GRETA...aber ich habe bis jetzt auch keinen anderen Tracker gefunden wo Preis und Leistung so passt.
      Gruss
      Dominik
    • ELSE schrieb:

      braven Yorkie .... mit zeitweisem Freizeitdrang (er haut ohne Grund ab)........, wollen wir ihn nicht immer an der Leine haben ....Überlegen ihn mit einem GPS Tracker auszustatten.
      :/ Hier beißt sich was mächtig. Wenn mein Hund (für euch) grundlos abhaut, MUß er an der Leine bleiben. STÄNDIG! Bis das Problem behoben ist. Was erwartet ihr sonst von dem GPS Tracker? Das er euch anzeigt, wo der Hund ggf überfahren wurde? ;(
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • Nicht umsonst schreiben die meisten Campingplatzbetreiber vor, auf dem Platz nur angeleint.
      Wenn der Hund frei über den Platz laufen kann, gefährdet er sich selbst, z.B. wird er von einem Auto,Fahrrad etc. angefahren.
      Gerade ein kleiner Hund der aber sehr schnell sein kann wird genau so schnell übersehen.

      Mein Hund ist wenn ich über den Platz gehe angeleint, auf meinem gemieteten Stellplatz ist er an so einer langen Leine
      das er immer im Bereich des Stellplatzes bleiben muß und wir sind dabei. Da wir sein Vorleben von ca. 9 Jahren nicht kennen und er uns auch nach ca. 10 Monaten bei uns
      immer mal wieder mit seinem Verhalten überrascht halten wir das bei unserem Dackmix für notwendig und richtig.
      Sie ist eine sehr liebenswertige wachsame Hündin, aber alles was um uns herum abläuft ist Ihr Revier .

      Mfg.
      Vilm

      .
    • Hallo zusammen

      Kunde von mir verkauft sowas für die Jagd, scheint sehr gut zu funktionieren, einfach mal anrufen.

      Hunde Navi

      Wir haben für unseren Labbi nichts dergleichen, bei Problemen könnte ich mir das aber vorstellen.

      liebe Grüße
      Let the good times roll
    • Die Highlander schrieb:

      ELSE schrieb:

      braven Yorkie .... mit zeitweisem Freizeitdrang (er haut ohne Grund ab)........, wollen wir ihn nicht immer an der Leine haben ....Überlegen ihn mit einem GPS Tracker auszustatten.
      :/ Hier beißt sich was mächtig. Wenn mein Hund (für euch) grundlos abhaut, MUß er an der Leine bleiben. STÄNDIG! Bis das Problem behoben ist. Was erwartet ihr sonst von dem GPS Tracker? Das er euch anzeigt, wo der Hund ggf überfahren wurde? ;(

      Das sehe ich genau so. wenn ihr am Wohnwagen die Leine vermeiden wollt, könnt ihr z. b. ein kleines Gitter oder Gehegezaun um das Vorzelt machen. Ich habe auch einen, weil meine alte Hündin taub und fast blind ist und sonst auch in der Nachbarschaft wandern ginge.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Wir haben für unseren Jagdhund einen billigen GPS Tracker von Tractive. Gibt es ab und an bei Amazon im Angebot für unter € 50. Arbeitet sehr gut, solange man nicht ausschließlich im Wald unterwegs ist. Unser Hund ist sehr gut ausgebildet, trotzdem wollen wir das Extra an Sicherheit, wenn wir in wildreichem Gelände unterwegs sind oder im Ausland. Wir sind oft an einem Strand, auf dem unser Hund frei rennen darf und dabei auch schon mal hinter fliegenden Möven her rennt. Möchte meinen Hund finden, wenn er mal hinter die Düne rast. Sie kommt bisher auf den richtigen Pfiff zurück, aber man weiß ja nie..

      Letztens hat sich der Tracker von der Halterung gelöst, als der Hund im dichten Gebüsch unterwegs war. Gemerkt haben wir das erst zu Hause. Ein Blick aufs Handy und wir haben das Teil zielsicher aufgespürt. :)
    • Ok deine Frage bezieht sich zwar auf einen GPS Tracker aber ob du damit glücklich wirst - Ich weis nicht.

      Kleiner Hund auf dem Campingplatz ohne Leine , da bekommst du nur Probleme.

      Ich und meine zwei Hunde möchten es nicht wenn ein fremder Hund auf unsere Parzelle kommt , du hast auch keine Übersicht wohin dein Hund kackt u.s.w.

      Kauf dir so einen kleinen Zaun um deine Parzelle und gut iss es.

      Ist nur meine Meinung.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Dieter1958 schrieb:

      Kauf dir so einen kleinen Zaun um deine Parzelle und gut iss es.
      Ein paar Gartenzwerge dazu und es ist komplett ?(

      Wieso unterstellt Ihr Else das sie ihren Hund ohne Leine auf den CP hält ?
      Wir haben auch einen Hund dabei,der ist auf den Platz immer an der Leine.
      Aber wir gehen auch mit den Hund spazieren,auch an den Strand.
      Da läuft er schonmal ohne Leine.
      Und ruck zuck ist der auch schon mal hinter ein Karnickel her,dann hört und sieht er nichts mehr.
      Da ist so ein Teil schon nicht schlecht,werde mich auch mal schlau über sowas machen.

      Gruss Dieter
      Wir reisen mit einen Dethleffs Nomad 510 ER u. Ford Kuga 4x4 Titanium 180 PS
    • @dieter2

      Ja, man kann die Frage so oder so verstehen. Da von Camping Urlaub die Rede ist, ging ich davon aus, dass es um den Platz geht.

      Als Zusatzsicherung, falls der Hund im unbekannten Terrain beim Spaziergang wegläuft, ist es es ja ok. Mir wäre das Risiko aber zu gross, einen Hund ohne Sicherung laufen zu lassen, wenn er nicht zuverlässig da bleibt.Ich bin auch schon öfter mit mehr Hunden heimgekommen als losgezogen. Ist nicht lustig für den Hund und die Besitzer.
      Viele Grüße, Christiane

      Lieber von Rubens gemalt, als vom Leben gezeichnet!
    • Ich kenne die GPS-Hundefinder hauptsächlich von Jägern, die damit ihren Dackel im Bau orten, bevor sie ihn ausgraben.
      Wenn der Hund ("ohne Grund"?) wegläuft, ist das Gerät m.E. witzlos, denn es löst nicht das Problem.

      Ich würde meinen Hund nicht von der Leine lassen wenn ich nicht sicher bin, dass er "im Gehorsam steht", also bei mir bleibt ohne die Tendenz, wegzulaufen. Erst recht nicht wenn ich schon weiß, dass er wildern geht.

      Wenn er seinen Jagdtrieb oder Fluchtinstinkt voll ausleben kann, ist das ohne Leine zumindest hier im dichtbesiedelten NRW keine Option. Der ist schneller überfahren oder abgeschossen, als man Schleppleine sagen kann.

      Und dass man einen Hund, der wildert oder aus Angst wegrennt ("ohne Grund" wie der TE schreibt, rennt keiner weg), ohne Leine laufen lässt, halte ich für fragwürdig.

      Wenn mein Hund abhaut, fängt bei mir der Stress erst an. Die - richtig genutzte - Leine gibt dem Hund Sicherheit und Führung, und mir die Gewissheit dass er eben nicht wegrennt. Der Hund wird die Leine schon akzeptieren.

      Edit: Die Yorkshire Terrier sind ursprünglich Arbeitshunde, die ihren Unterhalt dadurch verdient haben, den Hof von Ratten und Mäusen frei zu halten. Gut erzogen sind das ernstzunehmende kleine Kämpfer mit großem Herz. Man muss sich halt die Mühe machen, den Terriersturkopf zu überzeugen dass man ein guter konsequenter Hundeboss ist. :)
      Dann braucht man auch kein GPS. :_whistling:
      Viele Grüße

      Martin




      “Why do you go away? So that you can come back. So that you can see the place you came from with new eyes and extra colors. And the people there see you differently, too. Coming back to where you started is not the same as never leaving.” (Terry Pratchett)
    • Das Mindeste was ich immer am Hund habe ist ein Messingschild mit einer Telefonnummer drauf.

      Wir hatten einer Terrier,der lief immer frei in unser Dorf rum.
      Schulkinder die bei uns vorbei müssen haben den schon öfters mit gelockt bis er mit im Schulbus war.
      Meist hat der Busfahrer den Hund wieder rausgeschmissen,aber zweimal mußten wir ihn wieder aus den Tierheim abholen.
      Da waren immer 50 € fällig. :D
      Wir reisen mit einen Dethleffs Nomad 510 ER u. Ford Kuga 4x4 Titanium 180 PS
    • Ich staune, wie leichtfertig mit entlaufenen Hunden umgegangen wird :/ . Im günstigsten Fall findeste ihn im TH wieder. Im ungünstigsten unterm Auto ;(
      VG Astrid und lesend auch der Heiko :0-0:

      Man lebt ruhiger, wenn man: Nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
    • dieter2 schrieb:

      Ein paar Gartenzwerge dazu und es ist komplett
      Jupp wenn du meinst.

      Egal wie auch immer , ein Hund der gerne alleine Gassi geht ( oder wie der TE schreibt , er haut ohne Grund ab )gehört an die Leine.

      Schon alleine mein Verantwortungsbewusstsein als Hundebesitzer sagt mir das.
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Wir haben für unseren großen auch den Tracktive mit dem großen Abo (also Europaweites Tracking)
      Sind super zufrieden.
      Akku hält sehr lange und das Tracking ist auch ordentlich. Dank Live Tracking Funktion lassen sich auch wunderbar Laufrouten (meine Frau ist mit ihm den Tough Hunter gelaufen) aufzeichnen.

      Da unser Größe einen sehr hohen Freiheitsdrang und auch nen Jagdtrieb hat, ist er immer an der Leine...Freilauf bedeutet 30m Schlepp oder umzäunten Gebiet.
      Dennoch hat er auch schon sich losgerissen und die schleppleine durchgebissen...daher immer mit Tracktive...
    • Pirke schrieb:



      Da unser Größe einen sehr hohen Freiheitsdrang und auch nen Jagdtrieb hat, ist er immer an der Leine...Freilauf bedeutet 30m Schlepp oder umzäunten Gebiet.
      Dennoch hat er auch schon sich losgerissen und die schleppleine durchgebissen...daher immer mit Tracktive...
      In diesem Fall nachvollziehbar und vernünftig
      Grüße aus Bayern Dieter

      Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.
    • Ich gebe erstmal meinem Vorredner @Dieter1958 in allen Punkten Recht:
      Ein Hund mit so einem ausgeprägten Drang zur Selbstständigkeit KANN einfach nicht ohne Leine auf einem CP rumlaufen ... mich hat letztes Jahr so ein "der tut nix" bald vom Rad geholt, weil er unbedingt in die Kette rennen wollte.
      Also: Auf dem CP IMMER und ÜBERALL anleinen, wenn der Hund leinenlos agieren können soll, dann einen passenden mobilen Hundezaun kaufen.

      Ansonsten gibt es für alle an einem Tracker Interessierten hier ein paar Tips dazu.
      Gruß,
      Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Schnucki" :D
      --
      "Gib dem Menschen einen Hund, und seine Seele wird gesund." (Hildegard von Bingen)

      "Früher war wahrlich nicht alles besser, aber vieles war früher gut und das wäre es auch heute noch, wenn man die Finger davon gelassen hätte!"
      (Zitat: Jochen Malmsheimer)

      Anmeldelinks zu den Tippspielen: wowabuli1 / wowabuli2 / wowabuli3 / wowadfbpokal / wowachampliga / wowaeuroliga
    • dieter2 schrieb:

      Dieter1958 schrieb:

      Kauf dir so einen kleinen Zaun um deine Parzelle und gut iss es.
      Ein paar Gartenzwerge dazu und es ist komplett ?(
      Wieso unterstellt Ihr Else das sie ihren Hund ohne Leine auf den CP hält ?
      Wir haben auch einen Hund dabei,der ist auf den Platz immer an der Leine.
      Aber wir gehen auch mit den Hund spazieren,auch an den Strand.
      Da läuft er schonmal ohne Leine.
      Und ruck zuck ist der auch schon mal hinter ein Karnickel her,dann hört und sieht er nichts mehr.
      Da ist so ein Teil schon nicht schlecht,werde mich auch mal schlau über sowas machen.

      Gruss Dieter
      Ein Hund der nicht zuverlässig hört, gehört an die Leine. Immer und ohne Ausnahme.

      Wenn ich sowas schon lese, "und Ruck Zuck ist er dem Karnickel hinterher"
      Ich behalte lieber für mich, was ich von solchen Hundebesitzern halte.
      Ihr schädigt den Ruf aller Hundebesitzer.