STARLINK Satinternet oder 5G Internet?

  • Mein Wohnwagen habe ich mit einem 5G Router + Aussen Antenne ausgerüstet.

    Die Technik klappt normal auch gut und schnell.

    Leider gibt es hier auf dem Campingplatz in Frankreich weder 5G noch LTE und wenn dann nur in sehr selten.

    So ein 5G Router mit Antenne kostet etwas 550 Euro und eine Datenkarten Vertrag mit 120Gb für 30 Euro.


    Bei Starlink kostet die Hardware 450 Euro und der Monatspreis 100 Euro aber Flat. Wobei man den anscheinend auch pausieren kann.


    Ich bin beim Überlegen ob nicht so ein Starlink Internet besser ist als ein 5G Router.

    Haben den schon manche einen direkten Vergleich.


    Im gleichen Umbau könnte ich die Sat Schüssel zu Hause lassen.

    Ich möchte hier keine Diskussion über Preise. Sonder nur über die Technik.


    Leute wo kein Starlink haben brauchen sich auch nicht zu Melden. Da Sie dann die gleichen Information haben wie ich.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Moin

    Starlink kostet in der Mobil Version 323 € (Hardware) incl. Porto ( den Preis siehst du erst, wenn du weiter im Bestellvorgang gehst). Ob das Angebot noch gültig ist, kann ich nicht sagen. Im Juli war es so.

    100€ Nutzungsgebühr für den ganzen Monat. Ich habe am 15.07. angemeldet, steht jetzt aktuell auf Pausieren, läuft aber weiter bis zum 15.08.

    Am 02.09. sind wir wieder für 4 Wochen in Dänemark, dann switsche ich einfach wieder auf aktivieren und läuft dann automatisch bis 02.10. , sebst wenn ich am 03.09. auf pausieren schalte.


    Satschüssel und das Gedöns habe ich rausgeschmissen, seit ich Starlink habe. Smart TV, Laptop, Handys läuft alles über den Starlink Router, TV Apps und Sky Go funktionieren auch. Auch alles Gleichzeitig mit sehr guten Geschwindigkeiten.


    LTE Router und zusätzliche Antenne werde ich auch aus dem Wohnwagen verbannen, liegen aber noch zur Reserve im Schrank.

    LTE war nur ausserhalb vom Wohnwagen mit 3 Balken zu gebrauchen, im WW gab es nur noch einen Balken und bei schlechtem Wetter waren die Ladezeiten grottig.


    Während auf dem Platz den ich den Juli / August über genutzt habe, die Mitcamper weder mit den automatischen Schüsseln auf dem Dach, Dreibein oder Cubes wegen der Bäume Empfang hatten, konnte ich schön TV gucken.

    Zudem ermöglicht uns Starlink, das meine Frau Home Office machen kann, egal wo wir uns gerade befinden. Da ist es Pflicht schnelles und stabiles Internet zu haben für Videocalls, Team Meetings und Zugriff auf die Firmenserver.


    Schüssel habe ich vorne am Fahrradträger verbaut, wenn wir stehen, zur Not ist auch ein ausziehbares Dreibein dabei. Den Original Fuß habe ich gar nicht mit.


    Für mich eine klare Empfehlung, wenn man sich das leisten möchte, Wert auf schnelles und stabiles Netz legt, ohne von Anderen abhängig zu sein ( Platz, Anzahl der User, Wlan Abdeckung), oder es Beruflich nutzen kann / möchte.

    Schnelles Internet, kein unnötiger Ballast mehr dabei, in 5 Minuten aufgebaut und Einsatzbereit, stabil und vor Allem bisher ohne Probleme. Ja, so mag ich das.

  • Danke für die Ausführliche Informationen.

    Das sind genau die Infos die ich benötige.


    Ja die Sat Schüssel würde ich auch rausschmeißen. Den 5G Router habe ich ja schon,würde aber erstmal als Backup laufen.

    Wenn ich das richtig Verstehe sind die 100 Euro aktive Zeit?

    Als 30 Tage für 100 Euro und dann kann man es für 3 mal 5 Tage und den Rest in 5 Wochen verwenden?

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Vielleicht noch ein wichtiger Punkt - geht nur an 230V


    Es gibt aktuell noch keine 12V Version, zumindest nicht aus D bestellbar.


    Bastellösungen für einen 12V Betrieb gibt es, allerdings haben die mich nicht überzeugt!


    Kein Starlink Besitzer. Allerdings, seit Pfingsten ohne nennbaren LTE Empfangs, stark am grübeln!

  • ...

    Satschüssel und das Gedöns habe ich rausgeschmissen, seit ich Starlink habe. Smart TV, Laptop, Handys läuft alles über den Starlink Router, TV Apps und Sky Go funktionieren auch. Auch alles Gleichzeitig mit sehr guten Geschwindigkeiten.

    ...

    Im Ausland ist das Problem beim Streamen sehr häufig, dass Inhalte wegen Geoblockings nicht angezeigt werden - bei der Nutzung einer SatSchüssel /DVB-S passiert das nicht.
    Daher setze ich nicht allein auf Streaming im Ausland.

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • Es gibt aktuell noch keine 12V Version,

    Das benötigte ich nicht unbedingt

    Was mich stört ist das Kabel. Das würde ich gerne aussen Anstecken und nicht durch ein Fenster oder so.

    Im Ausland ist das Problem beim Streamen sehr häufig, dass Inhalte wegen Geoblockings nicht angezeigt werden

    Naja damit kann ich leben. Wäre zumindest kein Grund für mich.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Naja damit kann ich leben. Wäre zumindest kein Grund für mich.

    Wir sind von September bis Mai im Ausland - da schauen wir schon mal gern deutsches TV, immer griechisch, spanisch oder portugiesisches TV ist langweilig auf die Dauer. 8)

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • Ich habe O2 TV und hier in Frankreich alle Sender.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Ok. Danke für die Info.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Ich habe O2 TV und hier in Frankreich alle Sender.

    Ja, man bekommt viele Sender, aber eben nicht alle Sendungen.

    Hier in DE ist es z.b. völlig problemlos möglich, auch mal einen Krimi aus der Mediathek zu sehen - in Portugal oder Griechenland ist das Fehlanzeige.

    Da greift dann das Geoblocking, weil z.b. der Film für diese beiden Länder nicht freigegeben sind. Das kann zur gleichen Zeit in Frankreich anders aussehen - kommt auf die erworbene Sendelizenz für genau diesen Film an.
    Und nach 32 - 37 Tagen Nutzung steigen die Anbieter aus, dann muß man sich einmal von Deutschland aus wieder anmelden.

    Wegen der ÖR habe ich mich deswegen schon mit der "GEZ" gezofft - völlig erfolglos.

    Und reine Streamingdienste - WOW/Sky lässt einen am ausgestrecketen Arm komplett verhungern, da geht nach 37 Tagen der Bildschirm aus. Netflix und Prime reduzieren ihr Angebot deutlich und dann gibt es zunehmend weniger.

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • Das Thema würde ich aber mit 5G/LTE auch haben und meine automatik Sat Schüssel wäre eh zu klein.

    Aber das wäre für mich ein anderes Thema.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Im Ausland ist das Problem beim Streamen sehr häufig, dass Inhalte wegen Geoblockings nicht angezeigt werden - bei der Nutzung einer SatSchüssel /DVB-S passiert das nicht.
    Daher setze ich nicht allein auf Streaming im Ausland.

    dafür gibt es VPN Dienste,

  • dafür gibt es VPN Dienste,

    Keine Chance, so schlau sind die Anbieter auch schon. Früher ging das mal. Du musst Dich heute mit einem Mobilgerät einloggen und die Ortsdienste freigeben.


    Das Einzige, was (noch) funktioniert ist das man einen Bekannten in Deutschland den Account übergibt, der ein paar Tage fleißig den Dienst nutzt - danach hat man dann wieder 30+ Tage Zugriff im Ausland.


    Bei WOW steht das auch recht deutlich:

    Zitat


    Falls du WOW im EU-Ausland gestreamt hast, aber in den letzten 37 Tagen zu Hause keinen Inhalt abgespielt hast, müssen wir prüfen, ob du immer noch in Deutschland wohnst. Das geht ganz einfach, indem du zu Hause (in Deutschland) auf deinem mobilen Gerät einmal einen Inhalt abspielst

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • bezieht sich das jetzt auf Satlink, oder grundsätzlich?

    Wir schauen derzeit F1 über VPN. Das funktioniert aber. :/

    mfg konny (Klaus)
    Auf Dauerreise, Leben im Wohni.

    Zur Zeit unterwegs.

  • bezieht sich das jetzt auf Satlink, oder grundsätzlich?

    Wir schauen derzeit F1 über VPN. Das funktioniert aber. :/

    Grundsätzlich. Kommt immer auf das Land des Aufenthalts an und die entsprechende Sendelizenz für den Film/die Serie/die Übertragung.

    Die Streamingdienste wie WOW/Sky, Prime, Netflix etc. dürfen zwar gem EU-Recht die Nutzung im EU-Ausland offiziell nicht einschränken, machen das aber über die Hintertür der Prüfung des Wohnsitzes.

    Der Hintergrund ist klar - die von den Diensten, auch den ÖR, zu zahlenden Lizenzgebühren sind je nach Ausstrahlungsland unterschiedlich, gleiches gilt ja auch für die Rechteinhaber.


    Die meisten Einschränkungen hatten wir bisher in Portugal. Wir fahren trotzdem wieder hin - Anfang September.

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • Die Streamingdienste wie WOW/Sky, Prime, Netflix etc.

    Diese nutze ich nicht.

    Mit den normalen Programmen in Österreich und der Schweiz hat das mit VPN bisher in D und NL funktioniert. :thumbup:

    mfg konny (Klaus)
    Auf Dauerreise, Leben im Wohni.

    Zur Zeit unterwegs.

  • Diese nutze ich nicht.

    Mit den normalen Programmen in Österreich und der Schweiz hat das mit VPN bisher in D und NL funktioniert. :thumbup:

    Denke ich mir, im deutschsprachigen Raum klappt das.
    Die Mediatheken der ÖR machen vorwiegend im nicht deutschsprachigen Raum dicht.

    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

  • Greift Geoblocking auch bei Starlink? Ist das so? Eigentlich läuft die Identifikation des aktuellen Standorts ja über den Knoten in dem man ins Internet geht. Ich hab jetzt mal geschaut und Starlink hat ja nicht in jedem europäischen Land eine Ground Station, da stelle ich es mir so oder so schwer vor, eine passende IP zu bekommen. VPN sollte wohl Pflicht sein, wobei ich da auch keine Bedenken hätte, hab bisher auch keine Probleme damit, egal wo wir das nutzen.

  • Greift Geoblocking auch bei Starlink?..

    Das wäre die Frage hinsichtlich der ÖR. Die Streaminganbieter hingegen verlangen ja zur Verifizierung des Wohnsitzes regelmäßiges Einloggen mit einem Mobilgerät und dabei die Freigabe der Ortsdienste, um eben auszuschließen, dass man VPN nutzt.


    Da gibt es dann solche E-Mails:


    :w Caramichel


    :0-0: - - - Langzeitreisende unterwegs - - - :0-0:

    ### 90 Jahre später ... Nix gelernt ###

    Einmal editiert, zuletzt von Caramichel ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!