Beiträge von DerFeineHerr

    Ähm… wo ist das Problem..?


    Jeder Fahrzeugführer ist für sein Fahrzeug verantwortlich. Das erste was ich gemacht habe war die Fahrt über die Waage.


    Die gemessenen Werte haben mit dem COC Papier nahezu 1-1 übereingestimmt. Hätten Sie nicht gepasst, wäre es doch auch an mir als Kunde gewesen auf Nachbesserung etc. zu pochen.


    Selbst wenn nicht der erste Weg über die Waage geht, spätestens nach dem ersten packen vor der ersten Ausfahrt sollte die Waage angesteuert werden.


    Wenn ich jetzt zusätzlich nur den „Kinderführerschein“ (Nachfolger des 3er) sollte es sowieso im ureigenen Interesse liegen ob ich da überhaupt fahren darf…


    Eigentlich kann da kein „Schönen“ passieren. Eben weil jeder Käufer in der Verantwortung steht seine Gewichte einzuhalten.


    War es ein verar… Kunde?

    Unhandlich ist es aber auch Andrückstangen am Wagen auszurichten und ständig um den Wagen zu rennen wenn die Stauklappen verdeckt sind. Hab ein volleingezogenes Octavia Air und ein Sonnensegel vom Obe… Sunroof easy Air 400 mit Seitenteilen die mir die Heckgarage und die Bugstauklappe verdecken. Kenne also beides….


    Dann lieber beim Auf- Abbau unhandlich und dann den Urlaub einen großen zusätzlichen Wohnraum und anständig zu öffnende Stauklappen.


    Bis 7,5m Gesamtlänge (500er Klasse) ist ein volleingezogenes absolut zu handeln. Beim Tandemachser wird es bestimmt unhandlich, wie eben jedes Stangenzelt auch…

    Danke Dir für Deine Ausführungen.


    Widerstrebt einem halt für die Umwelt zu heizen, aber ist wahrscheinlich am Effektivsten. Nutzt ja nichts nachher ein Feuchtbiotop im Wohnwagen zu haben.


    Nachwischen um die Fenster zu trocknen hab ich auch gemacht.

    Ich hole das Thema mal wieder hoch, wollten evtl. auch nach Omisali.


    Hat da zufällig jemand eine Telefonnummer wo ich jetzt anrufen kann? Unter der Offiziellen Nummer geht leider niemand ran. Mail hab ich auch schon geschickt.


    Hat der Platz/Betreiber irgendwie eine zentrale Nummer? Von Maistra kenn ich das so, weil die Rezeptionen nicht ganzjährig besetzt sind.

    Ich frage mich ob man wirklich eine Bestätigung vom Aufbauhersteller haben muss.

    Wenn Zugholme, die Deichsel und die AKS alle für mind. 120 Kilo ausgelegt sind, was hat der Aufbau dann noch damit zu tun? Gibt es da eine Logik?


    Viele Grüße

    Natürlich folgt das einer Logik… Du lebst in Deutschland…


    Keiner übernimmt irgendwelche Haftung/Verantwortung für „Third Party“ Produkte…


    Ob das daran liegt, dass man eben alles geregelt haben will/muss oder an der Angst verklagt zu werden weiß ich nicht.

    Toller Bericht!


    Danke dafür.


    Wie macht Ihr das mit Schwitzwasser im Wagen? Dauer heizen und Lüften gleichzeitig?


    Im Herbst war das mit dem Kondenswasser richtig übel bei uns, wenn ich jetzt noch tiefer mit den Temperaturen gehe und noch mehr heize wird das ja noch übler…


    Wahrscheinlich lüfte ich einfach falsch…

    In Lehmböden setzt sich aber das Gewinde der Schraube mit Erde zu, da ziehst du die Schraube genauso einfach raus wie den glatten HERING mit „E“…


    Allerdings muss man den HERING mit „E“ vorher einschlagen. Die Schraube aus dem Handgelenk heraus mit dem Akkuschrauber eingedreht.


    Vorteil Schraube gegenüber dem HERING mit „E“, wenn ein Stein im Lehmboden kommt, krallt sich das Gewinde fest, der HERING mit „E“ wird krumm…

    Das musst Du schon selbst beurteilen, ob das Sinnvoll ist. Viele haben das nachgerüstet.


    Ich habe eine von Werk drinnen und finde den erwärmten Boden sehr angenehm.


    Meine läuft nur auf 230V, eine 12V Lösung könnte mit dem Umformer im Wagen problematisch werden. Für Wärme zu erzeugen braucht man schon etwas Leistung.


    Leistung = Spannung (12V) X Strom (A)


    Wenn Dein Umformer genügend Ampere liefert könnte das auf 12V klappen, wenn nicht, dann könnte es dunkel werden beim Einschalten der Heizung.

    Ich hab nur weiße Schläuche die haben keine Braunen schlieren… ;)


    Ich blas meine Leitungen aus, lass die Wasserhähne offen, trockne alles und gut ist.


    Wahrscheinlich nehm ich dieses Jahr den Easy Clean Frischwassertankreiniger her. Der ist blau eingefärbt, da sieht man ob er aus dem System rausgespült wurde…


    Mehr mach ich nicht.

    Wieso willst Du Kabel auftrennen?


    Die Sat Kabel liegen aller Voraussicht nach im Schrank lose rum, da musst eh ran.


    Für einen Stromanschluss kannst Du ein neues Kabel vom Stromverteiler an eine von Dir, an der passenden Stelle, angebrachten 12V Steckdose ziehen.


    In meinem 21er Knaus hab ich kein einziges Kabel getrennt.


    Die Diebstahlsicherung der Vuqube ist für die Füße… Nett, aber das war es auch schon. Über Deine Alternative hab ich mich nicht informiert.

    In meinem Wagen habe ich das so gelöst (gilt auch für jeden anderen Wagen), dass ich das Steuergerät der Vuqube in der Nähe der Aussensteckdose angebracht habe.


    Bei mir ist die Aussensteckdose sozusagen der Eingang für die Vuqube. Bei anderen ist es der Ausgang für den Fernseher im Vorzelt.


    Das Steuergerät hängt bei mir an einem Platz an dem ich die LED / Bedienung sowohl von aussen (Stauklappe) als auch von innen sehen / bedienen kann. Strom für das Steuergerät habe ich mir selbst dort hin gelegt.


    Das Sat-Kabel aus dem Vuqube Steuergerät geht dann an den Fernseher an anderer Stelle im Wagen.


    Kein Kabel / Stecker Salat am Fernseher bei mir.


    Tip meinerseits, mach das Steuergerät der Vuqube irgendwo hin wo Du von aussen gut hinsehen kannst. Wenn Du im Wald stehst, dann sucht sich die automatische Schüssel manchmal nen Wolf. Wenn man dann ständig rein und raus muss um festzustellen das der Aufstellungsplatz ungeeignet ist, wirds blöd.