Deichselhaube demontieren, Erfahrungen?

  • Moin!

    Morgen steht bei unserem neuen Adria die Montage des Al-Ko-Deichseladaptera an.

    Wetter soll bei uns ja ganz nett werden, daher ist das für morgen geplant.


    Nun hat unser Adi ja so eine wunderschöne, zweiteilige Kunststoffabdeckung auf der Deichsel.

    Als wir bei E&P waren, habe ich den netten Techniker gefragt, ob man die demontieren kann.

    Er sagte: jou, aber ist 'ne Sch...arbeit, weil geklebt. Vorne zwei Schrauben, auf der Deichsel geklebt.

    Sitzt bombenfest. Geht aber mit 'ner Heißluftpistole, dann wird der Kleber wie Kaugummi und man kann die Abdeckung runternehmen.


    Hier mal das Teil um welches es sich dreht:

       


    Frage:

    Hat das hier schon mal jemand gemacht? Falls ja: funzt das mit der Heißluftpistole?


    Ich habe sicherheitshalber schon mal Al-Ko angeschrieben mit der Bitte mir mitzuteilen, ob man die Haube direkt bei Al-Ko beziehen kann und was sie dann kosten würde.....

    Ich wollte ja vorher wissen wie vorsichtig ich arbeiten muss.....


    Danke für Erfahrungsberichte!

  • wenn du das mit heisser Luft machst, dran denken das die Abdeckung nicht zu warm wird, sonst ist die auch hin..

    01/04/2023 - 10/04/2023 > NL ; Vakantiepark Hunzedal; Platz 727 & 728

  • Heissluftpistole geht, wenn man vorsichtig ist, ich würde es erstmal mit dem Fön probieren, die Wärme reicht vielleicht schon, das Deichseldingens wird bestimmt 200 Euro kosten :bye:

    Gruß Jürgen

    Freiheit ist der Zwang sich zu entscheiden und Idealismus ist schön, aber Realismus ist oft praktikabler

  • Ich habe mich vielleicht nicht ganz vollständig ausgedrückt....

    Montiert werden soll der Al-Ko-Deichseladapter mit abnehmbarem Kugelkopf.

    Der wird IN die Deichsel gesetzt, wofür die Abdeckung runter muss.

    Sieht dann so aus:


    Und fertig dann so (hier noch am vorherigen Hobby):


    Das hat den Vorteil, dass ich den AHK-Träger vom Auto auf die Deichsel setzen kann.

    Unser WoWa steht 12km entfernt und wir müssen die Fahrräder immer irgendwie zum Wagen bekommen.

    Zudem fahren wir im Urlaub oft mit dem Auto und den Fahrrädern irgendwo hin, drehen dort 'ne Runde mit dem Fahrrad.


    Diese anderen Adapter, die man einfach von oben draufsetzt sind Murks. Bei 2 E-Rädern plus Träger sind die viel zu instabil.

    Und einen festen Fahrradträger will ich nicht, weil ich den AHK-Träger dann immer mitschleppen muss.

    Und ich halte gar nichts davon, einen Träger auf das Kunststoffteil zu setzen. Das Ding ist nur zur Zierde und ein Träger sitzt dann nie richtig fest.


    Zudem kann ich mit dieser Kombi hier richtig eng rangieren, weil der Träger fast an der Gasklappe sitzen kann und ich so nach vorne mehr als ausreichend Platz habe.

    Und sollte es mal nicht reichen:

    Schnell die ganze Kombi runtergenommen und gut ist.


    Achso, wer jetzt auch so einen Adapter sucht:

    Wird nicht mehr produziert und vertrieben.

    Mit Glück findet man bei Ebay Kleinanzeigen ab und zu mal einen.

    Im Moment werden 2 angeboten: 1 unbenutzter neuer für 370 und ein gebrauchter für 250....

    Die Dinger werden wie Goldstaub behandelt....

  • Ich habe das bei mir gemacht, da ich auch den Träger nicht auf Plastik setzen wollte. Ist jetzt allerdings schon 3 Jahre her.

    War schon eine ganz schöne Arbeit. Heißliftfön habe ich nicht verwendet, da man schon etwas Gewalt anwenden muss.

    Ich habe das an einem heißen Sommertag gemacht, wo alles schön aufgewärmt war. Wenn man da langsam von vorne nach oben zieht, löst sich langsam der Kleber (schwarz, ähnlich wie Sikaflex). Dann immer mal wieder von unten mit der Spachtel unterstützt. Wenn die Haube ab ist, klebt der Kleber noch an der Deichsel. Den habe ichdann mit Heißliftfön und Spachtel so gut es gingweggemacht. Ein paar Reste sind leider geblieben.

  • Super, danke für die Info.

    So ähnlich drückten sich die Jungs bei E&P (Alko) in Elsdorf auch aus:

    Wenn dat Dingen wat warm is, dann jeht ett.....

    Wäre aber trotzdem 'ne Drecksarbeit.....


    Na ich gebe mich morgen mal dran und werde die Deichsel schön gleichmäßig mit der Heißluftpistole anwärmen.


    Am Ende soll die Abdeckung (beigearbeitet) wieder drauf. Man kann die zwar nicht als Aufstieg nutzen, sieht aber schöner aus (finde ich).

    Und wenn sie einreißt oder bricht: dann muss ich halt ans Sparschwein und bekomme von Mutti wieder Mecker und Fernsehverbot.....

  • Hallo habe die Abdeckung damals (2016) auch für den Fahrradträger entfernt.Wir haben damals einfach einen Heizlüfter so aufgestellt,das er die ganze Abdeckung/Deichsel von unten angewärmt hat und haben dann mit einer Nylonangelschnur zwischen Deichsel und Abdeckung leicht - ich nenne es mal - gesägt und mit leichtem ziehen nach oben die Abdeckung unbeschädigt entfernt.

  • Google mal nach Scheibendraht. Damit werden geklebte Autoscheiben rausgeschnitten. Sollte für Deine Zwecke also auch funktionieren.

    Bis dann, Michael
    .
    Du hast die Freiheit, alles zu schreiben. Ich habe die Freiheit, alles zu ignorieren.

  • Nimm dir nen paar Holzkeile mit dabei, die schiebst du Stück für Stück zwischen die Abdeckung und der Deichsel, cuttermesser dabei und den Kleber lang Stück für Stück Einschlitzen. Wenn der Kleber nicht bis auf null runtergedrückt ist, kannst du auch ne stabile maurerschnur zwischen Deichsel und Abdeckung durchfädeln und damit den Kleber durchreiben.


    Viel Spaß, ist ne richtige……….. scheis Arbeit.

  • So, es ist vollbracht.

    Dank Frühlingswetter und halbwegs guter Laune bin ich also heute ran an die Nummer.


    Die Heißluftpistole ist genau das richtige Mittel. Zumal es tatsächlich nichts bringt, die Haube alleine zu erwärmen, vielmehr sollte man die Deichsel schön "zuföhnen". Das geht natürlich mit einem Haarfön nicht. Die HLP hat ganze Arbeit geleistet und nach gefühlten 30 Minuten gleichmäßigen Erwärmens der Deichsel konnte man die Haube mit etwas Kraft gaaaaanz langsam anheben.

    Das sieht dann so aus:

    Sparsam waren die im Werk mit dem Kaugummi nicht gerade.....





    Und hier das Ergebnis nach stundenlangem Kampf, Blood Sweat and Tears:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!