Tanken auf dem Weg nach Spanien in Frankreich

  • Hallo!


    Für die Route von/nach Kroatien habe ich hier im Forum zwei Tankstellen in Österreich vorgeschlagen bekommen, die auch gut gepaßt haben.


    Nun suche ich wieder eine Tankstelle, dieses Mal auf dem Weg nach Spanien (Auf der Standardroute A31, A6, A7, A9).


    Ich hatte bisher diese ins Auge gefaßt:

    https://store.totalenergies.fr/fr_FR/NF002648


    Allerdings habe ich mich beim Tankvolumen um 5l vertan und die 562 km von Berchem aus werden zu viel sein.

    Wir haben die 520 km von zuhause bis zum Autohof Günzburg genau geschafft und hatten 2l Rest im Tank ...


    Nun suche ich also eine Tankstelle, die

    - von Berchem aus maximal 520 km entfernt liegt

    - sehr gut mit dem Gespann anzufahren ist

    - 24/7 Sprit verkauft

    - nah an der Autobahn liegt


    Hat da jemand was anzubieten? :)

  • Ok, ich gebe zu, ich hätte "abseits der Autobahn" expliziter schreiben können ;)

    Die genannte Esso scheint recht urban zu liegen, ist das kein Problem (Verkehrsdichte)?

  • Als (an anderer Stelle) erklärter Nachtfahrer dürfte das das kleinere Problem sein. Und das GAnze liegt zwar sehr urban, aber eigentlich gut erreichbar. Vorher kommt noch ein Supermarkt mit Tanke - FAHR DA NICHT REIN!!! Die ESSO ist eigentlich über die Kreisel gut zu befahren.


    Kommst Du in den morgendlichen Berufsverkehr, ist Lyon eh keine gute Wahl. Aber wenn ich das in dem teilweise gekaperten Kroatien-Trööt recht verstanden habe, müsstest Du eigentlich als Nachtfahrer bis morgens 7.00. Uhr da sein - das passt.

  • Die Esso liegt ja direkt vor dem Camping Lyon und dort hatte ich auch schon getankt.

    Tagsüber schlecht mit Gespann, denn es war voll und eng.


    Ich suche mir auch vor der Reise, mit diversen Verbräuchen eine Automaten-Tanke, gut zu erreichen, neben der Autobahn aus.


    Mit Google Maps ist das einfach und dann auch noch virtuell zu besuchen

    Nur mal so als Bsp

    Station-service Intermarché

    https://maps.app.goo.gl/8ngd3yTfYUdUd3uX6


    Und nachts schön ruhig, auch mal entspannt für eine Pause


    Gruß Thomas

  • Die Esso liegt ja direkt vor dem Camping Lyon und dort hatte ich auch schon getankt.

    Tagsüber schlecht mit Gespann, denn es war voll und eng.

    Morgens in der Woche mit 14-m-Gespann völlig problemlos - ist ja individuell, was man als eng empfindet.


    Nachtrag: Es kann Dir auch passieren, dass Du auf der autoroute du soleil gen Süden dauerhaften, bösen Gegenwind hast. Bei Deiner auf Kante genähten Verbrauchsplanung (für die ich keinerlei Verständnis habe), ist das ein gewagtes Glücksspiel. Und wenn die Karte hakt, es (in F durchaus möglich) Deine Spritsorte nicht gibt oder die Tanke, anders als geplant, doch nicht auf hat, hast Du aber so richtig die A-Karte.


    Nach ganz bösen Erfahrungen habe ich mir angewöhnt, bei 1/4 Rest zu tanken - schaizz auf den Preis; ist Urlaub.

  • Vorher kommt noch ein Supermarkt mit Tanke - FAHR DA NICHT REIN!!! Die ESSO ist eigentlich über die Kreisel gut zu befahren.


    Kommst Du in den morgendlichen Berufsverkehr, ist Lyon eh keine gute Wahl.

    Was ist an der Supermarkt-Tanke faul?

    Zu eng?


    Ja, der Plan ist, vor 5 Uhr durch Lyon durch zu sein.

  • Auch wenn ich in D gerne auf nem Autohof tanke, tu ich das im Ausland bisher nicht.


    Direkt an der Autobahn getankt, währenddessen alle vier Pipi im Wohnwagen und ab weiter gehts…


    Vielleicht ne blöde Frage aus Eurer Sicht aber mangels Test weiß ich es echt nicht: ist das wie in D so viel teurer direkt an der Autobahn?


    Lohnt sich, da einfach abzufahren und auf ne Tanke in der Nähe der Abfahrt zu hoffen? Oder googelt Ihr echt die gesamte Routevbis nach España die Tankstellen vorher?

  • Als allgemeine Regel: in F NIEMALS! in Supermarkt Tanken (z.B. Super U, Intermarche, Auchan etc.) mit dem Gespann reinfahren. Da ist es in der Regel mir der Fahrbahnbreite sehr eng bemessen, oft so dass man unter Umständen nicht mehr rauskommt oder abkuppeln muss. Ist mir auch schon passiert, die Chefin war bedient :-(. Wenn ein guter Preis lockt vorher parken, abkuppeln und rein.

  • Morgens in der Woche mit 14-m-Gespann völlig problemlos - ist ja individuell, was man als eng empfindet.

    Moin

    Wir Tanken, zu 99 % am Supermarkt (auch mit Anhängsel),

    auch oft nicht nur, sondern gehen einkaufen und pausieren meist.


    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247095/


    Dafür sollte entsprechender Platz sein


    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247093/



    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247094/


    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247092/




    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247091/


    Es gibt ja auch einige Apps für die rechtzeitige Auswahl, bevor der Zugmaschine der Saft ausgeht.


    Gruß Thomas

  • Ja, es kann klappen oder aber auch nicht. Wenn ich die genaue Situation vor Ort nicht genau kenne, fahre ich mit Gespann auch nicht rein.

  • Lohnt sich, da einfach abzufahren und auf ne Tanke in der Nähe der Abfahrt zu hoffen? Oder googelt Ihr echt die gesamte Routevbis nach España die Tankstellen vorher?

    Moin

    Natürlich lohnt sich das.

    Mein Tank fasst 80 Liter, meist wird aber um die 70 Liter

    Aktuelles Preisbeispiel:


    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247101/


    Nur mal so für normale Tankgrößen:

    50 Liter x 0,30 = € 15,00

    Und das 3 bis 4 x inklusive Rückfahrt 8|8)


    Und ruhiger und entspannter ist es sowieso. Zur Not auch fast immer saubere Klo's, wobei wir natürlich unseres nutzen.


    Man muss ja nicht die gesamte Strecke absuchen, sondern alle 400/500 km.

    Je nach Tank- und Blasengrösse ;)

    Mit der entsprechenden App geht das sogar unterwegs easy


    GrußThomas

    dem solche Planung auch Spaß macht

  • Auch wahr mit dem Preisvorteil, hab sogar ne interessante Seite der frz. Regierung gefunden dazu:

    Gibt es auch als App...... ;)


    Gruß Thomas

  • Als allgemeine Regel: in F NIEMALS! in Supermarkt Tanken (z.B. Super U, Intermarche, Auchan etc.) mit dem Gespann reinfahren.

    Ich tanke in F fast ausschließlich an Supermarkttanken, auch mit Gespann. Bis jetzt hat es immer funktioniert :/ War das jetzt falsch?


    Die Supermarkttanken haben übrigens idR 24/7 geöffnet (mit Automat)


    Autobahntanken sind, ähnlich wie in D, ca. 20 ct/l teurer.

  • Ja, es kann klappen oder aber auch nicht. Wenn ich die genaue Situation vor Ort nicht genau kenne, fahre ich mit Gespann auch nicht rein.

    ... und genau deshalb frage ich hier.


    Ich wäre ohne die Empfehlung aus dem Forum auch nie auf die Idee gekommen, in Treffen abzufahren und zu einer Hofer-/DISKONT-Tankstelle zu fahren.

    Davon gibt es garantiert auch genug, wo man mit Gespann nicht rein oder kaum wieder raus kommt.


    Ich bin da gebrandmarkt, gleich beim ersten Tanken (hier vor Ort) wurde mir klar, daß der Wendekreis für manche Tankstellen einfach zu groß ist.

    Hier an der weißen Total können wir nur an Säule 1 tanken (Da tanken auch Busse und Lkw), aber ab Säule 2 reicht der Platz zwischen den Säulengassen und dem Kassengebäude nicht mehr zum Ausholen.

    Der Tankwart hat uns da wieder rausgelotst und wir waren seiner Aussage nach nicht die ersten ...


    An unserer PM-Tankstelle würde es zwar mit den Säulen klappen, da ist das Kassengebäude seitlich, aber dafür kommt man nur schwer wieder auf die Straße, weil bis an die Ecken der Einfahrt Anwohner parken, man müßte bis in den Gegenverkehr ausholen.


    Deshalb suche ich mir immer Tankstellen aus, die langgezogene Zufahrten und breite Ein- und Ausfahrten haben.


    So in etwa:

    wohnwagen-forum.de/index.php?attachment/247110/

  • Auch wenn ich in D gerne auf nem Autohof tanke, tu ich das im Ausland bisher nicht.

    Direkt an der Autobahn getankt, währenddessen alle vier Pipi im Wohnwagen und ab weiter gehts…

    Vielleicht ne blöde Frage aus Eurer Sicht aber mangels Test weiß ich es echt nicht: ist das wie in D so viel teurer direkt an der Autobahn?

    Das hängt vom Land ab.

    In Luxemburg lohnt es nicht, der Preis ist fix und überall gleich (Ich glaube, theoretisch haben die 1 Cent Spielraum, aber dafür fahre ich nicht ab).

    In Slowenien und Kroatien lohnt es sich derzeit auch nicht, die haben eine Spritpreisbremse, 1,668 EUR/l Diesel in Slowenien und 1,744 EUR/l (13,08 Kuna/l) Diesel in Kroatien.


    Für Frankreich hast Du ja schon ein Bild gesehen, wo der Preisunterschied geschmeidige 30 Cent/l betrug und 70l x 0,3 EUR/l = 21 EUR muß ich denen auch nicht schenken. Auf Hin- und Rückweg sind das schon gut 40 EUR, dafür kriege ich einen ganzen Tag mehr auf dem Campingplatz.

    Oder googelt Ihr echt die gesamte Routevbis nach España die Tankstellen vorher?

    Ich sehe das wie mit Fehlern:

    Man lernt zwar aus Fehlern, aber nur ein Idiot will alles aus eigenen Fehlern lernen.


    Erfahrungsgemäß haben bei xxxx Campern mindestens xx davon bereits eigene Erfahrungen gesammelt, von denen andere profitieren können.

    Für genau solche Erfahrungsaustausche sind doch Foren da.

  • Schau dir mal bitte die „Fulli“ auf der Autoroute A6, 382 Chemin de l‘emprunt, 69220 Dracé an. Ist zwar direkt auf der Autobahn und im Moment teurer, aber bis jetzt haben wir jedesmal dort getankt, weil im Umkreis alle gleich teuer waren. Dann braucht man nicht abzufahren und man kann diese im Hinterkopf behalten.

    Viele Grüße
    Maria


    Situs vi late in isset avernet

  • Die ist laut Auskunft aber echt günstig wie die Supermarkt-Tankstellen ca. Danke für den Tipp!

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!