Beiträge von francomilk

    Moin Mirko,


    ich habe den 580 QS, bei dem ist ja nur die vordere Hälfte des Bettes aufstellbar. Genau diese drei Scharniere habe ich an einer 2m langen Latte verschraubt und diese wiederum an den beiden Auflageflächen des Bettes (zum Gaskasten hin) festgeschraubt. Und wiederum 3 Latten passend gesägt und mit beiden Lattenrosten verbunden. Für die Dämpfer habe ich mir aus 150mm langen Edelstahlblechen eine L-Form biegen lassen und diese mit mehreren Schrauben fixiert. Die Position der Dämpfer ergibt sich aus der Länge derselbigen. Der Öffnungswinkel ist bei mir so groß, dass der Topper direkt an den Oberschrank gedrückt wird. Mit Topper und Bettzeug sind 2 x 200N-Dämpfer (also der von Knaus) zu wenig. Und zu kurz ist er m. M. n. auch. Man sollte ja bedenken, dass die Dämpfer in ihrer Wirkung kontinuierlich nachlassen. Kleiner Nachteil: Beim Aufstellen drückt man Matratze und Topper an die Verkleidung der Hinterlüftung. Bei Fendt habe ich die Springaufbeschläge gesehen, da wird die Matratze durch die Kinematik (glaube ich) auch ein wenig von der Wand entrückt. Die habe ich bei Amazon auch für ca. 70€ gesehen. Also für meine Halter habe ich mehr bezahlt... Aber für den Springaufbeschlag musst Du ein kleines Brett hochkant anbringen und das ragt dann für meinen Geschmack zu sehr nach unten und raubt Laderaum. Und wenn die Matratze nicht - wie bei Fendt - durch einen umlaufenden Rahmen gehalten wird, rutscht dir ohnehin die Matratze runter. Kannst Du mir mal deine Handynummer zukommen lassen? Dann kann ich dir mal Bilder von meinem Umbau via Whatsapp zukommen lassen

    in dem Konfigurator steht GFK-Dach und Glattblech.

    Ich kenne mich da nicht besonders gut aus, aber Dach, Boden und Seitenwände aus GFK klingt doch gut (weil resistenter als Blech). Warum hat man das wohl nicht gemacht? Ist das doch nicht so gut oder mal wieder der Preis?

    Moin icePatrick, ich habe mal aus halbwegs verlässlicher Quelle gehört, dass der Knaus Sport auch ohne Sondermodell trotzdem noch für den hohen Preis gekauft wird, weil nicht wenige Zugwagen mit dem höheren Gewicht des Südwind nicht klarkommen - sind ja beim 580 QS immerhin gut 100 kg. Also wenn ich heutzutage vor so einer Entscheidung stünde, dann würde ich mich bei einem anderen Hersteller umsehen. Ich verstehe ohnehin nicht, warum zum Mj. 2021 das Jubiläumsmodell "60 Jahre" rauskommt und das zwei Jahre später immer noch gefeiert wird... Okay, für uns als Kunden natürlich prima, aber der "Sport-Kunde" ist ziemlich gearscht... Wie gesagt, ich würde so ein Spielchen nicht mitmachen, aber das ist nur meine Meinung dazu

    Jo, da wurde ordentlich aufgeschlagen... Meinen Sport 580 QS Silver Selection habe ich einschl. Auflastung auf 1.800 kg (also ohne die Extras, die ich bis Ende April 2021 noch dazubestellen konnte - Auslieferung war dann im September) mit ordentlichem Entgegenkommen des Händlers (nicht verhandelt - wurde so angeboten!) für 22.700 € gekauft, allerdings musste ich ihn selbst in Jandelsbrunn abholen. Mit Extras waren es dann 25.696 €. Das fand ich gerechtfertigt, aber niemals würde ich für einen Knaus Sport nur ein Jahr später die UVP von 34.399 € zahlen. Wobei die Tür nicht mal mehr die teilbare ist und die Kombination Fahrrad-Deichselträger mit Deichselabdeckung lt. Konfigurator nicht mehr bestellbar ist. Wenn ich das und die Tür dazurechne (es gibt gg. Aufpreis beim Sport ja nur noch die breite Tür vom Südwind)... Nee danke, bin doch nicht blöd

    Das macht es nicht besser, aber die von dir genannten Komponenten waren m.M.n. schon beim Mj. 2022 weggefallen... So oder so eine krasse Entwicklung

    Moin

    Ich habe Gestern einen Südwind 540UE 60Years bestellt. Der Wagen ist seit Februar vom Händler vorbestellt und soll Mai 2023 gebaut werden. Ich bin mal gespannt.

    Gruß Karsten

    Nur drei Monate? Hat sich in den Lieferketten etwas so gravietend verbessert in der Vergangenheit? Das wäre ja hammermäßig schnell

    wohnwagen-forum.de/wwf/index.php?attachment/247251/Hallo Hausrocker, ich habe mir 150 mm lange Edelstahlbleche 90 Grad biegen und ein paar 6er Löcher oben und seitlich reinbohren lassen - so wird die Belastung verträglich verteilt. Ja, die passende Newton-Zahl ist echt knifflig - ich wollte auch nicht zu viel nehmen, sonst zerlegt der Dämpfer ja das halbe Bett. Bei Fendt haben die beiden kurzen Dämpfer (allerdings für einen Springaufbeschlag) je 1.200 Newton!! An diese Bleche habe ich mir noch Halter aus Edelstahl anschweißen lassen - die Dämpfer haben oben und unten je ein Auge (8 mm)

    Hi Renke, wie ist das mit dem Öffnungswinkel? Kann man den noch variieren, oder passt das so, dass die Matratze nicht gegen die Leselampen gedrückt wird? Bei deinem Schwenkmechanismus wird die Matratze ja erst ein Stück von der Bugwand abgerückt, bevor es richtig hochklappt, oder? Bei einem normalen Scharnier wird ja unheimlich viel Kraft aufgewendet, weil die Matratzen gegendrücken und mit Topper wird es noch schlimmer... Bin gerade unschlüssig, welche Variante ich wählen soll.

    Gruß

    Frank