STARLINK Satinternet oder 5G Internet?

  • Da bin ich eher für eine externe Lösung.

    Aber benötigt habe ich so etwas noch nie,

    Das Problem bei so einer Lösung ist halt, dass das VPN dann auf dem Router läuft. Und hier gibt es bei vielen Routern dass Problem, dass bei aktiviertem VPN a) immer der der gesamte Traffic durch den Tunnel geh, was oft gar nicht notwendig ist und b) mangels Kryptochip das Ver- und Entschlüsseln die CPU mit übernehmen muss. Das Ganze führt dann oft zu starken Performanceeinbrüchen. Da ist die Verschlüsselungsgeschichte auf dem Client selbst effektiver.


    Aber wenn es gut läuft, warum nicht. ;)

    Achtung, meine Beiträge können durchaus Spuren von Ironie enthalten! 8o

  • Das Problem bei so einer Lösung ist halt, dass das VPN dann auf dem Router läuft.

    Bei mir ist es eher die DSL Upload Leitung. (Geschwindigkeit: 285,2 Mbit/s - 45,6 Mbit/s)

    Wobei mit Wireguard und Fritzbox ohne Probleme 30 bis 40 Mbit/s durchkommen.


    das Ver- und Entschlüsseln die CPU mit übernehmen muss.

    Das ist auch mein Gedanke, deshalb setze ich den kleinen nur für den Fire Stick oder wenn Nötig für noch für andere Hardware ein.

    Parallel habe ich ja noch meinen X50 der die Signale vom Mobilfunk oder Starlink ohne Verschlüsselung verschickt.


    Den Tenda Router wo auch 6E kann habe ich jetzt nur für mein Handy zum testen. Ansonsten läuft alles über den X50.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Also ich habe jetzt ja schon gelesen, dass der original Ständer ausreicht.

    Wie wird hier denn Starlink noch aufgebaut?

  • Also ich habe jetzt ja schon gelesen, dass der original Ständer ausreicht.

    Wie wird hier denn Starlink noch aufgebaut?

    Ich denke oft ist es eine Mischung...mal reicht der serienmäßige Ständer, mal muss es ein Stativ sein.

    Oder eine Montage am Fahrradträger. Manche stellen es aufs Wohnwagendach..

    (ist hier im Thread fast alles beschrieben).


    Dietmar

  • Also ich habe jetzt ja schon gelesen, dass der original Ständer ausreicht.

    Wie wird hier denn Starlink noch aufgebaut?

    Einige nutzen ein bestimmtes Dreibein, links sind weiter vorn aufgeführt. Ich selbst nutze bei Bedarf mein altes Dreibein von der Satschüssel. Da ist das Rohr aber etwas zu dünn, so dass ich mir noch eine Starlink-Masthalterung organisiert habe, die ich am Dreibein montiert habe.

    Diese "Bastelleien" sind halt notwendig, wenn der normale Ständer halt nicht reicht damit die Dish freie Sicht hat. Ab und an muss man hoch hinaus.

    Achtung, meine Beiträge können durchaus Spuren von Ironie enthalten! 8o

  • Bis jetzt hat bei mir immer der original Fuß gelangt.

    Habe auch ein Dreibein mit so einer Stange dabei, so gut wie nie benutzt.

    Kann aber auch als Wäschespinne genutzt werden.

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Bis jetzt hat bei mir immer der original Fuß gelangt.

    Habe auch ein Dreibein mit so einer Stange dabei, so gut wie nie benutzt.

    Kann aber auch als Wäschespinne genutzt werden.

    Meine Wäschespinne... Ja klar! Danke für die Idee :up:

  • Hallo Zusammen,


    gestern wurde unser Starlink geliefert.

    Bisher bin ich begeistert. Von Auspacken bis zur ersten Mal Onlineverbindung sind maximal 10 Minuten vergangen.

    Wirklich intuitiv und simpel.


    Ich habe, wie in meinem vorigen Post beschrieben, den Originalrouter in den Wäscheschrank gestellt.
    Von dort habe ich das Kabel hinter der Heizung durch die Öffnung für den Heizungsschlauch und wenige Zentimeter daneben durch die Zwangsbelüftung nach draussen geführt. Die Zwangsbelüftung hat auf der Aussenseite ein Gitter, welches ich mit einem 10er Bohrer angebohrt habe, um mit dem Kabel durchzukommen.

    Dann habe ich das Kabel einfach unter dem Wohnwagen nach vorne und durch den Spalt am Boden des Gaskastens in den Gaskasten gezogen. Von dort dann wieder nach draussen und an die Dish.

    Die Dish habe ich etwa zwei Meter vor dem Caravan auf dem mitgelieferten Ständer positioniert.

    Rechts die Hauswand, links die Gartenhecke ... Verbindung einwandfrei und schnell, das benötigte Sichtfeld ist also offenbar ziemlich überschaubar. (Darüber hinaus war die Dish von den gestrigen Windböen völlig unbeeindruckt - sehr cool.)


    Dann kam leider der Winter zurück, sodass ich meine Arbeiten nicht vollenden konnte.

    Sobald die Temperaturen wieder auf ein erträgliches Maß steigen und die Nässe des Bodens es zulässt unter der Wagen zu kriechen, will ich das Kabel mit Kabelbindern am Fahrgestell fixieren.


    Unschön ist, dass ich den Gaskasten nicht schließen kann, wenn ich das Kabel dort herausführe. Das gibt blöde Druckstellen am Kabel. Insofern werde ich das Kabel vermutlich nur im Gaskasten lagern und irgendwie anders ausführen. Aber dafür muss ich mir noch etwas nichtdestruktives einfallen lassen. (Bin für Anregungen dankbar. :-) )


    Hinsichtlich der Qualität der W-Lan Verbindung war ich bisher zufrieden, sodass ich aktuell noch keine Notwendigkeit für die Umrüstung auf einen anderen Router sehe. Aber das kann sich natürlich bei den ersten Touren noch ändern.


    Schließlich suche ich noch nach einer Befestigungsmöglichkeit für die Dish auf der Deichsel. Wir haben keinen Radständer, sodass der als Befestigungspunkt ausscheidet. Evtl. mit so einer Wäschespinnenhalterung für das Bugrad? Hat damit schon jemand Erfahrung? Oder Alternativideen?


    Viele Grüße.

  • Am Rohr vom Bugrad. Hier im Bild noch die alte Version
    Wegen Bugrad mit Federwaage habe ich auf die lange Version umgestellt. Da ist mehr Platz für die Kurbel.

       


    Starl-Rohr-kurz.stl Starl-Rohr-lang.stl

    Cool. :smiley: Und wen kann ich bestechen, dass er mir eine druckt? :help:


    Dieser Thread ist gefährlich. Nachdem er mich zum Starlink-Kauf veranlasst hat, liebäugel ich nun auch noch mit einem 3D-Drucker....

  • Insofern werde ich das Kabel vermutlich nur im Gaskasten lagern und irgendwie anders ausführen.

    Der Gaskasten vom Hobby hatte bei mir hinten und an der Seite zum Boden hin Luft.

    Ist das bei dir nicht so?

    Eriba Nova Light 470 Baujahr 2021 + Mitsubishi Eclipse Cross 2,2L Diesel Automatik.

  • Doch, doch.

    Die Siebdruckplatte, die den Boden bildet, hat zur Caravanfront etwa 1 bis 2 cm Luft.

    Da bin ich auch mit dem Kabel rein.

    Und wenn mir nix Schöneres einfällt, führe ich es einfach um einen Holm des Fahrgestells herum gewunden wieder raus.
    Wäre dann halt immer noch etwas fummelig bein An- und Abreise und noch nicht Plug&Play.

    Idealerweise soll das alles mit einem Handgriff erledigt werden...

  • Cool. :smiley: Und wen kann ich bestechen, dass er mir eine druckt? :help:


    Dieser Thread ist gefährlich. Nachdem er mich zum Starlink-Kauf veranlasst hat, liebäugel ich nun auch noch mit einem 3D-Drucker....

    Ja scheiße so gehts mir auch ;)

  • Doch, doch.

    Die Siebdruckplatte, die den Boden bildet, hat zur Caravanfront etwa 1 bis 2 cm Luft.

    Da bin ich auch mit dem Kabel rein.

    Und wenn mir nix Schöneres einfällt, führe ich es einfach um einen Holm des Fahrgestells herum gewunden wieder raus.
    Wäre dann halt immer noch etwas fummelig bein An- und Abreise und noch nicht Plug&Play.

    Idealerweise soll das alles mit einem Handgriff erledigt werden...

    Wenn Du das Kabel eh schon im Gaskasten hast, dann verschraub an der Stelle wo das Kabel rein kommt, 2 Kabelschellen als Zugentlastung auf die Siebdruckplatte. An passender Stelle dann mit nem Forstnerbohrer ein 20mm Loch in die Siebdruckplatte gebohrt. Bei Aufstellen dann einfach des Stecker des Kabels im Gaskasten durch das Loch gesteckt und dadurch abgweickelt. Danach einfach den Stecker, der nun am Bolden liegt einfach samt Kabel an die Stelle ziehen wo Du hin willst. Beim Abbau ähnlich, das Kabel gleich im/am Gaskasten aufwickeln, der Stecker flutzscht dann von eine durch das Loch und Kabel im Gaskasten liegen lassen. Klimgt im ersten Moment umstädlich und aufwendig, ist es aber nicht. Denn das Kabel musst Du eh ab- und aufwickeln, das WO ist dabei egal. Ich habe das bei meinem alten Cristal mit dem Antennenkabel auch so gemacht, das laug auch im Kaskasten. Ging ruckzuck.

    Achtung, meine Beiträge können durchaus Spuren von Ironie enthalten! 8o

  • An passender Stelle dann mit nem Forstnerbohrer ein 20mm Loch in die Siebdruckplatte gebohrt.

    Das gefällt mir besser. Die Platte traue ich mich durchaus anzubohren. :-)


    Btw. auf einem Deiner Fotos war Deine Zwangsbelüftung zu sehen. Die sah auch irgendwie modifiziert aus. Da war in der Mitte so eine Art Kegel um das Kabel. Ist das bei Fendt Standard? Oder eine Modifikation zur Abdichtung?
    Ich frage weil Fraus größte Sorge ist, dass durch die Kabeldurchführung irgendwelches Krabbelgetier reinkommen könnte ...

  • Das was Du gesehen hast, mit dieser Art Kegel ist richtig erkannt. Nur das der oben geschlossen ist, ich habda einfach mit dem Forstner ein Loch reingebohrt, so dass der Stecker gerade so durchgeht. Krabbeltier, wenn Du damit Insekten meinst, die kommen auch so rein. ;) Was eventuell bei großen Löchern kommen könnte, wären Mäuse. Aber sowas ist mir in 25 Jahren Wohnwagen noch nie untergekommen, auch keine Schlangen, Skorpione oder Riesenspinnen. ;) Kannste Frauchen beruhigen.


    Und Siebdruckplatten lassen sich easy bohren, ist ja nur Multiplex mit mit einer beidseitigen Phenolharzbeschichtung. Scharfer Forstnerbohrer reicht.

    Achtung, meine Beiträge können durchaus Spuren von Ironie enthalten! 8o

  • Mit Ameisen haben wir bereits einschlägige Erfahrungen.

    Die kamen aber von oben über einen Zweig, der unser Dach berührte.

    Insofern ist das mit der Abdichtung eher psychologisch. Gibt ein gutes Gefühl. ;)

    • Offizieller Beitrag

    Ich klinke mich mal kurz, ein, da gerade wieder gut Angebote da sind, was die Hardware angeht.

    Ich bin ja nun ein Verräter, der zum WoMo gewechselt ist und überlege die feste Satschüssel runterzuhauen und nur mit dem Starlink zu streamen, und halt Internet.

    Die mobile kostet ja 59 € wo ich pausieren kann. Bedeutet das, da ich ja noch Berufstätig bin und nur 6 Wochen und am Wochenende halt Urlaub mache, den Tarif zu pausieren ohne weitere Kosten? Also nur die Hardware 224 € und 59 € im Monat.

    Aber wie ist das, wenn ich mal 7 Monate aussetze und dann wieder für 10 Tage brauche?

    Kann ich auch vom 12.x z. B. bis 23.x buchen und dann wieder pausieren. Das ist alles ein bisschen komisch beschrieben dort. Wie macht ihr das?

    Grüße Roland

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!