Test einer China LiitoKala 12V 100Ah LiFePO4 Batterie

  • Mal ne doofe Frage eines Unwissenden: Was macht ihr mit dem Wissen, welche Kapazität euer LiFePo4-Akku hat?

    Ja du hast recht, man braucht das nicht und man hat es früher auch nicht gemacht.


    Bei meinen Test der LiitoKala im ersten Beitrag, wollte ich einfach wissen ob die Informationen richtig oder falsch sind.

    Viele Camper schreiben halt viel Mist ohne überhaupt solche Batterien in der Hand zu haben. Die kaufen lieber gleich für 1000 Euro ein richtig gute. :-)

    Nur Teuer ist gut. :-)


    Ich habe mir die Batterie gekauft, getestet und hier die Info reingeschrieben.

    Dann kann jeder selber entscheiden.


    Viel behaupten, die Chinawaren ist Mist. Ich habe aber schon viele gute Sachen zu einem guten Preis bekommen.

    Jetzt erst wieder. Habe mir ein Lastabwurf für den Wohnwagen gebaut.

    Dazu habe ich so ein 2P 63A TUYA APP WiFi Smart Schaltung als Test für 23 Euro bestellt.

    Das gleiche Model gibt es bei Amazon Tuya WiFi Smart Switch Energiezähler für 76 Euro.


    Das muss aber jeder selber wissen ob man das so oder so möchte.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • was mache ich denn mit einem Lastabwurf?

    Wenn ich beim fahren zu langsam werde, werden Säcke abgeworfen. :undweg:

    Nein: :anbet:


    Wir gehen öfters auf Campingplätze mit 6 oder 10 Ampere.

    Da wir viele Verbraucher an Bord habe, messe ich den Strom von den Verbrauchern.

    Sobald die eingestellte Grenze am Lastabwurf überschritten ist,

    werden die nicht wichtigen Verbraucher für 500 Sekunden abgeschaltet.

    Bei mir heißt das zum Beispiel.

    Kaffeemaschine an, Boiler, Rohrbegleitheizung und Truma E-Heizung abschalten.

    Dadurch bleibt die Sicherung vom Campingplatz drin.

    Nach 500 Sekunden wird kurz zugeschaltet und wenn der Strom kleiner als 6 Ampere bleiben die alten Verbrauche an.

    Wenn der Strom wieder höher wie 6 Ampere ist wird wieder abgeschaltet.


    Dadurch brauche ich mir keinen Kopf machen.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Hallo Harrry,

    das Gerät begrenzt zwischen 10 und 80A.

    Daher ist es bei 6A-Anschlüssen wirkungslos.

    Gruß Erni


    Jedem sein Hobby, ich habe mein(en) Hobby. ;camper=   :ok:

  • das Gerät begrenzt zwischen 10 und 80A.

    Daher ist es bei 6A-Anschlüssen wirkungslos.

    Bei der Amazon-Beschreibung steht:

    "Über dem aktuellen Schutz 1A-63A (einstellbar)". Vielleicht ist das gemeint.

    Für den Preis gibt es offenbar keine aussagekräftige Beschreibung.


    LG

    Gernot

  • Daher ist es bei 6A-Anschlüssen wirkungslos.

    Wie tng schon geschrieben, ist einstellbar. Über die App oder per Tasten.

    Genauso die Rückstell Zeit oder Bei Stromausfall die Einschalt Zeit.

    Ich habe dieses Verwendet: Tuya WiFi Intelligente Reclosing Protector Strom Spannung Überwachung Circuit Breaker Schalter Power Meter Schutze Werte


    Habe es geöffnet und ein Zusätzlicher Draht angelötet.

    Dadurch kann ich den Gesamt Strom messen und trotzdem ein Überstrom Kanal abschalten.

    Zusätzlich kann ich über die Tuya App das Teil steuern.


    Hatte vorher eine Lastabwurf von Eltako da braucht man nicht löten, kann man aber nicht per App einstellen.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • :love:   :love:   :love: Wenn es jetzt noch ein Gerätchen gibt, welches die Phase immer korrekt durchschaltet.... ungeachtet, wie der Schukostecker eingesteckt wird.... ja dann könnte sogar ich schwach werden....

  • Das habe ich auch schon geschaut, aber noch nicht wirklich etwas gefunden.

    Das Problem ist der FI auf dem Campingplatz.

    Der Umschalter müsste ja gegen den Schutzleiter messen.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

    Einmal editiert, zuletzt von HarryB66 ()

  • :idea:

    Heute ist mir eingefallen, das die LiFePo4 immer noch mit dem CTEK MXS 5.0 verbandelt ist.

    Abgestöpselt und mit dem Spannungsprüfer ran:

    Auf’m Strich 13,6Volt


    Glücklicherweise den allseits beliebten Nassbatterie-Lademodus genutzt ;)


    Jetzt hängt die zweite Batterie am Kabel - Spannung vor Ladebeginn 13,16Volt


    Bildquelle: CTEK MXS 5.0 Bedienungsanleitung.pdf

  • meine Messgerät für die Elektronische Last – Atorch DL24

    ist gekommen und funktioniert, du kannst dich ja melden.

    sind z.Z. noch in Holland, bis Sonntag. Können wir nächste Woche gerne mal schauen. Am besten Wochenende wenns passt.

    Gruß aus dem Saarland ;)


    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  • Das habe ich auch schon geschaut, aber noch nicht wirklich etwas gefunden.

    Das Problem ist der FI auf dem Campingplatz.

    Der Umschalter müsste ja gegen den Schutzleiter messen.

    Sieh dir mal die Schaltung an https://mosfetkiller.de/?s=canttouchthis

    Es fließt bis der 22µF geladen ist der Strom durch den Kondensator, danach nur noch der Zenerstrom und der Basisstrom des Transistors plus dem vernachlässigbaren Strom am 1 MOhm. Bei den wenigen Bauteilen könnte man es ausprobieren ob es passt den FI auf dem Platz nicht zu schmeissen.


    Edit:

    Ich habe die zu erwartenden Ströme nicht präsent. Falls der Strom zu groß wäre und den FI schmeisst, liesse sich mittels low current Optokoppler schalten. die brauchen unter 10 mA

    Viele Grüße

    Hermann


    Mazda CX5 verfolgt von einer dicht auffahrendem Variante des Eriba Nova 390

    Einmal editiert, zuletzt von weha () aus folgendem Grund: Edit

  • Habe jetzt eine zwei andere Lösung in der Planung. Beide noch nicht getestet.

    1. Die Günstige für jeden machbar.

    Ich habe diese Signalleuchte bestellt. WITTKOWARE Signallampe, 16x13mm, Einbau-Ø 10mm, Neon.

    Diese Glimmlampen benötigen etwa 1mA Strom zum leuchten.


    Die Lampe im Sicherungskasten vom Wohnwagen montieren.

    Einen Draht der Lampe auf den Blauen Draht vom CEE Stecker meistens bezeichnet mit N klemmen.

    Den zweiten Draht der Lampe auf den Schutzleiter klemmen. (Grün/Gelb)


    Was passiert jetzt?

    Wenn der Schuko Stecker richtig eingesteckt ist, Phase auf dem schwarzen Draht, ist alles in Ordnung.

    Wenn der Schuko Stecker falsch rum eingesteckt ist, liegt auf dem blauen Draht die Phase.

    Da die Lampe zwischen dem blauen Draht und der Erde angeklemmt ist, wird sie rot Leuchten.


    Damit kann ich im Wohnwagen feststellen das ich den Stecker drehen muss.

    Das Wichtige ist die Lampe, es darf keine LED oder Glühlampe sein, sondern muss ein NEON Lampe sein.

    Diese Lampen benötigen nur 1mA sind aber nicht so hell.

    Durch den niederen Strom löst der Campingplatz FI nicht aus.


    Die zweite Lösung würde etwas weiter gehen. Ich würde die Neon Lampe durch ein elektronisches Relais ersetzen.

    Habe bei Eltako eins gefunden das nur 1mA auf nehmen soll.

    Das würde auch gehen und man könnte noch die Umschaltung automatisch machen.


    Beide Sachen habe ich bestellt.

    Mal Schauen.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Ich habe die zu erwartenden Ströme nicht präsent. Falls der Strom zu groß wäre und den FI schmeisst, liesse sich mittels low current Optokoppler schalten. die brauchen unter 10 mA

    Das war auch das bis jetzt größte Problem mit dem Fehler Strom.

    Aber da mach ich oder wer auch immer eine extra Thema auf.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • So da meine Blei Batterie nun probleme macht habt ich mir auch so eine china Batterie bestellt.

    soll am 13.4.23 zugesendet werden.

    213€

    mal sehen was das ding taugt.

    ;camper= Renault Megane 4 GT-line mit Hobby 0513 BJ 1991 :prost:

  • :idea:

    Heute ist mir eingefallen, das die LiFePo4 immer noch mit dem CTEK MXS 5.0 verbandelt ist.

    Abgestöpselt und mit dem Spannungsprüfer ran:

    Auf’m Strich 13,6Volt

    Jetzt hängt die zweite Batterie am Kabel - Spannung vor Ladebeginn 13,16Volt

    Batterie Nr. 2: Geladen. 13,59Volt. :ok:

    Ein feines Pärchen - könnten auch gemeinsam ihre Aufgabe stemmen...

  • ich habe jetzt mal meine beiden Winston 40Ah getestet, beide haben die angebene Leistung bei einer Entladung bis 11V


    diese ist seit 2019 in Betrieb


    diese seit 2021

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!