Warum habt ihr euch für euren aktuellen Wohnwagen entschieden?

  • -bis jetzt einzigartiger Grundriss (immer noch nur bei Dethleffs zu finden)

    -Verbindbare, große Einzelbetten

    -großes Heckbad mit richtiger Duschkabine

    -serienmäßige Combi 4E-Heizung

    -Slimtower-Kühlschrank

    -3 große Gasherd-Stellen

    -sehr viel Stauraum (bekommen wir zu dritt nie voll)

    -kompakte Außenmaße (7,29m Länge, 2,30m Breite)

    -gute Verarbeitung

    -ansprechende Optik innen und außen

    -Neuwagen & sofortige Verfügbarkeit bei reduzierter MwSt. (im Sommer 2020)

  • Warum habt ihr euch für euren aktuellen Wohnwagen entschieden? was waren die ausschlaggebende gründe?

    ganz ehrlich :smiley: weil ihn meine Frau so wollte. :/

    wie ist es denn so. Den Männern ist doch eigentlich das innen Design relativ egal. Ob nun matt oder Hochglanz. Ob Rund- oder eckige Sitzgruppe, das war mir vollkommen Wurscht. Da wurden Schieber getestet , das Bad begutachtet und Farben der Polster mit dem Furnier verglichen.

    Richtig ist auch - Qualität kostet und die kann man spüren. Bei uns wars deutlich im Vergleich von Französischen und Deutschen Caravan.

    Die Caravan wurden immer geräumiger - um nicht zu sagen größer. Die Frage meiner Frau war dann immer nur - kannste den ziehen mit unserem auto. 8)

    Am Ende einigten wir uns auf den Kompromiss - Sie Innen Ausstattung und ich außen und Technik. :thumbup:

    Geworden ist es dann ein 515 SG Tendenza - eigentlich hatte ich mir nen Premium Hobby vorgestellt weil der so ne praktisch Heckklappe zwischen den Lichtern hat. Nur war unser Hobbyhändler hier in DD ( Namen lass ich mal weg ) mit seinem Verkäufer unwillig uns das etwas zu zeigen geschweige denn zu Zeigen. Das war 2017 noch vor dem Boom.

    Aber wir sind zufrieden - beide. :up:

    LG Andreas

  • [ . . . ]

    Der Nachteil: Der Wagen ist sehr klein. Passt für uns zwei. Aber lange Schlechtwetterperioden werden mühsam. Wobei ich bezweifle dass die Laune bei schlechtem Wetter besser wird wenn der Wagen etwas breiter ist. :D

    Platz ist in der kleinsten Hütte - solange der Kuschelfaktor gegeben ist und die Musik stimmt ;)

    klappt das auch bei Schietwetter.

  • Aber lange Schlechtwetterperioden werden mühsam. Wobei ich bezweifle dass die Laune bei schlechtem Wetter besser wird wenn der Wagen etwas breiter ist.

    Deswegen ist unser Reisewohnwagen viel breiter und dazu auch noch viiieel länger. :up: Für uns genau richtig. ;)

  • Wie im richtigen Leben. :prost:

    Du kannst ja mit Fug und Recht behaupten, du hast den längsten ^^

    Bis vor kurzem hatten wir auch so einen Trümmer. Jetzt zu zweit und Hund sollte es wieder etwas handlicher werden.

    Also zum Caravan Salon nach Altbierhausen gefahren. Frau geht in den WW und ruft 3 Sekunden später „ich hab unseren Wohnwagen gefunden“. Tja, jetzt steht er hier vor der Haustür 8)

    - französisches Bett, große Rundsitzgruppe im Bug, eine gescheite Küche, in der neben Herd mit 4 Flammen und Spüle auch noch Platz für die Kaffeemaschine ist ( deswegen sind viele andere schon aussortiert worden) und immer noch Platz zum arbeiten bleibt

    Trotz Klima und Moover immer noch ausreichend Zuladung

    Ach so, gekauft übrigens nicht auf der Messe, sondern kurz später beim Händler vom Hof weg.


    LG

  • Weil er die für uns zwei die richtige Größe hat.

    Weil wir genau den wollten.

    Gruß Werner

  • Für den Wilk S3 450 HTD (BJ2010) hatten wir uns als Pärchen entschieden, weil wir einen kompakten Reisewohnwagen gesucht haben, bei dem wir uns das Betten bauen sparen können. Es verfügt über eine U-Sitzgruppe und ein franz. Bett. Aufgerüstet war er mit Mover, Autark, Deichselträger, Trittstufe, TV/SAT, Staukastenklima, Sackmarkise und DuoControl mit EisEx. Mit der Kiste habe wir schöne Reisen erlebt, die Grenzen zu viert aber erkennen müssen.


    Daher ist es nach langer Beobachtung ein neuer Bürstner Premio Plus TK510 (BJ 2022) geworden. Das Hubbett und die Stockbetten haben den Ausschlag gegeben. Die Kinder liegen (theoretisch) weg von der Tür und der Sitzgruppe, haben einen eigenen Tisch mit zwei Bänken und können ihre Spielsachen einfach auf dem Boden in der Ecke liegen lassen, ohne dass es immer stört. Die Sitzgruppe ist für die Größe sehr üppig und die Zuladung bei 2to genial (über 550kg). Nachgerüstet haben wir alles, was der alte WoWa auch hatte und mehr. Die Sachmarkise wurde auf eine Dachmarkise upgegraded, die Staukastenklima zur Dachklima, lediglich SAT fehlt uns noch.

    Schade ist, dass man in der Klasse nicht Combi-E, Abwassertank und Rahmenfenster bekommt oder andere Kröten (mini Zuladung) schlucken muss. Ein neuer ist es nur geworden, weil der Gebrauchtwagenmarkt verrückt war. Für wenig Aufpreis habe ich den Händler um die Ecke und unbenutzte Betten.


    PS: Macht es nicht Sinn, dass alle die hier schreiben ihr Modell anfangs nennen? Mobil kann ich die Signaturen oft nicht sehen.

  • zu #58

    Fendt Saphir 495 SF MJ 2015

    Schöne Grüße aus dem Münsterland
    Lambert
    ----------------------------------------------------------------------------------------
    Chronik:
    Roller 310 1983 - 1985
    Eifelland K 450T 1985 - 1988
    Dethleffs Camper 480T 1988 - 1990
    Knaus Südwind 530TK 1990 - 1998
    Knaus Südwind 550 TKM 1998 - 2002
    Knaus Südwind 500 TKM 2002 - 2005
    Hobby Excellent 540UFe 2005 - 2015
    Fendt Saphir 495SF 2015 -

  • Wir hatten vor 6 Jahren keine Ahnung, aber wir wollten zum Nordkapp.

    Wir kannten keine Marken und waren blauäugig auf der Suche. Wir fuhren an die holländische Grenze und schauten uns wohl 50 Wohnwagen an, wobei wir bei einigen Sekunden später wieder draußen waren, weil entweder Nikotin, Hundegeruch oder Feuchtigkeit unsere Nasen verjagten.

    Von Privat fanden wir einen 98er Bürstner TN mit Dinette im Heck, mit dem wir zur Probe "mal eben" nach Südfrankreich fuhren.

    Und dann zum Nordkapp.

    Nachdem wir feststellten, dass uns die Dinette beim Thema Komfort (Lümmeln, Beine hochlegen) langfristig nicht befriedigen wird, ging die Suche weiter.

    Wir fanden (kein Druckfehler!) den gleichen Bürstner, ebenfalls 98, aber mit Heckrundgruppe, den wir uns dann modernisiert haben.

    Und nun sind wir glücklich dabei.

    UND: Wir sehen keinen Grund das zu ändern.

    lg

    Martin

    2021:................ Insel Oland-Schweden

    2022:..................Bodensee, DK und SPO

    2023..................Wales


    * Jede Lösung schafft neue Probleme *

    Einmal editiert, zuletzt von Wattwurm ()

  • So nun unsere Story, 😜

    nachdem ich als Kind mit den Eltern immer beim Campen war, ist dies nach dem Verkauf des WW für mich gestorben…

    Nachdem 20 oder noch mehr Jahre ins Land gezogen sind und Corona aktuell war (2021), wir neu gebaut hatten, wollten wir einfach mal raus. Da kamen mehr oder weniger meine Eltern auf die Idee wir sollen doch mal ihren WW nehmen um raus zu kommen. Nun was soll ich sagen, der erste Urlaub war Wettertechnisch nicht der burner und ich war noch immer der Meinung Campen is nixmehr für mich.

    Das Jahr drauf 2022 haben wir dann noch einen Versuch mit dem WW meiner Eltern gestartet. Und ich muss sagen da wars wieder da das Fieber. Zudem hats meine Frau nun auch erwischt. Nachdem wir wieder zuhause waren haben wir uns mal bisschen umgeschaut.

    Und plötzlich stand er da, unser Fendt Bianco 550KMG. 🙈

    Er erfüllt alles was wir wollten bzw was uns am kleinen WW meiner Eltern gestört hat. Er hat ein Stockbett für unseren Kleinen, ein schönes Bad, grosse Betten (wir sind beide 180 und grösser) zudem einen ausreichenden Essbereich. Auf der CMT haben wir uns nun noch ein Vorzelt dazu gekauft und sind schon ganz heiss aufs ancampen 2023! 👍🏻

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!