DVB-T Antenne (Anschluß ? )

  • Ich habe mir einen DVB-T Antenne gekauft die soll aufs Dach.

    Soweit so gut der Antenne liegen aber nur Kabel bei um in den Sat Anschluss am TV zu gehen und nicht in den Antenneneingang.

    Ist das dem TV egal welcher Anschluss genutzt wird um die TVB-T2 Signale zu empfangen ?

    Bislang habe ich einen Innenantenne am Schrank liegen die im Antennanschluß am TV ist funktioniert eigentlich gut, nur eine Außenantenne bringt nochmals etwas mehr.

  • Nach meinem Kenntnisstand ist das nicht egal; und bei meinem TV muss ich auch die DVB-T-Antenne definitiv mit dem Koax-Stecker an die Koax-Antennenbuchse anstöpseln. Die SAT-Buchse für F-Stecker geht auch nur für SAT. Den Kabelanschluss auf dem CP muss/darf ich auch nur in die Koax-Buchse anschließen.

    Aber, für Dein ‚Problem‘ gibt’s doch für 3€ einen Adapter.

  • Nee Gordon, das wird nix.


    Die SAT-Eingänge am TV sind für einen anderen Frequenzbereich gedacht als DVB-T2.


    SAT = F-Stecker, naja, Stecker :rolleyes: ... die Hülse welche am Kabelende aufgebracht wird um dann den Innenleiter blank in die SAT-Buchse zu führen

    DVB-T(2) = Normaler Antennenstecker für die normale Antennenbuchse im TV

    Analog = siehe DVB-T


    Welcher Stecker ist denn an Deiner DVB-T Antenne verbaut?

    Keiner, oder F oder normaler Antennenstecker?


    Wobei, als Nachsatz, DVB-T(2) ungefähr so sinnvoll ist wie ein Kropf, ein Buckel und ein Loch im Kopf ... gleichzeitig :down:

    Kaum Sender und die empfangbaren Werbesender NUR über diese EXTRA ZU BEZAHLENDE(!) HD+ Karte sichtbar werden ...


    Verkauf das Teil und hol Dir lieber eine schöne SAT-Schüssel mit Receiver ... JM2C

    Ein Loch muss so oder so ins Dach :pinch:

    Gruß,
    Michael und Abby *Pfotenabdruck*, unterwegs mit "Knuffi", meinem LMC T 662 G/ Soma T 650G
    --
    „Ich will keine eierlegende Wollmilchsau. Ich brauche eine bierbrauende Pommesnudelkuh.“

  • Verkauf das Teil und hol Dir lieber eine schöne SAT-Schüssel mit Receiver ... JM2C

    Ein Loch muss so oder so ins Dach :pinch:

    Ja war auch eigentlich geplahnt (für den Sommer) aber da ich mit der Innenantenne gute Erfahrungen gemacht hatte auch was die Programme angeht bin ich jetzt erstmal bei der DVB-T Antenne gelandet.

    Ich glaube das waren über 40 Sender die der Tv ausgespuckt hatte per DVB-T da war ich schon überrascht.

    Einige gingen zwar nur per Internet (Handy mit Tv verbunden) mobile Hotspot)) aber die Auswahl wahr reichlich.

  • Schande über mich, ich hab den Adapter gefunden :_whistling::wacko:

    :D … dann ist doch jetzt alles gut.


    … DVB-T(2) ungefähr so sinnvoll ist wie ein Kropf,

    Ich hatte viele Jahre auch immer eine DVB-T-Antenne (aktive Magnetfußantenne-Stabantenne) als Backup. Die hat mich weder vom Gewicht, noch von den Kosten her umgebracht. Besser haben, als brauchen. ;)

    Allerdings habe ich auch festgestellt, dass der Empfang sehr unterschiedlich ist. Abgesehen davon, dass nur die Öffentlich-Rechtlichen frei empfangbar sind (= was mir/uns auch völlig reicht), ist auch die Versorgung sehr unterschiedlich. In den Ballungsräumen (z.B. München, Berlin, Hannover etc.) sind/waren meine DVB-T-Erfahrungen sehr gut; in der Heide oder in M-V ist’s seeeehr mau bis zu „0,0“. Zudem sind die Sendenleistungen der Masten bzw. der Frequenzen sehr unterschiedlich. In Butjadingen (Sender Bremerhaven) strahlten ARD + co. doppelt so stark wie das ZDF. Dementsprechend war die Empfangsqualität.

    Ich habe dann umgestellt auf TV-Fire-Stick und gucke im Backup über‘s Internet (… habe Flat-Rate für D1 + D2 :smiley:).

    Schöne Grüße aus Hannover, "dercamper96" :w

    Einmal editiert, zuletzt von dercamper96 ()

  • Unsere DVB T Erfahrungen sind positiv. Hatten fast immer einige Sender.

    Wenn Fernsehempfang ein Muss ist vielleicht nicht die richtige Wahl. Ich hatte keine Lust auf das gerödel mit ner Schüssel und etwas automatisches ist uns zu Teuer.

  • Ich habe seit nunmehr fast 10Jahen eine DVB-T Antenne, UFO150 anstelle der BAS 60 auf dem Dach und möchte nichts mehr anderes.

    Da mich die privaten Sender etwa genau so viel interessieren wie wenn in China ein Sack Reis umfällt ist es zumindest für ins die beste Lösung

    Angeschlossen über einen Verstärker, auf dem auch ein Abgang zum Radio ist mit einem ganz normalen Koaxkabel am Fernseher.

    Somit ist auch UKW Empfang am Radio möglich.

  • Nur mal so nebenbei bemerkt...

    Der/die normale Antennenstecker/ - Kupplung nennen sich HF- Stecker und HF- Kupplung...

    ******************************************

    Vänliga hälsningar
    Ritchie, der Elfte


    Auf in den Norden.. ..
    Vi älskar Sverige :0-0:

    Lyckligare i Sverige igen

    Rollendes Quartier: LMC Dominant 550 E 2,5

  • DVB-T Antenne-1.pdf

    Hab mir die hier selbe gebastelt. Kabel zum TV Eingang am WW rein bzw zum Vorzelt ....denn brauche das nur wenn WM oder EM ist.

    Empfang ist besser wie mit jeder gekauften.

  • Nach meinem Kenntnisstand ist das nicht egal; und bei meinem TV muss ich auch die DVB-T-Antenne definitiv mit dem Koax-Stecker an die Koax-Antennenbuchse anstöpseln. Die SAT-Buchse für F-Stecker geht auch nur für SAT. Den Kabelanschluss auf dem CP muss/darf ich auch nur in die Koax-Buchse anschließen.

    :thumbup: Korrekt,

    und nicht vergessen jedesmal bei Menü Eingangs Quelle wechseln (Einstellen) zb. über Satellit SAT Eingang, bei DVB-T TV Eingang sonst gibts

    kein Bild :smiley: ...

    Eigentlich ein DVB-T Stabantenne (10-15 €) auch ausreichend. Meine Stabantenne steht in der Glasvitrine und Funktioniert einwandfrei..

  • Hallo ,


    wir werden bei unserem neuen WM beides nutzen . Sat wenn wir länger irgendwo stehen und in Deutschland eben bei kurzen Aufenthalten DBV T . Wir haben eine Magnetantenne mit Verstärker die kommt dann einfach durchs Heki aufs Dach . Hat im WW immer super funktioniert trotz Aludach - beim Kastenwagen mit Stahldach könnte man sie sogar während der Fahrt drauflassen .


    Bei den kurzen Aufenthalten schauen wir dann wir eben nur die öffentlich rechtlichen die kostenlos zu empfangen sind . Eine fest verbaute Sat Schüssel wollen wir auf keinen Fall . Besser eine Selfsat HD 30 auf einem Stativ und es klappt fast überall mit dem Sat empfang und wenn nicht dann gibt es halt eine andere Beschäftigung am Abend ;):love: .


    Den Fernseher den wir jetzt im WW haben der kommt ins neue WM - der hat nämlich auch 12 V . Fast alles aus den WW wird eh mit ins neue WM mitgenommen - ich hoffe wir bekommen alles unter :/ .


    LG Seadancer

  • Ich habe seit nunmehr fast 10Jahen eine DVB-T Antenne, UFO150 anstelle der BAS 60 auf dem Dach und möchte nichts mehr anderes.

    Ist halt auch eine Frage der Reiseziele. In F, SP und eigentlich fast alle außerhalb D Ländern nutzt dir das herzlich wenig. ;)

    mfg konny (Klaus)
    Auf Dauerreise, Leben im Wohni.

    Zur Zeit unterwegs.

  • Ist halt auch eine Frage der Reiseziele. In F, SP und eigentlich fast alle außerhalb D Ländern nutzt dir das herzlich wenig. ;)

    Kann ich so nicht unterschreiben, in unserer bevorzugten Reiseregion Finnland für mich die beste Alternative da ich dort alle finnischen Sender empfangen kann.

    SAT ist dort nicht und was im deutschsprachigen Fernsehen ausgestrahlt wird interessiert mich schon zweimal nicht, das habe ich zu Hause genügend. :prost:

  • alle finnischen Sender empfangen kann.

    Schön für die, die

    1. dort hinfahren und

    2. Die Sprache verstehen.

    Dann klappt das in einigen Ländern Europas. :w

    mfg konny (Klaus)
    Auf Dauerreise, Leben im Wohni.

    Zur Zeit unterwegs.

  • So ich habe fertig gebastelt :-)

    Antenne aufs Dach ordentlich abgedichtet und Kabel rein.

    Überm Kühlschrank hinter einer Wand der ganze Kabelwust.

    Von dort geht eine Kabel zur Dose beim TV in der Sitzgruppe und ein Kabel zur Dose ins Schlafzimmer.

    Antenne an ein T Verteiler und davor noch ein 12 V Verstärker dem hab ich überm Hauptdisplay einen unbeleuchteten 12 V Schalter verpasst das der nicht dauernd durchläuft.

    Klappt hervorragend, jetzt muss ich mal schauen das ich fürs Schlafzimmer noch son kleinen TV bekomme mit Wandhalterung max. 16 Zoll.

  • Nur mal so nebenbei bemerkt...

    Der/die normale Antennenstecker/ - Kupplung nennen sich HF- Stecker und HF- Kupplung...

    [OT]

    Diese Bezeichnung ist nur ein Oberbegriff und steht für HochFrequenz-Stecker. HF-Stecker sind auch F-Stecker, N-Stecker, SMA-Stecker u. v. m., eben alle die verrwendet werden wenn es um hochfrequente Signalübertragung auf Leitungen mit Steckverbindungen geht.


    Zwar ist die Bennung HF-Stecker auch teils gebräuchlich und kann einen solchen Stecker meinen, die echte Bezeichnung ist es aber nicht. Mir ist die Bezeichnung Koax-Stecker/Kupplung oder IEC-Stecker/Kupplung geläufig, aber auch das beschreibt, genau genommen, die Steckverbinder nicht unmissverständlich und eindeutig. Koaxiale Leitungen werden nämlich auch mit anderen Steckverbindern versehen und die IEC-Normen benennen auch jede Menge anderer Steckverbinder.


    Im Ursprung wurde heisst diese Art Steckverbinder Belling-Lee-Stecker (weil von einer englischen Firma mit diesem Namen "erfunden"). Das kennt heute aber fast Niemand mehr.

    Will man heute den Richtigen kaufen und genau ausdrücken was man möchte, dann verlangt man nach einem Kabel mit Stecker und Kupplung ODER einem Stecker Oder einer Kupplung IEC-60169-2.

    [/OT]

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!