USB-C PD und USB Quick Charge mit 12V Spannungsversorgung

  • Hallo Schwarmintelligenz,

    ich bin auf der Suche nach einem hochwertigen USB-Netzteil für meinen Wohnwagen, welches mit 12V funktioniert.

    Ich stehe von Zeit zu Zeit mal einen Tag autark. Meistens lade ich mein Laptop via Wechselrichter und klassischem 230V-Netzteil. Mein Laptop kann mit 65W via USB-C PD geladen werden. Das funktioniert super z.B. mit so einem Netzteil: Amazon: USB C Ladegerät iSmart 65W GaN 4 Port.

    Solche Spannungsversorgungen gibt es auch mit 12V (z.B. Amazon: HUNDA USB C Auto Ladegerät,119W USB C). Das konkrete Modell wäre nach den techn. Daten auch ausreichend leistungsfähig.

    Darüber hinaus fände ich es dann noch super, ein "Einbaugerät" zu finden. also optisch eher so in diese Richtung: Amazon: Dual Quick Charge 3.0 & PD Typ C Autoladebuchse. Das verlinkte Teil ist aber zu schwach auf der Brust.


    Hat hier jemand Erfahrung mit solchen Netzteilen / Spannungsversorgungen und kann Empfehlungen aussprechen?


    Ich gebe lieber ein paar Euro mehr aus und habe ein robustes Gerät, welches meine teure Hardware nicht schlachtet, als dass ich da am falschen Ende spare. Denn man ließt ab und an, dass es insbesondere bei der USB-C PD (Power Distribution) Funktion zu Störungen kommt. Hintergrund: PD kann bis zu 20V bereitstellen. Die Geräte vereinbaren am Anfang über einen "Handshake", mit welcher Spannung und Leistung geladen werden soll. Viele 12V-Spannungsversorgen sind auch 24V-kompatibel. Die teilen dem Laptop also ggfs. mit, dass 20V möglich ist. Wenn Sie dann aber nur mit 12V auf der Eingangsseite versorgt werden, dann geht auch auf der Ausgangsseite nicht mehr. Leider kann man nicht in die Geräte reinschauen, um zu sehen, was für eine Art von DC/DC Converter verbaut ist und ob der auch hochskalieren kann. Die technischen Daten geben das auch nicht unbedingt her.


    Oder sagt hier vielleicht einer der Elektrotechnik-Spezis, dass es am Ende egal ist, welchen Weg ich gehe? Mein reines Bauchgefühl sagt, dass der Umweg über einen 1200W Wechselrichter und ein üblicherweise schön "handwarm" werdendes 230V Netzteil stark verlustbehaftet ist. Andererseits brauche ich für 65W PD definitiv die 20V Variante. Das heißt ja defacto, dass im Netzteil ähnliches stattfindet. Mein laienhaftes Verständnis sagt, dass man Gleichstrom nicht hochtransformieren kann. Also wird ein DC/DC ja vermutlich auch in irgendeine Wechselspannung und wieder zurück-konvertieren. Heizt der am Ende genauso?


    Danke!

  • Wenn du die 20V wirklich brauchst würde ich einen Victron DC/DC Wandler empfehlen, und dann eine entsprechende 24V Einbaudose verwenden. Das Problem mit dem Wirkungsgrad bleibt aber, Victron gibt für seine Orion-TR Serien 88% an.


    Wenn die 12V reichen lass das weg und nimm eine ordentliche Einbaudose. Da kenne ich mich im 65W Bereich aber nicht aus was halbwegs was taugt. Ich würde da nicht unbedingt nach China schauen, da geht schon ganz gut Power durch! 5-6A über USB ist schon ne Ansage!

    Biete professionelle Vermietung von Altöl zu günstigen Konditionen!
    Motoren-/ Hydraulik-/ Speiseöle bester Viskosität ständig auf Lager!
    Verlässlicher Partner für A(bgenutzte) bis Z(ersetzte) Öle aller Arten.
    PN genügt!

  • Warum unbedingt von USB auf 20V. Wir haben ein 12 V Ladegerät auf 15 bis 21V einstellbar inkl. Adaptersatz von HAMA.

    hier gibt's auch beim Media Market.

  • Mein Laptop hat keine klassische Ladebuchse mehr, wie die Teile von dem Netzteil, welches konny28 verlinkt hat. Das hat einen USB-C-Anschluss, nicht nur mechanisch, sondern auch was das Kommunikationsprotokoll zwischen Verbraucher und Spannungsversorgung betrifft. Der USB-Standard ist nicht nur "irgendwie eine Spannung x anlegen". Die Dinger entscheiden heute beim Einstecken und selbst danach noch, dass die je nach aktuellem Verbrauch die Spannung und den Strom auf der Leitung rauf- und runterregeln.

    Da mein WW wie die meisten 12V Bordspannung hat brauche ich halt etwas, das auf der Eingangsseite 12V hat, auf der Ausgangsseite aber voll den USB-C PD Standard erfüllt. Ich hab gelesen, dass das bei einigen billigen China-Teilen eben nicht der Fall ist. Es scheint Modelle zu geben, die bei 12V Eingangsspannung die 15V und 20V Standards von USB nicht unterstützen, das dem Verbraucher aber nicht korrekt mitteilen. Das führt dann im besten Falle zu Funktionsstörungen, schlimmer noch zum Defekt.
    Daher hier meine Frage, ob es Erfahrungswerte gibt.

  • Ich denke, dass man die dafür erforderliche Elektronik nicht mehr in einer Einbaudose von der Größe eines Zigarettenanzünders unterbringt, so wie die üblichen USB-A Dosen. Ich würde eine gute 12V Steckverbindung verbauen, also mindestens eine DIN Normsteckdose, oder wie bei mir Anderson Powerpoles, die einen soliden Kontakt gewährleisten.


    Und dann würde ich ein gutes 12V Netzteil mit passender Leistung kaufen, das einen USB C Stecker für dein Endgerät hat. Bei USB C wird sich in Zukunft noch viel ändern, aber was dir bleibt ist immer dein 12V Anschluss als Ausgang, an den du anstecken kannst was immer möglich, solange er solide ausgeführt ist. Auch später mal ein stärkeres Endgerät.


    Beim kfz Netzteil würde ich zuerst bei deinem Notebookhersteller suchen. Die haben so etwas normalerweise. Den üblichen Zigarettenanzünderstecker kann man jederzeit durch etwas Besseres ersetzen, was dann auf deine Steckverbindung passt.

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • Christiane59 ,


    hast du mal ein Bild, wie du das mit den Anderson Powerpoles gelöst hast? Ich kannte die noch nicht. Ist das ein Einbauteil, wo man dann z.B. so einen Klappdeckel von Berker draufsetzen kann?

    Die Powerpole-Größe 15-45 langt für den Zweck. So ziemlich das gesamte Programm findest du bei dem Händler, wo ich immer kaufe:

    https://shop.funk24.net/powerpole/pp15-pp45-serie/


    Mir hat es dabei nicht gefallen, dass immer mindestens 2 Paare in einer Dose sind, weshalb man dann die Gummi-Griffschutzhülse um die Steckern nicht mehr nutzen kann. Ich habe mir meine Anschlüsse selbst zusammengebaut. Dafür habe ich eine handelsübliche Zigarettenanzünderdose benutzt, aus der ich das Innenleben entfernt habe. Ein Paar Powerpoles verkabelt und zusammengesteckt, mit Schutzhülse versehen, und dann mit Elektrovergussmasse in die Dose eingegossen. Das dürfte auch mit jedem Berker-Zigarettenanzünder möglich sein. Du brauchst nur hinten eine Öffnung für den Abgang der Kabel. Den bekommt man auch mit einer Bohrung hin. Hier zum Beispiel mein Anschluss für das Solarpanel (mit Steckern die bis 40A zugelassen sind )



    Und hier als Beispiel ein Netzteil für meinen Router, das ich mit passender Leistung gekauft habe, aber das einen Zigarettenanzünderstecker hatte und auf der Gegenseite einen Hohlstecker, den ich nicht gebrauchen konnte. Ein Ende hat Powerpoles bekommen, das andere den passenden Hohlstecker. Ähnlich habe ich das auch für andere Geräte gemacht, zum Beispiel für mein Notebook, das 19V braucht.



    Bei USB C solltest du ein Netzteil nehmen, das schon die richtige Leistung und den USB - C Stecker auf der Ausgangsseite hat. Den 12V Eingang kannst du dann bestücken, wie es dir gefällt.

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

    Einmal editiert, zuletzt von Christiane59 ()

  • Noch ein Tipp, falls dir die Idee gefällt, Zigarettenanzünderstecker durch Anderson Powerpoles zu ersetzen. Schneide das Kabel des Zigarettenanzündersteckers nicht zu kurz ab (oder nimm es auch nicht heraus), sondern lass ein Stück übrig und bringe am Zigarettenanzünderstecker auch ein Powerpole-Paar an. Dann hast du einen Adapter und kannst das Gerät in einem anderen Fahrzeug, z. B. im Auto, trotzdem noch damit laden. So habe ich das bei meiner Kompressor-Kühlbox gemacht.


    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • z.B. HP bietet doch USB-C/12V Adapterkabel an inkl. passender Spannungserhöhung...


    Reiseplanung 2022
    Sommerferien - Marina di Venezia


    Reiseplanung 2021
    Sommerferien - Marina di Venezia Campingpark Südheide - Winsen(Aller) / Camping Stover Strand

  • Ich benutze auch so ein Adapter vom Hersteller des Notebooks: Lenovo 40AK0065WW. Funktioniert einwandfrei.

    Ja, so etwas hatte ich gemeint. Wenn es mit dem Zigarettenanzünderstecker funktioniert, ist es ja gut. Nach meiner Erfahrung reicht ein wenig Geruckel beim Fahren, oder leichtes Hängenbleiben, und er rutscht raus. Was nicht gut für die Geräte ist, und vielleicht bemerkt man in dem Moment gar nicht dass nichts mehr lädt, und wäre später drauf angewiesen gewesen. Bei manchem Benutzer hat der Stecker nur halb gesessen und ist dann geschmolzen. Gibt genug Bilder und Berichte dazu. Bei mir sind alle Zigarettenanzünder und -Stecker rausgeflogen, und nun gibt es keine Probleme.

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • Vielen Dank für die Rückmeldungen.
    Mal nach einem Original-Netzteil der Hersteller mit 12V-Anschluß zu suchen bin ich überhaupt nicht gekommen. Praktischerweise gibt es von HP passend zu meinem Laptop eins, welches neben dem USB-C PD auch noch einen normalen USB-Anschluss zum Laden des Handys mitbringt. Und aus den typischen 12V-Zigarettenanzünder-Steckern wird ein robusteres System á la Christiane59 gemacht. Kennt jemand ein System, was mit den Berker Integro-Dosen kompatibel ist?

  • Vielen Dank für die Rückmeldungen.
    Mal nach einem Original-Netzteil der Hersteller mit 12V-Anschluß zu suchen bin ich überhaupt nicht gekommen. Praktischerweise gibt es von HP passend zu meinem Laptop eins, welches neben dem USB-C PD auch noch einen normalen USB-Anschluss zum Laden des Handys mitbringt. Und aus den typischen 12V-Zigarettenanzünder-Steckern wird ein robusteres System á la Christiane59 gemacht. Kennt jemand ein System, was mit den Berker Integro-Dosen kompatibel ist?

    Wenn du etwas Kaufbares möchtest, nimm eine 12V DIN Normsteckdose. Die dürfte Berker im Programm haben, und die sind gut. Als Stecker dann so einen anbringen, dieser ist schön kurz und hat eine Zugentlastung. Der Pin wird in der Dose fest umfasst und schafft eine gute Verbindung, die sich nicht von allein löst.


    https://www.ebay.de/itm/250968…e9b821:g:Gv4AAOxy0x1TU48i

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • In dem Link oben hat Wandelt auch einen Normstecker von Berker, aber der aus meinem ebay link von Procar ist besser. Er hat Schraubanschlüsse. Musst nur eine Aderendhülse aufcrimpen. Diese habe ich auch schon länger im Gebrauch.

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • Moin Christiane59 ,

    passt der Ebay-Stecker nicht in diese Dose: Berker-845712505 anstelle der von dir verlinkten Berker-945172505? Da bin ich wieder bei den normalen "Zigarettenanzünder"-Steckern. Da brauch ich ja die Stecker nicht, weil die an den Netzteilen schon dran sind. Würde dem Grunde nach vermutlich ausreichen. Ich hab das eh nicht bei der Fahrt angeschlossen, sondern nur wenn ich stehe und auch im WW drin bin. Andererseits finde ich den Gedanken eines robusten Anschlusses gut und die ollen Zigaretten-Dinger sind seit jeher Mist.

    Doofe Frage, weil du dich ziemlich auszukennen scheinst. Ich hab im WW die Berker Integro Flow in so einem silbrigen Ton. Je nachdem wo man sucht findet man die Klapp-Deckel in Chrome Matt, Chrom Glänzend, Silber, Grau und Edelstahl Matt. Von der Hälfte davon scheint nicht mal Berker zu wissen, dass es die Farben gibt. Jetzt stehe ich auf dem Schlauch, was ich bei mir verbaut habe. Die Typnummer in meinem Deckel ist 23900-014. Unter der Nummer finde ich die aber nicht mehr. Ich vermute, dass die mit der Übernahme durch Hager irgendwann angeglichen wurden. Hast du ggfs. einen Tip, welche Farben standardmäßig in 2019 in Adria verbaut wurden?

  • passt der Ebay-Stecker nicht in diese Dose: Berker-845712505

    Nein, passt nicht. Die Normstecker sind nur etwa zwei Drittel so breit und ein Drittel so lang wie Zigarettenanzünder. Aber du kannst ja erst einmal probieren, ob du mit dem Zigarettenanzünder zurecht kommst, ohne dass er heiß wird. Die Kontakte sind leider nicht die Besten.

    Mit den Berker Deckeln kann ich dir leider nicht helfen. Aber vielleicht weiß es jemand anders.

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • Zur Not den Stecker abschneiden und Wago Klemmen, z.B. 221-2411, ran. Ist konstengünstiger und "verbruzzelt" nicht.

    Reiseplanung 2022
    Sommerferien - Marina di Venezia


    Reiseplanung 2021
    Sommerferien - Marina di Venezia Campingpark Südheide - Winsen(Aller) / Camping Stover Strand

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!