Powerpack als Ersatz-Moverbatterie

  • Hallo zusammen,
    als Elektro-Laie brauche ich Hilfe oder Ratschläge von Kundigen. Die verschiedene Beiträge mit Batterien und Powerpack habe ich „überfolgen“. Da geht es aber schwerpunktmäßig um den Autark Betrieb, soweit ich es verstanden habe und das ist auch nicht meine Zielrichtung.


    Vorinformation: Ich habe einen Mover mit Batterie im Wohnwagen eingebaut.
    Ausgangslage-Annahme: Die Batterie ist defekt oder leer und der Mover bewegt sich nicht.
    Meine (mögliche) Lösung für so einen Fall: Anschluss eines Powerpacks mit 12Volt Ladehilfe.


    Meine Fragen:
    1. Kann man ein Powerpack mit 12Volt Ladehilfe an die Batterie anschließen, um dann den Mover z.B. 5-10 Minuten zu betreiben?
    2. Wenn ja, wie viele Ah – Stunden müsste der Powerpack haben?
    3. Gibt es Vorschläge für geeignete Geräte (vielleicht aus eigener Erfahrung)?



    Danke, Gruß
    Römerstein

  • Kannste vergessen


    Hallo,
    unser Mammut benötigt lt. BA mind 80 Ah
    max. 120 A Spitzenleistung
    Und ich habe eine Yellow Top 75 Ah verbaut


    So ein Akkupack hatte ich auch früher als Autark-Lösung.
    Das Teil hatte 17 Ah und reichte für ca. 3-5 Tage sparsamme Beleuchtung und Wasserpumpe.


    Somit müsstest du dir sowieso ein Kiste mit einer Yellow 55 oder 75 Ah kaufen oder basteln


    Aberr das ist abhängig von deinem Wunschmover


    Gruß Thomas

  • Was ist für dich ein power pack ?
    Ich hatte jetzt an so ein Teil gedacht das kfz-Werkstätten haben und bei leeren Batterien nicht mit Starthilfekabeln hantieren zu müssen. Meinst du sowas? Da würde ich erwarten das das bei ausreichender Kapazität klappt.
    Die kleinen Lithiumbatterien die man kaufen kann haben 8ah das soll reichen um überall hin modern zu können.

  • Hallo zusammen,
    Danke für die Rückmeldung.


    #Thomas: Der Wohnwagen ist von 10/2012 und ein Mover + Batterie sind ab Werk eingebaut. Die Batterie ist jetzt 7 Jahre alt und ich kann nicht beurteilen, wie lange sie noch "ihren Dienst" verrichtet. Für den Fall der Fälle brauche/ will ich eine schnelle Lösung.


    #Jan022: … das Kfz-Werkstätten haben und bei leeren … Richtig, das meine ich.
    Die Preise liegen bei ca. 100 Euro. Bei Ama... gibt es verschiedene Angebote; auch eine große Handelskette die in Nord- und Süddeutschland tätig ist, wird ab 11.11.2019 ein Power pack für ca. 80 Euro (aus der Erinnerung) angeboten. Ich sehe hier eine schnelle und preislich überschaubare Möglichkeit. Nur kann ich nicht beurteilen, ob das auch funktioniert.


    Gruß
    Römerstein

  • #Jan022: … das Kfz-Werkstätten haben und bei leeren … Richtig, das meine ich.
    Die Preise liegen bei ca. 100 Euro. Bei Ama... gibt es verschiedene Angebote; auch eine große Handelskette die in Nord- und Süddeutschland tätig ist, wird ab 11.11.2019 ein Power pack für ca. 80 Euro (aus der Erinnerung) angeboten. Ich sehe hier eine schnelle und preislich überschaubare Möglichkeit. Nur kann ich nicht beurteilen, ob das auch funktioniert.


    Moin,
    die Werte saghen doch alles...


    Leistungsstarker LiPo Akku mit 3 x 5000 mAh Kapazität (Gesamtkapazität: 15.000 mAh)


    Spielzeug für den Moverantrieb


    Gruß Thomas

  • Hallo,


    es geht sicher um dieses Gerät?


    https://www.aldi-sued.de/de/an…k-mit-starthilfefunktion/


    in den meisten Fällen sind die mAh Angaben bei solchen Powerpacks auf 5V (bzw. 3,7V) für Handys etc. berechnet und täuschen die hohen Werte vor, weil der Käufer natürlich von 12V ausgeht. Korrekter wäre die Angabe in Wh, damit man vergleichen könnte.


    Wenn ich dies bei diesem Gerät umrechne, dann bleibt gerade mal 6,2 Ah bei 12V übrig. Angegeben ist eine max. Stromstärke von 500 A zur Starthilfe, und dafür sind die Kabelchen reichlich dünn, denn das wird allenfalls für ein paar Sekunden geliefert werden können.


    Der Mover verbraucht ja weniger (durchschnittlich 1 Ah pro Minute), und man könnte die Kroko-Klemmen ja auch direkt an die Mover-Stromkabel klemmen. Es könnte also gehen, wenn das Gerät so lange durchhält. Gedacht ist es dafür nicht, und eine neue Moverbatterie sollte man trotzdem schnellstmöglich kaufen.


    Wäre es da nicht die bessere Lösung, direkt ein Victron PPP Powerpack zu kaufen, das genau für den Zweck gebaut ist?


    8 Ah kosten knapp 200 €, und das ist dann auch kein Lipo Akku, sondern eine ausgewachsene LiFePo4 Batterie mit allem drum und dran.
    Natürlich gibt es die auch größer, in 20, 30 und 40 Ah. Je nachdem wie lange man movern will.


    Ich denke, damit wärst du weitaus besser bedient.

    Viele Grüße, Christiane



    Freiheit bedeutet …dass man nicht unbedingt alles so machen muss wie andere Menschen
    – Astrid Lindgren

  • Bei 80-100€ für ein Powerpack das zu 50% versagen kann lege ich noch 100€ drauf und kaufe eine neue Batterie und habe keine Sorgen mehr.


    Die Starthilfe ist oft so gemeint das man über das Pack die Batterie etwas aufladen und danach den Motor starten kann.
    Im Idealfall braucht der Motor nur für 2s Strom, dann läuft er.
    Den Mover braucht man etwas länger.

  • Hallo Chrstiane,
    das Victron habe ich mir angeschaut. Das ist sicher eine interessante Möglichkeit. Allerdings ist da ein Ladegerät mit eingebaut - das ist bei mir bereits vorhanden. Aus der Erinnerung handelt es sich um eine Schaudt-Anlage CS 403.


    Gruß
    Römerstein

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!