Nomad 650 rqt Alde Regelung funktioniert überhaupt nicht - Position Temperatur Sensor

  • Hallo,


    ich bin erstaunt wie schlecht die Temperaturregelung der Aldehheizung im neuen Dethleffs Nomad 650 rot funktioniert. Scheinbar ist der Einbauort des Temperatursensors das Problem. Dieser ist im Eingang ganz oben in der Ecke zum Dach eingebaut. Das Kabel kommt aus dem Dach und i

    scheinbar kommt von dort kalte Luft. Trotz Offset Abgleich über die Reglung von 5 Grad, sind bei eingestellten 21 Grad über 24 Grad in der Sitzgruppe. Wie sind eure Erfahrungen? Ich kann es gar nicht glauben, dass der Hersteller, Dethleffs so etwas nicht testet.


    Beste Grüße

    Dirk

  • Abgleich über die Reglung von 5 Grad, sind bei eingestellten 21 Grad über 24 Grad in der Sitzgruppe.

    Sind die 24Grad nur im Bereich der Sitzgruppe oder überall im Wohnwagen 24Grad?


    Wenn nur im Sitzbereich diese „Übertemperatur“ vorhanden ist, dann ist es einfach auszutesten....


    20% der Lamellen abdecken reduziert die Wärmeleistung der Heizkörper.

    Wenn immer noch zu hohe Temperatur, dann 30% abdecken.


    Warum abdecken? Vielleicht macht ihr mal Wintercamping.... dann kann es praktisch sein, die Geschirr-/Handtücher/Putzlappen einfach nur von den Heizkörpern abzunehmen, um die höhere Heizleistung zu genießen.

  • Wir haben ein ähnliches Problem im Adria.

    Alde ist hinten im Kleiderschrank verbaut, der Innenraumsensor hängt ganz vorne.

    Stelle ich am Display 18° an, so habe ich die vorne, aber hinten im Heck wird es affenheiß.

    Grund ist, dass die Alde selber trotz der Isolierung eine extrem hohe Abstrahlung hat und zudem im Heck viel zu viele Radiatoren eingebaut sind.

    Ich überlege, mind. 1 Radiator im Heck zu umgehen bzw. rauszunehmen.

  • Scheinbar ist der Einbauort des Temperatursensors das Problem. Dieser ist im Eingang ganz oben in der Ecke zum Dach eingebaut.

    Das gleiche Problem hatten wir mit dem Sensor für die Combi Heizung.

    Den Sensor für die Combi-Heizung hat Fendt direkt neben der Tür in der Ecke verbaut, da auch wo das CP-Plus eingebaut ist.

    Wenn die Ecke durch Sonneneinstrahlung erwärmt wurde, ist diese langsamer ausgekühlt als der Raum /die Sitzgruppe selber. Beim Aufheizen war es genau andersrum. Während die Sitzgruppe bereits warm war, wurden beim Sensor deutlich geringere Werte gemessen.

    Die Werte vom Sensor konnte man schön mit der I-Net-Box und der zugehörigen TRUMA-App verfolgen.


    ABHILFE:

    Durch Messungen mit den Funktthermometern aus dem Kühli haben wir eine neue Position gefunden, die eine ähnliche Temperaturkurve wie in der Sitzgruppe hat. Da der Abstand zwischen der alten und Neuen Position vom Sensor nicht allzu groß war, konnte sogar das Originalkabel verwendet werden.

    Damit da kein Loch zurück bleibt, habe ich mir noch einen TRUMA Fernfühler ohne Kabel besorgt.

    Der Temperaturfühler wanderte von der Ecke in eine Schrankwand, die zum Durchgang zwischen Wohn- und Schlafbereich ist und sich auch gegenüber der Küche befindet.

    Ich hatte das Ganze unter der Fendt Rubrik eingestellt. Leider sind die Bilder weg und ich hab sie auch nicht mehr.

  • War in unserem Eriba auch so. Kann fast nicht anders, denn der Fühler sitzt im Gehäuse des Displays und das wiederum, wie beschrieben, über der Tür.


    Ein externer Fühler über der Sitzgruppe ist die Lösung!

  • War in unserem Eriba auch so. Kann fast nicht anders, denn der Fühler sitzt im Gehäuse des Displays und das wiederum, wie beschrieben, über der Tür.


    Ein externer Fühler über der Sitzgruppe ist die Lösung!

    Moin,

    genauso haben wir es bei unserem Nomad auch gemacht.

    Der Fühler saß im Display im kleinen Schrank neben der Tür direkt am Schrank mit der Alde.

    Da wären wir im Wohnwagen nie auf eine vernünftige Temperatur gekommen.

    Funktioniet sehr gut


    Gruß

    Himbeertoni

  • Nabend,


    genau, bei unserm Kabe sind zwei Sensoren verbaut, einer im Schlafbereich und einer in der Sitzgruppe unter den Schränken. Nach dem Temperatur-Abgleich funktioniert das wunderbar. Man wählt welcher Sensor für die Regelung verwendet werden soll.


    Ich versteh die Hersteller nicht das die Sensoren so blöd verbaut sind. Einfach für die Sensoren einen sinnvollen Ort wählen. Sollte kein Problem sein.


    Gruß

    Andreas

  • Ich versteh die Hersteller nicht das die Sensoren so blöd verbaut sind. Einfach für die Sensoren einen sinnvollen Ort wählen. Sollte kein Problem sein.

    Ist leider quer durch fast alle Marken so. Die Einbauvorschriften der Zulieferer werden nicht beachtet oder zugunsten einer "günstigeren" Lösung ins Gegenteil verkehrt. Ist ja oft genug beim Kühlschrank und der Truma Heizung hier Thema. =O

  • konny28 wobei der Mehraufwand wirklich lächerlich ist. Aber wo gespart werden kann wird gespart, auch wenn es nur Centbeträge sind.


    Gruß

    Andreas

  • Die Hobby/Fendt Gruppe hat in 2022 knapp 23.000 Wohnwagen hergestellt, bei einer Ersparnis von 5 Euro pro WW, sind das über 100000 Euro mehr Gewinn, der den notleidenen Eigentümern/ Vorstandvorsitzenden/Aktionären zu Gute kommt. :idea:

    Gruß Jürgen


    An jedem Tag, an dem ich älter werde, wächst die Zahl der Menschen, die mir den Buckel runterrutschen können :)

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden:)

    Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler

  • Auch ein Witz, dass die Truma-Fernanzeige überhaupt eingebaut wird, wenn eine Alde vorhanden ist.

    Ich habe die rausgeschmissen und ordentlich über das Alde-Panel integriert.


    Auch für das werkseitige Fehlen des Batteriepuffers fehlt mir jedes Verständnis.

  • Den Sensor an ein anderen Stelle zu verbauen würde ja gar keine Mehrkosten verursachen. Mich würde wirklich mal Interessieren was sich die verantwortlichen bei Dethleffs dabei gedacht haben.


    Ich versuche das mal bei Dethleffs anzufragen.

  • Das Problem hatten wir auch, ich habe einen 2. Sensor im den Schrank unterhalb des Fernsehers neben die Lichtschalter und der Truma Fernanzeige eingebaut. Dort ist die Abweichung max. ein Grad.


    Gruß Andreas

    Ich habe mal mit meinem Infarotthermometer einige Stellen gemessen und denke auch, dass dies eine gute Stelle ist. Das Kabel dort hin zu bekommen sollte auch kein Problem sein, das Alde Panel ist ja nicht weit.

  • Den Sensor an ein anderen Stelle zu verbauen würde ja gar keine Mehrkosten verursachen. Mich würde wirklich mal Interessieren was sich die verantwortlichen bei Dethleffs dabei gedacht haben.

    Doch. Bohrung für den Fühler in einem anderen Bauteil, mehr/längeres Kabel bis zum Fühler, ggf. extra/speziellen Kabelweg, Schellen zur Kabelbefestigung oder Einfräsung, . . .

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!