Azur erlebt Erneuerung

  • Da was jetzt als E-Autos auf den Markt kommt sind Krüppel und Kompromisse. Die Technik wird sich weiterentwickeln und die Fahrzeuge werden dann auch wieder besser nutzbar sein. Die Fahrzeuge verkaufen sich weil es politisch gewollt und gefördert ist, aber sicher nicht weil die Technik und Anwendung überzeugt.


    Auch in Zukunft wird man Wohnwägen, Pferdehänger und andere hänger im 2t+ Bereixh ziehen können

    Das mit den Krüppeln würde ich so nicht unterschreiben. Es sind halt Fahrzeuge die mit den aktuellen Mitteln im bezahlbaren Rahmen herstellbar sind. Die Randgruppe* derjenigen die einen schweren Anhänger mit einem PKW ziehen wollen wird im Moment noch nicht betrachtet. Zum einen ist diese Gruppe recht überschaubar und zum anderen haben die ja im Moment noch (und bis 2035) die Möglichkeit sich mit Alternativen einzudecken.

    Grundsätzlich bin ich aber trotzdem der Meinung, dass es auch für den gewerblichen Gütertransport Lösungen geben wird und diese werden dann auch in den Bereich der großen PKW portierbar sein bzw. portiert werden. Eine zusätzliche Brennstoffzelle wird dann bei einem großen SUV oder einen großen Van (wie die V-Klasse) möglicherweise Aufpreispflichtig angeboten oder als alternative Antriebsvariante. So wie es heute Diesel und Benziner gibt, gibt es in 10 Jahren vielleicht reine Akku-Speicher oder alternativ kleiner Akku + Brennstoffzelle. Am Ende ist der ganze Rest des Antriebes ja dann wieder identisch.


    *Randgruppe deshalb, weil die beiden größten PKW-Märkte auf dieser Welt das Problem nicht haben und in Europa sind es auch nur wenige Prozent der Käufer mit diesem Anspruch. In den USA werden viel mehr leichte Nutzfahrzeuge für diesen Anwendungsfall benutzt und in China gibt es das gar nicht, dass PKW Anhänger jeglicher Art ziehen.

  • Ich sehe das ebenfalls wie@RS_Borsti.

    So wie es heutzutage Verbrenner mit ordentlichen Anhängelasten gibt, werden solche Fahrzeuge auch mit innovativer Technologie in Zukunft produziert werden.

    Da der Bedarf vorhanden ist, werden die Hersteller auch entsprechende Fahrzeuge anbieten.

    Es wird eine Frage des Preises sein, aber das ist es heute auch schon.

  • Aber der Trend zu Elektro ist ja nun unumkehrbar. Und da liegt das Problem. Diese Paläste von Wohnwagen werden ab 2035 ( na, klingelt es bei dem Termin - und nein, das ist nicht in ferner Zukunft.) nur noch als Dauercamperwagen taugen.


    Naja, ab 2035 sollen keine Verbrenner mehr als Neuwagen verkauft werden - bis dahin gekaufte Autos werden dann ja trotzdem weiterhin fahren... Und selbst wenn ich bei einem Neuwagen von nur 5 Jahren Haltedauer ausgehe: Ich glaube nicht, dass ich 2040 noch meinen jetzigen Wohnwagen haben werde

  • Moin,

    Wohin wollen die mit dem Preis =O


    AZUR 540 UE ab 43.990,00 €


    Gruß Thomas

  • Was ist ein "Nivelliersystem" für 499,- €?

    Wahrscheinlich eine App, auf der man sehen kann, ob der Wagen in der Waagerechten steht.

    (Nur damit die Stabilformkurbelstützen - die es beim Azur nicht mal als Option gibt - den Wagen dann an den falschen Stellen hochdrücken...)



    LG

    Mi-go

    Auszeit


    MB CLS 350 CDI SB 4m

    2020 Fendt Saphir 650 SKM 2500 mit Fiamma Caravanstore XL 550 ZIP

  • Moin,


    die Preise haben's in sich.


    Habe mal den Preis genommen der für unseren Südwind im März auf den Tisch des Freundlichen gelegt wurde.


    Dann die gleiche Konfiguration im Azur angelegt.


    =O8|:rolleyes:


    Satte 45% Preisaufschlag. (Ok, für das 'höhere' Modell muß man etwas herausrechnen, aber bestimmt keine 45%)


    Wer dafür Platz im Wartezimmer einnehmen möchte...... OK, soll er/sie/es. :anbet:


    Aber zur Zeit sind die Schlangen an Flug- und Bahnhöfen halt auch noch recht lang. Man könnte in Versuchung kommen.


    Und so wurde in der Retrospektive der vermeintlich teure Kauf im März doch noch zum Schnäppchen. 8o


    Fazit: Wie es schon einige bemerkt haben: Wenn man Einzelposten aus Paketen entfernt läppern sich die Beträge deutlich. Vielleicht lohnt es sich also (noch) bis zu einem eventuellen Paketbau zu warten. Also mindestens bis Düsseldorf......

    -Wenn Du eine helfende Hand suchst, Du findest sie am Ende Deines Armes.-

    bis bald

    Harald


    nächste Ziele mit dem Knaus 540 UE und dem Kuga:

    • 30.09. - 03.10.: "Rote Schleuse" Lüneburg
    • 28.10. - 31.10.: "Campingpark Südheide" Winsen Aller
  • Kann es sein, dass der "kleine" Adria Astella (der 644) mit Vollausstattung auch nicht teurer ist als ein 540er Azur mit "volle Hütte"? Das ist dann aber 'ne andere Nummer! Und ich glaube (wg. Gewicht) nicht, dass in diesen Preisregionen Autos der Golf-Klasse die üblichen Zugfahrzeuge sind

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!