Mercedes GLC 200d vs. 220d - Erfahrungen als Gespann?

  • Hallo Goiskopf,


    Nach 3 Jahren 250 D GLC Coupé fahre ich aktuell den 350 D Coupé.

    Beide Fahrzeuge mit Luftfahrwerk.

    Ohne WW immer im Comfort Modus

    Mit WW den Modus Individuell. Hier dann das Fahrwerk auf Sport. Dann wippt die Fuhre nicht so.


    Ich habe die Emuk-Spiegel.


    Zu beachten gibt es, aus meiner Sicht, nichts.


    Gruß

    Sommercamper

  • Hallo Goiskopf,

    wir fahren den GLC 220D Bj. 11/2017 seid 2 Monaten und ziehen damit einen Hobby 495 - 1500 kg.


    Der Verbrauch im Gespannbetrieb liegt nach unserer ersten Ausfahrt vom Weserbergland an die Nordsee bei ca. 10 - 10,5 l. Gefahren mit ruhigem Gasfuss bzw. Tempomat 100 lt. Tacho.


    Die ersten km sind wir im Comfortmodus gefahren, dann hat mich das Nachwippen bei Bodenwellen zu sehr gestört und ich habe das Fahrmodi wie „Sommercamper“ auch schon geschrieben hat auf Individuell geändert.


    Spiegel nutze ich seid mehr als 20 Jahren ausschließlich EMUK.


    Aus meiner Sicht mit dem Fahrzeug einvöllig entspanntes Reisen mit dem Gespann, da in jeder Situation genügend Leistung/Drehmoment zur Verfügung steht und die 4matic das super unterstützt.

    :) Viele Grüße von Beate & Andreas aus dem Weserbergland


    Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden!

  • Wir haben Emuk Spiegel gekauft, wir hatten damit für den Touran gute Erfahrungen gemacht, darum nun auch für den GLC gekauft . Wir fahren Himmelfahrt los, danach weiß ich dann mehr :-)

  • Vielen lieben Dank erstmal an Alle!


    Die Emuks hab ich dann auch (wieder) bestellt. Es bleibt wohl weiterhin dabei, dass diese Spiegel am wenigsten Probleme bereiten.


    Mal noch eine Frage zum Kugelkopf. Der ist bei mir auch als "Kranz" ausgebildet. Ist das für die Anti-Schlinger-Kupplung, bzw. deren Beläge ein großes Problem? Aber wann ja...was kann ich dagegen tun?


    Ciao Goiskopf

    Unterwegs mit:


    Fendt 470 von 2007

    Skoda Yeti 4x4 TDI, 150 PS, 2013-2022

    Mercedes-Benz GLC 250d 4Matic, 9-G-Tronic, 204PS, 2018er

  • Guten Morgen zusammen,


    was den Kugelkopf betrifft, kann ich "glücklicherweise" Entwarnung geben. Nachdem ich mit dem Händler deswegen nochmals Kontakt aufgenommen habe, konnte er meine "Bedenken" bzgl. des Zahnkranzes am Kugelkopf entkräften. An diesem Fahrzeug ist ein ganz normaler Kugelkopf verbaut, und eben dieser Kugelkopf steht inzwischen mitsamt dem dazugehörigen Fahrzeug "kranzlos" bei mir im Hof...

    Der entscheidende Passus lautete: "TTA ready"...oder so ähnlich. Nicht zu verwechseln mit dem TSA (Trailer Stability Assist) von Mercedes

    Aber jetzt soll`s mir mit normalem Kugelkopf auch recht sein!


    Kann mir jemand bzgl. eines Grundträgers irgendwelche Tips geben?

    An meinen bisherigen Fahrzeugen war ich mit Atera zufrieden, aber es gibt sicherlich auch gute Alternativen...?

    Ciao Goiskopf

    Unterwegs mit:


    Fendt 470 von 2007

    Skoda Yeti 4x4 TDI, 150 PS, 2013-2022

    Mercedes-Benz GLC 250d 4Matic, 9-G-Tronic, 204PS, 2018er

  • Kann mir jemand bzgl. eines Grundträgers irgendwelche Tips geben?

    An meinen bisherigen Fahrzeugen war ich mit Atera zufrieden, aber es gibt sicherlich auch gute Alternativen...?

    Ciao Goiskopf


    ich bin letztendlich bei Thule Wingbar gelandet.

  • Ich finde die “original MB” am Besten. Der Grund: werkzeuglose Montage. Da ist so ein Dreh-Rad drin. Damit drehst du mir der Hand bis zum “Klick” und sie sind fest.


    Auf der anderen Seite sind die Bauartbedingt recht schmal. Auf eine WingBar bekommst du je nach gewählter Breite mehr drauf.

    Bei mir passt ne Thule Motion 800 und kein Fahrradträger mehr daneben. Auf eine WingBar mit 127cm würde das passen.

  • Thule oder Atera sind beim Träger immer eine gute erste Wahl. Beim Zubehör oben drauf gibt es dann teilweise besser Alternativen. Das muss man vom Einzelfall abhängig machen. Die Form einer Wingbar ist auch nicht immer der Weisheit letzter Schluss, weil für manche Schnellverschlüsse zu breit.


    Und ja wenn es nutzbare Trägerbereite ankommt, muss man auf t-nut setzen.

  • Wir waren ja nun über das lange Wochenende das erste Mal mit dem GLC unterwegs, es war einfach prima. Die Emuk Spiegel sind wie erwartet top, ich war auch früg die große Version gewählt zu haben bei den Spiegeln. Es war eine sehr angenehme Reise

  • Hallo zusammen


    der Thread ist zwar schon älter, aber ich versuche es trotzdem mal, hier evtl. Info zu bekommen.


    aktuell fahre ich einen C 220 d (204er) mit 651er Motor mit 2,2l (170PS und 400NM 7G Automatik) und hinten dran einen 1800kg Knaus.


    Suche jetzt Erfahrungen über den C 200d (205er) mit 654 Motor mit 1,6l (150PS und 360Nm 9G Automatik) mit dem selben Wohnwagen.


    Dieser Motor müsste auch in der E-Klasse E200d ab Baujahr 2019 verbaut sein. GLC weiß ich nicht genau.


    Kann wer was zu den Leistungen des 654er Motor mit 150PS, 1,6Liter und 360NM sagen? Fährt irgendwer solch einen Motor?

  • Wir fahren einen GLC 220 4 Matic mit 194 PS aus 2022 und dürfen damit 2,5 t ziehen.

    Unser WoWa hat ein zGG von 2,5 t und ich kann sagen das es eine Freude ist mit dem Gespann zu fahren. Vorher hatten wir einen Pajero der durfte 3,5 t ziehen, machte aber lange nicht so viel Spass. Der GLC läuft viel ruhiger als der Pajero im Gespannbetrieb und verbraucht viel weniger Diesel.

    Winni

  • Mercedes C 220 d , E 200 d , alles hat unseren1600 kg Wohnwagen problemlos gezogen .

    Freunde haben GLK , GLC , damit gehts auch .

  • Beim 220d mit 2.0Liter und 194PS hätte ich auch gar keine Bedenken.


    Jedoch beim 200d mit 1,6Liter und 150PS und 360NM mit 1800kg WoWa.......



    Oder sind meine Bedenken unbegründet?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!